205°
[Cyberport] Hyperx Cloud Headset

[Cyberport] Hyperx Cloud Headset

ElektronikCyberport Angebote

[Cyberport] Hyperx Cloud Headset

Preis:Preis:Preis:55€
Zum DealZum DealZum Deal
Idealo Vergleichspreis: 78,50 Euro

Beschreibung:

Game without pain.

Überlasse Deinem Gegner die Fehlschläge und mach‘ Dein „Game without Pain“. Der gepolsterte Kopfbügel des HyperX Cloud, die Ohrpolster aus Memory-Schaumsto und die kunstledergepolsterten Ohrmuscheln passen sich Deinem Kopf superweich an, damit Du Dich auch zum Ende des Spiels gut fühlst. Zudem ist er preiswert und reißt kein Loch in die Tasche.

Der Sound des Hi-Fi-tauglichen HyperX Cloud ist optimal für professionelle Spieler. Seine kristallklaren tiefen, mittleren und hohen Töne und die deutliche Betonung der Bässe sorgen für ein klares prägnantes Klangbild auf Deinem Weg zum Sieg. Zudem gibt Dir das typische HyperX Design einen lässig coolen Look beim Spielen.

 

 

Optimal für professionelle Spieler

Passive Geräuscheliminierung durch geschlossene Ohrmuscheln

Hi-Fi-tauglich

Abnehmbares Mikro

Aus massivem Aluminium

Textilummanteltes Kabel

Robuste Transporttasche

Ohrpolster aus Memory-Schaumstoff

53 mm Treiber

Austauschbare Ohrmuscheln

Eingetragen mit der mydealz App für Android.

21 Kommentare

Top Headset nur zu empfehlen.
Auch für Brillenträger

Bestellt. Danke !

Das einzige wirklich empfehlenswerte Gaming-Headset.
Guter Preis, dafür gibt es nicht mal besser klingende Kopfhörer.

Letztens beim Primeday für 65€ geschossen. Bin auch sehr zufrieden damit bisher!

Guter Preis, hab es mal bestellt, danke!

Ustrof

Das einzige wirklich empfehlenswerte Gaming-Headset. Guter Preis, dafür gibt es nicht mal besser klingende Kopfhörer.



Da bei mir nächsten Monat (schade, dass jetzt schon das Angebot gibt ;)) ein neues Headset ansteht, habe ich mich mal ein wenig eingelesen und würde gerne wissen, ob deine Aussage fundiert ist, weil du andere Headsets auch getestet hast.

Von dem Headset gibt es nämlich noch einen Nachfolger, das HyperX Cloud II.
Dann ist bei mir das Sennheiser G4me One in der engeren Wahl sowie das Sennheiser PC 363D und das SteelSeries 9H. Dazu kommt der Kopfhörer Beyerdynamic Custom One Pro + Custom Headset Gear.
Auch auf der Liste steht noch das CM Storm Sirus 5.1.

Gut, das ist so die Preisklasse drüber, teilweise bei 200 Euro, aber auch in der Preisklasse habe ich welche in der engeren Wahl. Das Gioteck HC3 für 40 Euro, das Sennheiser U 320 für 60 Euro das Turtle Beach Ear Force X12 für 51 Euro, das GHB Sades SA-901 für 25 Euro und das Lioncast LX16 PRO für 37 Euro.

Sind die jetzt nicht empfehlenswert, weil das o.g. Headset generell das einzige ist, was empfehlenswert ist? Oder ist das o.g. Headset nur das einzig empfehlenswerte Headset, was bisher in deinem Besitz war?

Leider kann man Headsets im Gegensatz zu Kopfhörern ja nicht vorher testen und bei mir muss es ein Headset sein, das auch zum Musikhören und Filmeschauen taugt und ebenfalls meine Logitech UE 400 als Kopfhörer ersetzt (die gehen auch langsam kaputt und ich will nur noch ein Gerät am PC).

Ustrof

Das einzige wirklich empfehlenswerte Gaming-Headset. Guter Preis, dafür gibt es nicht mal besser klingende Kopfhörer.


Ich hatte zum Vergleich schon vieles gehört und teilweise auch besessen: Logitech G430, Razer Kraken Pro, Speedlink Medusa, Roccat Kave, Sennheiser Game One.
Ich kann dir sagen: Das meiste was von den Gaming-Herstellern kommt, kann man eigentlich getrost vergessen. Man zahlt drauf für Design und Marketing und so einen quatsch wie 5.1, da bleibt der Klang auf der Strecke.

