Danalock POL_BTZES100 Z-Wave und Bluetooth Türschloss
147°Abgelaufen

Danalock POL_BTZES100 Z-Wave und Bluetooth Türschloss

120€
37
eingestellt am 31. Jan 2016
Hi
Bei Control Your Home gibt es zurzeit mit einem Gutschein das Z-Wave und Bluetooth Türschloss Danalock POL_BTZES100 für 120€.
Vergleichspreis ist ca. 195€ geizhals.de/400…672


Beschreibung:
Mit dem smarten Türschloss von Danalock (POL_BTZES100) können Sie Ihre bestehende Schließanlage ganz einfach aufrüsten.

Da keine Bohrungen in der Tür nötig sind, ist dieses Schloss auch ideal für Mietwohnungen geeignet.
Das Danalock Schloss wird auf dem dafür vorgesehenen Zylinder (nicht im Lieferumfang - siehe weitere Informationen unter diesem Text) einfach aufgeschraubt.
Ab sofort benötigen Sie keinen Schlüssel mehr zum öffnen und schließen Ihrer Tür. Mit dem Danalock haben Sie ab sofort die freie Wahl, ob Sie die Tür via Bluetooth mit Ihrer Smartphone App (iOS & Android) öffnen, oder über Ihre Z-Wave Smart Home Zentrale.

Darüber lässt die Tür sich dann sogar mithilfe von Z-Wave Fernbedienungen, RFID Chip, Schaltern, Automatisierungen, Szenen (..) und vielem mehr öffnen und schließen.
Von der Innenseite der Wohnung, können Sie das Danalock Schloss mit der berührungsempfindlichen User Taste bedienen oder manuell mit dem Drehknauf öffnen und schließen.


GUTSCHEIN: DANALOCK2016
gültig bis zum 5.2.16

Beste Kommentare

Praktisch. Dann wird die Tür beim Einbruch nicht mehr zerstört.

37 Kommentare

Guter Preis. Ich warte allerdings auf mein Nuki.

Praktisch. Dann wird die Tür beim Einbruch nicht mehr zerstört.

wie funktioniert denn das System, muss der Schließzylinder gewechselt werden?

dzeeden

Praktisch. Dann wird die Tür beim Einbruch nicht mehr zerstört.


Aus welchem Erfahrungsschatz beziehst Du deine Aussage?

Kommentar

Lebu

wie funktioniert denn das System, muss der Schließzylinder gewechselt werden?


Ich gehe mal davon aus, dass man einfach nen Schlüssel in der Vorrichtung befestigt der sich beim öffnen einfach dreht.

bei diesem System braucht man glaube ich einen speziellen Zylinder der nochmal 45€ kostet

Verfasser

Was mich bei dem Danalock etwas stört, ist das ich ein neuen Zilyder brauche und z.B. nicht mein vorhandenen Sicherheitszylinder weiter nutzen kann.

Also vertrauen würde ich den Smart Locks nicht unbedingt um ehrlich zu sein, aber man darf nicht vergessen, dass die meisten Zylinder eh schon extrem leicht zu knacken sind, für wenige $ bekommt man bei Aliexpress etc. Geräte die selbst unkomplizierte Schließanlagenschlüssel problemfrei überwinden...

Bei dem Smart Lock merkt man ja nicht, dass es überhaupt existiert, ein Angreifer müsste also Wissen, dass genau diese Wohnung das Smart Lock POL_BTZES100 einsetzt, dann müsste er dafür den entsprechenden Exploit kennen und auch noch physikalisch dort sein.
Das alles zusammen kommt ist einfach relativ unwahrscheinlich, da ist es wahrscheinlicher, dass ein Einbrecher deine Tür einfach so aufbricht...
Aber wenn so das Bild vom 45€ Schließzylinder stimmt, dann sind das so die billigsten Schlüssel, ohne seitliche Einbuchten etc. das packt man nach 30min Youtube auch selbst zu knacken

oder der bald von NUKI kommen wird, da braucht man kein Zylinder tauschen
NUKI Bluetooth Türschloss

Spiderden

oder der bald von NUKI kommen wird, da braucht man kein Zylinder tauschen NUKI Bluetooth Türschloss



Das Teil liest sich wie ich finde relativ gut, mir würde auch RFID reichen, allerdings muss das Logging zentral erfolgen können, genauso die Konfiguration (am besten mit PostgreSQL). Irgendwie sind da die meisten RFID Lösungen Bockmist weil jeder Hersteller sein ach so schlaues und dabei geschlossenes System nutzen möchte...

