[cyberport] Onkyo TX-NR676E 7.2 AV Receiver (165W/Kanal, Dolby Atmos, 2x HDMI 2.0 Out, AccuEQ, Multiroom, HDR10, Dolby Vision)
606°Abgelaufen

[cyberport] Onkyo TX-NR676E 7.2 AV Receiver (165W/Kanal, Dolby Atmos, 2x HDMI 2.0 Out, AccuEQ, Multiroom, HDR10, Dolby Vision)

260,91€358,89€-27%eBay Angebote
49
eingestellt am 6. Dez 2018Bearbeitet von:"Xdiavel"
+++ 09.12. mit Code PSONNTAG via eBay App ab 18Uhr bis 20:59 Uhr für 260,91€ möglich +++

PVG: 358,89€

Nutzt den Code PREISE10 und vergesst ggf. Shoop nicht.

Reviews:
testberichte.de/p/o…tml (Zusammenfassung von 8 Tests: sehr gut mit Note 1,3 im Durchschnitt)
hifi-regler.de/tes…php
techradar.com/rev…676

Spezifikationen:
  • Kanäle: 7.2
  • Leistung 6Ω: 165W/Kanal
  • Tuner: UKW, MW, Internetradio
  • Audio-Decoder: Dolby Atmos, Dolby TrueHD, DTS:X, DTS-HD Master Audio
  • Audioformate: MP3, WMA, FLAC, ALAC, WAV, AIFF, PCM, DSD64, DSD128
  • Video-Anschlüsse: 7x HDMI 2.0 In, 2x HDMI 2.0 Out, 2x Composite Video In, 2x Komponenten In
  • Audio-Anschlüsse: 3x Digital Audio In (1x koaxial, 2x optisch), 6x Stereo Line In (RCA), 1x Phono In (RCA), 1x Stereo Line Out (RCA), 2x Sub Out (RCA), AUX In (3.5mm), Kopfhörer (6.35mm)
  • Weitere Anschlüsse: 1x USB, LAN, WLAN (integriert), Bluetooth (integriert)
  • Einmess-System: AccuEQ
  • Stromverbrauch: 570W (max), 60W (stumm), 0.15W (Standby)
  • Abmessungen (BxHxT): 435x174x378mm
  • Gewicht: 10.00kg
  • Besonderheiten:D-Ready, HDCP 2.2, HDR, HDR10, Dolby Vision, BT.2020, LipSync, Deep Color, x.v.Color, AirPlay, Frontanschlüsse (AUX In, Kopfhörer), Multi-Zone, Spotify Connect, FireConnect, Google Cast

1290375.jpg

1290375.jpg

Wie AccuEQ funktioniert:
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Oh Mann, letzte Woche noch für 20€ mehr bestellt...
Fragt nicht, ich hab das Teil noch nicht mal ausgepackt.
49 Kommentare
Wow 7.1 System unter 300 Euro?

Wie ist AccuEQ?
letsgoovor 3 m

Wow 7.1 System unter 300 Euro?Wie ist AccuEQ?


Ich find's gut. Tut was es soll.
letsgoovor 30 m

Wow 7.1 System unter 300 Euro?Wie ist AccuEQ?


AccuEQ ist wohl leider nicht so leistungsfähig wie z.B. MCACC bei Pioneer. Meines Erachtens kann man das bei diesem Preis aber vernachlässigen.
Edit: AccuEQ wurde auch zwischenzeitlich verbessert, das System in diesem Modell soll schon deutlich besser sein als in den ersten Versionen (z.B. im TX-NR636), für die Onkyo einige Kritik einstecken musste. Das sollte also kein wesentlicher Kritikpunkt mehr sein, schon gar nicht zu einem solchen Preis.
Bearbeitet von: "nik222" 6. Dez 2018
Oh Mann, letzte Woche noch für 20€ mehr bestellt...
Fragt nicht, ich hab das Teil noch nicht mal ausgepackt.
Der oder der Denon X1500?
Hot
Habe diesen Onkyo seit über einem Jahr und bin super zufrieden damit. AccuEQ ist auch sehr gut geworden in der Zwischenzeit. Für den Preis aufjedenfall kaufen.
Jabutjavor 10 m

Der oder der Denon X1500?


Ich würde ganz klar den Onkyo vorziehen. Ich sehe den 676 eher auf einer Stufe mit dem Denon X2400 oder X2500.
letsgoovor 28 m

Wow 7.1 System unter 300 Euro?Wie ist AccuEQ?


Das Einmesssystem von Onkyo .. vorher hatten sie Audyssey. Sich davon zu verabschieden war wohl deren größter Fehler.
Tripe_downvor 8 m

Das Einmesssystem von Onkyo .. vorher hatten sie Audyssey. Sich davon zu …Das Einmesssystem von Onkyo .. vorher hatten sie Audyssey. Sich davon zu verabschieden war wohl deren größter Fehler.


