[DB] Deutsche Bahn 20 Fahrten-Ticket FLEX für Pendler oder Vielfahrer einer Strecke pro Monat (über 60% günstiger als Einzeltickets)
758°

[DB] Deutsche Bahn 20 Fahrten-Ticket FLEX für Pendler oder Vielfahrer einer Strecke pro Monat (über 60% günstiger als Einzeltickets)

Deutsche Bahn Angebote
37
758°
[DB] Deutsche Bahn 20 Fahrten-Ticket FLEX für Pendler oder Vielfahrer einer Strecke pro Monat (über 60% günstiger als Einzeltickets)
Läuft bis 13.06.2021eingestellt am 12. AugBearbeitet von:"Cascadeya"
Moin zusammen,

hier ein Angebot der Deutschen Bahn insbesondere für gelegentliche (Homeoffice-)Pendler, Wochenendverliebte und sonstige Viel- oder Mehrfahrer einer bestimmten Fernverkehrsstrecke (eine Teilstrecke muss zumindest im Fernverkehr erfolgen). Der Preis berechnet sich nach der gewählten Strecke (bis zu 400km) und ist individuell, daher hier keine Preisangabe, unten habe ich aber ein paar Vergleiche vermerkt.
Das Ticket gilt für 20 Fahrten innerhalb von 30 Kalendertagen!
Der Zeitraum ist frei wählbar bis zum 13.6.2021.

Man bekommt einen separaten Login zugesandt über den die Fahrten gebucht werden können. Die Buchungsnummer die man für die jeweiligen Fahrten erhält, lässt sich einfach in die DB-App eingeben, sodass papierlos kontrolliert werden kann.

Bahnbonuspunkte sind möglich.
Kinder bis 5 Jahren kostenfrei mitnehmbar.
Stornierung einzelner Fahrten vor dem 1. Geltungstag kostenfrei.
Aktionsgutscheine (zB Haribo) können nicht eingelöst werden !


Was gibt es?:

  • 20 Einzelfahrten auf einer von Ihnen festgelegten Strecke mit mindestens einer Teilstrecke im Fernverkehr (z.B. ICE, IC/EC)
  • Einsetzbar nach Bedarf für Hin- oder Rückfahrt innerhalb eines Monats
  • Flexibel reisen, ohne Zugbindung bis 400km
  • Sparen Sie bis zu 33 Prozent im Vergleich zu einer Monatskarte ohne Abo, auf der gleichen Relation, ohne Abo entsprechend sogar mehr (siehe unten!)
  • Das Angebot ist bis zum 13. Juni 2021 erhältlich.

Link zur Buchungsseite




Die wichtigsten FAQ:

Was ist das 20-Fahrten-Ticket?
Das 20-Fahrten-Ticket ist bundesweit für Strecken im Fernverkehr verfügbar, auf denen auch Streckenzeitkarten angeboten werden. Dabei muss mindestens eine Teilstrecke im Fernverkehr zurückgelegt werden (z.B. ICE, IC/EC).

Wie lange gilt dieses Angebot?
Das Angebot gilt bis zum 13. Juni 2021. Das Ticket kann bis zu diesem Tag gekauft werden. Der letzte mögliche erste Geltungstag ist der 12. Juli 2021, der letzte mögliche Reisetag der 11. August 2021.

Was kostet ein 20-Fahrten-Ticket?
Der Preis hängt ab von der gewählten Relation und liegt bis zu 33 Prozent unter dem Preis einer Monatskarte ohne Abo für diese Strecke.

Ist mein Ticket übertragbar?
Nein, das Ticket ist nicht übertragbar und nur in Verbindung mit einem amtlichen Lichtbildausweis gültig. Im Rahmen der Fahrkartenkontrolle ist der amtliche Lichtbildausweis auf Aufforderung nachzuweisen.

Wo kann ich das Ticket kaufen?
Das Ticket können Sie online unter 20-fahrten-bahn.de kaufen. (Und NUR dort!)

Wie lange im Voraus kann ich das Ticket kaufen?
Sie können das 20-Fahrten-Ticket bis zu 30 Tage im Voraus vor dem 1. Geltungstag kaufen.


Preisvergleiche (jeweils ohne Bahncard):

Strecke Freiburg - Karlsruhe flex mit ICE, 2. Klasse:

Normalpreis: 33,50€

20-Fahrten-Ticket für 211,40€ --> Preis pro Fahrt mit dem 20-F-T.: 10,57€

= Ersparnis von 68% pro Fahrt.

1635676.jpg


oder:

Strecke Freiburg - Frankfurt/M. flex mit ICE 2. Klasse

Normalpreis: 61,70€


20-Fahrten-Ticket für 400,20€ --> Preis pro Fahrt mit dem 20-F-T.: 20,01€

= Ersparnis von 67% pro Fahrt.


