[Cyberport] Jaybird X2 Bluetooth Sport In-Ear-Kopfhörer Ice Blau für 99€
214°Abgelaufen

[Cyberport] Jaybird X2 Bluetooth Sport In-Ear-Kopfhörer Ice Blau für 99€

13
eingestellt am 23. Febheiß seit 23. Feb
Hi, bei Cyberport gibt es zurzeit die Jaybird X2 Bluetooth Sport In-Ear-Kopfhörer in Ice Blau für 99€.

PVG Geizhals: 135,23€

Amazon Bewertungen: 3.6 Sterne

  • In-Ear Kopfhörer
  • Übertragung: Bluetooth
  • Bauart: geschlossen
  • Einsatzgebiet: Sport
  • Übertragungsweg: Kabel
  • einseitiges Kabel
  • k.A. Kabellänge
  • integriertes Mikrofon
  • Fernbedienung: ja
  • Übertragungsweg: Bluetooth
  • 8 Stunden Betriebsdauer
  • Farbe: Blau
  • Gewicht in g: 340 g
  • Herstellergarantie: 24 Monate
  • Lieferumfang: Tragetasche/Etui

13 Kommentare

Abverkauf weil bald die X3 kommen.

Sk3l3torvor 2 m

Abverkauf weil bald die X3 kommen.


eigentlich gibt es die ja. Auch schon bei jaybird europe. Aber irgendwie nicht in deutschland

Lol. Ich hatte einen Alarm für die Jaybird erstellt. Gibt es bis 100 Euro was besseres? Brauche Kopfhörer für's Gym.


Warum ist oben bei den Jaybirds bei Cyberport eigentlich ein Bose Logo?
Bearbeitet von: "Copyright" 23. Feb

mpr12003vor 2 h, 14 m

eigentlich gibt es die ja. Auch schon bei jaybird europe. Aber irgendwie …eigentlich gibt es die ja. Auch schon bei jaybird europe. Aber irgendwie nicht in deutschland

Bei der Bestellung einfach Rest von Europa angeben und du kannst sie auch in Deutschland bestellen bin ich der Meinung

Hab mir die x3 aus den USA bestellt... Kann ich nur empfehlen, vorallem für Sport gibt es nichts besseres! Also wartet oder holt sie euch da.
Bearbeitet von: "hipe" 24. Feb

Hatte ihn hier. Wie viele andere (Midrange 100 - 200 EUR) BT In-Ears auch. Keiner kann meinen Westone UM3X das Wasser reichen, mal davon abgesehen dass alle ein ziemlich großen Gehörgang voraussetzen, da der "Treiber" von sich aus schon einige mm größer ist als bei meinen Westone's. Mir saß keiner von den von mir getesteten In-Ears wirklich gut im Ohr. Der Jaybird drückte ziemlich schnell oder hat nach wenigen Sekunden den Seal verloren. Probiert habe ich mit Comply Foams.

Davon mal ab - so schön kabellos auch ist. Dass Logitech mit ihrer Wireless Gaming KH Reihe nicht auf Bluetooth sondern auf Funk setzt, hat einen triftigen Grund. Ich denke da müssen noch ein paar Jahre in's Land gehen damit wir HQ-Audio ohne Kabel genießen können. Selbst BT 4.1 erfüllt nicht den Standard den man heute mit einem herkömmlichen Kabel und DAC genießen kann.

/Edit: die Ansprüche sind natürlich unterschiedlich an Wiedergabequalität. Wer bisher mit den Apple In-Ears zufrieden war und einfach nur das Kabel loswerden möchte, könnte hier durchaus mit Glücklich werden. Große Hörgänge vorausgesetzt
Bearbeitet von: "2k9" 24. Feb

