Cube i7 Book (10,6 FHD IPS Touch, Intel M3-6Y30, 4GB RAM, 64GB SSD, Digitizer [1024 Druckstufen], USB Typ-C + USB 3.0 + microSD, 9000mAh, Windows 10) für 263,09€ [Gearbest]
551°Abgelaufen

Cube i7 Book (10,6 FHD IPS Touch, Intel M3-6Y30, 4GB RAM, 64GB SSD, Digitizer [1024 Druckstufen], USB Typ-C + USB 3.0 + microSD, 9000mAh, Windows 10) für 263,09€ [Gearbest]

Deal-Jäger 42
Deal-Jäger
eingestellt am 29. Sep 2016

Moin.

Bei Gearbest erhaltet ihr das Cube i7 Book für umgerechnet 263,09€.

Wählt bei der Versandart "Priority Line" und dann "Germany Express" (= Vermeidung von Zollkosten).

Wer möchte, kann über einen Neuaccount mit Newsletter-Anmeldung usw. noch ein paar Dollar sparen.


PVG [Pandacheck]: 303€ + 19% EUSt.


Es gibt ein optionales Tastatur-Cover (QWERTY).

Auch hier ist der Stift wieder separat zu erwerben.

Das Display stammt von Samsung, es fehlt jedoch Gorilla Glas - ihr solltet also definitiv eine Schutzfolie aufbringen.


OS: Windows 10 Home
Screen: 10.6-inch IPS, 10-point multi-touch, IGZO
Display Resolution: 1920 x 1080 (16:9)
CPU: Intel Skylake Core-M 6Y30
CPU Frequency: 0.9GHz (Base clock) – 2.2GHZ (Turbo clock)
GPU: Intel HD 515
RAM / Storage: 4GB DDR3L / 64GB SSD
Bluetooth: Bluetooth 4.1
WiFi: 802.11 b/g/n, WiFi hotspot
Camera: 5MP back camera, 2MP front camera
Battery: 9,000mAh
Ports: Micro SD Card Slot, Micro USB 3.0 Port, USB Type-C port, 3.5mm Headphone Jack, DC Charging Port
Size: 273*172*9.6mm, Weight: 710.5g, Color: Black front and blue rear



Link zum Tastaturcover: gearbest.com/tab…tml

ausführlicher Testbericht:
forum.xda-developers.com/win…214

CPU:
notebookcheck.net/Int…tml
cpubenchmark.net/cpu…GHz

iGPU:
notebookcheck.net/Int…tml

835038-JbCUO.jpg

Video:




Beste Kommentare

thomashf

Aha, und beim Saugroboter iLife A4 erwartest Du einen Audi A4?


Sorry aber selten so ein dummen Vergleich gesehen. Bei dem Tablet ist es wenigsten naheliegend das ein Prozessor gemeint sein kann, was ich beim schnellen durchgucken auch gedacht habe.
42 Kommentare

Ob ich zuschlagen soll?
Avatar

GelöschterUser492463

HerrMohrvor 30 m

Ob ich zuschlagen soll?



Bin auch am überlegen. Als Urlaubsgerät usw. Tut nicht so weh, wenn es geklaut wird. Die Hardware passt. Hmm...

Der Name ist ja schon Verwirrung pur... Wenn ich i7 im Namen lese erwarte ich doch auch, dass da ein i7 (mit mind 2 kernen) drin ist und kein m3. Das das mit der Kühlung von nem Desktopprozessor in nem mobilen Gerät wie einem Tablet nahezu unmöglich ist, ist mir bewusst und auch der Stromverbrauch wäre viel zu hoch, aber warum nennt man das Teil dann nicht m3 anstatt i7 ?

Bekommt man da eigentlich eine ordentliche Rechnung? Zum Absetzen bei der Steuer z.B.?

moatrixvor 20 m

Der Name ist ja schon Verwirrung pur... Wenn ich i7 im Namen lese erwarte ich doch auch, dass da ein i7 (mit mind 2 kernen) drin ist und kein m3. Das das mit der Kühlung von nem Desktopprozessor in nem mobilen Gerät wie einem Tablet nahezu unmöglich ist, ist mir bewusst und auch der Stromverbrauch wäre viel zu hoch, aber warum nennt man das Teil dann nicht m3 anstatt i7 ?