1635676.jpg


.... und Maske nicht vergessen
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
Hatte mich schon gefreut, weil ich erst dachte, es gilt innerhalb eines Jahres... Schade!
Das Angebot ist schon spannend weil es eine bisher doof in die Röhre guckende Klientel anspricht - diejenigen die zwar grundsätzlich mit dem ICE zur Arbeit fahren, aber spätestens jetzt so oft home office machen dass sich das Monatsabo nicht mehr rentiert. Hier im Großraum Frankfurt gibt es davon definitiv viele. Insofern - finde ich gut!
Cascadeya12.08.2020 11:50

Na Pendler, wie ich schrieb. Was spricht dagegen das Ticket nach Verbrauch …Na Pendler, wie ich schrieb. Was spricht dagegen das Ticket nach Verbrauch der 20 Fahrten erneut zu kaufen?



Wer 20x im Monat mehrere hundert Kilometer pendeln muss, sollte eventuell über einen Wohnort Wechsel nachdenken.
Klassisch DB. Lohnt sich für reines Wochenendfahren eben gerade NICHT. Völlig falsche Dealbeschreibung dadurch auch, im Übrigen.

Für meine Strecke wären die Kosten ca. 36 x 4 (jedes Wochenende hin und zurück via Sparpreis) oder ca. 40 x 4 (Flexticket) = 160 EUR.
Das Angebot mit 20 Fahrten hier ermöglicht zwar mehr Fahrten, aber diese brauche ich natürlich nicht, und würde über 25 EUR mehr kosten für die gleichen 8 Fahrten.

Wer fährt denn mehr als jedes Wochenende(maximal: 5x2), aber weniger als jeden Werktag (5x2x4 = 40, nicht 20..) mit der Bahn hin- und her? Welches Nutzerszenario soll hier denn bitteschön abgebildet werden? Hier versagt die DB Marktforschung ja im wahrsten Sinne: auf ganzer Strecke.

Es bräuchte das 10 Fahrten Ticket für den halben Preis. DAS wäre der Wochenende-Pendler.
Aber hey, keine Hetze, der Planet ist nur am verrecken und warum auch die Bahn als Alternative fördern.

Geschenkguthaben scheint man übrigens auch nicht nutzen zu können zum bezahlen, damits auch ja nicht ums Eck herum attraktiv werden könnte.

Ich verzweifle jeden Tag ein Stück mehr an der DB und Deutschland.

Hat Tip an @Solary der/die das wohl genauso sieht mit der 10er-Karte und den Preisen.
Bearbeitet von: "istdochwahr" 12. Aug
38 Kommentare
Hatte mich schon gefreut, weil ich erst dachte, es gilt innerhalb eines Jahres... Schade!
Ja, das wäre gut, wenn es innerhalb eines Jahres wäre. Und wie finde ich diesen sogenannten Fernverkehr?
Bearbeitet von: "Skatan" 12. Aug
Cycle8612.08.2020 11:43

Hatte mich schon gefreut, weil ich erst dachte, es gilt innerhalb eines …Hatte mich schon gefreut, weil ich erst dachte, es gilt innerhalb eines Jahres... Schade!





Versteh auch nicht ganz welche Zielgruppe damit erreicht werden soll
"Das Angebot gilt bis zum 13. Juni 2021. Das Ticket kann bis zu diesem Tag gekauft werden. Der letzte mögliche erste Geltungstag ist der 12. Juli 2021, der letzte mögliche Reisetag der 11. August 2021."

Ich kann das Ticket also von "jetzt" bis 12. Juli 21 kaufen, muss aber die 20 Fahrten bis spätestens 11. August 21 verbraucht haben?

"Das Ticket gilt für 20 Fahrten innerhalb von 30 Kalendertagen!"

Okay, das ist natürlich dann nichts für Wochenendpendler oder "Wochenendverliebte
Bearbeitet von: "OE42" 12. Aug
Buko2712.08.2020 11:47

Versteh auch nicht ganz welche Zielgruppe damit erreicht werden soll


Na Pendler, wie ich schrieb. Was spricht dagegen das Ticket nach Verbrauch der 20 Fahrten erneut zu kaufen?
OE4212.08.2020 11:48

"Das Angebot gilt bis zum 13. Juni 2021. Das Ticket kann bis zu diesem …"Das Angebot gilt bis zum 13. Juni 2021. Das Ticket kann bis zu diesem Tag gekauft werden. Der letzte mögliche erste Geltungstag ist der 12. Juli 2021, der letzte mögliche Reisetag der 11. August 2021."Ich kann das Ticket also von "jetzt" bis 12. Juli 21 kaufen, muss aber die 20 Fahrten bis spätestens 11. August 21 verbraucht haben?


nein.

Du kaufst das Ticket jetzt und es ist bis zum 11.9.2020 gültig. Bis dahin musst du die 20 Fahrten verbraucht haben.

Du kannst aber so oft du willst dieses Ticket buchen BIS ZUM 13.6.2021. Also quasi jeden Monat, jede Woche erneut, wie du willst.

