256°
Decay - Zombie Film aus den Tunneln des CERN

Decay - Zombie Film aus den Tunneln des CERN

FreebiesYouTube Angebote

Decay - Zombie Film aus den Tunneln des CERN

Eine Gruppe von Physikdoktoranden hat einen Horrorfilm gedreht, der am Cern spielt. Nach Problemen im LHC-Beschleuniger verwandeln sich Mitarbeiter des Forschungszentrums in Zombies.

Ich finde, für einen Amateurfilm ganz gut gemacht. Wurde wohl nur mit digitalen Spiegelreflexkameras gedreht.

Den Film kann man auf Youtube anschauen oder kostenlos runterladen.

11 Kommentare

sollte man vielleicht erwähnen, das der Film auf englisch ist...

ich fass mal zusammen: Der Film ist in englisch, spielt in der Schweiz und die Sicherheitsfuzzis kommen aber scheinbar aus Frankreich, laut der Kleidung.
Der Sicherheitsfuzzi leuchtet mit seiner Taschenlampe erstmal ein Warnschild an und liest es so lange, als wäre es ein "fifty shades of grey" roman, bis er von hinten angefallen wird.
Ein paar Studenten kommen einfach so ins CERN, und sind dort weitestgehend allein, obwohl beim CERN 3100 Leute angestellt sind...
Als der Alarm losgeht und die Studenten feststellen, dass sie in unter 2 minuten gegrillt werden würden, stellen sie sich brav an Fahrstuhl an, der nicht funktioniert und diskutieren erstmal aus, wie sie denn sonst raus kommen (da ja ein Fahrstuhl sicher der einzige Zugang ist).
Die Ausrüstung im Cern ist nebenbei trotz des riesigen Jahresbudges, von jedem Mydealzer erschwinglich...
Die Zombies sind eher Teletubbies auf Kuschelkurs, die einem lieber von hinten knuddeln, als zu beissen...

Echt gut gemacht...
und wer Sarkasmus findet, darf ihn behalten

Braaaaains = hot

CerealDeath

ich fass mal zusammen: Der Film ist in englisch, spielt in der Schweiz und die Sicherheitsfuzzis kommen aber scheinbar aus Frankreich, laut der Kleidung...



Na ja, wer das CERN ein bisschen kennt, weiß, dass es sich in der Nähe von Genf befindet, deswegen spielt er in der Schweiz.
Da Genf zum französischen Teil der Schweiz gehört, wird dort französisch gesprochen. Ein Teil des LHC verläuft sogar unterhalb Frankreichs: deswegen kommen die Sicherheitsfuzzis aus Frankreich bzw. der französischen Schweiz.
Die Forscher und Studenten, die im CERN arbeiten, kommen aus der ganzen Welt: also sprechen sie englisch.

Das macht also mit ein bisschen Nachdenken alles Sinn. Und den Film mit "Walking Dead" oder Ähnlichem zu vergleichen, ist wie Apple mit ZTE oder Porsche mit Dacia zu vergleichen. Dafür, dass er von Studenten bzw. Doktoranden gedreht wurde, ist er nicht schlecht gemacht. Und wenn man über die Story von "Walking Dead" nachdenkt, kommen einem auch jede Menge Zweifel. Trotzdem ist die Serie super spannend.

Ich finde es schon mal bemerkenswert, dass die Leute vom CERN (zumindest einige) ihre Higgs- und sonstigen Teilchen nicht so tierisch ernst nehmen, sondern sich auch darüber lustig machen.


Danke für den Tip. Hot
@ CerealDeath: Man merkt, dass du dich noch nie mim CERN außeinandersetzen musstest. PeterKI hat ja wenigstens schon Fakten dazu geliefert.

Der Film ist sicherlich für alle interessant, die schon einmal am CERN und das ganze nicht zu ernst nehmen. Es ist ja eher eine Horro-Komödie als ein reiner Horrorfilm. Und der Eigenleistung dieses Teams zolle ich respekt.

spielt da auch PENNY mit?

Melosonic

spielt da auch PENNY mit?

1324551126876378.jpg

Wow, die müssen echt Langeweile haben, da unten...

hallawalla

Wow, die müssen echt Langeweile haben, da unten...



Na ja, wenn der LHC ausfällt, kann's dauern, bis man wieder was zu tun hat. Da kann schon ein Stück Weißbrot für etliche freie Tage zum Filmdrehen sorgen

winfuture.de/new…tml

Ich war schon dort, war echt interessant :). Mal ansehen.

Melosonic

spielt da auch PENNY mit?



haha sehr gut

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text