291°
ABGELAUFEN
Dell 17" Notebook mit Intel i3-4010U, 4 GB RAM, 500 GB HDD, WIN8 durch Gutscheine zu 416 € - bester Preis bei Idealo sonst 456 Euro

Dell 17" Notebook mit Intel i3-4010U, 4 GB RAM, 500 GB HDD, WIN8 durch Gutscheine zu 416 € - bester Preis bei Idealo sonst 456 Euro

ElektronikDell Angebote

Dell 17" Notebook mit Intel i3-4010U, 4 GB RAM, 500 GB HDD, WIN8 durch Gutscheine zu 416 € - bester Preis bei Idealo sonst 456 Euro

Preis:Preis:Preis:415,31€
Zum DealZum DealZum Deal
Wer einen vernünftigen 17" Notebook inklusive Windows für wenig Geld sucht dürfte hier gut liegen.

Durch die Gutscheine:
F021552H0F?5SG (50 Euro Abzug)
XC7DWWSCB0QX9H (keine Versandkosten)
kommt man auf einen Preis von 349 Euro + MwSt. = 415,31 Euro

Gutscheine sind allerdings nur noch bis 14.01.2014 gültig.

Obwohl das "eigentlich" ein Angebot an Gewerbetreibende ist kann man auch ausdrücklich als Privatmensch dort bestellen!!!

Wer Office-Anwendungen damit macht oder im Internet surfen will bekommt zum vernünftigen Preis ein Gerät dass durch den i3-Prozessor schon etwas mehr Kraft hat.

Hier die technischen Daten:
• Intel Core i3-4010U Haswell-Prozessor 2x 1.70 GHz mit 4x Hyper-Threading, 3 MB L3-Cache, Ultra Low Voltage
• Speicher: 4096 MB DDR3L-1600 MHz Dual-Channel SDRAM (1x 4096 MB)
• integrierte Intel HD Graphics 4400 3D-Grafikkarte DirectX 11.1
• 17.3" WLED 1600x900 HD+ 16:9 TrueLife TFT mit 1.0 Megapixel HD-Webcam
• 500 GB Festplatte 5400 U./min - 8x DVD±RW optisches Laufwerk • WLAN b/g/n · USB 3.0 · Bluetooth 4.0
• 2.0 HD + MaxxAudio 4 Sound
• 4-Zellen-Akku 40 Wh
• Windows 8 Pro · 64 Bit
• CyberLink PowerDVD

Sorry - ist spät und hoffentlich keine Fehler drin in meiner Beschreibung.

24 Kommentare

Ist der Prozessor Ok?

Ist der Spiegelbildschirm Brauchbar ????

Ein 17,3" Brecher mit i3U, keiner Grafikkarte und keiner SSD - mein Ultrabook ist schneller.

freak1

Ist der Prozessor Ok?


Ganz ehrlich? Nicht wirklich, wobei für 420€ inkl Windows auch nicht wirklich bessere zu finden sind.
Die Stärke des Prozessors ist der geringe Stromverbrauch, was theoretisch in längerer Akkulaufzeit resultieren könnte - hier jedoch nicht: Denn der Akku ist deutlich kleiner als sonst.

Somit bleibt hier als Vorteil nur das für 17" relativ niedrige Gewicht von 2,64kg, während ähnliche Modelle um die 3kg wiegen.
(Nur kauft, wer aufs Gewicht achtet, oft Modelle mit 13 bis 15" die noch deutlich leichter sind)

Ist doch nicht übel für einen nagelneuen 17'er.... und die integrierte Grafik sollte für Gelegenheitsspieler ohne hohe Ansprüche locker ausreichen.

Radi007

Ist doch nicht übel für einen nagelneuen 17'er.... und die integrierte Grafik sollte für Gelegenheitsspieler ohne hohe Ansprüche locker ausreichen.


Seh ich genauso!

2% qipu nicht vergessen!

Klar am besten will man gar nichts zahlen

Leute kommt mal runter, für Office oder die Oma ist es perfekt! Großer Bildschirm und für Internet reicht das Ding noch in 10 Jahren.

schnapperjack

Ein 17,3" Brecher mit i3U, keiner Grafikkarte und keiner SSD - mein Ultrabook ist schneller.


Das war aber bestimmt auch teurer

Wenn das alles jetzt in 15" wäre, dann wär's perfekt für die Mutter.. nur ob die nen 17er die ganze Zeit mit rumschleppt...

Nächste Woche gibt´s im Aldi Nord ein 17,3" Multitouch-Notebook mit Intel Pentium Quad-Core-Prozessor bis 2,42 GHz für 499 Euro.