Aha, und beim Saugroboter iLife A4 erwartest Du einen Audi A4?

thomashf

Aha, und beim Saugroboter iLife A4 erwartest Du einen Audi A4?


Sorry aber selten so ein dummen Vergleich gesehen. Bei dem Tablet ist es wenigsten naheliegend das ein Prozessor gemeint sein kann, was ich beim schnellen durchgucken auch gedacht habe.

Von der Leistung her nen top Teil. Jedoch sollte dazu gesagt werden, dass dieses Gerät eine kleine Umbaumaßnahme braucht. Und zwar wird das Teil von Haus aus sehr heiß. Man sollte das Teil aufmachen und ein Wärmeleitpad zwischen Rückenteil und Prozessorkühlung legen.

Falls Fragen zu dem Cube i7 Book bestehen, meldet euch einfach bei mir ^^

flippsyfirevor 46 m

Sorry aber selten so ein dummen Vergleich gesehen. Bei dem Tablet ist es wenigsten naheliegend das ein Prozessor gemeint sein kann, was ich beim schnellen durchgucken auch gedacht habe.


Dann erkläre mir bitte mal, was an "Cube i7 mit Intel M3-6Y30" für 295$ naheliegend ist, ausser dass Du die Chinesen für dumm hält oder nicht richtig lesen kannst oder willst...

thomashfvor 52 m

Aha, und beim Saugroboter iLife A4 erwartest Du einen Audi A4?


ja natürlich

Lodymanvor 40 m

Von der Leistung her nen top Teil. Jedoch sollte dazu gesagt werden, dass dieses Gerät eine kleine Umbaumaßnahme braucht. Und zwar wird das Teil von Haus aus sehr heiß. Man sollte das Teil aufmachen und ein Wärmeleitpad zwischen Rückenteil und Prozessorkühlung legen. Falls Fragen zu dem Cube i7 Book bestehen, meldet euch einfach bei mir ^^



Ist der Umbau wirklich nötig und wie gut läßt sich das Gerät öffnen, ohne irgendwelche Clips abzubrechen.
Das Video von Techtablets habe ich gesehen, habe aber Zweifel, ob sichtbare Schäden bleiben.
Meine nächste Frage wäre zur Tastatur: hast Du die und ist die OK?
Danke!
Bearbeitet von: "thomashf" 29. Sep 2016

bluetooth 4.0

Lodymanvor 1 h, 5 m

Von der Leistung her nen top Teil. Jedoch sollte dazu gesagt werden, dass dieses Gerät eine kleine Umbaumaßnahme braucht. Und zwar wird das Teil von Haus aus sehr heiß. Man sollte das Teil aufmachen und ein Wärmeleitpad zwischen Rückenteil und Prozessorkühlung legen. Falls Fragen zu dem Cube i7 Book bestehen, meldet euch einfach bei mir ^^


Ist RAM tauschbar oder fest verlötet?

Wie ist die reale Akkulaufzeit? Wie ist die Performance? Kann man das Windows irgendwie neu Installieren?

thomashfvor 1 h, 26 m

Ist der Umbau wirklich nötig und wie gut läßt sich das Gerät öffnen, ohne irgendwelche Clips abzubrechen.Das Video von Techtablets habe ich gesehen, habe aber Zweifel, ob sichtbare Schäden bleiben.Meine nächste Frage wäre zur Tastatur: hast Du die und ist die OK?Danke!


Also Umbau ist natürlich nicht zu 100% nötig, aber ratsam. Die Hersteller vom Cube haben sogar die Prozessorleistung gedrosselt, damit das Teil nicht überhitzt. Deshalb kannst du die Leistung nicht mit den Notebookcheck Werten vergleichen. Wenn du nix dran machst ist es immernoch nen top Tablet, nur halt langsamer. Aber in dem gedrosselten Zustand ist immernoch alles flüssig und Top.
Naja zum öffnen... Ist leider wirklich nicht leicht. Ich habe es leider nicht wie in dem thermal Mod Video von Techtablets geschafft, mit eeiner plastikkarte alles auf zubekommen. Ich habe mir ein Handy reparatur Set gekauft.
Wenn man ganz vorsichtig ist, passiert nicht soo viel. Gefahr, dass hier und da nen Clip kaputt geht, besteht natürlich