PS: An der Eingangstür hätte ich mit Smart Locks ein schlechtes Gefühl, der "Angriff" ist gar nicht mal so unwahrscheinlich - wenn die Teile halbwegs verbreitet sind kann man gutes altes Wardriving betreiben, da die Schlösser meist über Wifi angebunden sind hat kann man so zum Teil ziemlich leicht herausfinden wo es Smart Locks gibt. Wenn man dann eine Sicherheitslücke kennt steht einem die Tür offen...

dzeeden

Praktisch. Dann wird die Tür beim Einbruch nicht mehr zerstört.



Also ich musste da ein bisschen an sowas denken:
heise.de/sec…tml
Aber muss jeder selber wissen

Na hoffentlich wird das Nuki Türschloss was. Das BT Vorhängeschloss von Nuki ist ein Witz

ktxjg

PS: An der Eingangstür hätte ich mit Smart Locks ein schlechtes Gefühl, der "Angriff" ist gar nicht mal so unwahrscheinlich - wenn die Teile halbwegs verbreitet sind kann man gutes altes Wardriving betreiben, da die Schlösser meist über Wifi angebunden sind hat kann man so zum Teil ziemlich leicht herausfinden wo es Smart Locks gibt. Wenn man dann eine Sicherheitslücke kennt steht einem die Tür offen...



Ja, an der Haustür hätte ich auch kein gutes Gefühl .
Aber .... so ein Raum nur für sich haben, ist was geiles... keiner in der Familie kommt da rein X)

Kommentar

Zero9

Na hoffentlich wird das Nuki Türschloss was. Das BT Vorhängeschloss von Nuki ist ein Witz


Da verwechselst du was. Das Vorhängeschloss ist das NOKE von einem ganz anderen Hersteller m.heise.de/tr/…tml

Das Schloss von Nuki ist das erste Produkt von dem Hersteller

Verfasser

Für das Danalock gibt es vierschiedene Schließzylinder. Normale und auch Sicherheitszylinder. (steht zumindest auf der Herstellerseite)

Ich glaube soweit das Einbrecher wirklich gezielt Smartlocks öffnen sind wir noch nicht. Eher wird das schloss mechanisch geöffnet, so wie bei einem normalen auch.

Wenn man nicht gerade eine Ferienwohnung vermietet für die man den Bluetooth-Zweitschlüssel-Kram braucht, halte ich von sowas nichts und ohne Z-Wave Zubehör ist es sogar völlig unbrauchbar.
Denn am Ende steht man sonst doch nur mit leerem Akku vor der Tür oder verwendet weiterhin den Schlüssel, weil man den wesentlich schneller zur Hand hat als das Telefon.

dzeeden

Praktisch. Dann wird die Tür beim Einbruch nicht mehr zerstört.



Klingt so, als ob die Technik also noch nicht weitgenug sei. Aber andererseits gibt es so welche "digitalen" schlösser ja noch nicht so häufig. Einzig Sinn macht sowieso nur eine Tür, die an mehreren Punkten Schließzylinder hat.
Mit leerem Smartphoneakku steht man genauso dumm da.

Sorry, aber die meisten hier hören sich an wie meine Oma, wenn sie vom Online-Banking redet: Keine technische Ahnung und nur Angst.

Was passiert, wenn es Stromausfall zu Hause gibt oder die Internetverbindung hackt? -> keinen Zugang mehr?

Finger weg! Das ganze Smart Home Zeug hat keine gescheiten Sicherheitsstandards. Da könnt ihr die Tür gleich auf lassen. Jede Firma denkt plötzlich, sie müsse sich so schnell wie möglich auf dem Smart Home Markt platzieren. Die Wenigsten haben aber das nötige Know How dazu!

Kommentar

sportas2000

Was passiert, wenn es Stromausfall zu Hause gibt oder die Internetverbindung hackt? -> keinen Zugang mehr?

lest euch doch einfach mal die Specs durch und stellt dann Fragen.