Das Ticket ist dadurch durchaus was für Wochenend- oder Teilzeitpendler oder gerade besonders dann.
Oder wenn man ein Praktikum sonstwo macht, oder geschäftlich häufiger eine Strecke fährt, oder oder..
Bearbeitet von: "Cascadeya" 12. Aug
Cascadeya12.08.2020 11:50

Na Pendler, wie ich schrieb. Was spricht dagegen das Ticket nach Verbrauch …Na Pendler, wie ich schrieb. Was spricht dagegen das Ticket nach Verbrauch der 20 Fahrten erneut zu kaufen?



Wer 20x im Monat mehrere hundert Kilometer pendeln muss, sollte eventuell über einen Wohnort Wechsel nachdenken.
Leider cold für mich, da nur bis 400km
Buko2712.08.2020 11:52

Wer 20x im Monat mehrere hundert Kilometer pendeln muss, sollte eventuell …Wer 20x im Monat mehrere hundert Kilometer pendeln muss, sollte eventuell über einen Wohnort Wechsel nachdenken.


Leider nein.
Wer wie wir in Freiburg wohnt und in Basel arbeitet, so wie viele tausend andere in der Region ebenfalls, für den kommt ein Wohnortwechsel nicht in Frage. Lieber fahren wir mehrmals die Woche 30 Min ICE ;-)
Cascadeya12.08.2020 11:54

Leider nein.Wer wie wir in Freiburg wohnt und in Basel arbeitet, so wie …Leider nein.Wer wie wir in Freiburg wohnt und in Basel arbeitet, so wie viele tausend andere in der Region ebenfalls, für den kommt ein Wohnortwechsel nicht in Frage. Lieber fahren wir mehrmals die Woche 30 Min ICE ;-)


Das sind ja auch keine Hunderte Kilometer Entfernung ich wohne in Kiel und müsste ich nach Hamburg (ca. gleiche Entfernung) zur Arbeit pendeln würde dieses Angebot dennoch keinen Sinn für mich machen, da erstens nur 10x und zurück und zweitens dann deutlich teurer als ein Monatsticket.
Bearbeitet von: "Buko27" 12. Aug
Buko2712.08.2020 11:47

Versteh auch nicht ganz welche Zielgruppe damit erreicht werden soll


Könnte für mich persönlich z.B. interessant sein. Derzeit BahnCard 100 (berufsbedingt).
Wenn diese ausläuft „Dank“ Corona, künftig teilweise Arbeit aus dem HomeOffice mit Fahrt 1-2x/pro Woche.
Das Angebot ist schon spannend weil es eine bisher doof in die Röhre guckende Klientel anspricht - diejenigen die zwar grundsätzlich mit dem ICE zur Arbeit fahren, aber spätestens jetzt so oft home office machen dass sich das Monatsabo nicht mehr rentiert. Hier im Großraum Frankfurt gibt es davon definitiv viele. Insofern - finde ich gut!
"Fernpendler mit Homeoffice" ist wirklich die einzige Zielgruppe, die mir einfällt.
Buko2712.08.2020 11:57

Das sind ja auch keine Hunderte Kilometer Entfernung ich wohne in Kiel …Das sind ja auch keine Hunderte Kilometer Entfernung ich wohne in Kiel und müsste ich nach Hamburg (ca. gleiche Entfernung) zur Arbeit pendeln würde dieses Angebot dennoch keinen Sinn für mich machen, da erstens nur 10x und zurück und zweitens dann deutlich teurer als ein Monatsticket.


Mag sein,dass es für dich keine Sinn macht. Da wir aber nur 2-3 Tage die Woche auf Arbeit pendeln und sonst homeoffice betreiben, lohnt sich das auf jeden Fall und ist sehr viel günstiger als ein Monatsticket aktuell.

Ich habe auch extra die Zielgruppe hingeschrieben, bei Desintresse und unpassendem Lebensmodell einfach den Deal ignorieren ;-)
Cascadeya12.08.2020 12:04

Mag sein,dass es für dich keine Sinn macht. Da wir aber nur 2-3 Tage die …Mag sein,dass es für dich keine Sinn macht. Da wir aber nur 2-3 Tage die Woche auf Arbeit pendeln und sonst homeoffice betreiben, lohnt sich das auf jeden Fall und ist sehr viel günstiger als ein Monatsticket aktuell.Ich habe auch extra die Zielgruppe hingeschrieben, bei Desintresse und unpassendem Lebensmodell einfach den Deal ignorieren ;-)


Den anderen Kommentaren nach zu urteilen gibt es offensichtlich seit neuestem wohl doch ein Zielgruppe, wie groß diese auch immer sein mag ich bin als regelmäßiger Heimat Pendler (1-2 im Monat) sehr hellhörig geworden, bis ich auf die Bedingung „im Monat“ gestoßen bin. Im Jahr hätte sicherlich deutlich mehr Personen angesprochen. Aber offenbar hat dieses Angebot aufgrund der aktuellen Situation wohl seine Daseinsberechtigung.
Cascadeya12.08.2020 12:04

Mag sein,dass es für dich keine Sinn macht. Da wir aber nur 2-3 Tage die …Mag sein,dass es für dich keine Sinn macht. Da wir aber nur 2-3 Tage die Woche auf Arbeit pendeln und sonst homeoffice betreiben, lohnt sich das auf jeden Fall und ist sehr viel günstiger als ein Monatsticket aktuell.Ich habe auch extra die Zielgruppe hingeschrieben, bei Desintresse und unpassendem Lebensmodell einfach den Deal ignorieren ;-)


Ja und nein. Du kannst ja nichts für das Angebot der Bahn. Aber z.b. bei deinen Beispielen lohnt sich im 2. Fall die BC100 dann doch mehr. Die liegt gerade bei etwa 350€/Monat (ja, natürlich nur bei Jahresnutzung) und ich bin so viel flexibler.

