157°
ABGELAUFEN
D-Link DNS-320L ShareCentre Cloud NAS-Server (max. 2x3TB mgl.) für 59,90 € inkl. Versand
D-Link DNS-320L ShareCentre Cloud NAS-Server (max. 2x3TB mgl.) für 59,90 € inkl. Versand
ElektronikNotebooksbilliger.de Angebote

D-Link DNS-320L ShareCentre Cloud NAS-Server (max. 2x3TB mgl.) für 59,90 € inkl. Versand

Preis:Preis:Preis:59,90€
Zum DealZum DealZum Deal
Ich habe schon lange ein Auge auf den NAS-Server 320L, aber bisher war er mir eine Spur zu teuer. Zwei Freunde nutzen ihn seit der WHD 10% Amazon Aktion, wo er um die 65 EUR gekostet hat und sind super Zufrieden mit Speed/Lautstärke etc. Jetzt bei Notebooksbilliger zu diesem unschlagbaren Preis.

Vergleichspreis wäre Amazon mit 65,07 €, wobei auch das schon ein super Preis ist. Normal lieger der immer so bei 80 € (siehe Preisverlauf in den Kommentaren). Selbst in der Bucht sind die Dinger deutlich teurer.

Hier findet man ein paar zusätzliche Infos:
wolf-u.li/471…12/


Das D-Link DNS-320L ShareCenter zeichnet sich durch folgende spezifische Produkteigenschaften aus:

LAN-Ports: 1x 10/100/1000Mbit/s
Festplattenschächte: 2x 3.5" SATA
Anschlüsse: 1x USB 2.0
Integrierter FTP-Server
Web-Fileserver

Bei Amazon 4,1/5 Sternen.

Das NAS ist natürlich OHNE Platten, hat aber zwei Schächte für jeweils 3TB 3,5" SATA Platten (laut Beschreibung gehen sogar 2x 4TB, aber das ist IMHO ein Schreibfehler).

Beste Kommentare

Preis ist HOT, aber: Synology forever!

33 Kommentare

inkl 2x 3TB? Korrekter Preis.

Verfasser

wwwwww

inkl 2x 3TB? Korrekter Preis.



nein, natürlich nicht...

Verfasser

Preistrend der letzten Monate:

s1_pricetrend90o8j3q.png


Hierbei sollte man beachten, dass da normal immer noch Versand dazu kommt, was hier auch entfällt.

wwwwww

inkl 2x 3TB? Korrekter Preis.



Dann musst du es auch so schreiben.

Preis ist HOT, aber: Synology forever!

Keine Ahnung wie man bei diesem Teil mit der Lautstärke zufrieden sein kann. Außerdem wurde das Gerät bei mir sehr warm, obwohl der Lüfter die ganze Zeit lief.
Bin dann zu Synology gewechselt.
3 mal so teuer aber Ruhe!

Nett, wenn man aber Buggy-frei haben möchte: Netgear ReadyNAS Ultra 2 Plus RNDP200U

Verfasser

kleiner_goblin

Keine Ahnung wie man bei diesem Teil mit der Lautstärke zufrieden sein kann. Außerdem wurde das Gerät bei mir sehr warm, obwohl der Lüfter die ganze Zeit lief. Bin dann zu Synology gewechselt. 3 mal so teuer aber Ruhe!



Reden wir vom gleichen NAS? Kann es sein, dass du vielleicht das 320 hattest? Da stimme ich dir bei allen Sachen zu. Das 320L ist DEUTLICH leiser. Und die Wärme hängt ja wohl auch sehr stark von den verbauten Platten ab!

Ist dieses den zu empfehlen wenn man es nur fürs Netzwerk zu Hause will um Filme 1080p zu streamen keine 3D und Musik usw. Dann noch als Raid für eine gewisse Ausfall Sicherheit. Wie ist den die Geschwindigkeit zu vergleichen habe bis jetzt ne Ext Platte an ner Fritzbox als Media Server.

hopp3l

Nett, wenn man aber Buggy-frei haben möchte: Netgear ReadyNAS Ultra 2 Plus RNDP200U


Kostet ja auch nur 10 mal so viel. Schwachsinniger Vergleich!

