[cyberport] Cyberdeal Netgear ORBI AC3000 Tri-Band WLAN System Mesh Set RBK50 (Router + Satellit)
213°Abgelaufen

[cyberport] Cyberdeal Netgear ORBI AC3000 Tri-Band WLAN System Mesh Set RBK50 (Router + Satellit)

252€351€-28%Cyberport Angebote
22
eingestellt am 20. Jun
Im heutigen cyberdeal gibt es das Netgear RBK50 Set für günstige 279 Euro. Durch den Gutschein kommt man auf 252 Euro.
Evtl. sind zusätzlich via Shoop 1,5% möglich.

Die Funktionalität in Kürze:
WLAN AC3000 (1733 + 866 + 400 Mbit/s)
Zuverlässiges WLAN. Überall. (Mesh Netzwerk)
MU-MIMO-fähig für simultanes Daten-Streaming auf mehreren Geräten
Einzigartige Konfiguration
Tri-Band-WLAN für maximale Geschwindigkeit

Detailliertere Beschreibung bei Cyberport oder Netgear (auch zum Vergleich mit dem kleineren Set)
Zusätzliche Info

Gruppen

22 Kommentare
Mit dem Code PSCOUP19225-H6URHF = 252 EUR
Dani071120.06.2019 18:05

Mit dem Code PSCOUP19225-H6URHF = 252 EUR


Danke, habe ich in der Dealbeschreibung ergänzt.
Evtl. kann man noch 1,5% via Shoop mitnehmen, der Code ist aber dort nicht gelistet.
Hammer Angebot. Ich würde sogar behaupten "Hardcore"
faudel20.06.2019 18:17

Hammer Angebot. Ich würde sogar behaupten "Hardcore"


Sehe ich auch so.
Stehe nun vor der Entscheidung zwischen diesem Set in Verbindung mit einer alten Fritz Box rein als DSL Modem oder einer neuen Kombi aus Fritzbox 7590 mit Fritz Repeater 3000.
Testergebnisse sind leider nicht eindeutig, durch dieses Angebot im Vergleich zur Mediamarkt Aktion ist es auch preislich nahezu identisch.
Bearbeitet von: "vater_morgana" 20. Jun
Hot. Hab leider schon!
Wow, tri-band für diesen Preis. Aber auch 4 Mal so teuer, wie mein COVR...
vater_morgana20.06.2019 18:28

Sehe ich auch so.Stehe nun vor der Entscheidung zwischen diesem Set in …Sehe ich auch so.Stehe nun vor der Entscheidung zwischen diesem Set in Verbindung mit einer alten Fritz Box rein als DSL Modem oder einer neuen Kombi aus Fritzbox 7590 mit Fritz Repeater 3000.Testergebnisse sind leider nicht eindeutig, durch dieses Angebot im Vergleich zur Mediamarkt Aktion ist es auch preislich nahezu identisch.


Orbi hat ein dediziertes Band für Backhaul. Ich suche gerade auch für meinen Telekom FTTH Anschluss eine Lösung ohne Ethernetkabel und werde vermutlich EdgeRouter X + Orbi einsetzen.
Bearbeitet von: "mactron" 20. Jun
mactron20.06.2019 22:02

Orbi hat ein dediziertes Band für Backhaul. Ich suche gerade auch für m …Orbi hat ein dediziertes Band für Backhaul. Ich suche gerade auch für meinen Telekom FTTH Anschluss eine Lösung ohne Ethernetkabel und werde vermutlich EdgeRouter X + Orbi einsetzen.


Die Kombination aus Fritzbox 7590 mit Repeater 3000 (Tri Band!) doch auch. Beim Repeater 1750E war das noch nicht der Fall.
Bin bei der Recherche noch auf diesen Test gestoßen. Habe mir daher die Fritz-Box Kombination beim Mediamarkt bestellt.

Habe bislang ein Kabelmodem mit dem sehr guten Netgear Nighthawk R7000 im Einsatz.
Durch einen Umzug wird ein Umstieg auf DSL sowie mehr Reichweite nötig.
Bearbeitet von: "vater_morgana" 20. Jun
vater_morgana20.06.2019 22:38

Die Kombination aus Fritzbox 7590 mit Repeater 3000 (Tri Band!) doch auch. …Die Kombination aus Fritzbox 7590 mit Repeater 3000 (Tri Band!) doch auch. Beim Repeater 1750E war das noch nicht der Fall.Bin bei der Recherche noch auf diesen Test gestoßen. Habe mir daher die Fritz-Box Kombination beim Mediamarkt bestellt.Habe bislang ein Kabelmodem mit dem sehr guten Netgear Nighthawk R7000 im Einsatz.Durch einen Umzug wird ein Umstieg auf DSL sowie mehr Reichweite nötig.


