61°
.de Domain für nur 0,18 €/mtl.
16 Kommentare

Immerhin einen ganz Cent billiger als Standardanbieter.
Ein Transfer hat sich dann nach nur etwas mehr als 16 Jahren gelohnt unter der wahnwitzigen Voraussetzung, dass alle Preise gleich bleiben

Standardmäßig liegen die Preise bei ca. 5 € im Jahr!

xmetal

Immerhin einen ganz Cent billiger als Standardanbieter. Ein Transfer hat sich dann nach nur etwas mehr als 16 Jahren gelohnt unter der wahnwitzigen Voraussetzung, dass alle Preise gleich bleiben



Vor 16 Jahren hast du aber deutlich mehr bezahlt als 4,16 € im Jahr und wenn du den alten Tarif noch hast, dann wird ein Wechsel definitiv Zeit.

xmetal

Immerhin einen ganz Cent billiger als Standardanbieter. Ein Transfer hat sich dann nach nur etwas mehr als 16 Jahren gelohnt unter der wahnwitzigen Voraussetzung, dass alle Preise gleich bleiben


Eben das habe ich doch dazugeschrieben.

funktioniert nicht:
Sie haben bei uns Produkte bestellt, welche lediglich Bestandskunden zur Verfügung stehen. Sie haben jedoch als Neukunde bei uns bestellt. Ihre Bestellung kann daher nicht ausgeführt werden.

Zusätzliche Domains setzen mindestens ein aktives Hostingprodukt voraus, welches Sie bei uns bereits gebucht haben oder mitbestellen.

Bitte geben Sie daher bei Interesse eine neue Bestellung mit einem unserer Hostingprodukte auf.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr netcup Team

Ich habe Domains bei United.
Kannte damals nichts anderes.

wie schaut das mit dem wechseln aus? ich checke das ehrlich gesagt nicht so:(

Hmm, geht auch günstiger.

Sogar um einiges günstiger:

webhostlist.de/dom…it=

Schaut mal hier vorbei, auch recht günstig do.de/

Das ist besser:



Finde ich nicht. Wint.global hängt hinter einem kleinen Anschluss von Arcor. Was ist wenn der ausfällt?

Das ist besser:


Vorschlag: Denke mal zwei, drei Minuten über Deine Argumentation nach und sieh dann selbst ein, wie idiotisch sie ist. (Hinweis: Es geht hier um eine de-Domain, nicht um Webspace - aber selbst wenn es um Webspace ginge, wäre Deine Argumentation sinnfrei, denn Wircon fiel bislang nicht durch Downtime auf und wird es sehr wahrscheinlich auch künftig nicht tun.)

Vorschlag: Denke mal zwei, drei Minuten über Deine Argumentation nach und sieh dann selbst ein, wie idiotisch sie ist.



Dann solltest du mindestens 4 Minuten nachdenken. Damit Domains aufgelöst werden können, brauchst du Nameserver. Wenn der Arcor-Zugang mal ausgefallen ist, sollten die Nameserver auch nicht mehr erreichbar sein. Oder betreibt wint.global keine eigenen Nameserver? Wäre denen ja fast zuzutrauen

dealer234

Dann solltest du mindestens 4 Minuten nachdenken. Damit Domains aufgelöst werden können, brauchst du Nameserver. Wenn der Arcor-Zugang mal ausgefallen ist, sollten die Nameserver auch nicht mehr erreichbar sein. Oder betreibt wint.global keine eigenen Nameserver? Wäre denen ja fast zuzutrauen


Also Netcup hat 3 eigene Nameserver, bietet aber auch die Möglichkeit an, andere Nameserver für die Auflösung der Domains bei der entsprechenden NIC zu registrieren, um z.B. Dienste wie Cloudflare o.ä. zu ermöglichen. Über wint.global kann ich zu dem Thema leider nichts sagen.
Ich bin seit einigen Jahren zufriedener Netcup-Kunde und hatte nie Probleme mit Downtime. Zudem haben sie den besten Service, den ich je erlebt habe, sehr freundlich und höchst kompetent, da zahle ich gerne ein paar cent mehr...

dealer234

Oder betreibt wint.global keine eigenen Nameserver? Wäre denen ja fast zuzutrauen


Du hast DNS nicht verstanden.

navijunge

Du hast DNS nicht verstanden.


Du offensichtlich auch nicht.
.de-Domains werden bei der denic registriert. Deren DNS-Server geben lediglich NS-Records zurück, die auf die entsprechenden authoritären Nameserver verweisen, die die zur Domain gehörenden DNS-Records verwalten. Netcup betreibt drei dieser Nameserver zur Verwaltung der dort erworbenen Domains.
Fallen nun diese authoritären Nameserver aus und sind nicht erreichbar, können die Domains auch von anderen Nameservern nicht mehr rekursiv aufgelöst werden, sofern niemand die Domain eine gewisse Zeit zuvor aufgerufen hat, da die Einträge immer nur für eine bestimmte Zeit gecached werden.
Es ist durchaus möglich, bei der denic andere Nameserver zur Verwaltung der eigenen Domain zu registrieren, wenn man zum Beispiel eigene Nameserver betreiben oder DNS-Dienste wie Cloudflare verwenden möchte. (Das erlaubt natürlich nicht jeder Anbieter, aber Netcup beispielsweise bietet diese Möglichkeit an)

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text