Leider ist dieser Deal nicht mehr verfügbar
c't: 6 Ausgaben wahlweise mit 15€ Amazon-Gutschein, Raspberry Pi Zero WH oder USB-Stick plus Sonderheft Technik oder Windows (iW.v. 12,90 €)
1243° Abgelaufen

c't: 6 Ausgaben wahlweise mit 15€ Amazon-Gutschein, Raspberry Pi Zero WH oder USB-Stick plus Sonderheft Technik oder Windows (iW.v. 12,90 €)

19,50€29,40€-34%heise online Angebote
66
aktualisiert 12. Mär (eingestellt 8. Mär)
Update 1
Countdown Nur noch 5 Tage erhältlich: wer also noch nicht zugeschlagen hat, hier nochmal die Erinnerung!
Die c't hat wieder eine Aktion: 6 Ausgaben für 19,50 Euro + 15 Euro Amazon-Gutschein (oder Raspi etc.) plus ein Sonderheft nach Wahl "für die ersten 500".

1346317.jpg
c’t Abo Preisvergleich
Im Handel kostet ein Heft der c’t 4,90 €. Laut abo24 ist dies das beste Angebot.



c't Sonderheft Spaß mit Technik 2018 i.W.v. 12,90 €
1346317.jpg1346317.jpg1346317.jpg

c't Windows optimieren i.W.v. 12,90 €


1346317.jpg1346317.jpg

Kündigung
Das Abo verlängert sich nach der Bezugszeit automatisch mit einem jederzeitigen Kündigungsrecht zur übernächsten Ausgabe. Am Besten also nach der ersten Ausgabe direkt kündigen.

Abo-Kundenservice
Heise Medien GmbH & Co. KG, Leserservice, Postfach 24 69, 49014 Osnabrück
Tel.: +49[0]541 80009 120, E-Mail: leserservice@heise.de
Mo.-Fr.: 8 - 20 Uhr, sowie Sa. 10-16 Uhr
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Hoffentlich läuft die Kündigung dann dieses Mal besser. Letztes Mal war regelrecht ein Graus. Was an sich schon ungewöhnlich war. Konnte die Kündigung nur telefonisch klären.
Kündigung ist tatsächlich schwierig, wird bestätigt, Jahresgebühr wird trotzdem eingezogen, Kundenservice sehr laaangsam...
4,50€ weil AMZN GS = Bargeld? Cold
Stoff9vor 3 m

4,50€ weil AMZN GS = Bargeld? Cold



für das Sonderheft noch nen 10er abziehen, dann sogar plus gemacht
Bearbeitet von: "darthmall" 8. Mär
66 Kommentare
4,50€ weil AMZN GS = Bargeld? Cold
Stoff9vor 3 m

4,50€ weil AMZN GS = Bargeld? Cold



für das Sonderheft noch nen 10er abziehen, dann sogar plus gemacht
Bearbeitet von: "darthmall" 8. Mär
Gemäß Bild ist es wie beim letzten Mal der RaspberryPi Zero WH.
Hoffentlich läuft die Kündigung dann dieses Mal besser. Letztes Mal war regelrecht ein Graus. Was an sich schon ungewöhnlich war. Konnte die Kündigung nur telefonisch klären.
"ein Sonderheft nach Wahl" ist aber etwas hochtrabend wenn es nur 2 zur Auswahl gibt.
Kündigung ist tatsächlich schwierig, wird bestätigt, Jahresgebühr wird trotzdem eingezogen, Kundenservice sehr laaangsam...
oneilvor 17 m

Kündigung ist tatsächlich schwierig, wird bestätigt, Jahresgebühr wird tro …Kündigung ist tatsächlich schwierig, wird bestätigt, Jahresgebühr wird trotzdem eingezogen, Kundenservice sehr laaangsam...


Dankeschön, (auch an dealbandit) sehr gut und wichtig zu wissen, ich bin dann raus
Bearbeitet von: "mhaensch" 8. Mär
danke, nimmt man immer wieder gerne mit
wann kommt denn meist die Ausgabe mit der Desinfec't ?
da kaufe ich den Raspi lieber direkt.....
Hier bei Mydealz gibt es auch immer gute Tipps zu PC-Themen.
oneilvor 2 h, 26 m

Kündigung ist tatsächlich schwierig, wird bestätigt, Jahresgebühr wird tro …Kündigung ist tatsächlich schwierig, wird bestätigt, Jahresgebühr wird trotzdem eingezogen, Kundenservice sehr laaangsam...



