Damit euch endlich ein Licht aufgeht... OSRAM LED SUPERSTAR
-57°Abgelaufen

Damit euch endlich ein Licht aufgeht... OSRAM LED SUPERSTAR

AvatarGelöschterUser25941423
AvatarGelöschterUser259414
eingestellt am 6. Mai 2014
Ein wirklich angenehmes Licht!

OSRAM LED SUPERSTAR CLASSIC A60 advanced [E27, 10W (60W), 806lm, warmweiß]
9,90 € + 2,99 € Versand

Vergleichspreis: grünspar.de = 10,99 + 4,90 € (günstigster Preis den ich sonst gefunden habe)

23 Kommentare

9,90+2,99 macht bei mir 12,89.

Avatar

GelöschterUser259414


dawn2k

9,90+2,99 macht bei mir 12,89.



Peinlich... Danke!

2700 k. Scheint ja wirklich mal brauchbar zu sein.
Ok, hält nicht mit der Philips mit, denn die hat "instant on", sprich, die geht sofort an. Die Osram genehmigt sich fast eine Sekunde, bis sie sich entschließt zu leuchten. Die Zeiten sind vorbei und daher doch ein cold von mir.

Avatar

GelöschterUser259414

Vonti

2700 k. Scheint ja wirklich mal brauchbar zu sein.



...sag ich doch.(_;)

Mal ausgerechnet wie lange die brennen muss bis sie sich gegen eine normale Glühbirne (99 Cent wenn sie teuer ist) ammotisiert hat ?

LowerHell

Mal ausgerechnet wie lange die brennen muss bis sie sich gegen eine normale Glühbirne (99 Cent wenn sie teuer ist) ammotisiert hat ?



Laut Experten wird sich der Energiebedarf im Jahr 2050 verdoppelt haben...
Vielleicht ist das ein Anreiz auf "Medien" umzusteigen, die deutlich weniger Energie benötigen...
Außerdem halten normale Glühbirnen bei mir in der Regel nicht so lange wie bisher die LEDs gehalten haben, das muss man auch berücksichtigen. deal ist für mich nun allerdings auch nicht so hot.
Avatar

GelöschterUser259414

Warmweißes Licht... da geht es ab in die Tiefkühltruhe, wie ich gerade merke.

Ich geh mal unter die Daunendecke.

Ökonomischer Unfug! Die Herstellung derartiger Leuchtmittel, ebenso die der Energiesparlampen verbraucht ein vielfaches an Energie und belastet die Umwelt als eine normal Glühbirne.
Anschaffung und Ersparnis stehen bei Qualitätsleutmitteln in absolut keiner Relation zueinander. Nachhaltigkeit sieht anders aus.
Irgendwie sind derart "Dealz" völlige MyDealzer Verblendung!:-D
Auch wenn hier ja eher der Preisvergleich zählt.

Ich enthalte mich!;-)

LowerHell

Mal ausgerechnet wie lange die brennen muss bis sie sich gegen eine normale Glühbirne (99 Cent wenn sie teuer ist) ammotisiert hat ?


Und der Industrie wird verbilligter Strom in den allerwertesten geblasen und ich soll für 13 € eine "Glühbirne" kaufen - sorry - Nein Danke

Ich wiederhole mich (ist nervig -weiß ich), aber einen Farbwiedergabeindex (Ra/CRI) von 80 ist mies und meines Wissens nach der schlechteste gerade noch zugelassene Wert für Wohnräume.

Super Überschrift ! - zum scheitern verurteilt...
COLD

LowerHell

Mal ausgerechnet wie lange die brennen muss bis sie sich gegen eine normale Glühbirne (99 Cent wenn sie teuer ist) ammotisiert hat ?



Stromkostenersparnis pro Jahr bei 2 Std pro Tag Brenndauer: 0,05 * 2 * 365 * 0,25 Ct = 9,125€. Damit hat sie sich nach 1,5 Jahren amortisiert.

LowerHell

Mal ausgerechnet wie lange die brennen muss bis sie sich gegen eine normale Glühbirne (99 Cent wenn sie teuer ist) ammotisiert hat ?


Kaum zu glauben,aber Du hast Recht.
Wobei ich zuhause gut mit 40W Birnen zurechtkomme und nicht jede Lampe brennt 2 Stunden (wobei im Schnitt kann es hinkommen). Respekt!
Avatar

GelöschterUser259414

Ich lese, dass immer wieder (fast nostalgisch verklärt) über die gute alte Glühbirne diskutiert wird. Aber: DAS DING IST AUSGESTORBEN... zumindest im Handel.

Und im Vergleich zu den quecksilberhaltigen Energiesparlampen sind die LED's doch vorzuziehen! Oder?

Petros

Ich lese, dass immer wieder (fast nostalgisch verklärt) über die gute alte Glühbirne diskutiert wird. Aber: DAS DING IST AUSGESTORBEN... zumindest im Handel.Und im Vergleich zu den quecksilberhaltigen Energiesparlampen sind die LED's doch vorzuziehen! Oder?



