Dauerhafte SCHUFA Zugang für 12,50 Euro
46°Abgelaufen

Dauerhafte SCHUFA Zugang für 12,50 Euro

49
eingestellt am 30. Dez 2011
Normalerweise muss man die SCHUFA Auskunft immer per Post anfordern, samt Ausweiskopie etc. Eine dauerhafter Zugang kostet 28,50, mit dem Gutschein-Code SICHERHEIT kann man das online für einmalig 12,50 Euro beantragen.

Sehr praktisch um zu sehen, warum man keinen Handyvertrag oder keine Kreditkarte bekommt :-). Zudem kann man einfach Daten ändern lassen.

Beste Kommentare

Mir würde es nie in den Sinn kommen dafür Geld auszugeben.

Richtig. Ausserdem kostet der Zugang regulär 18,50 Euro. Das Formular für die kostenlose Auskunft gibts hier:

meineschufa.de/ind…ser

Wer diesem Verein auch noch Geld in den Hintern schiebt, dem ist nicht mehr zu helfen.
Ein privater Verein, der mit unseren Daten massig Geld verdient und jeder überlässt denen freiwillig seine Daten. Mehr muss ich dazu wohl nicht sagen...

49 Kommentare

Was bringt mir so nen Zugang konkret?

meineSchufa.de
In der Auskunft ist zusammengestellt, welche Informationen über Sie bei der SCHUFA vorliegen. Neben Name, Vorname, Geburtsdatum und Geburtsort, aktuellen und früheren Anschriften, finden sich in der Regel Informationen, die von Vertragspartnern gemeldet wurden, so z.B.:

Kredit- oder Leasingvertrag mit Betrag und Laufzeit sowie eventueller vorzeitiger Erledigung
Eröffnung eines Girokontos, Ausgabe einer Kreditkarte
Einrichtung eines Telekommunikationskontos
Kundenkonten beim Handel
Eventuell sind auch von Verträgen abweichende Verhalten aufgeführt wie beispielsweise:

Forderungen, die fällig, angemahnt und nicht bestritten sind
Forderungen nach gerichtlicher Entscheidung und deren Erledigung
Missbrauch eines Giro- oder Kreditkontos nach Nutzungsverbot
Außerdem sind möglicherweise Angaben aus öffentlichen Verzeichnissen und amtlichen Bekanntmachungen aufgenommen. Dazu gehören unter anderem:

Eidesstattliche Versicherung, Haftbefehl zur Erzwingung von Eidesstattlichen Versicherungen
Eröffnung eines privaten Insolvenzverfahrens
Abweisung und Einstellung des Verbraucher - Insolvenzverfahrens mangels Masse
Manchmal finden sich auch Angaben zu einem Identitätscheck im Internet. Dabei werden durch e-Commerce-Unternehmen oder Online-Auktionshäuser lediglich persönliche Daten wie Name und Anschrift geprüft, um sich und andere vor möglichen Betrügern zu schützen. Wir machen das Netz somit sicherer!

Wenn Sie wissen wollen, wie lange einzelne Informationen gespeichert werden und warum es unterschiedliche Speicherfristen gibt, lesen Sie bitte hier weiter.

Naja mittlerweile kann man doch auch kostenlos ne Auskunft kriegen wegen dieser einen Gesetzesänderung...

Richtig. Ausserdem kostet der Zugang regulär 18,50 Euro. Das Formular für die kostenlose Auskunft gibts hier:

meineschufa.de/ind…ser

Ihre Bestellung über 12,50 Euro enthält:

1. SCHUFA-Auskunft online: 12,50 Euro statt 18,50 Euro
2. SCHUFA-WebCode: 1 Stück kostenlos
3. SCHUFA-UpdateService: 1 Jahr für 0,- Euro statt 10,- Euro. Danach verlängert sich der Vertrag automatisch um jeweils ein weiteres Jahr zum Preis von derzeit 10,- € p.a. (Kündigungsfrist: Ein Monat zum jeweiligen Laufzeitende)

* Alle Preise gelten inkl. 19% MwSt.

Mir würde es nie in den Sinn kommen dafür Geld auszugeben.

Wie kommst du auf 28,50 €? 18,50 € + 10 € UpdateService? Für letzteren entstehen aber Kosten, wenn man ihn nicht rechtzeitig kündigt.

