Darkest Dungeon steam (Humble Bundle)
374°Abgelaufen

Darkest Dungeon steam (Humble Bundle)

6,59€7,87€-16%Humble Bundle Angebote
10
eingestellt am 31. Jul
ÜBER DIESES SPIEL
Darkest Dungeon ist ein anspruchsvolles, rundenbasiertes Gothic-Rollenspiel mit Roguelike-Elementen, bei dem es um die psychologischen Belastungen bei Abenteuern geht.

Rekrutiere und trainiere eine Gruppe zusammengewürfelter Helden und führe sie durch düstere Wälder, vergessene Labyrinthe, Gruftruinen und mehr. Dabei musst du dich nicht nur unvorstellbaren Gegnern stellen, sondern dich auch mit Stress, Hunger, Seuchen und der allgegenwärtigen Dunkelheit auseinandersetzen. Entdecke rätselhafte Geheimnisse und lass deine Helden in einem innovativen, strategischen, rundenbasierten Kampfsystem gegen eine Vielfalt furchterregender Monster antreten.

3 Spielmodi und über 80 Stunden Spielzeit
Steam-Workshop-Integrierung für Mods
Das Qualensystem – Du kämpfst nicht nur gegen Monster, sondern gegen Stress, Paranoia, Masochismus, Angst, Wahn und viele andere Ticks, die sich auf das Spiel auswirken!
Einzigartige, von Hand gezeichnete Grafiken im Federkielstil.
Innovative, rundenbasierte Kämpfe gegen eine Vielzahl teuflischer Monster.
16 (Tendenz steigend!) spielbare Heldenklassen, darunter Seuchendoktorin, Barbarin und der Aussätzige!
Lagere, um Wunden zu heilen oder motivierende Reden zu schwingen.
Schicke deine erschöpften, kriegsneurotischen Charaktere in die Dorftaverne oder ins Kloster, damit sie sich von der Anspannung und den Strapazen erholen können.
Klassische Funktionen von Computer-Rollenspielen und Roguelikes – darunter eine sinnvolle Permadeath-Funktion, prozedural generierte Dungeons und ein unglaublich hoher Wiederspielwert.

Kannst du dem Ansturm der grauenhafter Scheusale standhalten, die auf dem Stammsitz deiner Vorfahren ihr Unwesen treiben?

Riskiere es auf eigene Gefahr!
Zusätzliche Info
Humble Bundle Angebote

Gruppen

Beste Kommentare
Zocke es momentan und bin etwa 50% durch. Die Erfahrung lässt sich eigentlich in einem Satz zusammenfassen: Dieses Game hasst seinen Spieler. Es ist wirklich ein knallharter aber süchtigmachender und spaßigger Dungeon Crawler. Die DLCs sollte man unbedingt dazu holen, da dort Spielmechaniken eingeführt werden, die das Game nochmal deutlich spannender (und asozialer) machen.
50h Spielzeit sind definitiv drin.
Bearbeitet von: "frischluft112" 31. Jul
10 Kommentare
Zocke es momentan und bin etwa 50% durch. Die Erfahrung lässt sich eigentlich in einem Satz zusammenfassen: Dieses Game hasst seinen Spieler. Es ist wirklich ein knallharter aber süchtigmachender und spaßigger Dungeon Crawler. Die DLCs sollte man unbedingt dazu holen, da dort Spielmechaniken eingeführt werden, die das Game nochmal deutlich spannender (und asozialer) machen.
50h Spielzeit sind definitiv drin.
Bearbeitet von: "frischluft112" 31. Jul
frischluft112vor 2 m

(und asozialer) machen.


gekauft
frischluft112vor 12 m

Zocke es momentan und bin etwa 50% durch. Die Erfahrung lässt sich …Zocke es momentan und bin etwa 50% durch. Die Erfahrung lässt sich eigentlich in einem Satz zusammenfassen: Dieses Game hasst seinen Spieler. Es ist wirklich ein knallharter aber süchtigmachender und spaßigger Dungeon Crawler. Die DLCs sollte man unbedingt dazu holen, da dort Spielmechaniken eingeführt werden, die das Game nochmal deutlich spannender (und asozialer) machen.50h Spielzeit sind definitiv drin.