Hat die FB 7590 nicht nur Dual Band? Wobei man da wenn es läuft vermutlich kein Unterschied merkt. Ich bin gerade auch hin und her gerissen.
mactron20.06.2019 22:51

Hat die FB 7590 nicht nur Dual Band? Wobei man da wenn es läuft vermutlich …Hat die FB 7590 nicht nur Dual Band? Wobei man da wenn es läuft vermutlich kein Unterschied merkt. Ich bin gerade auch hin und her gerissen.



Interessanter Punkt. Bin mir trotz Recherche nicht sicher, ob ich das richtig verstehe

Der Repeater kommuniziert ja auf einem separatem Band/Funkeinheit mit dem Router.
Dadurch steht den Clients, die am Repeater hängen, über ein weiteres Band die volle (theoretische) Bandbreite zur Verfügung (bei einem Dual Band Gerät wie dem 1750E eben nicht). Vgl. die Info von AVM zum Repeater (3000)
  • Maximale WLAN-Leistung dank intelligenter Nutzung von drei Funkeinheiten (2 x 5 GHz und 1 x 2,4 GHz)
  • WLAN AC bis 866 MBit/s im ersten 5-GHz-Band
  • WLAN AC bis 1.733 MBit/s im zweiten 5-GHz-Band
  • WLAN N bis 400 MBit/s im 2,4-GHz-Band

Der Router (7590) hat anscheinend "nur" zwei Bänder mit je 4 Antennen. Info laut AVM zum Router (7590)
  • 4 x 4 WLAN AC + N mit Multi-User MIMO
  • WLAN AC (bis 1.733 MBit/s brutto, 5 GHz) und N (bis 800 MBit/s brutto, 2,4 GHz)
D. h. die Clients, die im AC Band des Routers angemeldet sind, teilen sich die maximale (theoretische) Bandbreite mit der Kommunikation zwischen Router und Repeater. Oder liege ich hier falsch?!
vater_morgana20.06.2019 23:53

Interessanter Punkt. Bin mir trotz Recherche nicht sicher, ob ich das …Interessanter Punkt. Bin mir trotz Recherche nicht sicher, ob ich das richtig verstehe Der Repeater kommuniziert ja auf einem separatem Band/Funkeinheit mit dem Router.Dadurch steht den Clients, die am Repeater hängen, über ein weiteres Band die volle (theoretische) Bandbreite zur Verfügung (bei einem Dual Band Gerät wie dem 1750E eben nicht). Vgl. die Info von AVM zum Repeater (3000)Maximale WLAN-Leistung dank intelligenter Nutzung von drei Funkeinheiten (2 x 5 GHz und 1 x 2,4 GHz)WLAN AC bis 866 MBit/s im ersten 5-GHz-BandWLAN AC bis 1.733 MBit/s im zweiten 5-GHz-BandWLAN N bis 400 MBit/s im 2,4-GHz-BandDer Router (7590) hat anscheinend "nur" zwei Bänder mit je 4 Antennen. Info laut AVM zum Router (7590) 4 x 4 WLAN AC + N mit Multi-User MIMOWLAN AC (bis 1.733 MBit/s brutto, 5 GHz) und N (bis 800 MBit/s brutto, 2,4 GHz)D. h. die Clients, die im AC Band des Routers angemeldet sind, teilen sich die maximale (theoretische) Bandbreite mit der Kommunikation zwischen Router und Repeater. Oder liege ich hier falsch?!


Das ist glaube ich so richtig. Wobei man halt in der Praxis schauen muss, ob sich dadurch ein nachteil ergibt. Aber wer Wert auf Privacy legt und nicht viel Frickeln will, der greift am besten zur Lösung von AVM.
Wieso wert auf privacy? Was genau meinst du damit?
Julzman21.06.2019 08:26

Wieso wert auf privacy? Was genau meinst du damit?