Ihre Bestellung über 12,50 Euro enthält: 1. SCHUFA-Auskunft online: 12,50 Euro statt 18,50 Euro 2. SCHUFA-WebCode: 1 Stück kostenlos 3. SCHUFA-UpdateService: 1 Jahr für 0,- Euro statt 10,- Euro. Danach verlängert sich der Vertrag automatisch um jeweils ein weiteres Jahr zum Preis von derzeit 10,- € p.a. (Kündigungsfrist: Ein Monat zum jeweiligen Laufzeitende)

Aber die Scores die man in der kostenlosen postalischen Info bekommt sind online afaik nicht verfügbar.

Ein dauerhafter Zugang kostet normalerweise 18,50 und nicht 28,50! Außerdem schließt man bei diesem Angebot auch noch automatisch ein ABO für den Update Service ab. Der kostet dann ab dem 2. Jahr 10,00 p.A.

Also für mich ist das Kalt.

Achtung: Dauerhaft heißt nicht lebenslang !

Wer die Auskunft länger als 1 Jahr nutzen möchte, zahlt jährlich 10,- Euro. Geht eindeutig aus den Bedingungen hervor. Ggf. vorher kündigen:

1. SCHUFA-Auskunft online: 12,50 Euro statt 18,50 Euro
2. SCHUFA-WebCode: 1 Stück kostenlos
3. SCHUFA-UpdateService: 1 Jahr für 0,- Euro statt 10,- Euro. Danach verlängert sich der Vertrag automatisch um jeweils ein weiteres Jahr zum Preis von derzeit 10,- € p.a. (Kündigungsfrist: Ein Monat zum jeweiligen Laufzeitende)

Wer die Eigen-Auskunft nur zur Information braucht, kann sie 1x jährlich auch kostenlos anfordern (ist gestzlich so geregelt); gilt auch für andere Auskunfteien.

BargainShopper

Achtung: Dauerhaft heißt nicht lebenslang !Wer die Auskunft länger als 1 Jahr nutzen möchte, zahlt jährlich 10,- Euro. Geht eindeutig aus den Bedingungen hervor. Ggf. vorher kündigen:



Falsch. Zahlen musst du, wenn du den SCHUFA-UpdateService nutzen willst. Das hat aber mit der Auskunft selbst nichts zu tun.

Wer diesem Verein auch noch Geld in den Hintern schiebt, dem ist nicht mehr zu helfen.
Ein privater Verein, der mit unseren Daten massig Geld verdient und jeder überlässt denen freiwillig seine Daten. Mehr muss ich dazu wohl nicht sagen...

Egal wie ihr es dreht und wendet, die Schufa ist, leider Gottes, ein Instrument geworden welches aus dem heutigen Leben nicht mehr weg zu denken ist, viele Firmen vertrauen darauf und es wird sich, so denke ich, auch in Zukunft nichts daran ändern.
Ich selbst habe auch meinen Zugang dort und so einige Ungereimtheiten aus der Welt schaffen können von denen ich bis dahin nichts wusste.

onlinesoccer

Wer diesem Verein auch noch Geld in den Hintern schiebt, dem ist nicht mehr zu helfen.Ein privater Verein, der mit unseren Daten massig Geld verdient und jeder überlässt denen freiwillig seine Daten. Mehr muss ich dazu wohl nicht sagen...



Freiwillig? Wie kommt man denn ohne Bankkonto, Telefonanschluss, Handy, etc. so durchs Leben?

Also ich habe den jetzt auch für 12,5€ bestellt. Denkte aber bitte daran, das Update gleich zu kündigen, sonst fallen jährlich 10€ an.

Warum ich es nicht per Post mache?
1. Muss ich so für einen jährlichen Auszug jedes Jahr einen Brief an die Schufa schicken (kostet Zeit und jedes Jahr 55 cent Versandkosten) --> nach 22 Jahren jährlicher Auskunft bei unveränderten Portogebühren habe ich den Zugang rein. Nicht berücksichtigt sind hierbei Zeit (weg zur Post, Formular ausfüllen und drucken, Ausweis kopieren etc. - kostet ja auch alles)
2. Kann ich so nur unendlich statt nur 1 mal jährlich abrufen (auch wenn das reichen sollte bzw. gar nicht nötig ist)

Man spart hier tatsächlich 6,- € und nicht 16,- €.

Wenn man die SCHUFA-Auskunft online für 18,50 € abschließt, erhält man dort auch den SCHUFA-UpdateService im ersten Jahr Kostenlos (Wert 10,-€).