DJSword

Ist dieses den zu empfehlen wenn man es nur fürs Netzwerk zu Hause will um Filme 1080p zu streamen keine 3D und Musik usw. Dann noch als Raid für eine gewisse Ausfall Sicherheit. Wie ist den die Geschwindigkeit zu vergleichen habe bis jetzt ne Ext Platte an ner Fritzbox als Media Server.



Also ich habe den 323 (glaube ich ) bei mir zu Hause stehen und 1080p ist schon grenzwertig. nutze die Teile nur für SD und Musik.

Verfasser

DJSword

Ist dieses den zu empfehlen wenn man es nur fürs Netzwerk zu Hause will um Filme 1080p zu streamen keine 3D und Musik usw. Dann noch als Raid für eine gewisse Ausfall Sicherheit. Wie ist den die Geschwindigkeit zu vergleichen habe bis jetzt ne Ext Platte an ner Fritzbox als Media Server.



Ich hab den Deal hier mal an meinen Kollegen geleitet, der das NAS seit ca. 2 Monaten im Einsatz hat. Der wird später mal im Detail antworten. Aus Erzählungen kann ich aber sagen, dass 1080p problemlos zu streamen geht, 3D nicht getestet, Musik auch easy. Die Software erlaubt sogar direktes decodieren auf dem NAS von Videofiles (er musste von einigen mkv die DTS Tonspur entfernen, da sein TV es sonst nicht wieder gibt). Zusätzlich hast du dann so tolle Funktionen wie Downloads von extern starten (inkl. Nutzung von Premium-Accounts und DLC Files) etc.

Sehr geiles Gerät also, was ich so bisher mitbekommen habe, vor allem für den Preis.

Also ich hab mir das Teil vor ner Weile gekauft und bin sehr zufrieden. Kann nicht nachvollziehen, dass 1080p grenzwertig sein sollen. (Man sollte sich natürlich bewusst sein, dass 1080p eher fürs WLan ein Problem ist...) Mit Ethernet-Anschluss liegt die Geschwindigkeit einer FTP-Übertragung bei ca. 25-30 MByte/s (unverschlüsselt, mit FTPES sind es nur noch 3-5 Mbyte) und mit ner Rasperry Pi verbunden kann ich jeden Film ruckelfrei sehen, inklusive 1080p 3D-Filmen.
Darüber hinaus springt der Lüfter bei mir eigentlich gar nicht an. Sprich das NAS ist, zumindest für mich, bisher nicht hörbar gewesen. Allerdings benutze ich zur Zeit auch nur 1 HDD. Keine Ahnung wie das mit 2en aussieht.
Das beste aus meiner Sicht, ist aber, dass das Fonz Fun_plug so reibungslos funktioniert hat. Sprich ich kann auch von unterwegs problemlos auch mal was direkt auf Nas laden und hab vollen SSH-Zugriff.



Ich habe das Teil, kann dazu sagen, dass der Lüfter oft läuft und der Lüfter nicht leise ist. Ins Wohnzimmer braucht ihr ihn nicht zu stellen.

Nur damit ihr mal nen vergleich habt. meine Synology DS 112 überträgt 80MB Pro sekunde, da ist die Bremse meine Firewire 800 Festplatte.

Bei der DS 213+ Übertrage ich konstante 95 MB/s.

Wer mit so einer lahmen Gurke zufrieden ist, kann sich auch nen NAS Festplattengehäuse für USB 2.0 Platten kaufen.

Es ist laut, braucht viel Strom, und sieht auch noch scheise aus!

Mir war es den Aufpreis wert bei 1TB Datenübertragung keine 9 Stunden zu warten, sondern gediegene 45 Minuten was anderes zu machen.

