Das Schwarzbuch 2017/18 des Bundes der Steuerzahler kostenlos bestellen
3274°

Das Schwarzbuch 2017/18 des Bundes der Steuerzahler kostenlos bestellen

191
eingestellt am 6. Feb
192 Seiten Verschwendung von Steuergeld - das bietet das Schwarzbuch 2017/2018. Gerne senden wir Ihnen ein kostenfreies Exemplar zu. Machen Sie auch Freunde, Familie und Arbeitskollegen auf die skurrilen, unsinnigen und fehlgeschlagenen Projekte der öffentlichen Hand aufmerksam, die unser Steuergeld verschwenden. Denn nur wer gehört wird, kann Steuergeldverschwendung verhindern!

Wenn Sie für Ihr Wartezimmer oder Verein weitere Exemplare benötigen, melden Sie sich bitte bei uns. Wir kommen Ihrem Wunsch gerne nach. Tel. 030 25 93 96 0.

Oder wenn Sie die Verschwendung von Steuergeld an der Uni oder Schule vorstellen möchten, rufen Sie uns bitte an: 030 25 93 96 0.
Zusätzliche Info
PDF-Download: nordkurier.de/sit…pdf

Danke an Nick_Nameless!
Der nordkurier-Link ist leider tot. Deshalb hier eine Alternative

Gruppen

Beste Kommentare
copy & paste original xiaomi
Das Freebie ist dann die schlechte Laune, die es gratis dazu gibt
speedcheat6. Feb

copy & paste original xiaomi


Wer bezahlt eigentlich den Druck und Versand dieses Buches?
191 Kommentare
copy & paste original xiaomi
Das Freebie ist dann die schlechte Laune, die es gratis dazu gibt
speedcheat6. Feb

copy & paste original xiaomi


Danke mit genommen ultra hot
Gab es das früher nicht auch als PDF?
Das geht durch die decke
Wer bezahlt eigentlich den Druck und Versand dieses Buches?
doctore6. Feb

Wer bezahlt eigentlich den Druck und Versand dieses Buches?


Die Mitglieder des Vereins.
Aber die werden dafür natürlich nicht bestraft
und dazu kann man sich kostenlos aufregen, wenn man es liest... aber ändern kann man nichts an dieser misere
Kostenloses Papier fürs gästeklo
senzon6. Feb

Aber die werden dafür natürlich nicht bestraft


Warum willst du auch jmd bestrafen? Der Großteil der Punkte in diesem Buch ist nicht mal annährend so tragisch wie skizziert. Es gibt reihenweise Kritik an sowohl der Finanzierung wie an der Ausarbeitung dieses Buches. Es werden meist Berichte des Bunderechnungshofes mit kruden zusammengerechneten Zahlen unserer Volkswirtschaft garniert. Irgendwie übersehen viele, dass es doch offensichtlich ist, dass ein Buch, das von einem Verein ausgegeben wird dessen Vorstände teilweise über 180.000€ im Jahr für ihre Arbeit verdienen (bezahlt durch Spenden aus meist mittelständischen Unternehmen), eine eindeutige Stossrichtung hat und diese wohl auch zu erfüllen hat um finanziert zu werden. Die machen das doch nicht aus einem Empfinden von Unrecht oder um nett zu sein.
Bearbeitet von: "ExtraFlauschig" 6. Feb
ragnarock6. Feb

Das Freebie ist dann die schlechte Laune, die es gratis dazu gibt


Und genau aus diesem Grund lese ich mir sowas gar nicht mehr durch. Alleine BER kostet jeden Tag über 1.300.000 € für nichts und hat bis heute über 5,5 Milliarden (!) verschlungen.

flughafen-berlin-kosten.de/
noctum6. Feb

und dazu kann man sich kostenlos aufregen, wenn man es liest... aber …und dazu kann man sich kostenlos aufregen, wenn man es liest... aber ändern kann man nichts an dieser misere


Doch, aber erst September 2021
MaxMozo6. Feb

Kostenloses Papier fürs gästeklo



Lieber nicht. Ich kriege von FDP immer Ausschlag.
Radiohead6. Feb

Und genau aus diesem Grund lese ich mir sowas gar nicht mehr durch. …Und genau aus diesem Grund lese ich mir sowas gar nicht mehr durch. Alleine BER kostet jeden Tag über 1.300.000 € für nichts und hat bis heute über 5,5 Milliarden (!) verschlungen.https://www.flughafen-berlin-kosten.de/