Also tatsächlich zahlt man statt 18,50 € nur 12,50 €.

Wenn wir schon beim korinthenkacken und erbsenzählen sind, wo bleiben dann die kalkulatorischen Zinsen in deiner Rechnung??

lese mal die gutschein bedingungen durch - da steht wenn dieses zwangs abo (SCHUFA-UpdateService)kündig`s die schufa sich nachforderungen vorbehält.
da kannste besser gleich 18,50 € ohne zwangs abo bezahlen

Als mydealzer mit zig verträgen, otto bestellungen etc ist der zugang für mich unverzichtbar
Da ist so viel alter oder falscher scheiss eingetragen
Den update service für 10€ braucht kein mensch, sind eh nur mails und der score wird quartalsweise upgedatet

Wie allerdings schon angemerkt worden ist: In der Onlineauskunft erscheint nur der Basisscore, alle anderen Werte werden nicht angezeigt. Außerdem gibt es keine Angaben darüber, welcher Score-Wert einem anfragenden Unternehmen übermittelt worden ist.

All das gibt es weiterhin nur bei schriftlicher Anforderung.

Ich bin mir sicher, dass man als Online-Kunde einfach nur eine Anfrage stellt und die gleichen Scores bekommt (ohne jedes mal einen Brief inkl. Ausweiskopie zu senden)

kleinphytagoras12

Warum ich es nicht per Post mache? 1. Muss ich so für einen jährlichen Auszug jedes Jahr einen Brief an die Schufa schicken (kostet Zeit und jedes Jahr 55 cent Versandkosten)



Da wir alle Schnäppchenjäger sind, geht das sogar noch günstiger. Bei epost.de anmelden und die Auskunft per Gratisfax anfordern. Klappt bestens. Wenn du dann die Stromkosten gegen rechnest, werden deine 22 Jahre locker getoppt. Das hätte dann nicht mal Jopie Heesters rausgeholt!

Brandmelder

Wie allerdings schon angemerkt worden ist: In der Onlineauskunft erscheint nur der Basisscore, alle anderen Werte werden nicht angezeigt. Außerdem gibt es keine Angaben darüber, welcher Score-Wert einem anfragenden Unternehmen übermittelt worden ist. All das gibt es weiterhin nur bei schriftlicher Anforderung.



Genau, der normale Zugang ist eigentlich wertlos, da er nicht diejenigen Daten enthält, die an die beteiligten Unternehmen weitergeleitet werden, nämlich die detailierten Branchenscores mit Eurer individuellen Risikobeurteilung ala Glaskugel.

ich habe mal gehört, dass es sich negativ auf die persönliche schufa auskunft auswirkt, wenn man sie eingesehen hat, weil es dann so aussieht als hätte man ja was zu verbergen/zu befürchten (obwohl nichts vorliegt)?
daher macht es uU auch sinn diese institution einfach zu ignorieren.

...

Genau, sie verdienen Geld damit und schlechtern damit deine Note. So ein Schwachsinn...
Wenn dann noch eher bei der kostenlosen Auskunft aber nicht bei dem online-Zugang

Ich h**** Rating-Agenturen ob nun privat oder staatlicher Natur ob Moodies oder Schufa- von mir kriegen die keinen Groschen bekommen sowieso schon viel zu viel!

Also ich habe das Abo im letzten Jahr abgeschlossen und muss sagen, es ist interessant. Habe vor kurzem (ca. 20 Tage vor Ablauf) den Updateservice per Fax bei epost gekündigt und es wurde auch noch akzeptiert. Vorhin beispielsweise kam noch eine SMS und Mail, dass eine Schufa-Anfrage eingegangen ist, dachte evt. durch meine VTB-Bankanmeldung, die ja angeblich schufafrei sein sollte, doch, als ich im Internet nachgeschaut hatte, war die Anfrage von Otto, da ich da wohl zum ersten Mal was bestellt habe (Stichpunkt: 15€-Gutschein). Ich kann auf den Updateservice verzichten, werde aber weiterhin einmal im Quartal mich einloggen und meinen Score überprüfen und die Entwicklung dokumentieren. Finde ich schon wichtig, schon alleine wer alles anfragt, glaubt man gar nicht. Und kreditwürdiger wird man dadurch bestimmt nicht!

Kann man das auf Raten bezahlen?