Kann ich für die letzte Aktion bestätigen. Bei vorherigen Aktionen lief es eigentlich immer geschmeidig und reibungslos. Anscheinend gab/gibt es aktuell bei Heise Probleme mit dem Service (Kündigungen/Krankheit/Dienstleister gewechselt?).
Dealbandit08.03.2019 12:29

Hoffentlich läuft die Kündigung dann dieses Mal besser. Letztes Mal war r …Hoffentlich läuft die Kündigung dann dieses Mal besser. Letztes Mal war regelrecht ein Graus. Was an sich schon ungewöhnlich war. Konnte die Kündigung nur telefonisch klären.



Bei mir lief bislang alles korrekt, die Bestätigung kam sehr schnell. Tatsächlich finde ich die Abwicklung bei Heise um einiges besser als bei den ganzen Zeitschriften-Krautern.
Shebang08.03.2019 16:51

Bei mir lief bislang alles korrekt, die Bestätigung kam sehr schnell. …Bei mir lief bislang alles korrekt, die Bestätigung kam sehr schnell. Tatsächlich finde ich die Abwicklung bei Heise um einiges besser als bei den ganzen Zeitschriften-Krautern.



Bis zum letzten Mal lief auch alles perfekt. Ich nehme es Heise aber nicht übel, weil davor immes alles perfekt lief. Kann man passieren, darf aber nicht nochmal passieren!
oneil08.03.2019 12:38

Kündigung ist tatsächlich schwierig, wird bestätigt, Jahresgebühr wird tro …Kündigung ist tatsächlich schwierig, wird bestätigt, Jahresgebühr wird trotzdem eingezogen, Kundenservice sehr laaangsam...



Genau wie bei mir... das war die höllle! Kündigung eingereicht. Automatisch bestätigt. Geld trotzdem eingezogen. Per Paypal geklärt. Komischerweise kam genau dann das Geld, als ich alle Beweise vorliegen hatte mit den Emails etc...
ReisMitPute3000vor 3 m

Genau wie bei mir... das war die höllle! Kündigung eingereicht. A …Genau wie bei mir... das war die höllle! Kündigung eingereicht. Automatisch bestätigt. Geld trotzdem eingezogen. Per Paypal geklärt. Komischerweise kam genau dann das Geld, als ich alle Beweise vorliegen hatte mit den Emails etc...



kennyrocksvor 8 m

Bis zum letzten Mal lief auch alles perfekt. Ich nehme es Heise aber nicht …Bis zum letzten Mal lief auch alles perfekt. Ich nehme es Heise aber nicht übel, weil davor immes alles perfekt lief. Kann man passieren, darf aber nicht nochmal passieren!



Nicht schön
oberon8. Mär

wann kommt denn meist die Ausgabe mit der Desinfec't ?


Das letzte Image von Desinfec't gibt es kostenlos bei Heise. Irrtum, das c't Not Win: heise.de/ct/…tml
Bearbeitet von: "RaspiNutzer" 10. Mär
Dealbandit8. Mär

Hoffentlich läuft die Kündigung dann dieses Mal besser. Letztes Mal war r …Hoffentlich läuft die Kündigung dann dieses Mal besser. Letztes Mal war regelrecht ein Graus. Was an sich schon ungewöhnlich war. Konnte die Kündigung nur telefonisch klären.


Habe erst vor ca einer Woche per Mail gekündigt. Samstag abgeschickt, Montag Bestätigung bekommen.
Dealbandit8. Mär

Hoffentlich läuft die Kündigung dann dieses Mal besser. Letztes Mal war r …Hoffentlich läuft die Kündigung dann dieses Mal besser. Letztes Mal war regelrecht ein Graus. Was an sich schon ungewöhnlich war. Konnte die Kündigung nur telefonisch klären.



Hatte gar keine Probleme, lediglich eine Email an leserservice und gut, wurde sogar direkt bestätigt.
oneil8. Mär

Kündigung ist tatsächlich schwierig, wird bestätigt, Jahresgebühr wird tro …Kündigung ist tatsächlich schwierig, wird bestätigt, Jahresgebühr wird trotzdem eingezogen, Kundenservice sehr laaangsam...