Also für Fernpendler mit wechselnden aber für mindestens 30 Tage aber dann doch weniger als 12 Monate feste Ziele oder wirklich eher kurze Strecken lohnt es sich.

Auf meiner Bürostrecke (Berlin - Hamburg, afaik die meistgenutzte Pendlerfernstrecke Deutschlands) lohnt es sich gegen eine BC100 nicht. Würde 400€ im Monat so kosten vs 4000€/Jahr für die BC 100. + Zusatz wie ich kann bis zu 4 Kids/Enkel mitnehmen bis 14, Comfortstatus, ich kann immer überall hin fahren und hab in Hamburg und eingeschränkt auch in Berlin mein Cityticket.

Vielleicht was für Menschen die projektbezogen über mehrere Wochen arbeiten, also Consultants oder Freelancer.
Mal was anderes:
Wenn ich damit nur noch knapp 20€ statt 60€ bezahle, ist das doch eine Ersparnis von 66%, denn ich zahle nur noch knapp 33% des Normalpreises, oder nicht?!
Da sind die Zahlen im Deal falsch, @Cascadeya .
ociri12.08.2020 12:21

Mal was anderes:Wenn ich damit nur noch knapp 20€ statt 60€ bezahle, ist da …Mal was anderes:Wenn ich damit nur noch knapp 20€ statt 60€ bezahle, ist das doch eine Ersparnis von 66%, denn ich zahle nur noch knapp 33% des Normalpreises, oder nicht?! Da sind die Zahlen im Deal falsch, @Cascadeya .


Es gilt eine Fahrt als Einzelfahrt, nicht Hin und Rückfahrt, aber ja, du hast Recht ;-)
jaymac51512.08.2020 12:00

Das Angebot ist schon spannend weil es eine bisher doof in die Röhre …Das Angebot ist schon spannend weil es eine bisher doof in die Röhre guckende Klientel anspricht - diejenigen die zwar grundsätzlich mit dem ICE zur Arbeit fahren, aber spätestens jetzt so oft home office machen dass sich das Monatsabo nicht mehr rentiert. Hier im Großraum Frankfurt gibt es davon definitiv viele. Insofern - finde ich gut!


20 Fahrten pro Monat = max 3 Hin/Rückfahrten pro Woche. Attraktiv für Pendler über Verbundgrenzen hinweg, die max. 3x die Woche pendeln. Dafür rentiert sich die DB-Monatskarte nicht.
Bearbeitet von: "_AndyAndy_" 12. Aug
_AndyAndy_12.08.2020 12:33

20 Fahrten pro Monat = max 3 Hin/Rückfahrten pro Woche. Attraktiv für P …20 Fahrten pro Monat = max 3 Hin/Rückfahrten pro Woche. Attraktiv für Pendler über Verbundgrenzen hinweg, die max. 3x die Woche pendeln.


wie gesagt, das Ticket kann beliebig oft nachgekauft werden. Es SOLLTE nur innerhalb von 30 Tagen verbraucht werden. Wenn du die 20 Fahrten an 3 Tagen verbrauchst, dann kannst du am 4. Tag auch nachkaufen ^^
Die Grundidee ist gut, aber die Details machen einen Nieschendeal draus. Schade, typisch Bahn. Sowas auf 365 Tage, ginge weg wie geschnitten Brot
TXLRudi12.08.2020 12:40

Die Grundidee ist gut, aber die Details machen einen Nieschendeal draus. …Die Grundidee ist gut, aber die Details machen einen Nieschendeal draus. Schade, typisch Bahn. Sowas auf 365 Tage, ginge weg wie geschnitten Brot


Ja bestimmt würde es das. Wäre aber nicht wirklich lukrativ für die DB ;-)
Wer prüfen mag wie die Bahn eine Strecke von bis zu 400 km in ihrem Streckennetz berechnet und ob sie in die entsprechende Relation von bis zu 400 km fallen kann den Streckenrechner antesten um zu schauen, ob die Bahn hierfür überhaupt ein Angebot ausspucken kann.

Ich persönlich halte aber nicht so viel von dem Aufgebot hier. Wäre hier ein 8er oder 10er Ticket Zustande gekommen wäre es etwas für die Zielgruppe Fernbeziehungspärchen geworden, so würden Fernbeziehungspaare maximal 10 Fahrten ausmachen (5x Hin und Rückfahrt in einem Monat angesiedelt, Nutzungszeitraum von einem ersten Freitag bis zu einem letzten Sonntag bei 30 Tagen Gültigkeit) aber so... ne.