Zampano

Und kreditwürdiger wird man dadurch bestimmt nicht!


Stellt dir doch mal vor du bist Händler und willst einem dir völlig unbeaknnten etwas für sagen wir 800,-€ auf Rechnung verkaufen - wer wird im Zweifel eher dein Kunde werden:
a) ein Mensch der beid der Schufa sehr viele Einträge hat und alle Kredite, Handyverträge, Telefonrechnungen, Bankkontenkosten etc. etc. etc. immer pünkltich bezahlt hat
b) ein Mensch der KEINEN Eintrag bei der Schufa hat, da es sein ersten Kauf auf Rechnung ist

Nun darfst du entscheiden.........
.
.
.
.
.
.
Genau das ist der Sinn der Schufa, dem Verkäufer solche Entscheidung ein wenig zu erleichtern und glaube mir, mir ist als Verkäufer beim Kunden a) um einiges wohler in meiner Haut als bei Kunden b)

Ein Selbstauskunft kann sich daher auch nie negativ auf deinen Score auswirken.

Losanda

Kann man das auf Raten bezahlen?


RoTFLoL

@Paul Motzki
Das ist leider scheinbar die Logik, aber man kann genau anders herum argumentieren: Der Kunde, der viele Einträge hat, hat logischerweise auch viele Verbindlichkeiten, und es könnte finanziell zu knapp für die neue 800€-Rechnung werden.
Warum ist eigentlich nicht Amazon Mitglied der Schufa?

Zampano

Und kreditwürdiger wird man dadurch bestimmt nicht!


Also, wenn du schon alleine ein paar Konten bei unterschiedlichen Banken hast (Giro, Festgeld, Aktiendepot, etc.), zwei Handyverträge (davon ein Schubladenvertrag) und ein oder zwei Kredite am Laufen hast, unabhängig davon, wieviele Kredite oder Telefonrechnungen du pünktlich bezahlt hast, ist dein Schufa-Score locker unter 90% und das bedeutet schon: deutlich erhöhtes bis hohes Risiko! So einem würdest du dann 800€ lieber leihen, als einem mit einem Score von 100%.
Sorry, aber sehr schlechtes Beispiel!

frankus1977

Warum ist eigentlich nicht Amazon Mitglied der Schufa?


Weil man bei der Schufa nicht Mitglied wird, sondern höchstens Vertragspartner und bin mir sicher, dass Amazon dort - oder bei einem anderen Dienst dieser Art - anfragt wenn du einen 50" Plasma für 5.000€ dort auf Rechnung bestellts.

Zampano

das bedeutet schon: deutlich erhöhtes bis hohes Risiko! So einem würdest du dann 800€ lieber leihen, als einem mit einem Score von 100%.Sorry, aber sehr schlechtes Beispiel!


Woher weißt du was ein Score unter 90 bedeutet???
Meiner war in den letzen 30 Jahren eigentlich NIE drüber und ich habe noch NIE Probleme gehabt. Weder bei Krediten für Autos, Darlehn fürs Haus, Bürgschaften für Kredite anderer, den dank Mydealz zig Handyverträgen, Finanzierungseinkäufen (Null %), oder Kreditkarten und anderem Schufa relevanten "Käufen"

frankus1977

Warum ist eigentlich nicht Amazon Mitglied der Schufa?


Das wüsste ich aber, ich kaufe nur bei Amazon ein und nicht im schlechten deutschen Versandhandel ala Otto, Quelle und wie die alle heißen, und ich habe keinerlei Eintrag von denen.

onlinesoccer

Wer diesem Verein auch noch Geld in den Hintern schiebt, dem ist nicht mehr zu helfen.Ein privater Verein, der mit unseren Daten massig Geld verdient und jeder überlässt denen freiwillig seine Daten. Mehr muss ich dazu wohl nicht sagen...



Das alles bekommt man auch ohne Schufa. Man muss nur im Vertrag die entsprechenden Klauseln rausstreichen. Und wer dann mein Geld nicht will, dann bekommt es eben ein anderer.

Alle reden hier vom Updateservice...bedeutet das, dass für 12,50€ meine Daten nichtmal Jahr für Jahr angepasst werden, sondern das kostet noch 10€ im Jahr extra?!?!?

Naja bald ist ja wieder Cebit da habe ich den Zugang für umme bekommen, da wusste keiner was von MyDealz...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text