156°
ABGELAUFEN
Cubox i4 Pro Openelec Special Editon Quadcore 2GB RAM +8GB SD Karte ecservices.de Raspberry Pi Vergleichspreis 152,90€+7€ SD Karte
Cubox i4 Pro Openelec Special Editon Quadcore  2GB RAM +8GB SD Karte ecservices.de Raspberry Pi Vergleichspreis 152,90€+7€ SD Karte
Kategorien
  1. Elektronik

Cubox i4 Pro Openelec Special Editon Quadcore 2GB RAM +8GB SD Karte ecservices.de Raspberry Pi Vergleichspreis 152,90€+7€ SD Karte

Preis:Preis:Preis:136,49€
Zum DealZum DealZum Deal
Hier gibt es einen Cubox i4 Pro mit 8 GB Transcend Class 10 SD-Karte mit OpenELEC vorinstalliert und inklusive Netzteil. Seit neustem wird das Openelec auch von offizeller Seite unterstützt und scheint auch sehr gut zu laufen siehe dieses Video.
youtube.com/wat…_ZQ


Technische Daten Cubox i4 Pro

Preis 129,99€+6,50€ Versand
Vergleichspreis 141,40€ gleicher Händler (ohne 8GB SD Karte Wert cirka 7€)
nächster Preis dann von einem Amazonhändler 152,90€

Technische Daten:

Quadcore i.MX6 Chipset
2 GByte DDR3 1066 RAM
GC2000 GPU
GPU Funktionen: OpenGL|ES 1.1/2.0, OpenGL 1.1E
HDMI 1.4 inkl. 3DSupport
Gigabit Ethernet (limitiert auf 470Mbit)
2 x USB 2.0
Wifi 11n & Bluetooth
Micro SD Slot
eSata II 3Gbps
S/PDIF out
Infrarot Empfänger und Sender
inkl. Netzteil


Alternativ gibt es noch die CuBox i2eXw für 99,99€ +6,50€ Versand.

Technische Daten:

DualCore i.MX6 Chipset Dual
1 GByte DDR3 1066 RAM
GC2000 GPU
GPU Funktionen: OpenGL|ES 1.1/2.0 OpenCL 1.1E
HDMI 1.4 inkl. 3DSupport
1000Mbit Ethernet
2 x USB 2.0
Wifi 11n & Bluetooth
Micro SD Slot
S/PDIF out
Infrarot Empfänger und Sender
eSata II 3Gbps
RTC
inkl. Netzteil

ecservices.de/pro…105


Ich habe selbst einen Raspberry Pi an dem eine 3TB Festplatte mit Videos angeschlossen ist. Bin zwar echt begeistert aber ab und zu fehlt dann doch Leistung. Bei den sonstigen Alternativen wie Banana Pi scheitert es meistens an der fehlenden oder schlechten Hardware Beschleunigung beim Abspielen der Videos.

28 Kommentare

Für 60€ würde ich darüber nachdenken, für den Preis keinesfalls.


Dafür bekommt man ja einen Celeron Haswell + Board + Netzteil + Ram, der kann dann alles besser - ausser Größe & Stromverbauch. Aber dafür gibt es ja einen Raspberry Pi ...


ein pi leistet aber nicht bei weitem das, was der cubox kann.

und wenn deine kombination für das geld auch wlan+bluetooth+infrarot kann, bestell ich 10 davon.

speicher (festplatte,sd karte oder ssd) hast du in deinem beispiel auch vergessen.

Bei dem Preis ist man mit einem NUC besser dran, finde ich. Setze meinen als Server ein und dabei braucht er auch nur 4 W.

Jetzt mal ne Frage... Was ist das überhaupt und wozu braucht man denn sowas?

Firetv?!


Daran habe ich jetzt auch gedacht. Im Dezember kann Amazon endlich liefern und dann ersetze ich den Raspi mit dem 50€ FireTV

Der Preis ist gemessen an der Rechenleistung echt ziemlich lächerlich


Ne Zotac zBox ci320 nano mit 2GB Arbeitsspeicher kostet vielleicht 20€ mehr und bietet neben deutlich mehr Anschlüssen (u.a. 4x USB2, 2x USB3, DisplayPort) eben auch ein vielfaches der Rechenleistung... soviel, dass man neben (oder statt) OpenELEC auch problemlos "echte" Betriebssysteme drauf installieren kann, z.B. Ubuntu oder Win8.1 und damit dann sogar einfache Spiele/Emulatoren laufen lassen kann (mit 4 USB GamePads kann man z.B. problemlos Mariokart mit 3 Freunden zocken)


geizhals.at/de/…tml



Ist bei mir schon längst geschehen.

Ist wirklich performant (im gegensatz zum Pi).

Nutze SPMC btw.