Soweit ich weiß, dürfen nur keine neuen produziert werden oder? Außerdem ist dies glaube ich auch von der Wattzahl abhängig.
Ich war letztens noch im Baumarkt, die alten Glühbirnen kann man dort auch noch immer kaufen.
Avatar

GelöschterUser259414



Das Glühbirnenverbot gilt seit dem 1.12.2012

Artikel aus der Welt: "Gut 130 Jahre nach Thomas Alva Edisons Patent hat die Glühfadenlampe ausgedient – zumindest in Europa. Am 1. September tritt in der EU das Verbot "klassischer" Glühbirnen in Kraft. Danach dürfen Händler nur noch ihre Lagerbestände verkaufen, anschließend verschwindet die Glühbirne komplett aus den Regalen."
Emtec

Soweit ich weiß, dürfen nur keine neuen produziert werden oder? Außerdem ist dies glaube ich auch von der Wattzahl abhängig.Ich war letztens noch im Baumarkt, die alten Glühbirnen kann man dort auch noch immer kaufen.

Emtec

Soweit ich weiß, dürfen nur keine neuen produziert werden oder? Außerdem ist dies glaube ich auch von der Wattzahl abhängig.Ich war letztens noch im Baumarkt, die alten Glühbirnen kann man dort auch noch immer kaufen.



Eben, Lagerbestände dürfen noch verkauft werden... Dementsprechend ist die Aussage falsch, dass man sie gar nicht mehr kaufen kann... Das kann nämlich unter Umständen noch der Fall sein. Es dürfen halt nur keine mehr produziert werden... Glühbirnen gibt es immer noch häufig genug auf dem Grabbeltisch im 10er-Pack.

broez

Ökonomischer Unfug! Die Herstellung derartiger Leuchtmittel, ebenso die der Energiesparlampen verbraucht ein vielfaches an Energie und belastet die Umwelt als eine normal Glühbirne. Anschaffung und Ersparnis stehen bei Qualitätsleutmitteln in absolut keiner Relation zueinander. Nachhaltigkeit sieht anders aus.


Sorry, aber das ist quellenloser Bullshit. Tatsächlich schlagen LED-Lampen laut Stiftung Warentest bei der Ökobilanz alle anderen Lichttechnologien um Längen - vor allem wegen der erheblich längeren Nutzungsdauer (und die wurde für viele Modelle bei Langzeittests bereits nachgewiesen).
Avatar

GelöschterUser259414

Richtig Fastvoice...

Sorry, habe mich einfach in der Zeile geirrt.

Petros

Richtig broez!!!


Hä? Du "likest" meinen Kommentar, gibst aber "broez" recht? Passt irgendwie nicht.
Avatar

GelöschterUser259414

Ooops!!! Danke, ich habe das richtig gestellt!!!

Super,
Stiftung Warentest und wer die Dinger noch so alles schön redet vergleichen aber auch nur den effektiven Verbrauch des Endverbrauchers.
Die Teile wurde eigentlich ins Leben gerufen um Energie zu sparen und das betrifft bei den Plastik und Elektronikbombern auch die Herstellung UND Entsorgung um ökonomisch sinnvoll zu sein. Da drüber schreiben die nämlich nichts!
Umwelt gehört nun mal auch zur "Ökobilanz" derartiger Leuchtmittel. Und Plastik und Elektronikschrott ist nun mal nicht ökonomisch weil die Herstellung sowie fachgerechte Entsorung Energie frisst und CO2 ausstösst. NACHHALTIGKEIT!!!
Zudem würde ich gerne mal ein paar dieser LED Langzeittest sehen die du angesprochen hast.
Das Problem ist das man fast nie die Testbedingungen findet. Gerade leistungsstärkere LED dürften ihre Lebensdauer nicht erreichen und deutlich vorzeitig ausfallen oder an Leuchtkraft verlieren da die Kühlung ein Problem darstellt. Kommt dann natürlich auf Anwendungsgebiet und Dauer des Gebrauchs an. Aber pauschal sagen LED ist immer toll ist mehr als blauäugig!


broez

Ökonomischer Unfug! Die Herstellung derartiger Leuchtmittel, ebenso die der Energiesparlampen verbraucht ein vielfaches an Energie und belastet die Umwelt als eine normal Glühbirne. Anschaffung und Ersparnis stehen bei Qualitätsleutmitteln in absolut keiner Relation zueinander. Nachhaltigkeit sieht anders aus.

broez

Super,Stiftung Warentest und wer die Dinger noch so alles schön redet vergleichen aber auch nur den effektiven Verbrauch des Endverbrauchers.


Unsinn, in die Gesamt-Ökobilanz fließt selbstverständlich auch die Herstellung und Entsorgung mit ein, sonst wär's ja keine - siehe dort. Ich dachte, ich müsste den Begriff "Ökobilanz" nicht extra erklären - da war ich wohl zu optimistisch.

In dem genannten Test gab's 6000 Stunden Dauerlauf und 100.000 Schaltzyklen. In weiteren Tests (teils von "Stiftung Warentest - siehe Heft 4/2014 -, teils von "topprodukte.at" in Österreich, teils von Herstellern selbst) wurden auch schon über 25.000 Stunden erreicht. Solche Extrem-Dauerläufe sind allerdings für Verbraucher nicht sehr sinnvoll, weil sie viel länger brauchen als die Produktzyklen - die getesteten Lampen also nicht mehr erhältlich sind. Zum Thema "Nennlebensdauer" und "Testbedingungen" empfehle ich diesen Beitrag.

Im übrigen würde ich nie behaupten, dass LED "immer toll" ist - da gab's und gibt's jede Menge Müll auf dem Markt, wie ich auch in meinen Blog-Tests seit Jahren immer wieder schonungslos veröffentlicht habe.


Dein Kommentar
Avatar
@
    Text