Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Cube Acid Hybrid Pro 400 * eBike 1529€ inkl. Versand
1830° Abgelaufen

Cube Acid Hybrid Pro 400 * eBike 1529€ inkl. Versand

1.529€1.799€-15%fahrrad.de Angebote
172
eingestellt am 6. JanBearbeitet von:"Albaner"

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Moin,

auf der Suche nach einem preislich vertretbarem eBike, bin ich auf das folgende Angebot gestoßen

Die Komponenten gehen bei der Preisklasse in Ordnung, Deore Naben, eine brauchbare Luftfedergabel, MT400 Bremsen und das Design geht in Ordnung.

Farben blau, gelb
Typ Mountainbike (Hardtail)
Rahmenform Standard
Rahmenmaterial Alu 7005
Laufradgröße 29"
Gabeltyp gefedert
Federgabel Suntour XCR32 Air, lockout
Federweg 100mm
Lenkerform gerade
Bremsentyp Disc hydraulisch
Bremse Shimano MT400
Schalthebel Shimano Deore
Schaltwerk Shimano Deore
Kurbelsatz FSA CK-602 (38)
Gänge 10 (1x10)
Motorposition Tretlager
Antriebssystem Bosch Active Line Plus
Display Bosch Purion
Motorleistung 250W
Akku Li-Ion, 36V, 400Wh (11Ah)
Höchstgeschwindigkeit 25km/?h
Gewicht 21.10kg
Besonderheiten interne Zugführung


Für den öffentlichen Straßenverkehr braucht ihr noch ein paar Leuchten.

Rest der Austattung entnehmt ihr bitte dem Deallink.

Für den Vergleichspreis habe ich idealo und geizhals bemüht, sowie google und nichts günstigeres gefunden.
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
FCKEC06.01.2020 11:57

ihr braucht unterstützung in der stadt?warum?ok, da hat man evtl. auch mal …ihr braucht unterstützung in der stadt?warum?ok, da hat man evtl. auch mal nen steilen abschnitt aber sonst?


Manchmal frage ich mich wie ernst so Fragen sind, oder wie klein der Horizont ist.
Nun ja: wenn man nicht besonders sportlich ist, schwitzt man je nach Wetter recht schnell. Auf meiner Arbeit gibt es keine Dusche und ich möchte auch nicht jeden Tag Wäsche wechseln im Büro. Insofern schließt das für mich regelmäßiges Fahren schon aus, inklusive das "in Übung" kommen um vielleicht weniger zu schwitzen. Und wie jemand anderes schon gesagt hat: die Motivation. Ganz ehrlich, morgens habe ich nicht wirklich Lust mich aufzuraffen und mich abzurackern.

Insofern ist es doch viel gesünder mit dem E-Bike möglicherweise fast jeden Tag zur Arbeit zu fahren, als fast NIE mit dem Fahrrad zu fahren.
Avatar
GelöschterUser993991
schnitter06.01.2020 11:48

In der Stadt braucht man keine Federgabel. Geld kann gespart werden und an …In der Stadt braucht man keine Federgabel. Geld kann gespart werden und an anderer Stelle investiert werden (Akku/Schaltung/Bremse...)



Bei der Qualität unserer Radwege/Straßen ist ein Rad ohne Federgabel fast schon eine Straftat
nun die versprochene längere Variante:
Eigentlich wollte ich hier ja etwas mehr schreiben aber die Kommentare hier gehen ja mal gar nicht.
Soviel unqualivizierter Quatsch was hier geschrieben wird geht alles "nennenswerte" unter zwischen dem ganzen Schund.

Ich hab selbst Brose Drive S, Active Line Plus 2019, Yamaha von Giant leicht getunt sagen die.
Bosch CX öfters mal gefahren (2019 Modelle), Bafang kenne ich nur durch Foren und hörensagen.

Trotzdem würde ich nie wieder ein fertiges ebike kaufen sondern ein "gutes" fertiges Bio und umbauen mit BBS02 oder BBSHD.
Günstiger und deutlich überlegen und fast auf Bosch Active Line Plus niveau von der Lautstärke!

Nun zu der Lautstärke: (alle Bikes laufen auf SmartSam oder Marathon Plus reifen! keine lärmenden grobstollen da 90% Asphalt)

Lautlos:
Bosch Active Line/Plus 2018/2019/2020
perfekt für Naturradler

deutliches Geräusche wahrnehmbar meist aber nur von einem selbst. passanten hören nichts.
Brose Drive S (keine Ahnung warum dieser Antrieb als Lautlos beworben und im internet präsentiert wird... evtl. brauchen da welche Hörgeräte ;))

Starke Motorgeräusche:
Yamaha
Bosch CX

diese Motoren sind dermaßen laut das mir das Bike fahren vergangen ist.
Der Bosch CX zudem der einzige der genannten Motoren die einen deutlich spürbaren Widerstand beim Treten bieten da das Getriebe NIE ausgekuppelt werden kann. man tritt immer gegen das Rad.