Meinen Tipp zur kurzfristigen und günstigsten Buchung (17,50 € bzw mit Haribo 14,90 € je Fahrstrecke) und flexiblen Reisen im Nahverkehr habe ich im Haribo Thread bei den Informationen ja schon gegeben, auch das mag mal da alternativ bedacht sein, wenn man sich nicht festlegen möchte aber die Reisezeit nicht das oberste Gut darstellt. Das ist zwar Nischenwissen, trotzdem aber für jedermann nutzbar und die wenigsten wissen über die Möglichkeiten.

Ich seh das hier auch als einen reinen Berufspendler Deal, wo Zeit bezahltes Gut und vom Arbeitgeber vergütet werden sollte, die Arbeitgeber haben aber auch noch einen anderen Zugang zur Bahn. Stichwort Bahn Business, dort wird auch ein kumulativer Rabatt an die Großkunden weitergegeben und die Wegstrecke ist nicht fix vorgegeben - Hier muss dann im Einzelnen berechnet werden, was da günstiger wird, wenn eine Reiseroute fix an eine Person gebunden bis zu 20x binnen 30 Tagen verbraucht werden soll.
Bearbeitet von: "Solary" 12. Aug
Ich war bis Juni Abo-Kunde und hab mir wegen eines Projekts mit vielen Vor-Ort-Zeiten das Ticket geholt.

Im Handling völlig daneben, da man eben über eine seperate Seite buchen muss und anschließend die Tickets in die DB-App importieren muss/kann.
Preislich meiner Meinung nach 0 attraktiv, da man mit einer BC50 die Preise auf einem ähnlichen Niveau hinbekommt und es dabei einem nicht wehtut, wenn man in dem Zeitraum Stand 20 nur 16 Fahrten macht.
Bei mir verfallen jetzt 7, die BC50 hat dabei nix gebracht und am Ende hab ich dick draufgezahlt.

Fazit:
Nette Idee - aber der Zeitraum ist zu klein und das Handling unnötig umständlich.
Ich fahre jedes zweite Wochenende von Stuttgart aus ins Allgäu mal gucken ob sich das lohnt besten Dank
Unabhängig des Deals: Wie reagiert derzeit die Bahn, wenn man den Trick mit der nicht angetretenen, jedoch gebuchten IC-Teilstrecke fährt? Sind die da noch grantig aber akzeptieren das Ticket oder gibts da Probleme?

Danke

Nach dem Schema
A > [IC nur gebucht] > B [RE wirklich gefahren] > C
Könnte ich für mein Beispiel 7,80€ sparen.
bodzguard12.08.2020 13:51

Unabhängig des Deals: Wie reagiert derzeit die Bahn, wenn man den Trick …Unabhängig des Deals: Wie reagiert derzeit die Bahn, wenn man den Trick mit der nicht angetretenen, jedoch gebuchten IC-Teilstrecke fährt? Sind die da noch grantig aber akzeptieren das Ticket oder gibts da Probleme?Danke Nach dem SchemaA > [IC nur gebucht] > B [RE wirklich gefahren] > CKönnte ich für mein Beispiel 7,80€ sparen.


warum sollte es ein Problem geben? Die Relation des Tickets incl Zugbindung (entsprechend benannter ICE, IC oder EC im Zugverlauf) wird vollständig ausgewiesen. Wo im Ticket Nahverkehr Gültigkeit besitzt steht da explizit und hat keine Zugbindung und das am Geltungstag bis zum Folgetag bis 9:59 Uhr
bodzguard12.08.2020 13:51

Unabhängig des Deals: Wie reagiert derzeit die Bahn, wenn man den Trick …Unabhängig des Deals: Wie reagiert derzeit die Bahn, wenn man den Trick mit der nicht angetretenen, jedoch gebuchten IC-Teilstrecke fährt? Sind die da noch grantig aber akzeptieren das Ticket oder gibts da Probleme?Danke Nach dem SchemaA > [IC nur gebucht] > B [RE wirklich gefahren] > CKönnte ich für mein Beispiel 7,80€ sparen.


Wie sollen die denn nachweisen dass du nicht gefahren bist? Man hätte sich doch auch spontan zum nächsten Bahnhof fahren lassen können weil man den ersten Zug "verpasst" hat, denke da gibt's kein Stress oder
Solary12.08.2020 13:07