Sind wahrscheinlich 189 der 190 Seiten über BER. Somit wärst du wenigstens schnell durch wenn du das überspringst
Für Steuerzahler ohne Buchpreisbindung.
Geldvernichtung Nummer 1:

Stelle etwas recht sinnloses nur in Druckversion zur Verfügung und versende es statt es als PDF anzubieten.
Ihr müsst das alle so sehen. Das Geld ist ja nicht weg, es hat nur ein anderer.
GelöschterUser2040416. Feb

Jährliches Propagandaupdate für den stets informierten Reichsbürger...


Jetzt wird man als staatskritischer Liberaler schon den Reichsbürgern zugeschlagen ... lustige Zeiten.
SteveBrickman6. Feb

Doch, aber erst September 2021


ich wette, in der zwischenzeit und auch ab 2021 wird das an der misere nichts ändern, sondern so weitergeführt werden.
Hab das Ding zu Hause. Grundsätzlich finde ich das ne tolle Idee. Inhaltlich liest es sich allerdings wie Kraut und Rüben. Keinerlei Logik im Aufbau, wo man mal eben schauen könnte, was in der eigenen Stadt oder in der Nähe so verzapft wurde.
Krokodil-vom-Nil6. Feb

Jetzt wird man als staatskritischer Liberaler schon den Reichsbürgern …Jetzt wird man als staatskritischer Liberaler schon den Reichsbürgern zugeschlagen ... lustige Zeiten.


Er meint vermutlich nicht Reichsbürger, sondern reiche Bürger (sog. "Besserverdienende"). Das kommt der Wahrheit dann zumindest nahe.
Ansich nicht schlecht. Wenn da nicht diese Bettelanrufe wären, ob man dem Verein nicht beitreten möchte. Wurde zwei mal angerufen. Ätzend.
doctore6. Feb

Wer bezahlt eigentlich den Druck und Versand dieses Buches?



Der Steuerzahler
Siemm6. Feb

Der Steuerzahler


Blödsinn. Das bezahlen Lobbyverbände, die sich für einen möglichst freien Markt und möglichst wenig Einmischung des Staates einsetzen. Frei nach dem Motto: wer so viel Geld für den Bau eines Flughafens verschwendet, sollte weniger Steuern einnehmen, sich nicht so viel in rechte von Arbeitnehmern einsetzen und die sozialen Sicherungssysteme verwalten.
Kann man den Lobbymüll nicht mal löschen?
Xaipe6. Feb

Blödsinn. Das bezahlen Lobbyverbände, die sich für einen möglichst freien … Blödsinn. Das bezahlen Lobbyverbände, die sich für einen möglichst freien Markt und möglichst wenig Einmischung des Staates einsetzen. Frei nach dem Motto: wer so viel Geld für den Bau eines Flughafens verschwendet, sollte weniger Steuern einnehmen, sich nicht so viel in rechte von Arbeitnehmern einsetzen und die sozialen Sicherungssysteme verwalten.


Wobei der erste Halbsatz des Mottos von der Logik her eine zulässige Schlussfolgerung ist.
Cretino826. Feb

Hab das Ding zu Hause. Grundsätzlich finde ich das ne tolle Idee. …Hab das Ding zu Hause. Grundsätzlich finde ich das ne tolle Idee. Inhaltlich liest es sich allerdings wie Kraut und Rüben. Keinerlei Logik im Aufbau, wo man mal eben schauen könnte, was in der eigenen Stadt oder in der Nähe so verzapft wurde.


Gräme dich nicht. Die Ausgaben der einen sind immer die Einnahmen der anderen. Irgendeiner freut sich immer, selbst wenn Geld (angeblich) verschwendet wird. Sogar irgendeine Druckerei dieses Werkes und ihre Mitarbeiter freuen sich jedes Jahr ein Loch in den Bauch, wenn die Propagandaschleuder wieder schleudert. Und wenn der Mitarbeiter der Druckerei dann von diesem Geld Butter im Supermarkt kauft, freut sich der Mitarbeiter im Supermarkt - das sichert nämlich seinen Lohn. Und der wiederum ... na ja, kannst du dir denken.

