Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Deepcool EARLKASE RGB, Tower-Gehäuse (weiß, Tempered Glass) Deepcool EARLKASE RGB
295° Abgelaufen

Deepcool EARLKASE RGB, Tower-Gehäuse (weiß, Tempered Glass) Deepcool EARLKASE RGB

65,89€78,29€-16%Alternate Angebote
12
eingestellt am 3. Sep

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Das Deepcool EARLKASE RGB enthält ein erweiterbares RGB-Beleuchtungssystem mit einem LED-Streifen und 2 zusätzlichen RGB-Headern. Mit Hilfe dessen man das PC-Gehäuse mit weiteren Deepcool RGB-Produkten ausstatten kann. Auf der Oberseite des Bedienfelds befinden sich Steuertasten, mit denen man die RGB-Beleuchtung ganz einfach anpassen kann. Die 1 mm starke Metallfrontblende ist pulverbeschichtet und bietet einen einzigartigen Glanz und Form. Die transparente gehärtete Glasscheibe sorgt für eine klare Sicht auf das Gehäuseinnere.

Technische Daten:

Formfaktor Midi Tower
Max. Mainboard-Größe ATX
Unterstützte Motherboards ATX, microATX, Mini-ITX
Spezifikationseinhaltung ATX / PS/2
Anzahl interner Einbauschächte 6
Produktmaterial ABS-Kunststoff, Temperglas, SPCC-Stahl
Farbe Weiß
Kühlsystem Rückseite: 120 mm Lüfter x 1 / RGB-Lüfter
Vorderseite: 120 mm Lüfter x 1 / schwarz
Oberseite: 120/140 mm Lüfterhalterung x 2
Vorderseite: Lüfterhalterung / 3 120-mm- oder 2 140-mm-Lüfter werden unterstützt
Max. Höhe des CPU-Kühlers 165 mm
Maximale Länge Videokarte 340 mm
Systemgehäuse-Merkmale Unterstützt Radiator (120 mm) in der Rückseite, magnetischer Staubfilter, unterstützt 120/140/240 mm Radiator in Vorderwand, unterstützt 120/140/240/280 mm Radiator oben, RGB Beleuchtungssystem, manueller RGB-Controller
Erweiterung/Konnektivität

Erweiterungseinschübe 2 (gesamt)/ 2 (frei) x intern - 2,5" / 3,5" gemeinsam genutzt (6,4 cm/8,9 cm gemeinsam genutzt)
4 (gesamt)/ 4 (frei) x intern - 2.5" (6.4 cm)
Erweiterungssteckplätze 7
Schnittstellen 1 x USB 3.0
1 x USB 2.0
1 x Kopfhörer - mini-jack
1 x Mikrofon - mini-jack
Stromversorgung

Stromversorgungsgerät Ohne Netzteil
Max. unterstützte Anzahl 1
Abmessungen und Gewicht

Breite 20.35 cm
Tiefe 50 cm
Höhe 51.05 cm
Gewicht 8.1 kg
Zusätzliche Info

Gruppen

12 Kommentare
Preis ist gut, aber Ausstattung eher unterdurchschnittlich.
Nur ein USB3 (5 GB) Anschluss extern, gar keine externen Laufwerkslots (sind immer irgendwann nützlich, und wenn man nur Cardreader reinschiebt), etwas wenig Lüfteranschlüsse. Sieht innen auch eng aus, meinen Scythe Karma würde ich nicht montiert kriegen, ohnen dass ich die Top-Lüfter demontieren muss..
Dafür weiss und blinkblink.
Nie wieder deepcool. Die sind zwar recht günstig aber echt mangelhaft verarbeitet
Ich hab zwar nicht den hier angebotenen Tower aber den Deepcool Matrexx 70. Bin von NZXT H400 gewechselt, da ich mehr Platz wollte.
Ich muss sagen für den Preis ist die Verarbeitung wirklich sehr gut. Dazu hat meiner noch Tempered Glas Seite + Front. Sieht sehr schick aus und war sogar noch günstiger als dieser hier.
Habe auch eine AiO Wakü von Deepcool (Captain240), kann ich auch nicht meckern. Gut verarbeitet, kühlt bestens und sieht gut aus + der Preis ist mehr als fair gewesen.