Kundenservice kann sich das nicht mehr nennen...
oberon8. Mär

wann kommt denn meist die Ausgabe mit der Desinfec't ?


gab es im januar
Vielen Dank für den Deal.
Hätte Interesse an dem Legoroboter Sonderheft. Falls das jemand (früher oder später) abgeben will, bitte PN an mich.
Dealbandit8. Mär

Hoffentlich läuft die Kündigung dann dieses Mal besser. Letztes Mal war r …Hoffentlich läuft die Kündigung dann dieses Mal besser. Letztes Mal war regelrecht ein Graus. Was an sich schon ungewöhnlich war. Konnte die Kündigung nur telefonisch klären.


So ging's mir auch. Am besten anrufen. Auf Emails würde 2 Montag nicht reagiert.
Sieht so aus, als ob der Heise Verlag dringend neue Abonnenten braucht, kein Wunder nach dem Artikel und den Shitstorm dazu im Forum, das hat wohl n paar Abos gekostet...

heise.de/new…tml
Jetzt_oder_Nievor 9 m

Sieht so aus, als ob der Heise Verlag dringend neue Abonnenten braucht, …Sieht so aus, als ob der Heise Verlag dringend neue Abonnenten braucht, kein Wunder nach dem Artikel und den Shitstorm dazu im Forum, das hat wohl n paar Abos gekostet...https://www.heise.de/newsticker/meldung/Missing-Link-Migration-in-die-Industrie-4-0-Fluechtlinge-als-Software-Entwickler-gegen-4310106.html


Klasse Hinweis hab ich gar nicht mitbekommen.
bei meinem letzten Testabo wurde mir schriftlich epr Post mitgeteilt, daß ich schon mehrere Testabos hatte und dieses Angebot für NEUKUNDEN gedacht ist.
Gestern habe ich genau dieses Angebot im Briefkasten gehabt.
Bearbeitet von: "lobster09" 12. Mär
Jetzt_oder_Nie12.03.2019 12:57

Sieht so aus, als ob der Heise Verlag dringend neue Abonnenten braucht, …Sieht so aus, als ob der Heise Verlag dringend neue Abonnenten braucht, kein Wunder nach dem Artikel und den Shitstorm dazu im Forum, das hat wohl n paar Abos gekostet...https://www.heise.de/newsticker/meldung/Missing-Link-Migration-in-die-Industrie-4-0-Fluechtlinge-als-Software-Entwickler-gegen-4310106.html


Verstehe ich nicht... wieso hat das Abos gekostet? der Artikel scheint mir ganz gut zu sein?
Jetzt_oder_Nie12.03.2019 12:57

Sieht so aus, als ob der Heise Verlag dringend neue Abonnenten braucht, …Sieht so aus, als ob der Heise Verlag dringend neue Abonnenten braucht, kein Wunder nach dem Artikel und den Shitstorm dazu im Forum, das hat wohl n paar Abos gekostet...https://www.heise.de/newsticker/meldung/Missing-Link-Migration-in-die-Industrie-4-0-Fluechtlinge-als-Software-Entwickler-gegen-4310106.html


Was genau ist da passiert? Magst du es mir kurz zusammenfassen? Zu faul zum lesen bzw. gerade keine Zeit
knak2k112.03.2019 16:11

Was genau ist da passiert? Magst du es mir kurz zusammenfassen? Zu faul …Was genau ist da passiert? Magst du es mir kurz zusammenfassen? Zu faul zum lesen bzw. gerade keine Zeit


In einfachen Worten zusammengefasst, wurde in dem "Artikel" versucht, von einer Person die von IT keine Ahnung hat, unter Verwendung des üblichen Bullshit-Bingo eines doch eher IT Lastigen Publikums zu erklären, das es 2 "Schulen" geleitet von Nicht IT-lern gibt, die innerhalb 3 Monaten aus einen "Flüchtling" einen dringend gesuchten IT Experten machen können... Ich denke mal nicht gerade wenige der Leser dort haben dafür wohl etwas länger studiert... Das ist denen wohl etwas sauer aufgestossen, 5000 posts unter einem Artikel sind schon ne Hausnummer in der heutigen Zeit bei heise... (jaa, früher(tm) gab es mehr, aber da hatten die auch mehr Abonnenten
martin89vor 1 h, 25 m

Verstehe ich nicht... wieso hat das Abos gekostet? der Artikel scheint mir …Verstehe ich nicht... wieso hat das Abos gekostet? der Artikel scheint mir ganz gut zu sein?


