DAB+ Radio Pure One Mi ab 40.- @Amazon WHD
69°Abgelaufen

DAB+ Radio Pure One Mi ab 40.- @Amazon WHD

15
eingestellt am 18. Jul 2011
Am 1.08. steigt ein neuer Anlauf, Digitalradio in D bekannter zu machen (siehe u.a. http://www.teltarif.de/dab-digital-radio-klassik-radio-deutschlandradio/news/42070.html).

Bis jetzt gibt es noch relativ wenige Geräte, aber wer günstig einsteigen will, dem sei das Pure One Mi empfohlen (Idealo beginnt ab 50 Euro). Kleines Radio, das DAB und DAB+ kann, daneben auch noch "normales" Radio mit RDS. Kann auch per USB-Kabel betrieben werden.
Nachteil: Batterie muss extra gekauft werden

Bei Amazon Warehouse sind noch 10 ab 39 Euro da. Wer also early adopter sein möchte und nicht gerade gaaanz weit weg von einer größeren Stadt lebt, kann hier zuschlagen.

15 Kommentare

Ref-Link entfernt.

Wenn DAB genauso "gut" ist wie DVB-T, dann gute Nacht.

....und wenn es genau so erfolgreich ist wie ADR (Astra Digital Radio) oder DSR (Digitales Satteliten Radio), kann man das Geld gleich verbrennen ;-)
Leider sind solche Projekte oft nich vernünftig durchgeplant und langfristig angelegt, so daß man nicht sicher sein kann, wielange man etwas von seiner Investition hat.
Bei DAB wird es wohl nicht anders sein. Wenn die Empfänger aber weiter im Preis sinken, wäre es trotzdem eine Überlegung wert.

Dann lieber ein günstiges WLAN-Radio...

Für den Preis sicher ein Test wert.

Wer noch mehr sparen will, ab August bringt Terratec einen USB-DAB-Empfänger für 19 € auf den Markt. Terratec Noxon DAB-Stick

hab seit 6 Jahren ein DAB-Radio im Badezimmer. Funktioniert klasse, ist auch nicht Wetterabhängig.
Wohne aber auch im Ruhrgebiet, wie die Netzabdeckung auf dem Land ist weis ich nicht.

Netzabdeckung kann man hier nachgucken.... ist im prinzip total witzlos....ukw ist veraltete scheiße und dab ist auf modern getrimmte veraltete scheiße und zum sterben verurteilt..

die 40eur kann man sich sparen und die 350.000.000eur hätten wir steuerzahler uns auch sparen können..... mit mir als finanzminister wäre deutschland ohnehin schon längst schuldenfrei...

lol hier in hessen gibts genau 2 sender (dlf und d.kultur) über dab

Mal piano Jungs, in England ist DAB ein Erfolg, man muss es nur wollen, hier am niederrhein ist die sendeleistung jetzt schob genug, selten Ausfälle, es fehlen halt noch ein paar senderchen.das ganze wenigstens eine Chance geben.

DAB gibt es ja eh bald nicht mehr.

Das neue ist DAB+ und das soll in Zukunft dieselbe Empfangsprognose wie UKW bieten.

Man sollte hier auch nicht nur davon ausgehen, dass man Radio Zuhause hört.
Die meisten hören Radio unterwegs und da ist Internetradio nicht für geeignet. Weder hat man überall WLAN, noch sind die Mobilfunkmasten geeignet um mehrere tausend gleichzeitig mit Radio auszustatten.

Der Bundesmuxx bei DAB+ muss sich definitiv nicht verstecken.

Diesmal scheint man durchaus die Fehler die man bei DAB gemacht hat, nicht mehr zu machen.

Es gibt endlich günstige Geräte auf den markt, und auch die Sender die mitmachen, sind diesmal um einiges attraktiver.

Theoretisch eine gute Sache, nur daß es außerhalb der Ballungsgebiete auch erst wieder 2015 zu einem Empfang kommen (könnte).
Setze das in Klammern, denn lt. Vertrag gibt es ein Sonderkündigungsrecht bis 2014, so daß der evtl. Ausbau dann doch noch gestoppt werden kann, sollten die Sender abspringen.

Ein bißchen Sorge macht mir persönlich die niedrige Datenrate bei den meisten Sendern, u. a. auch bei Klassik Radio. Umgerechnet 75 kBit/s ist auch bei HE-AAC nicht gerade viel.

Egal, ich habe seit heute eine Sony-Anlage (CMT-MX550i) in Betrieb und warte dann mal auf das DAB+-Signal.

@mrfx gute Entscheidung das du dir die in England gekauft hast, die deutsche hat ja kein DAB. Ich weiss nicht wie Phillips die Leute so verarschen kann. Ich wollte die mir auch kaufen, aber leider fehlt mir die Funktion sich mit Napster zu verbinden.

Ja, verstehe das auch nicht (ist zwar Sony, aber ist ja genauso).
Die Anlagen mit DAB/DAB+ gibt's nur in UK und in der Schweiz (immerhin existiert dazu ein deutsches Handbuch). Es ist ja nun schon länger bekannt, daß es einen (Re)Start des digitalen Radios in D geben wird, aber die etablierten Hersteller machen keine Anstalten, schon vorhandene Geräte auch auf den deutschen Markt zu bringen. Dabei müssen sie nicht einmmal etwas neues "erfinden"...
Naja, zum Glück kann man ja problemlos bei Amazon@UK bestellen.

Radio funktioniert in München klasse - allerdings sollte man unbedingt das Firmwareupdate auf die Version 2.3 machen (bei mir war die völlig veraltete Firmware 1.3 drauf) support.pure.com/de/…151 ; das geht aber nur unter einem 32-Bit Betriebssystem :-(

Der muss ist schon aufgeschaltet, hier am Niederrhein bekomme ich Kiss fm rein, super so kann es weitergehen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text