2k9vor 31 m

Hatte ihn hier. Wie viele andere (Midrange 100 - 200 EUR) BT In-Ears auch. …Hatte ihn hier. Wie viele andere (Midrange 100 - 200 EUR) BT In-Ears auch. Keiner kann meinen Westone UM3X das Wasser reichen, mal davon abgesehen dass alle ein ziemlich großen Gehörgang voraussetzen, da der "Treiber" von sich aus schon einige mm größer ist als bei meinen Westone's. Mir saß keiner von den von mir getesteten In-Ears wirklich gut im Ohr. Der Jaybird drückte ziemlich schnell oder hat nach wenigen Sekunden den Seal verloren. Probiert habe ich mit Comply Foams. Davon mal ab - so schön kabellos auch ist. Dass Logitech mit ihrer Wireless Gaming KH Reihe nicht auf Bluetooth sondern auf Funk setzt, hat einen triftigen Grund. Ich denke da müssen noch ein paar Jahre in's Land gehen damit wir HQ-Audio ohne Kabel genießen können. Selbst BT 4.1 erfüllt nicht den Standard den man heute mit einem herkömmlichen Kabel und DAC genießen kann./Edit: die Ansprüche sind natürlich unterschiedlich an Wiedergabequalität. Wer bisher mit den Apple In-Ears zufrieden war und einfach nur das Kabel loswerden möchte, könnte hier durchaus mit Glücklich werden. Große Hörgänge vorausgesetzt

Ich habe mir gerade einen Testbericht zu deinen Kopfhörern durchgelesen. Die hier angebotenen Kopfhörer sind für den Sport, da hier das Kabel oft einfach stört, deine Kopfhörer sind so wie ich das verstanden habe mehr für den Musikgenuss. Ich selbst habe die Jaybird X3 aus Amerika bekommen und bin super zufrieden damit (die Ohrstecker sind bei diesem Modell kleiner als bei den X2). Einer meiner Freunde im Studio hat die X2 nun seit mehreren Jahren und würde sie auch niemals hergeben. Ich glaube du vergleichst gerade Äpfel mit Birnen mit deinen Westone 😄

Zum Preis: angesichts dessen, dass die X2 hier in Deutschland normalerweise mehr kosten, ein guter Preis.
Aber: die X3 sollen in 4 Tagen in Deutschland erhältlich sein für weniger Geld.
Hier mal ein Link:
m.mindfactory.de/pro…tml

Was ich bei den X3 für ein großes Manko halte ist deren proprietäre Ladetechnik. Kein Micro USB etc....

Paint1992vor 1 h, 59 m

Ich habe mir gerade einen Testbericht zu deinen Kopfhörern durchgelesen. …Ich habe mir gerade einen Testbericht zu deinen Kopfhörern durchgelesen. Die hier angebotenen Kopfhörer sind für den Sport, da hier das Kabel oft einfach stört, deine Kopfhörer sind so wie ich das verstanden habe mehr für den Musikgenuss. Ich selbst habe die Jaybird X3 aus Amerika bekommen und bin super zufrieden damit (die Ohrstecker sind bei diesem Modell kleiner als bei den X2). Einer meiner Freunde im Studio hat die X2 nun seit mehreren Jahren und würde sie auch niemals hergeben. Ich glaube du vergleichst gerade Äpfel mit Birnen mit deinen Westone 😄


Eigentlich nicht. Ich stelle auch höchste Ansprüche an Musikqualität beim Sport. Die Größe und ein perfekter Seal der In-Ears ist leider gerade für Sport noch wichtiger als für Zuhause. Mir sind sie wohlgemerkt schon aus dem Ohr gerutscht wenn ich mich auf der Couch gesessen habe. Generell denke ich dass die X2 für den Otto-Normal Verbraucher bereits eine ordentliche Steigung in Soundqualität sind, verglichen zu Standard Ear-Buds oder In-Ears. Ich bin hier natürlich ein verbranntes Kind, wollte aber nur nochmal betonen dass man hier die Katze im Sack kauft.

Bzgl. X3, das klingt interessant. Leider findet man bei den wenigstens Reviews Bilder vom eigentlich Treiber oder ohne Aufsätze, um einschätzen zu können, wie groß sie wirklich sind. Vielleicht gebe ich denen nochmal eine Chance.

<a href="/>

Das sind meine X3 mit dem kleinsten Aufsatz

Paint199224. Februar

Das sind meine X3 mit dem kleinsten Aufsatz


danke für das Bild. Leider doch wie erwartet eine ähnliche "dicke". Leider scheinen sich immer mehr Hersteller auf 5mm zu einigen, so dass es natürlich mehr kompatible Aufsätze gibt.
Im Vergleich dazu die UM3X:

13531648-kdHWV.jpg
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text