Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Dauerhaft kostenlose VMs, Speicher und/oder Datenbanken in der Oracle Cloud
674° Abgelaufen

Dauerhaft kostenlose VMs, Speicher und/oder Datenbanken in der Oracle Cloud

206
674° Abgelaufen
Dauerhaft kostenlose VMs, Speicher und/oder Datenbanken in der Oracle Cloud
eingestellt am 22. Sep 2019Bearbeitet von:"manni2222"

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Hello!

Oracle ist noch nicht der Big Player im Cloud-Geschäft. Umso mehr versuchen sie aktuell, ihr Produkt zu pushen. Seit einigen Tagen gibt es ein Modell namens "Oracle Cloud Free Tier", das es euch ermöglicht, dauerhaft folgende Dienste zu nutzen (vgl. oracle.com/de/…ee/):

  • Databases: Your choice of Autonomous Transaction Processing or Autonomous Data Warehouse. 2 databases total, each with 1 OCPU and 20 GB storage.
  • Compute: 2 virtual machines with 1/8 OCPU and 1 GB memory each.
  • Storage: 2 Block Volumes, 100 GB total. 10 GB Object Storage. 10 GB Archive Storage.
  • Additional Services: Load Balancer, 1 instance, 10 Mbps bandwidth. Monitoring, 500 million ingestion datapoints, 1 billion retrieval datapoints. Notifications, 1 million delivery options per month, 1,000 emails sent per month. Outbound Data Transfer, 10 TB per month.

Bitte nicht verwechseln mit den 30 Tagen "Free Trial", die 300 $ oder 250 € beinhalten. Es geht in diesem Deal nicht darum, sondern um dauerhaft kostenlose Cloud Services.

Zwar hat Oracle Rechenzentren in Europa (und auch eines in Deutschland), jedoch sind diese "Always free"-Services, so wie ich es verstehe, nur deploybar in Ashburn, Phoenix und Toronto (siehe oracle.com/de/…tml). Achtet beim Erstellen von Ressourcen auf das graue Label "'Immer kostenlos' verfügbar" bzw. "Always Free Eligible".

Eine Kreditkarte muss zur Registrierung angegeben werden, um Missbrauch zu vermeiden. Solange ihr euren Account aber nicht auf einen kostenpflichtigen upgradet, können meines Erachtens keine Kosten entstehen.

Zum Rumspielen, als US-/CA-Proxy (vielleicht geht sogar ein Homemade-VPN mit Standort in US/CA, wenn man da die richtigen Programme in einer Ubuntu-VM installiert?) oder für Daten, die vor den US-Behörden nicht geheim gehalten werden müssen (siehe de.wikipedia.org/wik…Act), glaube ich, kriegt man sehr interessante Services.

Viel Spaß und postet gerne eure Ideen, wofür man das hier am besten nutzen kann!

Gruß
manni

P.S.: Wenn mir jemand einen Vergleichspreis aus GCP/AWS/Azure nennen kann, trage ich ihn hier gerne als Referenz ein.
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
206 Kommentare
Dein Kommentar