Joa für die Tastatur hab ich ja nen deal erstellt und hab sie gestern bekommen. Sie ist wirklich in Ordnung. Touch macht hier und da Mücken, viele schreiben, dass sie es deaktiviert haben. Aber zum Tippen is es gut! Nur halt schwer. Also Tastatur mit Tablet zusammen ist schon teilweise unangenehm schwer aber gut, dafür machts auch einen sehr stabilen Eindruck.
Es empfiehlt sich auch so oder so das Teil zu öffnen um eine größere ssd einzubauen. 64gb sind mager und bei diesen China Geräten die Micro SD Slot nicht so dolle. Meine 128gb wurde leider nicht erkannt und viele berichten auch, dass sie irgendwann ganz ausfällt. Aber diese Thematik kennt man ja wenn man dich mit Chinatablets beschäftigt.

HGRZKvor 1 h, 0 m

Ist RAM tauschbar oder fest verlötet?


Ram ist nicht tauschbar. Aber für das was du mit dem Teil machen kannst, reicht der Ram dicke aus.
BiGfReAkvor 46 m

Wie ist die reale Akkulaufzeit? Wie ist die Performance? Kann man das Windows irgendwie neu Installieren?


Kommt drauf an was du damit machst. Zocken kannste wenns hoch kommt eine Stunde oder so. Im allgemeinen ist die Akkulaufzeit gut. Ich habs das letzte Mal vor ner Woche geladen, seit dem war es immer wieder im ruhemodus und wurd dann hier und da benutzt, hat immernoch 70% akku

Ich habe das Gerät jetzt seit ein paar Tagen und muss sagen, es wird wirklich abartig heiß.
Werde wohl um einen Umbau auch nicht drum rum kommen.
Undervolting war bei meinem Exemplar leider nicht in nennenswertem Umfang möglich. Hat von den Temaraturen her wenig gebracht, dafür aber zu Instabilität geführt.

Als Stylus hat sich der Fujitsu Stylus T-Serie (Part.No.: S26391-F796-L800) als ganz brauchbar erwiesen.
Der funktioniert auch ganz gut auf der ab Werk verklebten Schutzfolie (die bei meinem Gerät leider ein paar kleine Lufteinschlüsse hat).

Die verbauten Lautsprecher sind übrigens absoluter Mist, dafür ist der Bildschirm echt gut.

Die Akkulaufzeit habe ich nicht gemessen, aber sie ist alles andere als beeindruckend.
Das Aufladen über das beigelegte Netzteil dauert dafür aber ewig.

Bei meinem Gerät sitzt die USB-C-Buchse ein wenig schief, so dass es ein wenig fummelig ist, den beiglegten USB-A-Adapter anzustecken.

Es gibt beim Hersteller irgendwas wie ein Recover Medium zum Download:
Cube i7 Book (i16) Win10 System installation ROM 2016-06-29
Allerdings brach bei mir der Download immer irgendwann ab. Ohne einen brauchbaren Download Manager wird man da wohl nichts.
Und es ist noch fraglich, ob das Windows sich dann auch aktivieren lässt.

4300 mAh...

Mein altes Tablet hat einen langsameren Prozessor, keinen SSD-Speicher und leider auch keine 4gb Ram. Dieses Tablet ist für mich optimal da ich im Studium schnellen Zugriff auf alles brauche und damit auch ohne Probleme die Software verwenden kann die ich für meinen Nebenjob brauche , also habe ich zugeschlagen

Kann man einfach Windows neu installieren oder gäbe das Probleme?

Die Benamung "i7" ist ja mal pure Bauernfängerei (poo)(fierce)

BiGfReAkvor 9 h, 3 m

Wie ist die reale Akkulaufzeit? Wie ist die Performance? Kann man das Windows irgendwie neu Installieren?



Es gibt seit heute einen ausführlichen Test zum Cube i7 bei notebookcheck.com. Da werden einige deiner Fragen beantwortet.



Verfasser Deal-Jäger

InKovor 12 m

Es gibt seit heute einen ausführlichen Test zum Cube i7 bei notebookcheck.com. Da werden einige deiner Fragen beantwortet.


Danke!

Ist das Cube i9 auch zu empfehlen, wenn man es etwas größer mag? Selber Prozessor und schafft scheinbar sogar Games wie CS GO. Kostet aber auch 70€ mehr

WIe lädt man die Dinger per Power Bank? Geht das überhaupt (dachte die brauchen 12V). DIe Akkulaufzeit ist ja etwas mau...