Ja auch ich kenne jemanden der sich ein 3500€ Bosch CX Fully bei fahrrad.de (haibike oder cube) gekauft hat und der schwärmt in größten Tönen.
Allerdings stand bei ihm als angestellter eines Automobilherstellers natürlich nur Bosch auf dem Zettel und nur der CX was anderes wurde nicht gekauft und nicht probegefahren.
Die Einladung zum Brose probefahren bis jetzt ausgeschlagen.

Der Kerl sagt es gibt keinen Tretwiderstand!
Man muss dazu sagen wenn man täglich >200 Höhenmeter sowieso mit dem Rad gefahren ist und nun auf ein ebike umsteigt um mal eben 100-150km statt bisher 50 zu fahren ist das unter "durchtrainierten" bedingungen etwas anderes.
Als Vergleich er hat mit dem CX mit 500Wh akku auf 120KM keine 18% Batterie verbraucht. (das sollte bände sprechen)...

Also ein Bosch CX kann ich keinem freizeitradler empfehlen der auch mal in der ebene zügig unterwegs sein will.
Bestes Beispiel mit dem Brose fahre ich 28-30kmh wenns flach ist rel. locker.. beim Bosch wirds ab 24kmh ziemlich zäh.
Die CX fahrer sind die welche sich zu 99% immer im 0-25kmh bereich befinden wenn es nicht gerade berg ab geht.

Brose und Yamaha fahrer sieht man dagegen eher 25kmh+ unterwegs wenn man nicht gerade ein fleischkloß auf urlaub ist

Ich komme jetzt noch gar nicht aufs ansprechverhalten, der verschiedenen Motoren das sprengt es.
Fakt: ActiveLine und Brose kann man blind kaufen den Rest sollte man testen.

nun zu: Qualität der verbauten Komponenten.
Auch Mountainbikes werden zu 90% auf Straßen und noch vielleich 10% auf befestigten Waldwegen bewegt oder so ähnlichl.
Es müssen keine Downhill und Bikepark Rahmen sein um als 120KG Mydealzer dann professionell auf die äh schnautze zu fallen

Die Schaltungen egal ob Alivo oder XT sind jetzt nicht so schlimm wie man im internet immer liest.
Genauso wie billige Federgabeln..
Kein Schwein braucht ne 36er Fox auf der Straße.

Wir fahren ja auch nicht alle nur Porsche Cayman GT4 weil alles andere an Autos mit ausnahme ein paar Ferraris einfach total blöde Antriebskonzepte sind.
Hier wird im Kopf geträumt man ist rennfahrer und eine 800€ Federgabel die federt total anders als eine 200€ Gabel auf Bordsteinen und Schotter.
Ja irgendwas muss man anscheinend für den längenvergleich wohl machen um super "stecher" zu sein.

Die Ketten und Ritzel der Schaltungen halten normal 3000-10000KM wenn man damit Fährt und es nicht quält.
eine falsch eingestellte Schaltung (100% der Fahrrad.de Ausliefeurungen) zerstört natürlich alles.
Aber ne Kette koste 10-20€ ein Ritzelpaket an der Hinterachse 40-80€ je nachdem was verbaut ist. (nein ich gehe jetzt extra nicht auf die Topline von Shimano und SRAM ein).

Ich hab ne Sram NX am Brose.. (auch nur ne billige Schaltung wo jeder XT fahrer denkt er hat das bessere ;))
ok ich hab die OE Kette, das OE Ritzelpaket aber ein XX1 Umwerfer (GX täte es auch war damals aber Preisgleich).
Damit schaltet es sich etwas knackiger.