Das klingt sehr interessant. Schade das das Fire TV noch nicht so eine große Community hat... Ich persönlich liebe den Pi für den SNES Emulator... Nur bei HD Filmen ist der kleine manchmal zu träge. Der B+ hätte durchaus ein weiteres Upgrade statt nur 2 zusätzlicher USB Ports vertragen


eine Frage zum Fire TV kann man auch Skypen damit ?? fals ja was für eine kamera muss/soll man haben ??


ach so Lagerbestand Vergiffen !!

off topic

Hallo zusammen, mit welchem dieser netten Teilchen kann man denn 3D streamen?

Und können die mit Blu-Ray Dateistrukturen was anfangen, vielleicht sogar mit Menü?

Oder sind die dafür alle zu schwach auf der Brust?

Ich besitze einen Eminent 7380 und bin auch ganz zufrieden, aber mit den Menüs hat er oft Probleme.


Danke vorab für eure Antworten!

nur etwas wenig leistung...

also... hab hier nen Raspi und nen firetv. Und ja der Raspi streamt fullhd 3d ohne Zicken.
Zum FireTV: wenn man xbmc einfach nur als App aufspielt ohne weitere Veränderungen, habt ihr keinen Spass. man klickt sich nen Wolf bis das xbmc endlich läuft so versteckt sind installierte Apps die nicht direkt vom Amazon-shop sind. das Ding läuft dann wirklich gut, aber: keine cec-Unterstützung wie beim Raspi und OpenElec, sprich du musst mit der minimalistischen Fernbedienung vom Firetv klar kommen...macht keinen Spaß wenn bisher die Glotzenfernbedienung gewohnt war. irgendwas war noch mit'm Ton... Android und DTS, macht Probleme...korrigiert mich wenn ich das falsch im Kopf hab.
Kurz um: ich nehm weiter den Raspi zum Filme glotzen, auch wenn der firetv mit xbmc viel schneller ist. und der firetv wird nur für amazon Videos genommen... falls ihr drauf hofft die Sprachsteuerung vom firetv im xbmc zu nutzen, vergesst es, tut nicht.


Kann es sein, dass es an deinem TV liegt ?

Mein Vater hat einen Samsung TV der C Serie und beim Raspberry ging HDMI CEC super, beim Firetv nicht.

Bei dem LG hier geht es mit Raspberry und FireTV super



jap Glotzenproblem. hab hier auch nen älteren Samsung und hab das auch so gelesen dass es auf die Glotze ankommt ob es tut oder nicht

Ich glaub ihr habt euch verlesen, er sagt, dass das firetv kein cec unterstützt. Und die Aussage passt ja.



OK schattenpuschel, jetzt mal sehen, ob Du Wort hälst:


39,00€ - Mainboard GA-HT81TN (S1150: aktuelle Haswell Generation)

32,00€ - Intel Celeron G1820, 2x 2.70GHz, boxed

08,88€ - Netzteil

06,90 € - 2GB DDR3

18,75€ - Intel Dual Band Wireless-AC 3160 (802.11b, 802.11a, 802.11g, 802.11n, 802.11ac, Bluetooth 4.0 LE)

05,99€ - USB Infrarot mit FB


Preis: 111,52€ (mit 4GB Ram ca. 122€)


Ich habe bei den Angebot so gut es möglich war darauf geachtet, das höhere Stückzahlen verfügbar sind, Du möchtest ja gleich 10x bestellen.

;-)



Harddisk ist m.W. bei der CuBox nicht dabei.

Meine Empfehlung hier wäre:

31,40€ - Intel SSD 320 Series 40GB


Preis: 142,92€ mit 40GB SSD






über dem dealpreis, b-ware, kein gehäuse dabei (gehäuse hatte ich zwar nicht gefordert, dachte ich aber wäre ersichtlich) und über die funktionalität des usb-infrarot adapters im vergleich zum dem der cubox lässt sich auch streiten (ein/ausschalten wenn komplett ausgeschaltet).

eine harddisk ist im deal zwar nicht dabei, dafür aber eine sd karte.







Falls Du mit B-Ware auf das Mainboard anspielst: Ich habe dort gekauft und ausser dem fehlenden Zubehör war es unbenutzt.


39,00€ - Mainboard GA-HT81TN (S1150: aktuelle Haswell Generation)

32,00€ - Intel Celeron G1820, 2x 2.70GHz, boxed

08,88€ - Netzteil

06,90€ - 2GB DDR3

01,99€ - Bluetooth

05,29€ - WLAN 150 Mbit IEEE 802.11b/g/n

14,95€ - Mini-ITX Gehäuse

05,99€ - USB Infrarot mit FB

08,75€ - SD Karte 8GB Class10 inkl. Reader


Preis: 123,75€ q.e.d


Ein vollständiger PC mit Gehäuse etc und Deiner 8GB SD-Karte, deutlich günstiger als die Cubox!





IMHO kein Dealpreis, denn hab Mitte August zum gleichen Preis bestellt.