Beim selben Stromverbrauch. Nur bei einer Lautstärke, die nicht mal meine Katze stört!

cuddles

Nur damit ihr mal nen vergleich habt. meine Synology DS 112 überträgt 80MB Pro sekunde, da ist die Bremse meine Firewire 800 Festplatte.Bei der DS 213+ Übertrage ich konstante 95 MB/s.Wer mit so einer lahmen Gurke zufrieden ist, kann sich auch nen NAS Festplattengehäuse für USB 2.0 Platten kaufen.Es ist laut, braucht viel Strom, und sieht auch noch scheise aus!Mir war es den Aufpreis wert bei 1TB Datenübertragung keine 9 Stunden zu warten, sondern gediegene 45 Minuten was anderes zu machen. Beim selben Stromverbrauch. Nur bei einer Lautstärke, die nicht mal meine Katze stört!



Logo, dafür kostet das Teil (213+) so ca. das 6-fache. Ich kann, wie gesagt, das Problem mit der Lautstärke (und auch dem Design) nicht nachempfinden. Und ich übertrage auch nur selten 1TB auf einen Schlag auf meine Platte. Dazu kommt, dass man, um diese Geschwindigkeiten überhaupt ansatzweise nutzen zu können, stets an ner 1Gbit-Leitung hängen muss. Bei Wlan oder Fernzugriff per FTP ist stets irgendwo anders der Flaschenhals. Da kommt man nichtmal ansatzweise an die 30Mbyte/s.
Ich finde das Preis-/Leistungsverhältnis top.

PS: Wie du bei einer Verdreifachung deines Datendurchsatzes auf 9 h zu 45 min kommst, ist mir übrigens schleierhaft.

Ich weiß net was ihr habt, kenne zwar nicht die sonstigen Qualitäten des Gerätes, aber irgendwelche statt ultra teuren Synology und QNAP Dinger in den Himmel zu loben, sollte man auch das Preis-Leistungsverhältnis sehen.

Und da sehe ich was ganz anderes ganz vorne. Nämlich die kleinen HP Proliant Microserver. Die sind recht günstig immer wieder bei HUKD aufgetaucht. Mit WHS, Linux oder auch FreeNAS kann man auch machen was man will mit denen. Es gehen 4 Platten rein und 8GB Ram sind auch ohne Probleme möglich. Gehäuse und Verarbeitung sind Top. Für ein NAS portente CPU gibt's auch dazu, die ausreichend Power auch für Serveraufgaben über hat. Und das alles für ~150 EUR.

Klar, wenn man es nicht mit Linux drauf hat oder keine Ahnung von Netzwerken hat und schon beim einrichten von WHS scheitert, dann ist QNAP oder Synology sicherlich die richtige Wahl. Da bringt einem auch diese Alternative nix.

hat jemand ne Idee für n günstiges nas mit minimum 5 bay? ich brauch langsam mal was um mein synology nas zu backuppen...

warum wird mein Avatar nicht mehr angezeigt?

Vielleicht eine doofe Frage...

Muss ich 2 Platten einbauen oder läuft das Ding auch mit einer?

Merc

Ich weiß net was ihr habt, kenne zwar nicht die sonstigen Qualitäten des Gerätes, aber irgendwelche statt ultra teuren Synology und QNAP Dinger in den Himmel zu loben, sollte man auch das Preis-Leistungsverhältnis sehen.Und da sehe ich was ganz anderes ganz vorne. Nämlich die kleinen HP Proliant Microserver. Die sind recht günstig immer wieder bei HUKD aufgetaucht. Mit WHS, Linux oder auch FreeNAS kann man auch machen was man will mit denen. Es gehen 4 Platten rein und 8GB Ram sind auch ohne Probleme möglich. Gehäuse und Verarbeitung sind Top. Für ein NAS portente CPU gibt's auch dazu, die ausreichend Power auch für Serveraufgaben über hat. Und das alles für ~150 EUR.Klar, wenn man es nicht mit Linux drauf hat oder keine Ahnung von Netzwerken hat und schon beim einrichten von WHS scheitert, dann ist QNAP oder Synology sicherlich die richtige Wahl. Da bringt einem auch diese Alternative nix.



Oder den kleinen Umstand Verbrauch bedrachtet. Warum soll ich einen Server ohne Betriebssystem kaufen, für den noch Lizenzgebühren für WHS anfallen, und der 230 Watt zieht?.

Synologygeräte ziehen 19,9 Watt. Das nur als Vergleich!

chriscross007

Vielleicht eine doofe Frage...Muss ich 2 Platten einbauen oder läuft das Ding auch mit einer?