Lodyman29. September

Es empfiehlt sich auch so oder so das Teil zu öffnen um eine größere ssd einzubauen. 64gb sind mager und bei diesen


Welche SSD hast Du eingebaut? Mit 42mm sieht es mager aus.

CrossCroissantvor 18 h, 11 m

Ist das Cube i9 auch zu empfehlen, wenn man es etwas größer mag? Selber Prozessor und schafft scheinbar sogar Games wie CS GO. Kostet aber auch 70€ mehr WIe lädt man die Dinger per Power Bank? Geht das überhaupt (dachte die brauchen 12V). DIe Akkulaufzeit ist ja etwas mau...



Beim i9 stört mich, dass es kein Wireless AC hat, da hoffe ich auf ein baldiges Upgrade.

Hallo,

habe gestern mein Cube iWork10 bekommen. Der Lieferumfang enthält zwar ein Kabel, aber keinen USB-Steckdosenadapter. Also habe ich drei ausprobiert. Beim besten steht, dass er das Tablet von 20% in 9 Stunden aufgeladen hat. Bei einem anderen hätte es 14 Stunden gedauert, laut Battery App.

Das kann doch nicht sein? Was hilft denn da, dass es schneller geht?

Selbst wenn ich meine Xiaomi Powerbank anscließe und Clash Royal spiele, ist nach sechs Runden der Akkustatus von 28% auf 14% gefallen. Ist das so normal? Trotz Ladebetrieb?

HGRZKvor 11 h, 41 m

Welche SSD hast Du eingebaut? Mit 42mm sieht es mager aus.


Eingebaut habe ich noch nichts, habe vor darauf zu sparen. Die hier passt da rein und ist auch die empfohlene Marke: Link

thomashf

Aha, und beim Saugroboter iLife A4 erwartest Du einen Audi A4?



​Zumindest den Motor.

Jemand der Seins vlt loswerden will?

Schnapper10129. September

4300 mAh...


2x 4300mAh wenn schon (glaube es waren aber 2x 4700mAh) und dann sind es auch keine 3.7V wie beim Handy, von daher kannst du die Werte nicht direkt vergleichen. Akku mit mAh zu beschreiben ist halt der groesste Schwachsinn den man sich ausdenken konnte. Warum die nicht einfach immer in Wh angegeben werden wissen wohl nur die Hersteller.

Kann mir jemand den Unterschied zwischen dem Cube I7 Book und dem Cube I7 Stylus nennen?

Verfasser Deal-Jäger

lomtrovor 2 h, 13 m

Kann mir jemand den Unterschied zwischen dem Cube I7 Book und dem Cube I7 Stylus nennen?


Ja. Das Cube i7 Book ist der Nachfolger und hat eine bessere CPU drin (+ ein paar kleinere Veränderungen, aber die CPU ist der primäre Punkt).

bronko153445. Oktober

2x 4300mAh wenn schon (glaube es waren aber 2x 4700mAh) und dann sind es auch keine 3.7V wie beim Handy, von daher kannst du die Werte nicht direkt vergleichen. Akku mit mAh zu beschreiben ist halt der groesste Schwachsinn den man sich ausdenken konnte. Warum die nicht einfach immer in Wh angegeben werden wissen wohl nur die Hersteller.

​Ich danke dir
Und bei dem I7 Book kann ich den Stift auch wunderbar verwenden? Ist dieser empfehlenswert oder gibt's andere Stifte die besser sind?

Mein Cube ist angekommen. Schickes Teil. Tastatur perfekt, auch Touchpad. Mein erster Stift, ist gewöhnungsbedürftig, hatte mir den Bedienungsfreundlicher vorgestellt.

Neue SSD und Thermomod muss aber rein.
Akku nicht so toll. Vielleicht lässt sich tauschen.
kein HDMI. Einen Adapter über USB C sollte aber geben
Ansonsten top

Verfasser Deal-Jäger

lomtro20. Okt 2016

​Ich danke dir Und bei dem I7 Book kann ich den Stift auch wunderbar v …​Ich danke dir Und bei dem I7 Book kann ich den Stift auch wunderbar verwenden? Ist dieser empfehlenswert oder gibt's andere Stifte die besser sind?