@fahrenüben mit dem ebike:
ein Ebike muss man auch fahren können.
Wer wie bisher fährt im höchsten gang in der ebene und seine 120KG auf einem fuß im stand nutzt um Vortrieb zu generieren fährt falsch.. ein Motor braucht Drehzahl also Kurbelumdrehungen damit er unterstützen kann.
Merke: Lieber leichter treten und dafür schneller endet in weniger schweiß und höherer geschwindigkeit.
Was die Kadenz angeht ist der Brose wieder deutlich im Vorteil gefolgt von Yamaha und dann gehts ab zu Bosch...
Den Bosch fährt man viel schneller "falsch" als den Brose um es kurz und knapp zu halten. (Bosch verzeiht wenig Fehler in der Gangwahl)

unterm strich muss es gut schalten und gut bremsen.
eine Shimano Bremse ist jeder Tektro vorzuziehen.
Aber eine Bremse ist auch schnell gewechselt.
so hab ich von MT400 180 auf ZEE 203mm gewechselt.
Die Maguras MT4-7 sind mir einfach zu laut mit dem säuseln und fiepen keine Lust ewig nach "der" Bremsscheibe und "dem" Belag zu suchen damit es passt... Auspacken, anschrauben, nutzen

die Federgabel vorn ist wenn sie Luftdruckverstellbar ist schon ganz gut anpassbar auf das eigene Gewicht.
die anderen würde ich nicht mehr haben wollen. aber auch hier ne 200€ Gabel reicht aus.

Was aber den Komfort richtig nach oben bringt ist eine gefederte Sattelstütze!
by.schulz liefert da super Dinger!

Lieber ein Hardtail mit Federsattelstütze als ein Fully wenn man eigentlich nie wirklich Gelände fährt.
beim Fully geht immer energie im Hinterbau verloren da auch ein Fester Dämpfer etwas spiel hat.
dazu kommt die Dämpfer hinten sind abartig teuer wenn da mal einer nach 4-5 Jahren kaputt geht. stehen da schnell mal 500-600€ im Raum. (das Fahrradhersteller kosten die Dinger keine 50€)

Dazu kommt bei nem Hardtail kann man viel besser Schutzbleche, Kinder oder Lastenanhänger, usw.. befestigen.

Was die Beleuchtung angeht wer in der Dämmerung und nachts fahren muss kauft sich noch ein ordentliches Licht dazu!
Die hier im Thread angesprochenen Supernova und anderen Highend Leuchten der 200-400€ klasse sind aber nicht nötig.
die IQ-XE um die 80€ von Busch und Müller bumm.de reicht dicke aus.

Allerdings und jetzt kommt es! wenn man einen Bosch Active Line 2018/2019 oder mindestens ein Brose Drive S oder Brose MAG hat.
Warum?

Ganz einfach der Yamaha hat nur 6V Lichtausgang und glaub beschränkt auf 3Watt.. das ist nix.
Der Bosch CX hat glaube auch 6V und auch nur 5-6Watt. (da bin ich mir nicht 100% sicher ob es noch stimmt)
Der Brose Drive S hat 6V aber 12,3Watt
Der Brose Drive Mag hat 12V 18-20Watt
Der Bosch ActiveLine oder AL Plus hat 12V und 20Watt.

Weitere vor und Nachteile.
Boschbikes am besten mit Beleuchtung (verbaut egal ob gut oder schlecht) kaufen da sonst zu 90% die Stromanschlüsse gesperrt sind. (bringt ~4% mehr Akkukapazität die nicht als Sicherheit für die Beleuchtung zurück gehalten werden).
Dann kann man einfach seine Lampe anschließen und gut ist. sonst kostet die Freischaltung meist 20-50€.

Brose wird meist mit aktiven Anschlüssen für Licht ausgeliefert. hier kauft man einfach die passenden Brosekabel und die Lampe und steckt es in den Motor und lötet Lampe und Kabel zusammen.

Ergonomie...
Ich fahre auch Mountainbike weil mir die Trekking nicht zusagen und durch das Angebot was ich hatte dazu fast 1000€ teurer gewesen wären.

Auch hier hat by.schulz super vorbauten die im gegensatz der meist verbauten verstellbaren sogar echt stabil sind
kostet aber auch mehr als 10€... (~50€)
bis hin zum Poplock Vorbau den man auf Knopfdruck den Lenker quer stellen kann. (eine linie zum Vorderrad) so kommt man einfach durch Türen usw.. (gerade in der Stadt super investierte 120€)

Wie Ihr seht ist sehr viel zu beachten aber unterm Strich ist es auch ganz einfach.
Kauft euch den MOTOR welcher zu euch passt wenn der Preis im super sonder Angebot passt.
eine Bremse ist mit 80-120€ an der Vorderachse schnell umgebaut und das ist wenn man gerade 2 linke Hände hat schnell passiert.