Zum Thema externer Laufwerksschacht. Sowas wird man kaum noch in modernen Gehäusen finden, da es kaum jemand wirklich braucht und designtechnisch einfach nicht zeitgemäß aussieht mMn.
Für meine SD Karten habe ich mehrere USB 3.0 Reader im Einsatz. Braucht man es flexibler, klebt man sich halt einen externen "Multi-Cardreader" untern Tisch oder so und verbindet den per USB Kabel. Für den seltenen Fall, dass mir doch mal eine CD in die Hände kommt habe ich einen externen USB DVD Brenner.
Ein cleaner Look am PC ist definitiv vorrangig für mich.
Bearbeitet von: "dre_os" 4. Sep
Es wäre OK die 5,25" (Brenner) oder 3,5" Laufwerke aus den PCs zu entfernen, in externe Gehäuse zu packen und nur anzuschließen, wenn man sie braucht. Aber es gibt so gut wie kaum externe 5,25" und dann sind die noch scheiße teuer.
Dazu kommt, daß die immer oder meist ein externes Netzteil haben, obwohl USB 3.0 genug Strom liefert, um das Laufwerk ohne Hilfsversorgung zu betreiben. Das ist eine Design- und Marktlücke. Aber da damit nicht viel Geld zu verdienen ist, schließt die wohl keiner.
Ich kann natürlich nur für mich sprechen aber ein CD/DVD Laufwerk oder eine 3,5 Zoll Festplatte benötige ich schon seit knapp 5 Jahren nicht mehr
Seit 6 Jahren habe ich kein CD/DVD Laufwerk mehr, seit 6 Jahren hatte ich nicht 1x das bedürfnis irgend etwas in das Laufwerk zu legen. Ich verstehe wirklich nicht wieso hier auf Mydealz immer so extremer Gegenwind gegen Cases geblasen wird, welche kein 5.25 Schacht für ein Laufwerk mehr haben. Seid ihr alle Raubkopierer das ihr ständig ein Laufwerk benötigt? - In Zeiten von Streaming braucht man doch kein Laufwerk mehr, und wenn mir jetzt jemand an kommt mit alten Retro Spielen auf CD. Dann erstellt euch gefälligst ein Image des Games auf eurem PC, dann braucht ihr die CD auch nimmer.
Externe CD/DVD/Blueray gehen bei ~10€ los.
James_Fe.04.09.2019 13:36

Seit 6 Jahren habe ich kein CD/DVD Laufwerk mehr, seit 6 Jahren hatte ich …Seit 6 Jahren habe ich kein CD/DVD Laufwerk mehr, seit 6 Jahren hatte ich nicht 1x das bedürfnis irgend etwas in das Laufwerk zu legen. Ich verstehe wirklich nicht wieso hier auf Mydealz immer so extremer Gegenwind gegen Cases geblasen wird, welche kein 5.25 Schacht für ein Laufwerk mehr haben. Seid ihr alle Raubkopierer das ihr ständig ein Laufwerk benötigt? - In Zeiten von Streaming braucht man doch kein Laufwerk mehr, und wenn mir jetzt jemand an kommt mit alten Retro Spielen auf CD. Dann erstellt euch gefälligst ein Image des Games auf eurem PC, dann braucht ihr die CD auch nimmer.Externe CD/DVD/Blueray gehen bei ~10€ los.


Was soll man denn Raubkopieren? Alle CD's sind tot oder unterliegen der zeitlichen Alterung und sind es bald ^^
Tja, scheinen nur Gamer unterwegs zu sein.
Ich habe ein BluRayMO-LW 50GB.(ist zwar 4 Layer ausgelegt, aber ich kriege keine Medien).
Auf denen werden kritische Daten gesichert. Lebensdauer bis zu 1000 Jahre. Aber 20 Jahre reichen schon (10 Jahre müssen sie fürs FA vorgehalten werden).
Abgesehen dafür ist unser deutsches Neuland Internet so gut aufgestellt, dass man mancherorts nur mit 1MBit/s im Internet unterwegs ist. Wenn man mal 10 MBit/s hat, ist das schon ein Fortschritt. Und nein, dass ist besonders im Westen der Republik der Fall.
Und ich möchte auch nicht 100 externe Laufwerke und Cases außen rumliegen haben. Wozu habe ich sonst ein Case?
Dann brauche ich kein Case, dann reicht ein Notebook mit Dockiing-Station oder USB-Hub. Dann habe ich auch Kabel- und Steckersalat auf dem Tisch.
Es gibt Leute, die wollen es nicht, dass es auf ihrem Tisch es aussieht wie in Omas Strickkörbchen.
smallbit05.09.2019 08:24

Tja, scheinen nur Gamer unterwegs zu sein.Ich habe ein BluRayMO-LW …Tja, scheinen nur Gamer unterwegs zu sein.Ich habe ein BluRayMO-LW 50GB.(ist zwar 4 Layer ausgelegt, aber ich kriege keine Medien).Auf denen werden kritische Daten gesichert. Lebensdauer bis zu 1000 Jahre. Aber 20 Jahre reichen schon (10 Jahre müssen sie fürs FA vorgehalten werden).Abgesehen dafür ist unser deutsches Neuland Internet so gut aufgestellt, dass man mancherorts nur mit 1MBit/s im Internet unterwegs ist. Wenn man mal 10 MBit/s hat, ist das schon ein Fortschritt. Und nein, dass ist besonders im Westen der Republik der Fall.Und ich möchte auch nicht 100 externe Laufwerke und Cases außen rumliegen haben. Wozu habe ich sonst ein Case?Dann brauche ich kein Case, dann reicht ein Notebook mit Dockiing-Station oder USB-Hub. Dann habe ich auch Kabel- und Steckersalat auf dem Tisch.Es gibt Leute, die wollen es nicht, dass es auf ihrem Tisch es aussieht wie in Omas Strickkörbchen.