Das ist doch schön für dich, dann gehörst du scheinbar zur neuen Zielgruppe von Heise Online ;-)
Allein schon das Update zu dem Artikel ist bezeichnend für die Qualität von heise heute...
(Seite 4 am Ende)
Jetzt_oder_Nie12.03.2019 16:18

In einfachen Worten zusammengefasst


Und hier noch etwas ausführlicher auseinander genommen, wer Interesse hat, auf jeden Fall war das Forum dazu bei heise auch sehr unterhaltsam...

danisch.de/blo…ng/

Und die Reaktion von Heise? Nichts, nada, temporär das Forum read-only gesperrt... Und danach aussitzen...
Aber hey, jetzt gibt es wieder Abo Angebote, nachdem wohl doch ein paar Leute gekündigt haben...
Wird bestimmt spannend die IVW Zahlen in ein paar Monaten zu vergleichen
martin8912.03.2019 14:57

Verstehe ich nicht... wieso hat das Abos gekostet? der Artikel scheint mir …Verstehe ich nicht... wieso hat das Abos gekostet? der Artikel scheint mir ganz gut zu sein?



Weil das vollkommender Schwachsinn ist. Du kannst niemanden aus 3 Monaten zu einem IT-Experten machen,der gefragt ist. Selbst mit einen Bachelor in Informatik brauchste große Geduld und Zeit,um endlich einen passenden Job oder Trainee Stelle zu finden. Als Berufsanfänger ist es sicher nicht so einfach,auch wenn angeblich ach so dringend IT-Experten gesucht werden.
Bearbeitet von: "Verane" 12. Mär
Jetzt_oder_Nievor 8 m

Und hier noch etwas ausführlicher auseinander genommen, wer Interesse hat, …Und hier noch etwas ausführlicher auseinander genommen, wer Interesse hat, auf jeden Fall war das Forum dazu bei heise auch sehr unterhaltsam...http://www.danisch.de/blog/2019/02/18/migration-und-softwareentwicklung/Und die Reaktion von Heise? Nichts, nada, temporär das Forum read-only gesperrt... Und danach aussitzen...Aber hey, jetzt gibt es wieder Abo Angebote, nachdem wohl doch ein paar Leute gekündigt haben...Wird bestimmt spannend die IVW Zahlen in ein paar Monaten zu vergleichen


Ein ganz schön Niveauloser Blog-Kommentar, wo der Autor jeden nur erdenklichen Müll und die dümmsten Klischees bedient, als hätte er nur auf so einen Artikel von heise gewartet, um seinen Unzufriedenheitserdruss über Gott und die Welt, Flüchtlinge und die Politik, die Frauen, den Arbeitsmarkt, ach keine Ahnung was der noch alles da zusammenschmeißt, rauszuhauen. Ich bin ja schon fast froh, wenn diese 5000 kommentierenden ihr Heise Abo gekündigt haben, damit man nicht mit solch einem überheblichen Gesöcks in einem Topf schwimmen muss. Als normaler Mensch würde man bei einem solch recht oberflächlichen Heise Artikel einfach drüber stehen und es als "Artikel für die Massen abtun", aber nein... Sieht so aus als müsste man heutzutage alles instrumentalisieren und auf die Spitze treiben.
Bearbeitet von: "infinity" 12. Mär
Verane12.03.2019 16:32

Weil das vollkommender Schwachsinn ist. Du kannst niemanden aus 3 Monaten …Weil das vollkommender Schwachsinn ist. Du kannst niemanden aus 3 Monaten zu einem IT-Experten machen,der gefragt ist. Selbst mit einen Bachelor in Informatik brauchste große Geduld und Zeit,um endlich einen passenden Job oder Trainee Stelle zu finden. Als Berufsanfänger ist es sicher nicht so einfach,auch wenn angeblich ach so dringend IT-Experten gesucht werden.