Bei der Schaltung schaut mal wenn ihr im Süden der Republik wohnt und Berge und starke Steigungen eher zum Standard als die Ausnahme darstellen dann 1x11 oder 1x12.. gerade bei den etwas schwächeren Antrieben ist 1x11 1x12 einer 1x10 im Vorteil wenn man den Berg noch so hoch kommt ohne abzusteigen (wobei es da auch je nach Schaltung auch eine 1x10 die gleiche Spreizung wie eine 1x12 haben kann nur eben nicht so fein abgestuft dazwischen).
Das wichtigste ich man baucht von den vielen Gängen eigentlich nur noch 3 maximal 4 mit nem ebike wenn man nicht permanent Berge fährt...

Federgabel tauschen macht kein Spaß und ist auch teuer! Da wie oben schon geschrieben die Dämpfer egal ob vorn oder hinten extrem teuer sind für das was die leisten. ein Bike Hersteller kauft die zu 1/10 vom Preis ein.
Diese sollte also schon wie der richtige Motor am Bike dran sein!

Reifen sind schnell getauscht da meist NobbyNic und co auf den Mountainbikes drauf sind und da hat man Fahrgeräusche ohne ende und kein Wunder das man bei 25kmh den Bosch CX nicht mehr hört wenn die Reifen 3x so laut sind

Das wichtige zu wissen ist egal wenn am Motor oder Akku was kaputt geht egal ob Bosch, Yamaha oder Brose 600-1200€ sind sofort weg! und man hat keine Möglichkeit etwas anderes zu verbauen. teils nicht mal mehr neue Zellen in den Akkupack einschweißen lassen da sobald der Akku stromlos ist (bosch) wird die elektrik gesperrt und man hat einen neuen akku den man nicht nutzen kann..
Da wird inzwischen ALLES verdongelt was nur geht!
ab 2020 sind auch alle Hersteller von Motoren dazu verpflichtet eine neue SW für die Modelle aufzuspielen was Manipulationen verhindert!
Sprich alle Module oder Magnetspiele gehen dann erst mal nicht mehr. und im Falle Brose und Bosch wird das bestimmt auch lange so bleiben da die Sensoren im Motor mit den Radsensoren und Schaltsensoren quererrechnet werden.
stimmt da ein wert nicht. fehler und das system ist aus.
Also wer vor hat schneller als 25kmh zu fahren nie nie ein Sofwareupdate machen/lassen und ein bike aus 2018 oder 2019 kaufen! (gut möglich das auch noch ein teil der 2020 bikes die neueste software noch nicht aufgespielt haben und es noch eine zeit lang funktioniert)


Aber jeder der halbwegs nen Schraubenschlüssel gerade halten kann würde ich heute empfehlen Baut euch euer eBike selbst!
Kauft ein BioBike welches euch gefällt und ne gute Federgabel dran hat + im optimalfall die richtige Schaltung.
200-800€ da gibts schon richtig gutes im ausverkauf/schnäppchenecken..
ne gescheite Bremse ran läuft.
Dann mit dem Bafang BBS02 oder HD für 600-800€ umrüsten und man hat für bezahlbares Geld ein Bike was jedes 2000€ ebike locker schlägt und was mit Leistung und Bergfährigkeiten auch der 10000€ bikes locker links liegen lässt. (dualakku, offroad 750-1000W statt 250w auf der Straße alles am display einstellbar)

Leider sind die Bafang Motoren 2 Monate zu spät auf meinem Radar gelandet..
Aber das gibt ein Projekt in den nächsten 2-3 Jahren hat ja noch Zeit
FCKEC06.01.2020 11:57

ihr braucht unterstützung in der stadt?warum?ok, da hat man evtl. auch mal …ihr braucht unterstützung in der stadt?warum?ok, da hat man evtl. auch mal nen steilen abschnitt aber sonst?


Ich kann jetzt nur aus meiner Erfahrung mit meinem Bafang 750W Motor berichten. So ein eBike ist wirklich eine Erleichterung und man fährt viel öfter Fahrrad als man es sonst tun würde.

Ich bin täglich, bei jedem Wetter (mit Regencape, Regenüberzug für Hose und Schuhe) 14km (einfache Strecke) zur Uni gefahren. Ich bin an den anderen vorbeigedüst (ok, das Ding fuhr auch bis 45 kmh). Ohne den Motor wäre ich im leben nicht taglich bei Wind und Wetter mit dem Rad zur Uni.
Bearbeitet von: "Albaner" 6. Jan
172 Kommentare
ist Cuby die kleine Schwester vom Cube??
Autokorrektur hat im Dealtitel zugeschlagen...
Finde das bike geht für den preis voll in ordnung. Der versteckte Akku ist in der Preisklasse eher selten. Kommt wohl immer mehr seit 19/20
dentalex06.01.2020 10:40

ist Cuby die kleine Schwester vom Cube??Autokorrektur hat im Dealtitel …ist Cuby die kleine Schwester vom Cube??Autokorrektur hat im Dealtitel zugeschlagen...


