1811°
ABGELAUFEN
dBA Meter - Geräuschmessung gratis statt 0,99€ [iOS]

dBA Meter - Geräuschmessung gratis statt 0,99€ [iOS]

FreebiesApple Angebote

dBA Meter - Geräuschmessung gratis statt 0,99€ [iOS]

Da gibt es nicht viel zu sagen: eine mE sehr praktische App.

Sei es beim Luftgitarrensolo von SilentMaiden oder Elektroendschalldämpfer des getunten i8, immer und überall messen, was "akustisch so läuft, Langer".

Viel Spass!

iTunes:

dBA Meter App gut mit professionellen Lärmmessgerät Werkzeug OKTAVA 110A-PRO kalibriert.

Messen Sie Schallpegel / Rausch:

  • Aktuelle Durchschnitt
  • Peak Ebene
  • Average Maximalpegel
  • Absolute Maximalpegel

Graph Histogramm für (Änderung der Einstellungen):

  • Aktuelle Durchschnitt
  • Peak Ebene

Zusatzfunktionen:

  • Speichern Messungen
  • Upside Unten Ausrichtung auf die einfache Nutzung.

822693-N2g6I.jpg

Beliebteste Kommentare

makrom

Na die 3 dB sind aber mal ein neuer Vorschlag, generell kursieren eher 10 oder seltener 6 dB. Wären es wirklich nur 3 dB, hätte man sich die logarithmische Skala auch gleich sparen können, da 3 dB auch die Verdoppelung des Pegels ist.

Doppelter Pegel ist einfach der dB-Wert mit zwei multipliziert, doppelte Leistung ist +3dB, doppelte Amplitude ist +6dB und doppelte Lautheit (eines 1kHz Sinus) ist +10dB.

Wenn man das Mikrofon gescheit kalibriert hat und und mit einem Pegelmesser umgehen kann, kann so'ne App durchaus als Spielerei funktionieren. Die kleinen Elektretkapseln haben meist nur einen geringen Dynamikbereich, sind anfällig für Umwelteinflüsse (z.B. feuchte Aussprache oder Verschmutzungen) und haben eine "unbekannte" Richtcharakteristik, die fürs Telefonieren optimiert wurde. Wer zuverlässige Werte haben möchte muss halt teures Equipment oder besser noch teureres geeichtes Equipment kaufen.

Für eine der üblichen Wissenssendungen im TV ist das Ding vermutlich auch ohne Kalibrierung schon überdimensioniert. Ich habe da noch einen Betrag im Sinn, wo durch falsche Handhabung des Schallpegelmessers "nachgewiesen" wurde, dass ein vom Baum fallender Apfel deutlich lauter wäre, als ein startendes Flugzeug. Egal, letztendlich zählt dort ja auch nur die Nutella-Werbung.



HardwareFreak

Wie eicht man das Handy, damit es genau mißt? Hat doch jedes ein anderes Mikro drin.

Du stellst dich in deinen reflexionsarmen Raum, hältst deinen geeichten Schallpegelmesser daneben und trägst die Differenz als Korrektur in der App ein. Dann nur noch hoffen, dass das iPhone Mikrofon schön linear ist und nicht zu stark driftet. Apple verbaut zum Glück eine recht begrenzte Hardware-Auswahl, so kann die App in gewissem Rahmen schon "vorkalibriert" sein. Das größte Problem ist in meinen Augen die Richtcharakteristik und die "begrenzte Reichweite".

Zudem gibt es für iOS-Geräte mit Klinkenanschluss auch bessere Mikrofone zum Anstecken, z.B. micW i436. Eichpieper dran, Korrekturwert in der App eintragen und gut.


Bei Android ... hmm, schwierig.

Viel Spaß Euch beim Geräuschmessen mit den HOCHPROFESSIONELLEN Mikrofonen, die in den Smartphones verbaut sind! Dann kann man auch gleich die Außentemperatur mit dem Finger messen.... X)

"dBA Meter app well calibrated with professional noise meter tool OKTAVA 110A-PRO"

Mit jedem verfügbaren iOS Gerät?
Ansonsten ist das Ganze technisch nämlich leider recht sinnlos...