Danke. Dann weiß ich nun, dass ich es vermutlich nicht mögen werde. Denn auch wenn ich es superinteressant finde, stehe ich nicht auf die extrem bockharten Spiele.
niallquinnvor 16 m

Danke. Dann weiß ich nun, dass ich es vermutlich nicht mögen werde. D …Danke. Dann weiß ich nun, dass ich es vermutlich nicht mögen werde. Denn auch wenn ich es superinteressant finde, stehe ich nicht auf die extrem bockharten Spiele.


Das Ding bei solchen Spielen ist (und da musste ich mich auch erst dran gewöhnen), dass das Scheitern einfach dazugehört und man das einfach akzeptieren sollte. Das Spiel sieht tatsächlich vor, dass dir Charaktere wegsterben und du neue aufbauen musst. Und wenn man das so hin nimmt, kann das auch Spaß machen.

Gilt auch bei XCOM oder Total War (Provinzen verlieren).
niallquinnvor 21 m

Danke. Dann weiß ich nun, dass ich es vermutlich nicht mögen werde. D …Danke. Dann weiß ich nun, dass ich es vermutlich nicht mögen werde. Denn auch wenn ich es superinteressant finde, stehe ich nicht auf die extrem bockharten Spiele.


Also das Spiel ist definitiv schwer und sicher auch nicht immer fair, wenn man sich daran gewöhnt hat, kann man das aber managen. Es ist wie bei Dark Souls: Du wirst in ne beschissene dunkle Welt geschmissen, die ersten paar Stunden sind trial and error (tutorial sucht man hier vergeblich oder ich war zu breit und habs weggeklickt, keine Ahnung), danach hat man den Bogen einigermaßen raus. Man darf halt nie übermütig werden und sollte sich nicht zurücklehnen, weil man denkt dass man jetzt gut genug sei.
Thanatusvor 24 m

Gilt auch bei XCOM oder Total War (Provinzen verlieren).


Ähm, nein? XCOM wird selbstverständlich so gespielt, dass keiner stirbt. Ansonsten wurde es nicht korrekt gespielt!
Bearbeitet von: "T3rm1_" 31. Jul
T3rm1_vor 46 m

Ähm, nein? XCOM wird selbstverständlich so gespielt, dass keiner stirbt. A …Ähm, nein? XCOM wird selbstverständlich so gespielt, dass keiner stirbt. Ansonsten wurde es nicht korrekt gespielt!


Da hat jemand XCOM2 nicht direkt zum Release gespielt.
frischluft112vor 1 h, 53 m

Zocke es momentan und bin etwa 50% durch. Die Erfahrung lässt sich …Zocke es momentan und bin etwa 50% durch. Die Erfahrung lässt sich eigentlich in einem Satz zusammenfassen: Dieses Game hasst seinen Spieler. Es ist wirklich ein knallharter aber süchtigmachender und spaßigger Dungeon Crawler. Die DLCs sollte man unbedingt dazu holen, da dort Spielmechaniken eingeführt werden, die das Game nochmal deutlich spannender (und asozialer) machen.50h Spielzeit sind definitiv drin.


Kann ich exakt so unterschreiben. Habe ca 46h gebraucht. Unterhaltung pur, weil Erfolg und Misserfolg durch Haaresbreite getrennt sind. Das Dark Souls unter den Crawlern.
Das Spiel hat nix mit Dark Souls gemein, auch der Schwierigkeitsgrad ist anders definiert. In Dark Souls hat man die Kämpfe zu 99% selbst in der Hand, wenn man scheitert dann am eigenen Missgeschick. Darkest Dungeon dagegen wird hingegen erst richtig schwer wenn man selbst keinen Einfluss hat. denn das Spiel arbeitet mit vielen zufällig generierten Zahlen, Wahrscheinlichkeiten, die den Schaden/Stress verursachen.
Kein Spiel für Leute mit Verlustangst.. ansonsten super geil
Dein Kommentar

Neuer Deal-Poster! Das ist der erste Deal von Phrentic. Helft, indem ihr Tipps postet oder euch einfach für den Deal bedankt.

Avatar
@
    Text