Das HyperX Cloud basiert auf dem Takstar Pro80, ein Fernost-Nachbau (nicht Kopie, unterschiede gibt es schon) des Beyerdynamic DT-770 Edition, welcher aber klanglich über anderen Fernost-Kopfhörern wie Superlux liegt.

Ich habe es schon länger und es ist mein Reise-Kopfhörer. Am PC nutze ich derweil ein Beyerdynamic DT-880 Edition (+Webcam Mikro, ist völlig ok klanglich), im Vergleich zum HyperX fällt natürlich sofort der deutlich luftigere, freiere Klang auf, was eben auch der Bauweise geschuldet ist. Bei geschlossenen Kopfhörern ist alles etwas eingeengter, für Reisen ist das aber okay (und geschlossene die das nicht so stark haben gibt es auch, kosten aber mehr, und dichten oft auch weniger ab).
Sonstige Unterschiede findet man in der Auflösung und in der Räumlichkeit. Da legt der Beyer noch mal ordentlich drauf, dennoch macht das Cloud seinen Dienst ordentlich.

Das Sennheiser ist von den ganzen Headsets noch mit am besten, kostet aber eben auch spürbar Aufpreis den es dennoch nicht wirklich wert ist.
Meine Empfehlung: Qpad QH-85.
Das ist die offene Variante des HyperX Cloud, sofern es nur für zuhause ist, bringt die offene Bauweise einige Vorteile.

Kann gerne noch mehr dazu schreiben nur war jetzt nur am Handy.

Edit:
Das Cloud 2 ist der gleiche Kopfhörer mit einem 4-Pol-Stecker statt 2*3-Pol, einer (nicht besonders guten) USB-Soundkarte und gefärbter Gabel. Also nichts was sich wirklich lohnt.

Danke für den Deal. War gerade eh auf der Suche nach nen neuen da mein Steelseries Siberia V2 den Geist aufgibt

Danke für die Einschätzung!

Ustrof

Ich kann dir sagen: Das meiste was von den Gaming-Herstellern kommt, kann man eigentlich getrost vergessen. Man zahlt drauf für Design und Marketing und so einen quatsch wie 5.1, da bleibt der Klang auf der Strecke.


Das ist der Grund, warum ich Abstand von Mad Catz, Logitech und Roccat nehme und eher auf unbekanntere Firmen oder eben Sennheiser zurückgreifen möchte.
Ich weiß, dass es am Besten wäre, sich Kopfhörer zu modden, aber dafür bin ich einfach zu unbegabt und zahle deshalb meinetwegen auch drauf. Ein Ansteck-Mikrofon ist auch nicht so das Wahre für mich.

Ob offen oder geschlossen, das ist bei mir kein Kaufkriterium, neige aber aus Bequemlichkeit zu Offenen, wobei das wohl daran liegt, dass mein aktuell geschlossenes Headset (Creative Draco) ziemlich unbequem ist - und auch sonst ein eher schlechter Kopfhörer. Deshalb fällt auch Creative raus.

Auf das 5.1/7.1-Gedrisse lege ich auch keinen Wert. Mal abgesehen davon, dass es kein echtes Surround ist, brauche ich das auch nicht unbedingt. Mir reicht 2.1., wenn ich alleine spiele, nutze ich stinknormale Kopfhörer, die auch nur Stereo sind.

Kannst du die HyperX Cloud bzw. Qpad denn auch für Musik und Film empfehlen?
Meinst du das Sennheiser für über 200 Euro? Was ist mit der günstigeren Variante (das ist derzeit meine primäre Wahl)?

Bin froh, dass es hier jemanden gibt, der einem nicht konsequent zu "Superlux + Mikrofon" rät, sondern auch Headsets nennt. Das man Aufpreis zahlt, ist klar. Den bin ich aber eben bereit zu zahlen, da ich an neuen Kopfhörern nicht rumbohren will und Ansteck- sowie Tischmikrofone nicht infrage kommen.

Deshalb danke für die Antwort!

Ustrof

Ich kann dir sagen: Das meiste was von den Gaming-Herstellern kommt, kann man eigentlich getrost vergessen. Man zahlt drauf für Design und Marketing und so einen quatsch wie 5.1, da bleibt der Klang auf der Strecke.


Naja die Superlux sind gut für ihren Preis und auch besser als viele Headsets aber es gibt eben auch Alternativen.

Das HyoerX und Qpad sind Grundsätzlich für alles geeignet. Sie klingen jedoch eher hell woran man man sich evtl. erst gewöhnen muss. Ob einem der Klang letztlich gefällt kann man leider nur selber herausfinden. Wenn nicht kann man ja was anderes nehmen.