Danke für den Hinweis. Hab es korrigiert
Du brauchst nicht nur Lampen, damit es StVO konform ist, sondern auch Reflektoren (vorne, hinten, Speichen, ggfs. für die Pedale)...
Bearbeitet von: "Kluwe" 6. Jan
Gibt es in dieser Preisklasse ein besseres E-Bike?! Hat es bis auf fehlenden StVO-Kram noch andere Nachteile? 45 - 110 km laut Webseite. Ist das realistisch?
kirostar06.01.2020 10:56

45 - 110 km laut Webseite. Ist das realistisch?


Kommt darauf an? Wenn du mit voller Unterstützung die Alpen hoch machst, never ever. Wenn du mit Rückenwind den Rhein runter fährst kommst du bald auf 200km mit einer Akku Ladung. Bin jahrelang in meinem Treckingbike mit dem 288er Akku gefahren, da hatte ich Reichweiten bis zu 80km. Aber natürlich nicht in Speed 3 sondern mit Ecco 1 Unterstützung.
kirostar06.01.2020 10:56

Gibt es in dieser Preisklasse ein besseres E-Bike?! Hat es bis auf …Gibt es in dieser Preisklasse ein besseres E-Bike?! Hat es bis auf fehlenden StVO-Kram noch andere Nachteile? 45 - 110 km laut Webseite. Ist das realistisch?



Wie gesagt, ich hab lange gesucht und für die Preisklasse kein besseres MTB (!) E-Bike gefunden. Falls du Trekking Bikes oder ähnliches suchst, so müsstest du selbst aktiv werden
WeWeSo06.01.2020 11:03

Kommt darauf an? Wenn du mit voller Unterstützung die Alpen hoch machst, …Kommt darauf an? Wenn du mit voller Unterstützung die Alpen hoch machst, never ever. Wenn du mit Rückenwind den Rhein runter fährst kommst du bald auf 200km mit einer Akku Ladung. Bin jahrelang in meinem Treckingbike mit dem 288er Akku gefahren, da hatte ich Reichweiten bis zu 80km. Aber natürlich nicht in Speed 3 sondern mit Ecco 1 Unterstützung.


Ja klar, variiert natürlich stark. In der Stadt wo es fast nur eben ist, sollte es ja auf jeden Fall hinkommen.
Albaner06.01.2020 11:03

Wie gesagt, ich hab lange gesucht und für die Preisklasse kein besseres …Wie gesagt, ich hab lange gesucht und für die Preisklasse kein besseres MTB (!) E-Bike gefunden. Falls du Trekking Bikes oder ähnliches suchst, so müsstest du selbst aktiv werden


Fährst du damit denn tatsächlich MTB-mäßig? Oder auch gemischt? Eigentlich brauche ich es fast nur für die Stadt. Ab und zu vielleicht mal neben der Straße. Aber sicher keine unbefestigten Hügel.
kirostar06.01.2020 10:56

Gibt es in dieser Preisklasse ein besseres E-Bike?! Hat es bis auf …Gibt es in dieser Preisklasse ein besseres E-Bike?! Hat es bis auf fehlenden StVO-Kram noch andere Nachteile? 45 - 110 km laut Webseite. Ist das realistisch?


Der Preis ist gut, Cubetypisch eine zumindestens solide Ausstattung, die z.B. als pendelerrad mit nicht zu hoher Entfernung ausreichend sein sollte. Der activeline von Bosch (in der 2018/2019) Version ist leise, sehr rund im Antrittsgefühl und relativ sparsam, glaube aber kaum, dass realistisch über 40-50km Reichweite möglich sind. vor allem mit dem etwas kleineren 400Wh Akku. Da dürfte man dann nur im Ecomodus ohne Steigung unterwegs sein.
Wer es bergig hat, oder eher schwer ist, sollte vielleicht doch nach einem Bosch Performance line (muss ja kein cx sein ) oder einen mittleren bis grossen Yamaha-Motor schauen. Die Shimanos mag ich persönlich vom Ansprechverhalten etc nicht so, aber das ist Geschmacksache.
Bitte auf jeden Fall mal so ein Rad Probesitzen und Probefahren! auch 1500€ sind verschenkt, wenn einem die Geometrie des Rades nicht liegt
Die Suntour XCR ist keine Luftfedergabel...
dentalex06.01.2020 11:07

glaube aber kaum, dass realistisch über 40-50km Reichweite möglich sind. v …glaube aber kaum, dass realistisch über 40-50km Reichweite möglich sind. vor allem mit dem etwas kleineren 400Wh Akku. Da dürfte man dann nur im Ecomodus ohne Steigung unterwegs sein.