Wer prüfen mag wie die Bahn eine Strecke von bis zu 400 km in ihrem …Wer prüfen mag wie die Bahn eine Strecke von bis zu 400 km in ihrem Streckennetz berechnet und ob sie in die entsprechende Relation von bis zu 400 km fallen kann den Streckenrechner antesten um zu schauen, ob die Bahn hierfür überhaupt ein Angebot ausspucken kann.Ich persönlich halte aber nicht so viel von dem Aufgebot hier. Wäre hier ein 8er oder 10er Ticket Zustande gekommen wäre es etwas für die Zielgruppe Fernbeziehungspärchen geworden, so würden Fernbeziehungspaare maximal 10 Fahrten ausmachen (5x Hin und Rückfahrt in einem Monat angesiedelt, Nutzungszeitraum von einem ersten Freitag bis zu einem letzten Sonntag bei 30 Tagen Gültigkeit) aber so... ne.Meinen Tipp zur kurzfristigen und günstigsten Buchung (17,50 € bzw mit Haribo 14,90 € je Fahrstrecke) und flexiblen Reisen im Nahverkehr habe ich im Haribo Thread bei den Informationen ja schon gegeben, auch das mag mal da alternativ bedacht sein, wenn man sich nicht festlegen möchte aber die Reisezeit nicht das oberste Gut darstellt. Das ist zwar Nischenwissen, trotzdem aber für jedermann nutzbar und die wenigsten wissen über die Möglichkeiten.Ich seh das hier auch als einen reinen Berufspendler Deal, wo Zeit bezahltes Gut und vom Arbeitgeber vergütet werden sollte, die Arbeitgeber haben aber auch noch einen anderen Zugang zur Bahn. Stichwort Bahn Business, dort wird auch ein kumulativer Rabatt an die Großkunden weitergegeben und die Wegstrecke ist nicht fix vorgegeben - Hier muss dann im Einzelnen berechnet werden, was da günstiger wird, wenn eine Reiseroute fix an eine Person gebunden bis zu 20x binnen 30 Tagen verbraucht werden soll.


Sei nicht grantig, mein Deal ist ein Nischendeal, ja. Aber deswegen pauschal schlecht reden finde ich unfair. Für uns und andere spontan-Pendler passt es gut, für dich vielleicht nicht, aber so ist das Leben. Und auch nicht jeder Arbeitgeber zahlt dir die Anreise zur Arbeit. Wo lebst du bitte? Das macht man eher über die Steuererklärung dann.

Haribo gilt nur bis Mitte September und auch nur unter bestimmten MBW. Das Angebot hier ist flexibel bis Juni 2021 und mit BC50 kriegst du die Preise spontan so auch nicht hin. Wir buchen immer erst einen Tag vorher, zeig mir mal bitte dass das bei der Bahn auch unter diesen Preisen geht.
Bearbeitet von: "Cascadeya" 12. Aug
Cascadeya12.08.2020 14:18

Sei nicht grantig, mein Deal ist ein Nischendeal, ja. Aber deswegen …Sei nicht grantig, mein Deal ist ein Nischendeal, ja. Aber deswegen pauschal schlecht reden finde ich unfair. Für uns und andere spontan-Pendler passt es gut, für dich vielleicht nicht, aber so ist das Leben. Und auch nicht jeder Arbeitgeber zahlt dir die Anreise zur Arbeit. Wo lebst du bitte? Das macht man eher über die Steuererklärung dann.Haribo gilt nur bis Mitte September und auch nur unter bestimmten MBW. Das Angebot hier ist flexibel bis Juni 2021 und mit BC50 kriegst du die Preise spontan so auch nicht hin. Wir buchen immer erst einen Tag vorher, zeig mir mal bitte dass das bei der Bahn auch unter diesen Preisen geht.


grantig bin ich nicht (dafür stelle ich Dir gern meine Mutter alias Drachen vor, dann hast Du eine neue Definition des Wortes grantig (:I) - nur bei Terminologien wie Wochenendverliebte (allein das Wort ) und deren Nutzen der Geschichte muss ich dann doch mal das rosarot wegnehmen Und ich hab ja auch fair geschrieben, dass es hier eine preisliche Berechnung für die Vielfahrer einer bestimmten Strecke bis 400 km ist, die einen Vorteil darstellen kann. Und das Nischenwissen hab ich ja auf meinen Tipp bezogen, kam vielleicht falsch rüber.
Klassisch DB. Lohnt sich für reines Wochenendfahren eben gerade NICHT. Völlig falsche Dealbeschreibung dadurch auch, im Übrigen.

Für meine Strecke wären die Kosten ca. 36 x 4 (jedes Wochenende hin und zurück via Sparpreis) oder ca. 40 x 4 (Flexticket) = 160 EUR.
Das Angebot mit 20 Fahrten hier ermöglicht zwar mehr Fahrten, aber diese brauche ich natürlich nicht, und würde über 25 EUR mehr kosten für die gleichen 8 Fahrten.

Wer fährt denn mehr als jedes Wochenende(maximal: 5x2), aber weniger als jeden Werktag (5x2x4 = 40, nicht 20..) mit der Bahn hin- und her? Welches Nutzerszenario soll hier denn bitteschön abgebildet werden? Hier versagt die DB Marktforschung ja im wahrsten Sinne: auf ganzer Strecke.

Es bräuchte das 10 Fahrten Ticket für den halben Preis. DAS wäre der Wochenende-Pendler.
Aber hey, keine Hetze, der Planet ist nur am verrecken und warum auch die Bahn als Alternative fördern.

Geschenkguthaben scheint man übrigens auch nicht nutzen zu können zum bezahlen, damits auch ja nicht ums Eck herum attraktiv werden könnte.