Geht auch mit einer. Dann ist aber nix mit RAID...

chriscross007

Vielleicht eine doofe Frage...Muss ich 2 Platten einbauen oder läuft das Ding auch mit einer?



OK, das mit nix RAID war mir klar.

Wusste nur nicht ob es zwingend 2 sein müssen.

cuddles

Oder den kleinen Umstand Verbrauch bedrachtet. Warum soll ich einen Server ohne Betriebssystem kaufen, für den noch Lizenzgebühren für WHS anfallen, und der 230 Watt zieht?.Synologygeräte ziehen 19,9 Watt. Das nur als Vergleich!



*lol* 230W ... ich glaube das musst du mal genau erklären wie du das hinbekommst.
Ich kanns mir aber auch schon vorstellen, du bist bestimmt einer dieser Gamescom-Besucher der auf die nVidia Marketing-Leute reingefallen ist und nun glaubt, dass ein Rechner ohne Hi-End Grafikkarte nicht performant ist.
Klar muss man in das kleiner NAS ne Doppelkern nVidia in den freien PCI-E Slot reinhauen, sonst bringt es ja nix.
Und noch ein Tipp, kauf auf jeden Fall den DDR3 Gamer RAM mit den blinkenden LEDs. Das Blinken macht das NAS noch schneller!

Und japp sicherlich kostet ein WHS das gleiche wie der Mehrpreis für ein QNAP/Synology gelle? Bissl kurzsichtig weiter gedacht wenn du sowas vergleichen willst.
Zudem ists ja dein Problem, wenn du kein Linux oder FreeNAS nutzen kannst. Dann kostet es halt bissl mehr.

========
@Topic: 30W~40W bei 4 HDDs, 2TB WD RED Serie, laut nem Review soll der Server allein einen mittleren Verbrauch von 23,5 Watt haben. Gar nicht so schlecht dafür, dass die Kiste ein vielfaches der Rechenleistung hat als das durchschnittliche Consumer QNAP/Synology Ding.

habe den dlink seit einem halben Jahr. nach einem sehr frühen Firmware Update habe ich den Lüfter nie mehr gehört.

und ja es läuft auch mit einer platte

Zwei Dinge die mich interessieren:

- Kann man auf das Gerät ein eigenes Linux aufspielen?
- Wie viel Energie braucht das Gerät im Schnitt?

Super Deal, gerade gekauft... Jetzt bleibt bloß noch die frage ob ich meine Platten aus dem 320er direkt in den 320l schieben kann...

Gibt es eigentlich NAS Systeme welche man mit vorhandenen Platten inkl. Daten betreiben, also nicht neu in ein NAS eigenes Format formatieren muss?

Ich habe da so meine Bedenken wenn ich ein NAS sehe und diesem meine Daten in einem eigenem Dateisystem anvertrauen soll. Was passiert bei einem Voll- bzw. Hardwareausfall (des NAS)? Ich weiss dass das hier mit 2 Platten als RAID laufen lassen kann. Aber was ist bei Systemen mit 1 Platte?

chriscross007

Gibt es eigentlich NAS Systeme welche man mit vorhandenen Platten inkl. Daten betreiben, also nicht neu in ein NAS eigenes Format formatieren muss?


Kommt drauf an, wie dies formatiert sind. Mit ext3/ext4 sollte es gehen. Ansonsten musst du dir selber etwas bauen. Wenn da Interesse besteht, PN an mich!

Klichtmetzer

habe den dlink seit einem halben Jahr. nach einem sehr frühen Firmware Update habe ich den Lüfter nie mehr gehört.



Kann ich nicht bestätigen. Meiner ist im Betrieb so laut gewesen, dass ich ihn heute getauscht habe. Nun ist das NAS leise.

Was hast denn für eine Firmware drauf?

Mal ne Frage zu dem produkt.

Muss man die NAS immer anhaben(HDDs drehen sich),oder geht diese auch in den Standby,wenn nicht genutzt wird.

Festplatten gehen nach einer selbst festlegbaren Zeit in Standby.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text