Jetzt muss man sich nur mal fragen, warum die Propagandaschleuder eigentlich nicht möchte, dass sich da manche über Butter und Löhne freuen?
GelöschterUser2040416. Feb

Jährliches Propagandaupdate für den stets informierten Reichsbürger...



Gegen die über 8 Milliarden, die alleine jedes Jahr für unseren Qualitätsrundfunk (Sicherung der Grundversorgung mit Information!) vom Bürger GEZahllt werden müssen, hat der Bund der Steuerzahler ohnehin keine Chance.

Zumal deine Einlassung Quatsch mit Soße ist, aber derlei Kaspereien kennt man ja mittlerweile zur Genüge.
Xaipe6. Feb

Blödsinn. Das bezahlen Lobbyverbände, die sich für einen möglichst freien M …Blödsinn. Das bezahlen Lobbyverbände, die sich für einen möglichst freien Markt und möglichst wenig Einmischung des Staates einsetzen. Frei nach dem Motto: wer so viel Geld für den Bau eines Flughafens verschwendet, sollte weniger Steuern einnehmen, sich nicht so viel in rechte von Arbeitnehmern einsetzen und die sozialen Sicherungssysteme verwalten.



de.m.wikipedia.org/wik…aat

Wie der Staat heutzutage für Recht und Ordnung, also eine seiner originären Aufgaben sorgt, kann man prima an der Kriminalstatistik (soweit Straftaten überhaupt noch erfasst werden), in den Polizeiberichten und am Zustand der Exekutive insgesamt erkennen.
Bearbeitet von: "Radiohead" 6. Feb
Meerbuscher6. Feb

Gräme dich nicht. Die Ausgaben der einen sind immer die Einnahmen der …Gräme dich nicht. Die Ausgaben der einen sind immer die Einnahmen der anderen. Irgendeiner freut sich immer, selbst wenn Geld (angeblich) verschwendet wird. Sogar irgendeine Druckerei dieses Werkes und ihre Mitarbeiter freuen sich jedes Jahr ein Loch in den Bauch, wenn die Propagandaschleuder wieder schleudert. Und wenn der Mitarbeiter der Druckerei dann von diesem Geld Butter im Supermarkt kauft, freut sich der Mitarbeiter im Supermarkt - das sichert nämlich seinen Lohn. Und der wiederum ... na ja, kannst du dir denken. Jetzt muss man sich nur mal fragen, warum die Propagandaschleuder eigentlich nicht möchte, dass sich da manche über Butter und Löhne freuen?


Weil die 'Propagandaschleuder' die Idee von Eigenständigkeit und Antiautorität teilt - das Geld das hier aber so großzügig verteilt wird nicht vom Staat erwirtschaftet, sondern dem Souverän mittels Zwang abgepresst wurde.
Bearbeitet von: "Krokodil-vom-Nil" 6. Feb
Danke für den Deal, ich lese das immer sehr gerne und hab mir auch dieses Jahr wieder ein Exemplar bestellt!
Krokodil-vom-Nil6. Feb

Weil die 'Propagandaschleuder' die Idee von Eigenständigkeit und …Weil die 'Propagandaschleuder' die Idee von Eigenständigkeit und Antiautorität teilt - das Geld das hier aber so großzügig verteilt wird nicht vom Staat erwirtschaftet, sondern dem Souverän mittels Zwang abgepresst wurde.



Kennst du den Ausdruck "ins gemachte Nest setzen"?

Da kann man dann immer vortrefflich rumschreien nachdem andere, nach eben diesem sozialwirtschaftlichen Modell, Deutschland zu einer der leistungsfähigsten Gemeinschaften der Welt gemacht haben.

Die Wirtschaft hat es jahrelang nicht geschafft einen einfachen Mindestlohn festzusetzen, das ist schon grotesk.
Ich werde Vom Staat ausgenommen mit über 55 % Steuern... Und dann mir sagen dass es kein Kita Platz für meinen kleinen gibt. Genau mein Humor
Bearbeitet von: "AyoTec" 6. Feb
Gibt's das nicht als eBook?
Band 20 ?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text