Kann ich mir nicht vorstellen. Meine Frau und ich fahren beide noch den alten Classic Motor. Meine Frau hat immer noch den 288er Akku und ich inzwischen den 469Wh Akku. Mit meinem Akku schaffe ich selbst mit den Steigungen im Pfälzer Wald Strecken von 80-90km. Da kann der neue Motor mit 400er Akku nicht so schlecht sein, dass man in der Stadt mit mäßiger Unterstützung keine 80km schafft. Kommt aber auch auf die Stadt an. Im Hamburg sollte dreistellig drin sein, in solchen Orten hast du sicher Recht.
travelbook.de/ort…elt
Seppi888806.01.2020 11:14

Die Suntour XCR ist keine Luftfedergabel...


Verbaut ist eine Suntour XCR32 Air. Ich hatte die Daten aus Geizhals übernommen, da hatte das Air gefehlt. Es ist aber tatsächlich eine Luftfedergabel

24571103-UNR7f.jpg
Bearbeitet von: "Albaner" 6. Jan
Danke! 🔥
Kennt jemand dafür gute passende Ausstattung, also Schutzbleche, Taschenhalter für eine Ortlieb Back Roller ( Gepäckträger wird eigentlich nicht benötigt ) , Vernünftige kleine AKKU LED leuchten ?!
WeWeSo06.01.2020 11:19

Kann ich mir nicht vorstellen. Meine Frau und ich fahren beide noch den …Kann ich mir nicht vorstellen. Meine Frau und ich fahren beide noch den alten Classic Motor. Meine Frau hat immer noch den 288er Akku und ich inzwischen den 469Wh Akku. Mit meinem Akku schaffe ich selbst mit den Steigungen im Pfälzer Wald Strecken von 80-90km. Da kann der neue Motor mit 400er Akku nicht so schlecht sein, dass man in der Stadt mit mäßiger Unterstützung keine 80km schafft. Kommt aber auch auf die Stadt an. Im Hamburg sollte dreistellig drin sein, in solchen Orten hast du sicher Recht.https://www.travelbook.de/orte/skurrile-orte/bis-zu-37-prozent-steigung-die-steilsten-strassen-der-welt


Da stimme ich dir zu .....ich fahr durch den (bergigen) Odenwald , und habe nach 60 km noch 30-40% akku
kirostar06.01.2020 11:06

Fährst du damit denn tatsächlich MTB-mäßig? Oder auch gemischt? Eigentlich …Fährst du damit denn tatsächlich MTB-mäßig? Oder auch gemischt? Eigentlich brauche ich es fast nur für die Stadt. Ab und zu vielleicht mal neben der Straße. Aber sicher keine unbefestigten Hügel.


Für die Stadt reicht das auf jedenfall.
Für Feldwege, Waldweg oder leichte unbefestigten Untergrund (Schotter) ist das Fahrrad auch gut.
Wovon ich abraten würde, ist ein steilen Hang auf unbefestigten Untergrund runter zu fahren. Die Reifen machen das nicht mit und die Bremsen werden dann sehr schnell an ihre Grenzen kommen.
PayBack nicht vergessen, aktuell gibt es 5fach Punkte also nochmal 36,20€ zurück.
In der Stadt braucht man keine Federgabel. Geld kann gespart werden und an anderer Stelle investiert werden (Akku/Schaltung/Bremse...)
ihr braucht unterstützung in der stadt?
warum?
ok, da hat man evtl. auch mal nen steilen abschnitt aber sonst?
Avatar
GelöschterUser993991
schnitter06.01.2020 11:48

In der Stadt braucht man keine Federgabel. Geld kann gespart werden und an …In der Stadt braucht man keine Federgabel. Geld kann gespart werden und an anderer Stelle investiert werden (Akku/Schaltung/Bremse...)



Bei der Qualität unserer Radwege/Straßen ist ein Rad ohne Federgabel fast schon eine Straftat
Hat jemand den active line plus in Nutzung und kann berichten?
Mit dem 500er Akku komme ich (~100kg:) ) bei maximaler Unterstützung 60km weit - allerdings mit dem Performance CX
GelöschterUser99399106.01.2020 12:04

Bei der Qualität unserer Radwege/Straßen ist ein Rad ohne Federgabel fast s …Bei der Qualität unserer Radwege/Straßen ist ein Rad ohne Federgabel fast schon eine Straftat


Das gleicht man mit den richtigen Reifen und Reifendruck aus...
FCKEC06.01.2020 11:57

ihr braucht unterstützung in der stadt?warum?ok, da hat man evtl. auch mal …ihr braucht unterstützung in der stadt?warum?ok, da hat man evtl. auch mal nen steilen abschnitt aber sonst?