Boah, da fragst du mich jetzt zuviel, da würde ich eher einen anderen User fragen, der das Gerät in Besitz hat - z.B. @HGRZK

​Hast du ne Anleitung bezüglich den Modifikationen (Thermomod und SSD)? Und weißt du, ob man da auch die Cyanogenmod bzw. ein anderes Betriebssystem installieren kann? Über nen USB Boot zum Beispiel?

@Xeswinoss
Sorry fürs direkte anschreiben, aber wer hat mehr know-how in Sachen Technik und könnte mir weiterhelfen
Wenn du dir ein Asiatablet kaufen würdest, das als Klon des Surface Pro bezeichnet werden könnte, welche Marke/Modell würdest du empfehlen? Bei den ganzen Angeboten von Teclast, Chuwi und Cube etc. bin ich wirklich überfordert, auch weil ich (noch) nichts mit den Marken anfangen kann bzw. Qualität und Performance.
Am liebsten wären mir 12-14", es sollte easy möglich sein über ein USB-HUB Maus und Tastatur anzuschließen sowie das Tablet mit einem externen Monitor zu verbinden um es als vollwertige Arbeitsmaschine zu verwenden.

Jaja... die eierlegendewollmilchsau zum "kleinen" Preis also, die es so wahrscheinlich nicht gibt. Ansonsten muss ich wohl doch in den sauren Apfel beißen und zum Surface Gerät, Lenovo Miix oder Asus Transformer greifen -.-
Bearbeitet von: "kking" 22. Okt 2016

Verfasser Deal-Jäger

kkingvor 2 h, 19 m

@Xeswinoss Sorry fürs direkte anschreiben, aber wer hat mehr know-how in Sachen Technik und könnte mir weiterhelfen Wenn du dir ein Asiatablet kaufen würdest, das als Klon des Surface Pro bezeichnet werden könnte, welche Marke/Modell würdest du empfehlen? Bei den ganzen Angeboten von Teclast, Chuwi und Cube etc. bin ich wirklich überfordert, auch weil ich (noch) nichts mit den Marken anfangen kann bzw. Qualität und Performance.Am liebsten wären mir 12-14", es sollte easy möglich sein über ein USB-HUB Maus und Tastatur anzuschließen sowie das Tablet mit einem externen Monitor zu verbinden um es als vollwertige Arbeitsmaschine zu verwenden.Jaja... die eierlegendewollmilchsau zum "kleinen" Preis also, die es so wahrscheinlich nicht gibt. Ansonsten muss ich wohl doch in den sauren Apfel beißen und zum Surface Gerät, Lenovo Miix oder Asus Transformer greifen -.-


Also eigentlich war das Jumper EZpad 5S das Gegenstück. Das soll wohl aber mit großen Qualitätsproblemen zu kämpfen haben.

Das Cube kommt - auch leistungsmäßig - dem Surface schon nahe. Generell ist Cube, Teclast und Chuwi so ungefähr gleich zu bewerten, nur Onda fällt da etwas ab.

Der wahrscheinlich beste Surface Klon ist das Cube i9 - auch größentechnisch. gearbest.com/tab…=21

Dazu gibt es hier einen Test: notebookcheck.com/Tes…tml

Aber grundlegend muss eins klar sein: so gut der Klon auch ist - das Original ist besser. Ich habe auf der IFA auch die Alternativen in Augenschein nehmen können (Huawei Matebook, Samsung Galaxy TabPro S, die HP-Derivate, Acer Switch Alpha usw. usf.). Das Surface stellt einfach den Standard dar und wird nicht übertroffen.

Bei deinen Überlegungen würde ich aber immer mit einfließen lassen, wofür du es nutzen willst. "Brauchst" du ein Tablet mit andockbarer Tastatur oder reicht z.B. auch ein Convertible? Letztere sind nämlich um einiges günstiger bzw. dann eben doch mehr Notebook.