Letztlich aber ein super Teil. Ausschlaggebend war für mich die CEC Unterstützung, Bluetooth und GBit Lan. Da kann man bauen was man will. Das Ding ist echt klein, man hört nichts, es schafft Live-TV über das VU Plugin inkl Vorschau flüssig, es kann meine 50er Ambilight-Selbstbau-Lösung performant steuern und alle Menüs laufen auch mit komplexen Skins flüssig. Ich bereuhe den Kauf überhaupt nicht. Der pi war für meine Zwecke viel zu lahm. Auge isst letztlich ja auch mit.

Das geilste ist ja, niemand braucht ein Raspberry Pi, niemand braucht dieses Gerät...

ich hab mir ein Samsung S2 hingelegt, hat doppelt soviel Leistung wien raspberrypi - es läuft auch mal ohne stromanbindung, tastatur und maus kann ich via usb anschließen... brauch ich aber nicht, weil ich ja im gegensatz zum pi n monitor und n touchinterface mitgeliefert bekommen hab... wenn ich was aufn fernseher streamen will, nehm ich mein chromecast oder eben mein usb hdmi adapter.... ich raff diese kleinen dinger partou nicht. keine Leistung, tausend extrakomponenten kaufen müssen damit was läuft, und einfach mal 50€ fürn arsch, wärend n altsmartphone mit mehr bums im schubfach vor sich hin vegetiert...


Mein Firetv spielt auch ein N64 Emulator schön ab.

2 Controller (ja etwas teuer ), aber bringt einem auf jeden fall das Super Smash Bros. feeling wieder




Sry noch nicht probiert und auch keine Kamera vorhanden.


Jetzt wird's interessant. Erzähl mir bitte mehr - gerne auch via PN einfach nur ein paar Links durchjagen.


Mach dir eine Regel mit llama. Dann hast du es im Prinzip "auf dem Deck" (GIDF)

CEC klappt super.

Keine probleme mit Audio bei SPMC.

Ergo FireTV>XBMC

(und gerade die minimalistische Fernbedienung finde ich super. Kann man sich ncht so oft verdrücken. Aber das ist ja bekanntlich geschmacksache)

Ich denke es kommt immer auch auf den Umfang der DB an. Bei 10TB NAS Media Daten macht das Pi kein Spaß mehr...


Wenn du mir ein Handy mit GPIO-Ports zeigst... Für mich ist der RPi kein Videoplayer, sondern Webserver, Smarthome-Controller, Programmierlehrer und befriedigt vor allem meine Bastelleidenschaft. Achja und ein altes Smartphone habe ich auch nicht rumliegen, ich benutz Sachen eigentlich immer, bis sie kaputt gehen ;-)



Versteh mich nicht falsch gegen n Mehrwert hab ich nix, nur gibt es eben zuviele Leute die ganz toll auf youtube erklären wie sie ein pi aufbauen, was sie alles tolles verwenden um am ende ein display in ihrem auto zu haben wo ihre geschwindigkeit steht.... direkt neben dem tacho.....

Herzlichen Glückwunsch wenn du wirklich einen Mehrwert für dich gefunden hast, vielleicht bin ich auch mittlerweile zu alt um noch auf so basteln zu stehen, eigentlich mach ich das ja gern, aber eben nur da wo es einen gewissen Sinn und mehrwert ergibt, den ich nicht irgendwie anders erhaschen kann.


Und zum Thema irgendwas liegt rum, man bekommt ja alle 2 Jahre n neues Firmentelefonen, wenn man denn sowas hat, und mein erstes Android Smartphone ein LG P690 würde ich jetzt nur bedingt gerne noch zum telefonieren benutzen... Also irgendwie glaub ich nicht das du noch mit nem nokia 3210 rumrennst, weil du dir das mit 16 gekauft hast....

enzym

Für 60€ würde ich darüber nachdenken, für den Preis keinesfalls. Dafür bekommt man ja einen Celeron Haswell + Board + Netzteil + Ram, der kann dann alles besser - ausser Größe & Stromverbauch. Aber dafür gibt es ja einen Raspberry Pi ...




Ein Banana Pi Pro trifft es ungefähr für unter 40.
WLAN ist sogar bereits onboard:
hukd.mydealz.de/dea…325

macbeef

Das geilste ist ja, niemand braucht ein Raspberry Pi, niemand braucht dieses Gerät... ich hab mir ein Samsung S2 hingelegt, hat doppelt soviel Leistung wien raspberrypi - es läuft auch mal ohne stromanbindung, tastatur und maus kann ich via usb anschließen... brauch ich aber nicht, weil ich ja im gegensatz zum pi n monitor und n touchinterface mitgeliefert bekommen hab... wenn ich was aufn fernseher streamen will, nehm ich mein chromecast oder eben mein usb hdmi adapter.... ich raff diese kleinen dinger partou nicht. keine Leistung, tausend extrakomponenten kaufen müssen damit was läuft, und einfach mal 50€ fürn arsch, wärend n altsmartphone mit mehr bums im schubfach vor sich hin vegetiert...



Auch mal eine geile Idee!
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text