Ich möchte nicht, dass mein AP nach Hause telefoniert oder ich mich zur Verwaltung in irgendeiner Cloud anmelden muss. Und ich brauche auch kein Schlangenöl (Vierenscanner, etc.) in meinem Heimnetz. Daher kommt das Ding hinter ein EdgeRouter und gut ist!
mactron21.06.2019 08:40

Ich möchte nicht, dass mein AP nach Hause telefoniert oder ich mich zur …Ich möchte nicht, dass mein AP nach Hause telefoniert oder ich mich zur Verwaltung in irgendeiner Cloud anmelden muss. Und ich brauche auch kein Schlangenöl (Vierenscanner, etc.) in meinem Heimnetz. Daher kommt das Ding hinter ein EdgeRouter und gut ist!


Und das orbi System hat eine cloud und Virenscanner?
mactron21.06.2019 08:40

Ich möchte nicht, dass mein AP nach Hause telefoniert oder ich mich zur …Ich möchte nicht, dass mein AP nach Hause telefoniert oder ich mich zur Verwaltung in irgendeiner Cloud anmelden muss. Und ich brauche auch kein Schlangenöl (Vierenscanner, etc.) in meinem Heimnetz. Daher kommt das Ding hinter ein EdgeRouter und gut ist!


Du verwechselt da aber nich zufällig gerade Netgear Orbi und Google Wifi?
Bearbeitet von: "L98" 21. Jun
Wie ist denn die Kombination aus diesem Set und einer FritzBox 7490?
Ich würde gern die Fritz-eigene VPN weiter nutzen oder das Einloggen in die Frtzbox von unterwegs. Auch die Telefoniefunktion mit der Smartphone-App. Wäre das alles weiterhin möglich, wenn dieses Set hinter die Fritz geschaltet und die Fritz-eigene WLAN-Funktion ausgeschaltet wird?

Macht das überhaupt Sinn oder sollte man bei diesem Szenario doch evtl. zu einem neuen Fritz-Mesh System wie eben 7590 + 3000 greifen?

Bin mit der WLAN-Leistung meiner aktuellen Fritzbox mittlerweile sehr unzufrieden. Immer wieder verlieren die Geräte mal die Verbindung oder der Datendurchsatz ist sehr lahm.
north21.06.2019 13:59

Wie ist denn die Kombination aus diesem Set und einer FritzBox 7490?Ich …Wie ist denn die Kombination aus diesem Set und einer FritzBox 7490?Ich würde gern die Fritz-eigene VPN weiter nutzen oder das Einloggen in die Frtzbox von unterwegs. Auch die Telefoniefunktion mit der Smartphone-App. Wäre das alles weiterhin möglich, wenn dieses Set hinter die Fritz geschaltet und die Fritz-eigene WLAN-Funktion ausgeschaltet wird? Macht das überhaupt Sinn oder sollte man bei diesem Szenario doch evtl. zu einem neuen Fritz-Mesh System wie eben 7590 + 3000 greifen? Bin mit der WLAN-Leistung meiner aktuellen Fritzbox mittlerweile sehr unzufrieden. Immer wieder verlieren die Geräte mal die Verbindung oder der Datendurchsatz ist sehr lahm.


Wenn du die Funktionen der 7590 nicht brauchst (bspw. Supervectoring für DSL mit 250 MBit/s) und deine aktuelle Box gut eingerichtet ist, würde ich Fritzbox 7490 behalten und das Netzwerk mit einem Repeater (1750e oder 3000) erweitern. Das aktuelle FritzOS läuft auch auf der 7490. Damit ist auch ein Mesh möglich.
Wenn du die WLAN Funktion der Box ausschaltest und sie nur noch als Modem nutzt, dürften die anderen Funktionen Nicht mehr funktionieren.

Die Vorteile gegenüber der kombi aus der 7490 mit diesem Orbi Set oder einem neuen FRITZ Set mit der Box 7590 sollten marginal sein.
Bearbeitet von: "vater_morgana" 21. Jun
Danke Dir für Deinen Rat @vater_morgana

Ich bin etwas hin und her gerissen. Mein WLAN oder vielleicht auch die Fritzbox an sich zickt in letzter Zeit immer wieder rum. Die neueste Firmware ist schon drauf.