Xeswinossvor 3 h, 4 m

Also eigentlich war das Jumper EZpad 5S das Gegenstück. Das soll wohl aber mit großen Qualitätsproblemen zu kämpfen haben.Das Cube kommt - auch leistungsmäßig - dem Surface schon nahe. Generell ist Cube, Teclast und Chuwi so ungefähr gleich zu bewerten, nur Onda fällt da etwas ab.Der wahrscheinlich beste Surface Klon ist das Cube i9 - auch größentechnisch. http://www.gearbest.com/tablet-pcs/pp_312556.html?wid=21Dazu gibt es hier einen Test: http://www.notebookcheck.com/Test-Cube-i9-Tablet-Windows-10-und-Core-m3.165818.0.htmlAber grundlegend muss eins klar sein: so gut der Klon auch ist - das Original ist besser. Ich habe auf der IFA auch die Alternativen in Augenschein nehmen können (Huawei Matebook, Samsung Galaxy TabPro S, die HP-Derivate, Acer Switch Alpha usw. usf.). Das Surface stellt einfach den Standard dar und wird nicht übertroffen.Bei deinen Überlegungen würde ich aber immer mit einfließen lassen, wofür du es nutzen willst. "Brauchst" du ein Tablet mit andockbarer Tastatur oder reicht z.B. auch ein Convertible? Letztere sind nämlich um einiges günstiger bzw. dann eben doch mehr Notebook.


Danke für die schnelle Rückmeldung!
Nein es muss auf keinen Fall ein Tablet sein, ein lautloses Convertible mit guter Tastatur würde auch passen. Bei den meisten von mir getesteten Geräten hat mir einfach die Tastatur nicht wirklich gefallen, von seltsamen Druckpunkten über harte und blecherne Tasten war alles dabei. Daher die Idee mit einem leistungsstarken Tablet in Verbindung mit einer externen Tastatur und einem externen Bildschirm. Und falls ich mal auf der Couch liege wäre es halt auch super mit einem leichten Gerät in der Hand auf einer ordentlichen Bildschirmgröße nen Film schauen zu können.
Das Cube i9 scheint ziemlich interessant zu sein, ich sollte mir mal das Surfacependant mit m3 Prozessor und 4GB Ram anschauen bezüglich Leistungsperformance... Mich schrecken die 4GB zugegebener Maßen immer zurück bei WIN10. Wenn das überzeugt, gebe ich dem Cube i9 wahrscheinlich mal eine Chance.
Fällt dir noch eine gute Convertible Alternative bis 600€ ein (am liebsten nicht von Lenovo^^)?

Verfasser Deal-Jäger

kkingvor 2 h, 31 m

Danke für die schnelle Rückmeldung!Nein es muss auf keinen Fall ein Tablet sein, ein lautloses Convertible mit guter Tastatur würde auch passen. Bei den meisten von mir getesteten Geräten hat mir einfach die Tastatur nicht wirklich gefallen, von seltsamen Druckpunkten über harte und blecherne Tasten war alles dabei. Daher die Idee mit einem leistungsstarken Tablet in Verbindung mit einer externen Tastatur und einem externen Bildschirm. Und falls ich mal auf der Couch liege wäre es halt auch super mit einem leichten Gerät in der Hand auf einer ordentlichen Bildschirmgröße nen Film schauen zu können.Das Cube i9 scheint ziemlich interessant zu sein, ich sollte mir mal das Surfacependant mit m3 Prozessor und 4GB Ram anschauen bezüglich Leistungsperformance... Mich schrecken die 4GB zugegebener Maßen immer zurück bei WIN10. Wenn das überzeugt, gebe ich dem Cube i9 wahrscheinlich mal eine Chance.Fällt dir noch eine gute Convertible Alternative bis 600€ ein (am liebsten nicht von Lenovo^^)?


Puh. Lenovo spammt ja den Markt zu mit seinen Yoga-Modellen. Ich selbst habe ein HP Spectre, aber das ist halt ne andere Preisklasse. Es gibt aber von HP auch günstigere Convertibles, die nennen sich HP Pavilion x360. Musste mal schauen, die sind so schlecht nicht, ich habe meinem Vater auch so eins gekauft (und dann mit RAM und SSD aufgerüstet). Einzig die Wartung ist recht schwierig, da muss man Geduld und Fachkenntnis haben.

4GB RAM reichen. Klar ist es nicht mit einem Desktop-PC zu vergleichen, aber i.d.R. ist Windows 10 ja genügsamer als seine Vorgänger.

Acer hat auch ein paar günstigere Convertibles, die Switch- oder Swift-Reihe oder so, musste mal schauen.

Ansonsten ... Dell ist zu teuer, Toshiba kaum noch präsent (und da fällt mir auch kein Convertible bis 600€ ein).