Das kann ich wirklich nicht bestätigen. Firmen suchen händeringend ITler... das merke ich selbst täglich im Job. Die richtig gut ausgebildeten wollen natürlich extrem hohe Bezahlungen, was ja auch okay ist. Aber nicht jede Firma braucht entsprechend hochqualifizierte Kräfte. Der Markt ist breit gefächert, für jeden findet sich ein Job, ich kann mich vor Recruitmentanfragen kaum retten ..... Die Bezahlung ist natürlich unterschiedlich, aber immer in Ordnung.
Man könnte fast meinen, dass ihr Angst habt, dass euch die "Neuen" die Jobs wegnehmen. Das kann aber nach deiner Argumentation doch gar nicht passieren, da ein 3 Monate ausgebildeter ITler keine Konkurrenz für einen IT-Bachelor darstellen kann. Vorausgesetzt ist natürlich, dass der Bachelorant entsprechend kompetent und arbeitswillig ist. Ein Studium alleine macht noch keine gute Fachkraft. Seht das doch entspannt, wenn da gute Fachkräfte bei dem Programm entstehen, ist es ein Vorteil für Deutschland. Wenn nicht, werden diese das relativ schnell merken, sich weiter Schulen oder eben die Branche wechseln.
Bearbeitet von: "martin89" 12. Mär
martin89vor 7 m

Das kann ich wirklich nicht bestätigen. Firmen suchen händeringend I …Das kann ich wirklich nicht bestätigen. Firmen suchen händeringend ITler... das merke ich selbst täglich im Job. Die richtig gut ausgebildeten wollen natürlich extrem hohe Bezahlungen, was ja auch okay ist. Aber nicht jede Firma braucht entsprechend hochqualifizierte Kräfte. Der Markt ist breit gefächert, für jeden findet sich ein Job, ich kann mich vor Recruitmentanfragen kaum retten ..... Die Bezahlung ist natürlich unterschiedlich, aber immer in Ordnung.Man könnte fast meinen, dass ihr Angst habt, dass euch die "Neuen" die Jobs wegnehmen. Das kann aber nach deiner Argumentation doch gar nicht passieren, da ein 3 Monate ausgebildeter ITler keine Konkurrenz für einen IT-Bachelor darstellen kann. Vorausgesetzt ist natürlich, dass der Bachelorant entsprechend kompetent und arbeitswillig ist. Ein Studium alleine macht noch keine gute Fachkraft. Seht das doch entspannt, wenn da gute Fachkräfte bei dem Programm entstehen, ist es ein Vorteil für Deutschland. Wenn nicht, werden diese das relativ schnell merken, sich weiter Schulen oder eben die Branche wechseln.


Hinzukommt ja, dass die Firmen auch entsprechend einfach nichts zahlen wollen, aber hochqualifiziertes Personal für am besten umsonst haben wollen. Gibt genug Berichte, wo die Firmen durchaus zugeben, dass der von Ihnen so ausgerufene Fachkräftemangel an sich nicht durch mangelnde Bewerber bestätigt werden kann, sondern durch (aus deren Sicht) zu hohe Gehaltsvorstellungen. Die wollen halt nicht zahlen, nehmen die qualifizierten Leute daher nicht und heulen über den Fachkräftemangel rum, weil sie dadurch so oder so gewinnen:

1. Szenario: man heult so lange rum, dass alle neuen potentiellen Studenten denken "dann studiere ich das, weil es gebraucht wird", aber das Kalkül der Firmen ist, dass dadurch der Markt an Bewerbern irgendwann so überflutet ist, dass die ihre eigenen Gehälter kanibalisieren, um überhaupt irgendwo unterzukommen.

2. Szenario: Man heult so lange rum, bis die Politik mit dieser Lobby dann halt für greencards und alle Möglichkeiten an Auslands-Outsourcing schafft, so dass man viele workloads legal nach Indien oder andere Niedriglohnländer auslagern kann.

Win win für die lobby. Lose für alle, die sich im Studium den Ar*** aufgerissen haben, in der Erwartung später ganz sicher ganz viel zu verdienen, so wie es einem ja ständig mit dem Buzzword "Fachkräftemangel" suggeriert wird.
Jetzt_oder_Nievor 52 m

Und hier noch etwas ausführlicher auseinander genommen, wer Interesse hat, …Und hier noch etwas ausführlicher auseinander genommen, wer Interesse hat, auf jeden Fall war das Forum dazu bei heise auch sehr unterhaltsam...http://www.danisch.de/blog/2019/02/18/migration-und-softwareentwicklung/Und die Reaktion von Heise? Nichts, nada, temporär das Forum read-only gesperrt... Und danach aussitzen...Aber hey, jetzt gibt es wieder Abo Angebote, nachdem wohl doch ein paar Leute gekündigt haben...Wird bestimmt spannend die IVW Zahlen in ein paar Monaten zu vergleichen