Ich verzweifle jeden Tag ein Stück mehr an der DB und Deutschland.

Hat Tip an @Solary der/die das wohl genauso sieht mit der 10er-Karte und den Preisen.
Bearbeitet von: "istdochwahr" 12. Aug
Das ist doch Ver******!
Berlin-Braunschweig 306€ und man muss den Monat vorher festlegen.
Da geht gleich die Bescherde an den Bahnbeauftragten raus.
Ich kündige meine Wohnung und fahr nur noch Bahn... Was man da alles erleben kann
istdochwahr12.08.2020 14:52

Klassisch DB. Lohnt sich für reines Wochenendfahren eben gerade NICHT. …Klassisch DB. Lohnt sich für reines Wochenendfahren eben gerade NICHT. Völlig falsche Dealbeschreibung dadurch auch, im Übrigen.Für meine Strecke wären die Kosten ca. 36 x 4 (jedes Wochenende hin und zurück via Sparpreis) oder ca. 40 x 4 (Flexticket) = 160 EUR.Das Angebot mit 20 Fahrten hier ermöglicht zwar mehr Fahrten, aber diese brauche ich natürlich nicht, und würde über 25 EUR mehr kosten für die gleichen 8 Fahrten. Wer fährt denn mehr als jedes Wochenende(maximal: 5x2), aber weniger als jeden Werktag (5x2x4 = 40, nicht 20..) mit der Bahn hin- und her? Welches Nutzerszenario soll hier denn bitteschön abgebildet werden? Hier versagt die DB Marktforschung ja im wahrsten Sinne: auf ganzer Strecke.Es bräuchte das 10 Fahrten Ticket für den halben Preis. DAS wäre der Wochenende-Pendler.Aber hey, keine Hetze, der Planet ist nur am verrecken und warum auch die Bahn als Alternative fördern.Geschenkguthaben scheint man übrigens auch nicht nutzen zu können zum bezahlen, damits auch ja nicht ums Eck herum attraktiv werden könnte.Ich verzweifle jeden Tag ein Stück mehr an der DB und Deutschland.Hat Tip an @Solary der/die das wohl genauso sieht mit der 10er-Karte und den Preisen.



arabidopsis12.08.2020 15:30

Das ist doch Ver******!Berlin-Braunschweig 306€ und man muss den Monat v …Das ist doch Ver******!Berlin-Braunschweig 306€ und man muss den Monat vorher festlegen.Da geht gleich die Bescherde an den Bahnbeauftragten raus.


Valium!
Lasst es euch verschreiben bevor die Krampfader auf der Stirn platzt, weil der Deal leider nix für EUCH ist und euch den Tag versaut.

"Völlig falsche Dealbeschreibung" was stimmt mit dir nicht? Ich habe die Verwendung des Angebots jetzt mehrfach geschrieben. Lesen hilft. Auch DB-Gutscheine sind nach login einlösbar.

Ahoi.
Bearbeitet von: "Cascadeya" 12. Aug
arabidopsis12.08.2020 15:30

Das ist doch Ver******!Berlin-Braunschweig 306€ und man muss den Monat v …Das ist doch Ver******!Berlin-Braunschweig 306€ und man muss den Monat vorher festlegen.Da geht gleich die Bescherde an den Bahnbeauftragten raus.


Berlin Wolfsburg für 220. Die Preispolitik ist echt fragwürdig, wenn es eine bc100 für 320 im Jahresabo gibt Aber leider ist man ja so ziemlich alternativlos. Und das weiß die Deutsche Bahn natürlich...
Cascadeya12.08.2020 18:46

"Völlig falsche Dealbeschreibung" was stimmt mit dir nicht? Ich …"Völlig falsche Dealbeschreibung" was stimmt mit dir nicht? Ich habe die Verwendung des Angebots jetzt mehrfach geschrieben. Lesen hilft. ------ Auszug aus der Einleitung: "hier ein Angebot der Deutschen Bahn insbesondere für .. Wochenendverliebte "



Ich habe für genau das Wochenend-Szenario vorgerechnet, dass dieses Angebot 10-20% TEURER ist, als einfach normal zu buchen.
Warum feindest du mich an doch bitte zu lesen, wenn du meine eigene Erklärung, warum die einleitende Beschreibung des Deals teilweise nicht zutrifft (ist faktisch so) nicht richtig liest oder dich dieser schlicht verweigerst?
Was ich gerne korrigiere oder zurücknehme: Die Beschreibung ist nicht völlig falsch, sondern nur ein Teil davon. Da es aber um genau den einzigen Teil ging, der mich direkt anspricht, und der zu 100% nicht zutraf, fühlte ich es als "völlig" falsch.
Mea culpa. Der Ausschnitt ist nur ein Teil, dieser Teil aber halt für mich zu 100% falsch.

Was das Aufregen betrifft: Das hat auch nichts mit über dich als Dealposter oder Mensch oder über mydealz aufregen zu tun, zumindest bei mir.