Dachte ich damals nach den ersten Berichten auch. Allerdings waren die einfachen Versionen von Audyssey auch stark abgespeckt, die wirklich leistungsfähigen Varianten (MultEQ aufwärts) gab es nur in den teureren Modellen oberhalb der 6xx-Klasse. Die aktualisierte Variante von AccuEQ dürfte dem alten Audyssey 2EQ wohl kaum mehr nachstehen.
Ich würde gerne mit Alexa Spotify steuern können auf dem Receiver ohne den Dot über Bluetooth oder aux zu verbinden. Geht das hiermit oder brauch ich nen Receiver mit Alexa whatever eingebaut?
Axlandervor 4 m

Ich würde gerne mit Alexa Spotify steuern können auf dem Receiver ohne den …Ich würde gerne mit Alexa Spotify steuern können auf dem Receiver ohne den Dot über Bluetooth oder aux zu verbinden. Geht das hiermit oder brauch ich nen Receiver mit Alexa whatever eingebaut?


Also ich kann Spotify auf d Receiver vom Handy aus über Spotify Connect starten. Dazu muss kein Gerät angeschlossen sein. Leider habe ich selbst keinen Echo Dot, um es auszuprobieren, aber wenn du damit Spotify steuern kannst, gehe ich stark davon aus, dass es funktioniert. Wichtig ist ja eigentlich nur, dass Spotify nicht auf lokale Wiedergabe, sondern auf Connect eingestellt ist.
Bearbeitet von: "Morpheus0001" 6. Dez 2018
Wird der AV bei euch auch erst ab Lautstärke 50-60 laut?
Jabutjavor 36 m

Der oder der Denon X1500?



Wenn Du auf den 2. HDMI Ausgang verzichten kannst und der Aufpreis nicht weh tut, würde ich zum Denon greifen.
Ich hatte den 656 und 676 zuhause, schöne Geräte, welche bis auf das grüne Display(Geschmackssache) einen sehr hochwertigen Eindruck hinterlassen. Der 676er wird auch nicht so heiß wie die Denon Geräte, 3 Punkte haben mich allerdings gestört:
1. Klackern im laufenden Betrieb -> wenn die Endstufen in unterschiedliche Leistungsmodi schalten / oder etwas anderes tun, keine Ahnung, es war extrem störend
2. Netzteilbrummen -> 3 von 4 Geräten hatten Netzteilbrummen. Ich reagiere da zwar sehr empfindlich drauf, trotzdem ist es bestimmt für viele nicht akzeptabel, wenn das Brummen am Sitzplatz wahrnehmbar ist.
3. Einmesssystem -> AccuEQ hat recht wenig korrigiert, es klang lebendig und frisch, aber nicht deutlich anders als ohne Korrektur. Audyssey in der Regel gute Arbeit.

Trotzdem ein feines Gerät, gerade die 2 HDMI Ausgänge sind im unter 300€ Umfeld ein Alleinstellungsmerkmal.
Wie so oft leider nur in schwarz
Wo gibt man den Code ein?
Ikaruzvor 11 m

Wird der AV bei euch auch erst ab Lautstärke 50-60 laut?



ja
Auf so ein Angebot hab ich gewartet
Solo-Morassovor 4 m

Wo gibt man den Code ein?


Im letzten Schritt des Bezahlvorgangs19828564-tCzfD.jpg
Bearbeitet von: "Xdiavel" 6. Dez 2018
Zumindest für mich ein großer Vorteil des Onky gegenüber Denon: Es gibt hier eine Erweiterung in Form eines USB-Sticks (UDB-1) mit dem man DAB+ nachrüsten kann. Ich weiß viele sehen es als überflüssig an, für mich war es Kauf entscheidend.
Zwar mit ca. 50 Euro recht teuer, aber dafür war der AVR ja günstig
Danke, gute Info. Hab mir letzte Woche in Aktion den X1500 geholt und bin damit recht zufrieden.
Morpheus0001vor 29 m

Also ich kann Spotify auf d Receiver vom Handy aus über Spotify Connect …Also ich kann Spotify auf d Receiver vom Handy aus über Spotify Connect starten. Dazu muss kein Gerät angeschlossen sein. Leider habe ich selbst keinen Echo Dot, um es auszuprobieren, aber wenn du damit Spotify steuern kannst, gehe ich stark davon aus, dass es funktioniert. Wichtig ist ja eigentlich nur, dass Spotify nicht auf lokale Wiedergabe, sondern auf Connect eingestellt ist.