Zero9

Na hoffentlich wird das Nuki Türschloss was. Das BT Vorhängeschloss von Nuki ist ein Witz



Aber echt! Danke für die Aufklärung und zum Glück kann man da nur sagen! Hoffe ebenfalls aufs Nuki

Kann mir jemand erklären worin der Unterschied zwischen dem runden Danalock und dem hier liegt? Habe bisher nur das Runde im Auge gehabt und finde nur Tutorials und Tests mit dem Runden im Netz (deutschsprachig).

Edit: Ein unterschied der mir aufgefallen ist: In den Videos ist das Danalock "Square" immer oberhalb der Klinke angebracht, also für DE unüblich.

So ein Schmarrn, also muss ich mein Smartphone aus der Hosentasche holen und eine App starten damit ich die Tür öffnen kann? Da kann ich doch gleich den Schlüssel nehmen. Viel besser würde mir ein Chip am Schlüsselbund gefallen, das mir die Tür aufsperrt, wenn das Gerät einen Chip aus 20cm Entfernung erkennt

... die meisten Einbrecher kommen mit Sicherheit nicht über die Haustür rein!

DerBo

... die meisten Einbrecher kommen mit Sicherheit nicht über die Haustür rein!



Es gibt mittlerweile Webseiten auf denen sowohl die Orte solcher Gadgets als auch deren Schwächen beschrieben werden. Zwar glaube ich nicht, dass hisher viele Wohnungen über solche Türschlösser geöffnet wurden, aber es könnte sch ändern. Leute die coole Smartphone Dinge installieren vielleicht auch Bewegungsmelder über WLAN oder Bluetooth. Der Einbrecher weiß dann sogar wann keiner daheim ist.

Mit so einem Türschloss schlaeftvesvsich gut: Keine Geräusche beim Einbruch.

Solche Spielereien sind sicherlich witzig, spannend und verführerisch. Wenn es zumindest praktisch wäre. ..

wenn zwave dann nur wenn zwave plus in Verbindung mit der secure Klasse.

hat das teil das?

Also das Runde hat Secure Z-Wave.

Bin momentan am recherchieren der Unterschiede, das hier angebotene scheint aus dem Sortiment genommen zu sein, auf der Homepage von Poly-Control / Danalock ist es nicht mehr auffindbar. Über archive.org habe ich gesehen, dass die Specs (außer Größe) identisch sind, jedoch die hier angebotene, viereckige Version, eine speziellere Batterie (mit Kabel) braucht.

Dennoch bleibt mir das ganze ein Rätsel und ich hoffe jemand kann mir evntl. Unterschiede besser aufzeigen.

Ob man sowas Sicherheitstechnisch empfehlen kann? Klingt für mich nach Billigschrott.

Ich vote mal nicht.

DerBo

... die meisten Einbrecher kommen mit Sicherheit nicht über die Haustür rein!



Die kommen durchs Fenster, Balkontür oder Keller. Haustür seltener.

Privater Schlüssel (haha...) wird auf dem Server des Herstellers abgelegt. Klaut einer diese Datenbank stehen ihm tausende von Wohnungen offen. Ne danke, da lieber ein Nuki oder gleich auf die nächste Generation warten.

Bei diesen Lösungen muss GPS und Bluetooth permanent eingeschaltet sein! Kennt jemand ein System das mit NFC funktioniert?

Von der deutschen Danalock FB-Seite:
"[...] in Deutschland ist nur die runde Version verfügbar, die speziell an Europrofil-Zylinder und Türen mit einem Knauf an der Außenseite angepasst ist. Das Square-Modell ist für den skandinavischen Markt entwickelt worden und hat manche Funktionen nicht (z.B. Einziehen der Türfalle), da dort eine Türklinke auf der Außenseite ist und somit die Funktion nicht benötigt wird."

dzeeden

[quote=DerBo]. Der Einbrecher weiß dann sogar wann keiner daheim ist.


Dafür muss man doch nur den Facebookstatus anschauen.

millermgd

So ein Schmarrn, also muss ich mein Smartphone aus der Hosentasche holen und eine App starten damit ich die Tür öffnen kann? Da kann ich doch gleich den Schlüssel nehmen. Viel besser würde mir ein Chip am Schlüsselbund gefallen, das mir die Tür aufsperrt, wenn das Gerät einen Chip aus 20cm Entfernung erkennt


Auch für dich: Lies dir die Specs einfach mal durch, dann weißt du auch, dass man das Handy eben nicht rausholen muss.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text