Genau deshalb bringt es nix sich darüber aufzuregen. Ich spiele nicht am Pc obwohl er dafür mehr als ausgelegt ist, dennoch benötige ich kein Laufwerk und will kein Case das eins hat. Jeder sieht es anders bzw. hat ein anderes Anforderungsprofil.
smallbit05.09.2019 08:24

Tja, scheinen nur Gamer unterwegs zu sein.Ich habe ein BluRayMO-LW …Tja, scheinen nur Gamer unterwegs zu sein.Ich habe ein BluRayMO-LW 50GB.(ist zwar 4 Layer ausgelegt, aber ich kriege keine Medien).Auf denen werden kritische Daten gesichert. Lebensdauer bis zu 1000 Jahre. Aber 20 Jahre reichen schon (10 Jahre müssen sie fürs FA vorgehalten werden).Abgesehen dafür ist unser deutsches Neuland Internet so gut aufgestellt, dass man mancherorts nur mit 1MBit/s im Internet unterwegs ist. Wenn man mal 10 MBit/s hat, ist das schon ein Fortschritt. Und nein, dass ist besonders im Westen der Republik der Fall.Und ich möchte auch nicht 100 externe Laufwerke und Cases außen rumliegen haben. Wozu habe ich sonst ein Case?Dann brauche ich kein Case, dann reicht ein Notebook mit Dockiing-Station oder USB-Hub. Dann habe ich auch Kabel- und Steckersalat auf dem Tisch.Es gibt Leute, die wollen es nicht, dass es auf ihrem Tisch es aussieht wie in Omas Strickkörbchen.


Das kann man auch gut nachvollziehen.
Für solche Fälle gibt's ja aber zum Glück noch einige wenige Gehäuse mit Schacht
dre_os05.09.2019 09:22

Das kann man auch gut nachvollziehen.Für solche Fälle gibt's ja aber zum G …Das kann man auch gut nachvollziehen.Für solche Fälle gibt's ja aber zum Glück noch einige wenige Gehäuse mit Schacht


Ist zwar o.T., aber:
Ich brauche auch nicht für alle Rechner Schächte, aber bei einigen kommt man nicht drum herum.
Was ich aber schon wieder dreist finde, dass manche Gehäuse ohne Schächte dann auch noch teurer sind, obwohl die ganzen Materialien billiger zu verarbeiten oder völlig eingespart sind, als Gehäuse mit Schächten.
Einige meiner Gehäuse sind bequiet 800er. Die 801er oder Dark Base sind da teurer ohne Schächte trotz nur gleichwertiger Dämmung mit sonst im Prinzip gleicher Ausstattung.
Oder es werden Gehäuse angeboten - wie das obige - wo man erweiterte Komponenten nicht ohne Aufwand order gar nicht erst reinbekommt (z.B. o.g. CPU-Kühler, um das ganze leise zu kriegen und die Spannungswandler auch noch zu kühlen).

Man bekommt den Eindruck, das nur auf Aussehen und Kostenersparnis Wert gelegt wird, nicht auf Praxisnähe (mit Design).
smallbit05.09.2019 09:41

Ist zwar o.T., aber:Ich brauche auch nicht für alle Rechner Schächte, aber …Ist zwar o.T., aber:Ich brauche auch nicht für alle Rechner Schächte, aber bei einigen kommt man nicht drum herum.Was ich aber schon wieder dreist finde, dass manche Gehäuse ohne Schächte dann auch noch teurer sind, obwohl die ganzen Materialien billiger zu verarbeiten oder völlig eingespart sind, als Gehäuse mit Schächten.Einige meiner Gehäuse sind bequiet 800er. Die 801er oder Dark Base sind da teurer ohne Schächte trotz nur gleichwertiger Dämmung mit sonst im Prinzip gleicher Ausstattung.Oder es werden Gehäuse angeboten - wie das obige - wo man erweiterte Komponenten nicht ohne Aufwand order gar nicht erst reinbekommt (z.B. o.g. CPU-Kühler, um das ganze leise zu kriegen und die Spannungswandler auch noch zu kühlen).Man bekommt den Eindruck, das nur auf Aussehen und Kostenersparnis Wert gelegt wird, nicht auf Praxisnähe (mit Design).


Naja also ich finde schon das die Hersteller sehr innovativ Vorrangehen auch was Kabelmanagement zb angeht. Die Funktionalität ist eben nach Innen gewandert, so auch die Schächte und LW-Befestigungen.
Klar bei einem LW das ein Medium benötigt um zu funktionieren hört der Spaß dann auf aber dafür gibt's eben externe Lösungen. Früher war mein Brenner bzw die Frontschächte eine Öffnung für Staub und Dreck. Heute liegt er schön sauber und ordentlich in der Schublade und ist zudem nicht meinen drei, von einem Staubfilter geschützten, Intake-Lüftern im Weg. ^^
Gegen Kostenersparnis habe ich im Prinzip auch nichts solange diese an den Kunden weitergegeben und offen kommuniziert wird.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text