Was den Sennheiser angeht: Der ist einfach zu teuer und günstige Sennheiser konnten mich bisher alle nicht überzeugen. Das Game One hatte ich mal im Laden am Smartphone ausprobiert und es war doch überraschend brauchbar. Das Game Zero hingegen war schlimm.
Ich würds erst mal mit dem Qpad probieren wenn nicht kann man ja mal weiter schauen.

Was Modding angeht, da braucht man eigentlich nicht viel machen. Mich persönlich stört es extrem ein Mikro vor dem Mund (und im Sichtfeld) zu haben, deswegen bevorzuge ich auch andere Lösungen wie eben die Webcam, eine klanglich bessere wäre das Samson Go Mic. Und die sind alle unabhängig vom Kopfhörer.

Irgendwie geht der Link zum Deal nicht mehr.

Saftschubser

Irgendwie geht der Link zum Deal nicht mehr.


Bei mir funktioniert alles, vielleicht mal einen anderen Browser probieren oder mal den Cache löschen. Es sind übrigens nur noch 10 Stück verfügbar.

Geht wieder, bei den Artikel steht "Versandkostenfrei" Am Ende muß ich aber 3,50€ Versandkosten bezahlen.

Saftschubser

Geht wieder, bei den Artikel steht "Versandkostenfrei" Am Ende muß ich aber 3,50€ Versandkosten bezahlen.


Kommt auf die Bezahlungsmethode an. Bei PayPal fällt zum Beispiel eine kleine Gebühr an, während Vorkasse und Sofortüberweisung kostenlos sind. Auch die explizite Zustellung über DHL, kommt mit einer kleinen Gebühr daher. Dort dann am besten Standardversand auswählen.

Saftschubser

Geht wieder, bei den Artikel steht "Versandkostenfrei" Am Ende muß ich aber 3,50€ Versandkosten bezahlen.



Vielen Dank für die Info, habe nun auch bestellt, habe trotzdem Paypalzahlung gewählt und die 3€ Extrakosten hingenommen, da ich dort zum ersten mal bestelle. Hoffentlich kommen die bis Freitag bei mir an, da ich das Headset für mein menne zum Birthday brauche.
Bin mal gespannt ob alles zu meiner Zufriedenheit klappt, bin immer sehr skeptisch bei Anbietern die ich noch nicht kenne.

Aktuell nur noch 5 Stück auf Lager!

Ustrof

Naja die Superlux sind gut für ihren Preis und auch besser als viele Headsets aber es gibt eben auch Alternativen. Das HyoerX und Qpad sind Grundsätzlich für alles geeignet. Sie klingen jedoch eher hell woran man man sich evtl. erst gewöhnen muss. Ob einem der Klang letztlich gefällt kann man leider nur selber herausfinden. Wenn nicht kann man ja was anderes nehmen. Was den Sennheiser angeht: Der ist einfach zu teuer und günstige Sennheiser konnten mich bisher alle nicht überzeugen. Das Game One hatte ich mal im Laden am Smartphone ausprobiert und es war doch überraschend brauchbar. Das Game Zero hingegen war schlimm. Ich würds erst mal mit dem Qpad probieren wenn nicht kann man ja mal weiter schauen. Was Modding angeht, da braucht man eigentlich nicht viel machen. Mich persönlich stört es extrem ein Mikro vor dem Mund (und im Sichtfeld) zu haben, deswegen bevorzuge ich auch andere Lösungen wie eben die Webcam, eine klanglich bessere wäre das Samson Go Mic. Und die sind alle unabhängig vom Kopfhörer.



Hell wäre ok. Schade, dass man die hier nirgends probehören kann. Anders, als bei Kopfhörern.
Gut, ich halte viel von Sennheiser, hatte allerdings in der Preisklasse noch keine im Dauergebrauch.

Ich hab keine keine Probleme mit dem Mikro vor dem Mund und so ein kleines Mikro wie das Samson Go Mic ist grundsätzlich überlegenswert. Im Sommer läuft hier allerdings der Ventilator und ich habe gern auch mal den Fernseher nebenbei laufen und ich wenn ich dann lese, dass das Mikrofon sogar 6 Leute im Kreis sitzen sehr gut aufnimmt, weiß ich nicht, ob ich mich da umgewöhnen muss.
Ich muss echt mal schauen, nächsten Monat. Ich hab langsam das Gefühl, je mehr ich mich damit beschäftige, desto schwieriger fällt es mir, mich zu entscheiden.

letztes gekauft ! X)

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text