Geilomat !
Endlich keine Streitigkeiten mehr beim nächsten Furz und Rülps-Meisterschaften mit Kumpels.

48 Kommentare

Wie zuverlässig ist denn so ne App? +-10 dbA?

Danke

"dBA Meter app well calibrated with professional noise meter tool OKTAVA 110A-PRO"

Mit jedem verfügbaren iOS Gerät?
Ansonsten ist das Ganze technisch nämlich leider recht sinnlos...

Wow, vielen Dank. Sehr praktisch, wenn es denn zuverlässig arbeitet.

cool macht was es machen muss danke :)oO

Votet das bloss nicht Hot, sonst posted Marvin demnächst Grafikkartenvergleichtests auf der Startseite und nimmt die App hier zur Geräuchsmessung.

Mal schauen, wie laut ich kann...

Also auf dem Gästeklo.

subby

Wie zuverlässig ist denn so ne App? +-10 dbA?



10 dB(A) Unterschied stellen eine Verdopplung des Schallpegels da. Eine derartige Toleranz wäre also ziemlich schlecht ^^

Kann mir im Leben nicht vorstellen, dass sowas auf einem Handy klappt

Edit: Sehe gerade, dass der dB und nicht dB(A) gemessen wird. Daher sowieso unsinnig die App
Bearbeitet von: "VitoVendetta" 12. September

subbyvor 2 h, 20 m

Wie zuverlässig ist denn so ne App? +-10 dbA?




Ich denke, dass es genau ist. Die dB Skala ist nämlich logarithmisch. Und für den Menschen subjektiv, hört sich ein Unterschied von 3dB doppelt so laut an.

Könnte was sein. Danke

VitoVendetta

10 dB(A) Unterschied stellen eine Verdopplung des Schallpegels da. Eine derartige Toleranz wäre also ziemlich schlecht ^^Kann mir im Leben nicht vorstellen, dass sowas auf einem Handy klapptEdit: Sehe gerade, dass der dB und nicht dB(A) gemessen wird. Daher sowieso unsinnig die App



Da will wiedermal jemand einen Absolutwert, den er dann mit irgendwelchen anderen Messgeräten unter völlig anderen Randbedingungen vergleicht.
Klassiker:
"Mein Kühler ist nur 16 dB laut, deswegen ist der viel besser als der xyz-Kühler für 80€ !!!"

Viel Spaß Euch beim Geräuschmessen mit den HOCHPROFESSIONELLEN Mikrofonen, die in den Smartphones verbaut sind! Dann kann man auch gleich die Außentemperatur mit dem Finger messen.... X)

Geilomat !
Endlich keine Streitigkeiten mehr beim nächsten Furz und Rülps-Meisterschaften mit Kumpels.

subbyvor 3 h, 20 m

Wie zuverlässig ist denn so ne App? +-10 dbA?


Das wäre traurig, +10dB sind doppelt so viel Schall.

Bei dB Schallmessungen ist der Abstand zur Schallquelle auch wichtig, da gibt es Unterschiede, ob in 10cm, 1m oder mehr gemessen wird.

Wie eicht man das Handy, damit es genau mißt? Hat doch jedes ein anderes Mikro drin.

VitoVendetta

10 dB(A) Unterschied stellen eine Verdopplung des Schallpegels da. Eine derartige Toleranz wäre also ziemlich schlecht ^^Kann mir im Leben nicht vorstellen, dass sowas auf einem Handy klapptEdit: Sehe gerade, dass der dB und nicht dB(A) gemessen wird. Daher sowieso unsinnig die App



Eigentlich ja 3 dB, 10 dB nur empfundene Verdopplung der Lautstärke für den Menschen.

Arrogant

Ich denke, dass es genau ist. Die dB Skala ist nämlich logarithmisch. Und für den Menschen subjektiv, hört sich ein Unterschied von 3dB doppelt so laut an.


Na die 3 dB sind aber mal ein neuer Vorschlag, generell kursieren eher 10 oder seltener 6 dB. Wären es wirklich nur 3 dB, hätte man sich die logarithmische Skala auch gleich sparen können, da 3 dB auch die Verdoppelung des Pegels ist.

was für ne spießer app

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text