Ich hab nen Yamaha RX 475. Spotify Connect kann ich damit mit dem Handy auch starten. Inkl. Receiver aufwecken. Aber über Alexa dann Lautstärke und Songwechsel bekomm ich nicht hin
Heute früh erst in den Schlagwortalarm aufgenommen... Danke
Ikaruzvor 39 m

Wird der AV bei euch auch erst ab Lautstärke 50-60 laut?


Ich hab den AV Receiver zwar nicht, würde aber trotzdem mal behaupten, das hängt mit dem Wirkungsgrad der Lautsprecher zusammen.
Danke
Ikaruzvor 1 h, 8 m

Wird der AV bei euch auch erst ab Lautstärke 50-60 laut?



Ja
Unterstützt der TX-NR676E Hybrid Log-Gamma?
Wie funktioniert das mit shoop?
Der hier oder der sony590 von vor 2 Tagen? Gedacht für Stereo Betrieb.
Fofnervor 45 m

Der hier oder der sony590 von vor 2 Tagen? Gedacht für Stereo Betrieb.


Dann eher diesen. Aber warum nicht gleich ein Stereo-Receiver?
nik222vor 2 m

Dann eher diesen. Aber warum nicht gleich ein Stereo-Receiver?


So wie ich das beobachtet habe nimmt auch ein Stereo preislich nichts und so hab ich ja Potential zum aufrüsten. Danke für die Antwort.
Morpheus0001vor 3 h, 4 m

Also ich kann Spotify auf d Receiver vom Handy aus über Spotify Connect …Also ich kann Spotify auf d Receiver vom Handy aus über Spotify Connect starten. Dazu muss kein Gerät angeschlossen sein. Leider habe ich selbst keinen Echo Dot, um es auszuprobieren, aber wenn du damit Spotify steuern kannst, gehe ich stark davon aus, dass es funktioniert. Wichtig ist ja eigentlich nur, dass Spotify nicht auf lokale Wiedergabe, sondern auf Connect eingestellt ist.


Wie und wo Stelle ich das ein?
Jabutjavor 2 h, 51 m

Danke, gute Info. Hab mir letzte Woche in Aktion den X1500 geholt und bin …Danke, gute Info. Hab mir letzte Woche in Aktion den X1500 geholt und bin damit recht zufrieden.


Kannst du über Probleme mit CEC berichten? Habe den Denon und den Onkyo hier stehen. Beim Onkyo funktioniert das aus und anschalten über den Fire TV Stick wunderbar. Beim Denon klappt es leider nicht so wie ich möchte.
Kann jemand sagen ob AirPlay 2 für den Receiver pair Update kommen wird? Das aktuelle AirPlay ist leider sehr latenzbehaftet (3-4 Sekunden Verzögerung)
Gibt es von eurer Seite was zum Updateverhalten von Denon gegenüber dem Onkyo zu sagen?
Mache mir da Gedanken weil der Denon x1500h ja etwas neuer ist als der Onkyo TX-NR676E ob beide gleich lange und gute Updates erhalten werden?
TechFenixvor 6 m

Wie und wo Stelle ich das ein?


Bei mir kann ich in der App unten auf den aktuellen Song klicken und im nächsten Bildschirm ist ganz unten in grün das aktuelle Abspielgerät gelistet. Klicke ich da rauf, kann ich auswählen, ob lokal auf dem Handy (oder lokal auf dem PC, wenn ich die App dort geöffnet habe) oder auf einem Spotify Connect Gerät. In meinem Fall steht dort dann der Onkyo Receiver.
Starte ich Spotify zu einem späteren Zeitpunkt, bleibt die letzte Einstellung bei mir erhalten. Einfache Wiedergabe wäre dann also wieder auf dem Receiver, sodass Spotify den Receiver aufweckt. Inwieweit das dann mit Alexa zu kombinieren ist, kann ich leider nicht sagen. Aber folgender Kommentar beschreibt ja leider, dass es nicht klappt:

Axlander:

Ich hab nen Yamaha RX 475. Spotify Connect kann ich damit mit dem Handy auch starten. Inkl. Receiver aufwecken. Aber über Alexa dann Lautstärke und Songwechsel bekomm ich nicht hin
Topp! Vielen Dank an den Einsteller!
Ich habe ihn seit einigen Monaten und bin mehr als zufrieden.
Ich kenn mich leider nicht so mit dem Thema aus... Ich habe aktuell eine 5.1 Anlage von pioneer(vsx528?) Kann ich damit die alten Lautsprecher ganz normal betreiben (Also weiter als 5.1)? Gerade ist noch kein Geld über für noch neue Lautsprecher deshalb erstmal nur der.
__
Bearbeitet von: "Xdiavel" 9. Dez 2018
weisst jemand, ob es mit Deezer wie mit Spotify funktioniert?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text