Ich kann jetzt nur aus meiner Erfahrung mit meinem Bafang 750W Motor berichten. So ein eBike ist wirklich eine Erleichterung und man fährt viel öfter Fahrrad als man es sonst tun würde.

Ich bin täglich, bei jedem Wetter (mit Regencape, Regenüberzug für Hose und Schuhe) 14km (einfache Strecke) zur Uni gefahren. Ich bin an den anderen vorbeigedüst (ok, das Ding fuhr auch bis 45 kmh). Ohne den Motor wäre ich im leben nicht taglich bei Wind und Wetter mit dem Rad zur Uni.
Bearbeitet von: "Albaner" 6. Jan
FCKEC06.01.2020 11:57

ihr braucht unterstützung in der stadt?warum?ok, da hat man evtl. auch mal …ihr braucht unterstützung in der stadt?warum?ok, da hat man evtl. auch mal nen steilen abschnitt aber sonst?



Weil man ein fauler Sack ist.
Spreche aus eigener Erfahrung
Habe mir das Rad noch am Samstag angeschaut und überlegt ...
Hat jemand vielleicht ein Link zu Erfahrungsberichten?
Bin drauf und dran zu bestellen
Bearbeitet von: "renegade2k" 6. Jan
Avatar
GelöschterUser993991
schnitter06.01.2020 12:09

Das gleicht man mit den richtigen Reifen und Reifendruck aus...



Nö, damit erhöhe ich den Rollwiderstand. Eine Federgabel ist genau hierfür das geeignete Mittel
Kann mir jemand sagen, was genau die (versteckten?) Vorteile sind gegenüber dem 60€ günstigeren Cube Reaction Hybrid ONE 400 iridium'n'white

Das andere hat zwar einen günstigeren Listpreis.. dafür den Performance XC Motor..
Albaner06.01.2020 11:24

Verbaut ist eine Suntour XCR32 Air. Ich hatte die Daten aus Geizhals …Verbaut ist eine Suntour XCR32 Air. Ich hatte die Daten aus Geizhals übernommen, da hatte das Air gefehlt. Es ist aber tatsächlich eine Luftfedergabel[Bild]


Recht haste - Asche auf mein Haupt...
markusgamer06.01.2020 12:15

Kann mir jemand sagen, was genau die (versteckten?) Vorteile sind …Kann mir jemand sagen, was genau die (versteckten?) Vorteile sind gegenüber dem 60€ günstigeren Cube Reaction Hybrid ONE 400 iridium'n'whiteDas andere hat zwar einen günstigeren Listpreis.. dafür den Performance XC Motor..



Jetzt ohne Fachmann zu sein, aber ich schau einfach mal auf die Ausstattung:
- Bremsen
- Motor
- Radnabe
- Griffe
- Federgabel
- Kurbel
- Schaltung
ist alles unterschiedlich
Ja klar .. aber lohnt sich das für den 10 Pendler wie mich?
markusgamer06.01.2020 12:26

Ja klar .. aber lohnt sich das für den 10 Pendler wie mich?



Gute Frage
Ich suche gerade selbst irgendwie ein paar Erfahrungsberichte dazu. Kenne mich da auch nur wenig aus.
Was ich nur sagen wollte ist, dass der höhere Preis durchaus berechtigt ist.
Allein eine(!) halbwegs vernünftige Bremse kann schon ca. 150€ kosten
Bearbeitet von: "renegade2k" 6. Jan
Gerne mehr solcher Deals. Besonders Trekking Räder in dieser Preisklasse interessieren mich. Habe selbst leider kaum Ahnung von dieser Art Räder
FCKEC06.01.2020 11:57

ihr braucht unterstützung in der stadt?warum?ok, da hat man evtl. auch mal …ihr braucht unterstützung in der stadt?warum?ok, da hat man evtl. auch mal nen steilen abschnitt aber sonst?


Manchmal frage ich mich wie ernst so Fragen sind, oder wie klein der Horizont ist.
Nun ja: wenn man nicht besonders sportlich ist, schwitzt man je nach Wetter recht schnell. Auf meiner Arbeit gibt es keine Dusche und ich möchte auch nicht jeden Tag Wäsche wechseln im Büro. Insofern schließt das für mich regelmäßiges Fahren schon aus, inklusive das "in Übung" kommen um vielleicht weniger zu schwitzen. Und wie jemand anderes schon gesagt hat: die Motivation. Ganz ehrlich, morgens habe ich nicht wirklich Lust mich aufzuraffen und mich abzurackern.