Meine Aufregung geht hier zu 100% gegen die DB, die immer noch einen Fehlschlag nach dem anderen serviert meiner Meinung nach (gute Angebote nur für junge Menschen oder nur für Szenarien, die niemanden treffen; Bonuscard "Sonderpreise", die 40 cent unter dem normalen Sparpreis sind, und und und und und). Ich wünschte mir schlicht, hier würde es endlich besser werden, weil die Bahn das Auto _und_ das Flugzeug mittelfristig stärker ablösen muss(!). Das ist ja nichtmal mehr eine Frage, wir verzockens halt nur links und rechts.

Aber vielleicht doch noch ein Wort zum Miteinander: Ich fände es schon ein wenig authentischer, wenn auch der Dealposter zugibt, dass wenn die Mathe nicht hinkommt, man nicht Leute mit LOLs und "lies doch" überzieht, sondern vielleicht einfach den Zahlen recht gibt und zustimmt, dass der Deal nur etwas für Sonderfälle ist..
Geht ja nicht um gewinnen und verlieren (Gewinner posten Gewinnerdeals, yöäar!), sondern ob Menschen tatsächlich geholfen wird und welchen.

Ich habe nur bekrittelt, dass die Beschreibung, auf wen das Angebot zutrifft einfach nicht stimmt. Das ist nunmal so und da geht es nicht um cool sein, gewinnen oder Meinung, sondern schlicht um: ist so - oder ist nicht so.

Für Wochenendler hilft es (mir) auf jeden Fall nicht.
Bearbeitet von: "istdochwahr" 12. Aug
istdochwahr12.08.2020 20:36

Ich habe für genau das Wochenend-Szenario vorgerechnet, dass dieses …Ich habe für genau das Wochenend-Szenario vorgerechnet, dass dieses Angebot 10-20% TEURER ist, als einfach normal zu buchen.Warum feindest du mich an doch bitte zu lesen, wenn du meine eigene Erklärung, warum die einleitende Beschreibung des Deals teilweise nicht zutrifft (ist faktisch so) nicht richtig liest oder dich dieser schlicht verweigerst?Was ich gerne korrigiere oder zurücknehme: Die Beschreibung ist nicht völlig falsch, sondern nur ein Teil davon. Da es aber um genau den einzigen Teil ging, der mich direkt anspricht, und der zu 100% nicht zutraf, fühlte ich es als "völlig" falsch.Mea culpa. Der Ausschnitt ist nur ein Teil, dieser Teil aber halt für mich zu 100% falsch.Was das Aufregen betrifft: Das hat auch nichts mit über dich als Dealposter oder Mensch oder über mydealz aufregen zu tun, zumindest bei mir. Meine Aufregung geht hier zu 100% gegen die DB, die immer noch einen Fehlschlag nach dem anderen serviert meiner Meinung nach (gute Angebote nur für junge Menschen oder nur für Szenarien, die niemanden treffen; Bonuscard "Sonderpreise", die 40 cent unter dem normalen Sparpreis sind, und und und und und). Ich wünschte mir schlicht, hier würde es endlich besser werden, weil die Bahn das Auto _und_ das Flugzeug mittelfristig stärker ablösen muss(!). Das ist ja nichtmal mehr eine Frage, wir verzockens halt nur links und rechts.Aber vielleicht doch noch ein Wort zum Miteinander: Ich fände es schon ein wenig authentischer, wenn auch der Dealposter zugibt, dass wenn die Mathe nicht hinkommt, man nicht Leute mit LOLs und "lies doch" überzieht, sondern vielleicht einfach den Zahlen recht gibt und zustimmt, dass der Deal nur etwas für Sonderfälle ist..Geht ja nicht um gewinnen und verlieren (Gewinner posten Gewinnerdeals, yöäar!), sondern ob Menschen tatsächlich geholfen wird und welchen.Ich habe nur bekrittelt, dass die Beschreibung, auf wen das Angebot zutrifft einfach nicht stimmt. Das ist nunmal so und da geht es nicht um cool sein, gewinnen oder Meinung, sondern schlicht um: ist so - oder ist nicht so.Für Wochenendler hilft es (mir) auf jeden Fall nicht.


Alles gut.
Was mich nur nervt sind Menschen, die gleich aus der vollen Hate-Kanone schießen und alles schlecht reden nur weil es für sie eben nicht passt. Dagegen bin ich mittlerweile allergisch.
Gut dann ist es eben für Wochenendler nix, aber für einige andere (wie mich) eben schon tauglich.
Was sich die DB wie und warum ausdenkt, ist mir eigentlich wurst. Entweder nehme ich das Angebot an oder lass es eben sein und fahre Auto. Aufregen würde ich mich aber nicht darüber..wieso auch.
Dieses Ticket gibt es ja schon seit ein paar Monaten.
Auf meinen Strecken lohnt es sich auch überhaupt nicht. Ich hätte mit deutlich günstigeren Preisen gerechnet.

Aber wenn es für andere trägt -> Super.
Bearbeitet von: "diebspiel" 13. Aug
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text