Ach ich weiß nicht. Auf der anderen Seite möchte ich nicht wirklich wieder soviel Geld ausgeben, doch da mir aktuell die Zeit und Lust fehlt, meinen Setup eingehender zu überprüfen und evtl. alles neu einzurichten, dachte ich einfach nur an diese mehr oder weniger ‚Highend‘-Möglichkeit und es mir dadurch bequem machen- auf Kosten meiner Geldbörse. Wobei es da ja auch keine 100% Garantie gibt, dass es danach jahrelang reibungslos funktioniert.

Vielleicht erweitere ich wie Du richtig schreibst erstmal doch nur mit einem einfacheren Repeater und analysiere das Ganze etwas genauer. Viel Geld ausgeben kann ich danach ja immer noch, was mich bei weiterhin sauber Nichtfunktionieren dann aber am Ende mehr kosten wird, da ich dann keine 7490 zum verkaufen besitzen werde, weil ich den Mist dann endgültig gegen die Wand klatschen werde - den neuen Repeater dann gleich hinterher
north21.06.2019 17:41

Danke Dir für Deinen Rat @vater_morgana Ich bin etwas hin und her …Danke Dir für Deinen Rat @vater_morgana Ich bin etwas hin und her gerissen. Mein WLAN oder vielleicht auch die Fritzbox an sich zickt in letzter Zeit immer wieder rum. Die neueste Firmware ist schon drauf. Ach ich weiß nicht. Auf der anderen Seite möchte ich nicht wirklich wieder soviel Geld ausgeben, doch da mir aktuell die Zeit und Lust fehlt, meinen Setup eingehender zu überprüfen und evtl. alles neu einzurichten, dachte ich einfach nur an diese mehr oder weniger ‚Highend‘-Möglichkeit und es mir dadurch bequem machen- auf Kosten meiner Geldbörse. Wobei es da ja auch keine 100% Garantie gibt, dass es danach jahrelang reibungslos funktioniert. Vielleicht erweitere ich wie Du richtig schreibst erstmal doch nur mit einem einfacheren Repeater und analysiere das Ganze etwas genauer. Viel Geld ausgeben kann ich danach ja immer noch, was mich bei weiterhin sauber Nichtfunktionieren dann aber am Ende mehr kosten wird, da ich dann keine 7490 zum verkaufen besitzen werde, weil ich den Mist dann endgültig gegen die Wand klatschen werde - den neuen Repeater dann gleich hinterher


"Herumzicken" kann viele Gründe haben. Änderungen im Wohnbereich, Störungen durch WLANs der Nachbarn... hier kann eine Veränderung der Routerposition, Kanalwechsel usw. wahre Wunder bewirken... Von allein wird so ein Router normalerweise nicht plötzlich schlechter.

Ich selbst versuche Retouren nach Möglichkeit zu vermeiden, aber hier hilft wirklich nur ausprobieren.
Durch Wechsel von DSL auf Kabel wurde meine alte Fritzbox 7240 als Router zu langsam (54 MBit WLAN sind halt zu wenig für 100 MBIt Internet). Router von TP-Link und Asus lieferten nur schlechte Performance, erst der dritte (Netgear Nighthawk R7000) war gut.
Durch einen Umzug wechsle ich wieder zu DSL und habe mich wegen des größeren Wohnraums für die Kombi aus 7590 und 3000 entschieden. Habe aber auch mit einem ähnlichen Gedanken wie Du gespielt, nämlich die alte Fritzbox als DSL-Modem zu reaktivieren und entweder das WLAN über einen Repeater zum bisherigen Netgear Router zu erweitern oder eben dieses Orbi-Set zu verwenden.
Die Fritz Lösung scheint mir aber einfach simpler und kommt bei verschiedenen Tests ziemlich gut weg.
Bei mir funktioniert der Gutschein leider nicht mehr.
Ja, ich bin auch kein Freund von Rücksendungen, aber jetzt habe ich mal doch den vernünftigeren Weg eingeschlagen und die 1750E bestellt.

Wenn der nicht viel bringt, trotz Router-Standortwechsel und sonstigen Optimierungen, für die ich jetzt einfach mal die Zeit und Mühe sowie Geduld auf mich nehmen werde, dann sollte es wohl nicht sein (auch mit der Ersparnis durch nicht zuletzt der Rabattaktion von MM sowie Amazon) und ich gehe aufs Ganze. Mal sehen...

Vielen Dank auf alle Fälle für Deine Tipps @vater_morgana
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text