Insofern ist es doch viel gesünder mit dem E-Bike möglicherweise fast jeden Tag zur Arbeit zu fahren, als fast NIE mit dem Fahrrad zu fahren.
Avatar
GelöschterUser993991
FCKEC06.01.2020 11:57

ihr braucht unterstützung in der stadt?warum?ok, da hat man evtl. auch mal …ihr braucht unterstützung in der stadt?warum?ok, da hat man evtl. auch mal nen steilen abschnitt aber sonst?



Ich weiß nicht wo Du wohnst, aber hier besteht die Stadt nur aus steilen Abschnitten. Wenn ich ein Fahrrad als Transportmittel sehe und nicht als reines Sportgerät, macht ein E-Bike durchaus Sinn
GelöschterUser99399106.01.2020 12:42

Ich weiß nicht wo Du wohnst, aber hier besteht die Stadt nur aus steilen …Ich weiß nicht wo Du wohnst, aber hier besteht die Stadt nur aus steilen Abschnitten. Wenn ich ein Fahrrad als Transportmittel sehe und nicht als reines Sportgerät, macht ein E-Bike durchaus Sinn


San Francisco ?

Kann das mit der Stadt zum Teil schon verstehen.. wenn man nur in der Stadt fährt hat man ja oft Ampeln und viel Vekehr.. so richtig Sinn macht da ein E-Bike kaum Sinn (meiner Meinung nach) - Ausnahmen bestätigen sicherlich die Regel
GelöschterUser99399106.01.2020 12:14

Nö, damit erhöhe ich den Rollwiderstand. Eine Federgabel ist genau hierfür …Nö, damit erhöhe ich den Rollwiderstand. Eine Federgabel ist genau hierfür das geeignete Mittel


Alles klar. Weiß nicht wo du wohnst und wie die Straßen dort aussehen. Hab noch keine Stadt gesehen wo man eine Federung braucht. Aber war eh nur eine Empfehlung aufgrund meiner Erfahrungen...
markusgamer06.01.2020 12:15

Kann mir jemand sagen, was genau die (versteckten?) Vorteile sind …Kann mir jemand sagen, was genau die (versteckten?) Vorteile sind gegenüber dem 60€ günstigeren Cube Reaction Hybrid ONE 400 iridium'n'whiteDas andere hat zwar einen günstigeren Listpreis.. dafür den Performance XC Motor..


Das Reaction würde ich auch eher nehmen. Ein paar Komponenten wie z.B. die Gabel sind beim One wohl weniger hochwertig. Aber da weder im One noch im Pro High-End Komponenten stecken und man mit den Rädern wohl eh nicht den Bikepark runderdonnert, wäre mit der CX wichtiger.

Ein Acid One für 1299 gibts auch noch im Angebot.


schnitter06.01.2020 13:07

Alles klar. Weiß nicht wo du wohnst und wie die Straßen dort aussehen. Hab …Alles klar. Weiß nicht wo du wohnst und wie die Straßen dort aussehen. Hab noch keine Stadt gesehen wo man eine Federung braucht. Aber war eh nur eine Empfehlung aufgrund meiner Erfahrungen...



Ich bin auch froh in der Stadt eine Federgabel zu haben. Man fährt mit einem eBike im Durchschnitt schneller als mit einem Fahrrad (ich zumindest) und mit 25 km/h über 40 Jahre alte Fahrradwege mit durch Baumwurzeln hochgedrücktem Asphalt, fehlenden Steinen, Bordsteine an Ampeln etc. zu fahren, das kann ohne Federung schon anstrengend werden.

Habe zudem einige Passagen auf dem Weg zur Arbeit, wo andere Radfahrer schieben weil es so steil ist. Stadt ist nicht gleich Stadt. Ohne Motor würde ich wohl nicht ein Mal mit dem Rad zur Arbeit fahren.
Bearbeitet von: "User5001" 6. Jan
400Wh Akku ist echt schlecht. Sonst super Fahrrad
markusgamer06.01.2020 12:52

San Francisco ?Kann das mit der Stadt zum Teil schon verstehen.. wenn …San Francisco ?Kann das mit der Stadt zum Teil schon verstehen.. wenn man nur in der Stadt fährt hat man ja oft Ampeln und viel Vekehr.. so richtig Sinn macht da ein E-Bike kaum Sinn (meiner Meinung nach) - Ausnahmen bestätigen sicherlich die Regel


St. Andreasberg z. B.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text