Das hier z.B. ist ganz nett: geizhals.eu/hp-…tml

Dort halt die HDD raus und ne SSD rein und ab gehts. Gibts hier auch nochmal in groß (15,6'', finde ich als Convertible aber unpraktisch): geizhals.eu/hp-…tml

Kann HP eigentlich nur empfehlen, die haben sich echt gemacht. Auch die günstigeren Modelle sind gut verarbeitet. Lenovo ist halt viel Plastik und nach außen hin immer viel Hardware, aber gerade an den Eingabegeräten und generell der Verarbeitung scheiden sich dann die Geister.

Und das hier ist so verkehrt auch nicht: geizhals.eu/len…tml ... fehlt nur noch RAM, aber die Wartung bei dem Modell ist, wenn ich mich recht entsinne, recht einfach.
Bearbeitet von: "Xeswinoss" 22. Okt 2016

Xeswinossvor 20 h, 20 m

Puh. Lenovo spammt ja den Markt zu mit seinen Yoga-Modellen. Ich selbst habe ein HP Spectre, aber das ist halt ne andere Preisklasse. Es gibt aber von HP auch günstigere Convertibles, die nennen sich HP Pavilion x360. Musste mal schauen, die sind so schlecht nicht, ich habe meinem Vater auch so eins gekauft (und dann mit RAM und SSD aufgerüstet). Einzig die Wartung ist recht schwierig, da muss man Geduld und Fachkenntnis haben.4GB RAM reichen. Klar ist es nicht mit einem Desktop-PC zu vergleichen, aber i.d.R. ist Windows 10 ja genügsamer als seine Vorgänger. Acer hat auch ein paar günstigere Convertibles, die Switch- oder Swift-Reihe oder so, musste mal schauen. Ansonsten ... Dell ist zu teuer, Toshiba kaum noch präsent (und da fällt mir auch kein Convertible bis 600€ ein). Das hier z.B. ist ganz nett: http://geizhals.eu/hp-pavilion-x360-13-u001ng-silber-w9t86ea-abd-a1472556.htmlDort halt die HDD raus und ne SSD rein und ab gehts. Gibts hier auch nochmal in groß (15,6'', finde ich als Convertible aber unpraktisch): http://geizhals.eu/hp-pavilion-x360-15-bk001ng-silber-w9u01ea-abd-a1471007.htmlKann HP eigentlich nur empfehlen, die haben sich echt gemacht. Auch die günstigeren Modelle sind gut verarbeitet. Lenovo ist halt viel Plastik und nach außen hin immer viel Hardware, aber gerade an den Eingabegeräten und generell der Verarbeitung scheiden sich dann die Geister.Und das hier ist so verkehrt auch nicht: http://geizhals.eu/lenovo-yoga-700-11isk-80qe0027ge-a1355758.html ... fehlt nur noch RAM, aber die Wartung bei dem Modell ist, wenn ich mich recht entsinne, recht einfach.


Bei den HP Geräten muss ich dir Recht geben, die Eingabegeräte sind selbst bei den preisgünstigen Modellen der Hammer, habe selbst für Familienmitglieder 2 besorgt. Für mich selbst bin ich ein wenig unschlüssig, da der Wiederverkaufswert nach einem Jahr meistens miserabel, ich aber nur selten ein Gerät viel länger behalte. Zudem war ich bei getesteten Geräten zwischen 600-1000€ meist von den Bildschirmen enttäuscht. Auf deinen Tipp mit dem pavilion-x360-13 ist mir bei der Suche das aktuellere Modell aufgefallen store.hp.com/Ger…NTB, das werde ich mir bei der nächsten HP Gutscheinaktion wohl mal besorgen (die sind ja zum Glück alle paar Wochen). Wenn das Ding nicht zu laut ist und der Bildschirm ausreichend hell und kontrastreich ist, sehe ich dem Ganzen positiv entgegen


Nochmal ein fettes Danke für deine Hilfe! Nachdem ich hier im Forum durch dich andauernd super Produkte kaufe, hast du mir auch nochmal individuell weitergeholfen . Schreibe gerade auf einem Lenovo Desktop aus einem deiner letzten Deals^^ mydealz.de/dea…414. Obwohl ich inzwischen nach 3 Lenovo Notebooks von den mobilen Geräten Abstand gewonnen habe, haben sie beim Desktop alles richtig gemacht. Den Spaß beim Zusammenbauen musste ich mir halt diesmal sparen^^
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text