Was ein Schrott Blog Eintrag. Man man man.... Da scheint jemand richtig frustriert zu sein, dass er alt wird und die IT Welt sich plötzlich verändert. Auf einmal kann man Computer bedienen ohne sich vorher das Betriebssystem selber zu programmieren. Es ist aber auch scheiße mit dieser neuen Technik! Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit ....
Frauen, Flüchtlinge, Skriptkiddies nehmen ihm, einem langjährigen IT Experten, der früher mal ein fotografisches Gedächtnis für Programmiersprachen hatte, den Job weg, sie sind zu seiner Konkurrenz geworden. Das spricht jetzt entweder für die 3 beschriebenen Gruppen oder gegen seine Kompetenz. Ich denke die Wahrheit liegt in der Mitte, wobei selbst das noch beleidigend wäre für Flüchtlinge und Frauen. Wie kann man denn so ein Müll auch noch reposten?!
Alleine seine Bemerkung: "Es ist eine Frage der Zeit, wann Flüchtlinge mit der Registrierung gleich automatisch einen Master und Doktor in Informatik oder sowas bekommen, um sie „gleichzustellen” und pay-gap-überwindend gleich in die oberen Gehaltsstufen einzusortieren." zeugt von so furchtbaren Dummheit. Es ist unglaublich. Es ist doch völlig egal, ob du Master, Doktor oder Professor bist, solange du deinen fucking Job gut kannst! Und man kann nur für die Master, Doktor und Professoren hoffen, dass sie ihn auch in Zukunft besser können als Flüchtlinge nach 3 Monaten Ausbildung. Und wenn das nicht mehr so ist, dann haben sie es auch verdient gleichwertig gestellt zu werden.
Bearbeitet von: "martin89" 12. Mär
martin8912.03.2019 16:40

Das kann ich wirklich nicht bestätigen. Firmen suchen händeringend I …Das kann ich wirklich nicht bestätigen. Firmen suchen händeringend ITler... das merke ich selbst täglich im Job. Die richtig gut ausgebildeten wollen natürlich extrem hohe Bezahlungen, was ja auch okay ist. Aber nicht jede Firma braucht entsprechend hochqualifizierte Kräfte. Der Markt ist breit gefächert, für jeden findet sich ein Job, ich kann mich vor Recruitmentanfragen kaum retten ..... Die Bezahlung ist natürlich unterschiedlich, aber immer in Ordnung.Man könnte fast meinen, dass ihr Angst habt, dass euch die "Neuen" die Jobs wegnehmen. Das kann aber nach deiner Argumentation doch gar nicht passieren, da ein 3 Monate ausgebildeter ITler keine Konkurrenz für einen IT-Bachelor darstellen kann. Vorausgesetzt ist natürlich, dass der Bachelorant entsprechend kompetent und arbeitswillig ist. Ein Studium alleine macht noch keine gute Fachkraft. Seht das doch entspannt, wenn da gute Fachkräfte bei dem Programm entstehen, ist es ein Vorteil für Deutschland. Wenn nicht, werden diese das relativ schnell merken, sich weiter Schulen oder eben die Branche wechseln.



Warum wird dann bei jeder verdammten Kleinigkeit,was mit IT zu tun hat, noch 1-2 Jahre relevante Berufserfahrung plus unrealistisch offenes Spektrum von Wissen benötigt? Somit bleiben Berufsanfänger trotz erhaltenen Bachelor weg vom Fenster. Deshalb sind ja auch Trainee Stellen so überfüllt und gleichzeitig begrenzt,wodurch man ebenfalls nicht einfach reinkommt.

Und Praktikas sind meistens nichts wert,weil sie oft als Leistungsnachweis nicht ernstgenommen werden und man gleichzeitig wie ein Schüler bezahlt wird. Friede Freue Eierkuchen scheint es zurzeit eben nicht für die gebildeten Berufsanfänger zu sein. Den einzigen Platz sehe ich nur bei den 0815 Software-Entwickler und Programmierer Stellen,die 70% der Informatik Absolventen meiden.
Bearbeitet von: "Verane" 12. Mär
Da hab ich ja in n Wespennest gestochen...

Wahrscheinlich denkt ihr auch alle, es reicht, wenn "Entwickler stets bemüht sind, möglichst genau den Programmcode einzugeben und dabei keine Tippfehler zu machen" (Zitat aus dem Heise Artikel
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text