Scheint mir insgesamt viel besser ausgestattet als das Teil von Dell und hat drei Jahre Garantie. Da wäre das Geld doch viel besser angelegt und man hätte auch die rechtlichen Vorteile eines Privatkäufers.

vollki

Nächste Woche gibt´s im Aldi Nord ein 17,3" Multitouch-Notebook mit Intel Pentium Quad-Core-Prozessor bis 2,42 GHz für 499 Euro.Scheint mir insgesamt viel besser ausgestattet als das Teil von Dell und hat drei Jahre Garantie. Da wäre das Geld doch viel besser angelegt und man hätte auch die rechtlichen Vorteile eines Privatkäufers.



Naja der kostet mal solide 20% mehr und außer 500GB mehr Festplatte (und dem 8GB-Flash-Boost-Gedöns) seh ich da keine viel bessere Ausstattung. Der Dell hat z.B. einen USB 3.0 mehr - und nur die Hälfte der Deutschen können zu Aldi Nord

vollki

Nächste Woche gibt´s im Aldi Nord ein 17,3" Multitouch-Notebook mit Intel Pentium Quad-Core-Prozessor bis 2,42 GHz für 499 Euro.Scheint mir insgesamt viel besser ausgestattet als das Teil von Dell und hat drei Jahre Garantie. Da wäre das Geld doch viel besser angelegt und man hätte auch die rechtlichen Vorteile eines Privatkäufers.



Hat der von Dell auch einen Multitouch-Screen? Das habe ich glatt übersehen.

Hauptunterschied liegt in der Garantie, bei Dell ist es ein Jahr, bei Aldi drei Jahre. Weiß ja nicht, wie lange jemand seinen neu gekauften Laptop nutzen will.

Aldi Süd hat auch so einen im Angebot.

vollki

Hat der von Dell auch einen Multitouch-Screen? Das habe ich glatt übersehen.Hauptunterschied liegt in der Garantie, bei Dell ist es ein Jahr, bei Aldi drei Jahre. Weiß ja nicht, wie lange jemand seinen neu gekauften Laptop nutzen will.Aldi Süd hat auch so einen im Angebot.



Oh der Aldi-Laptop hat Multitouch Das habe ich jetzt übersehen. Für mich ist das unwichtig, aber stimmt, dann hinkt der Vergleich. Das gegeneinander aufzuwiegen wird eh knifflig

Sicher kein schlechtes Angebot. Manko ist halt das Glare Display und der nicht unbedingt sehr leuchtstarke Screen - das dürfte schon stören, wenn über einem ne Lampe hängt oder neben einem ein Fenster ist usw...

Zudem verbaut Dell momentan die leistungsschwächeren U-CPUs. Wer schon ein Betriebssystem hat, kann sich für 409€ auch mal den Lenovo G710 ansehen, in dem dafür die stärkere M-CPU arbeitet:

geizhals.at/de/…tml

Für Dell günstg und ein guter Desktopersatz in guter Qualtät, egal ob das Teil 10% langsamer als XY ist. Wer brauchts - holen. 'n Handvoll Spiele werden wohl damit laufen.

Sehe ich das richtig das kein HDMI anschluss dabei ist?

Man hat zwar nur ein Jahr Garantie, aber Gewährleistung gilt natürlich trotzdem 2 Jahre. Ich weiß nicht, wie das bei Aldi ist, aber Dell hat bei mir auch schon mal nach 1,5 Jahren auf Gewährleistung das Mainboard vom Notebook getauscht. Innerhalb von einer Woche.

Moin, kurze Frage zur Bestellung.
Wenn ich im Bestellvorgang die Einstellung Firmenkunde stehen lasse, funktionieren zwar die Gutscheine, aber ich kann den Bestellvorgang nicht ohne Firmennamen abschließen, ändere ich die Einstellung auf Privatkunde benötige ich zwar keinen Firmennamen mehr, aber die Gutscheine funktionieren nicht mehr.
Konnte schon jemand erflgreich bestellen?

Danke und viele Grüße
Plucky

PluckyDuck

Moin, kurze Frage zur Bestellung.Wenn ich im Bestellvorgang die Einstellung Firmenkunde stehen lasse, funktionieren zwar die Gutscheine, aber ich kann den Bestellvorgang nicht ohne Firmennamen abschließen, ändere ich die Einstellung auf Privatkunde benötige ich zwar keinen Firmennamen mehr, aber die Gutscheine funktionieren nicht mehr. Konnte schon jemand erflgreich bestellen?Man soll als Firma "Privatkunde" eintragen - steht irgendwo bei DELL so drin :)Danke und viele GrüßePlucky

PluckyDuck

Moin, kurze Frage zur Bestellung.Wenn ich im Bestellvorgang die Einstellung Firmenkunde stehen lasse, funktionieren zwar die Gutscheine, aber ich kann den Bestellvorgang nicht ohne Firmennamen abschließen, ändere ich die Einstellung auf Privatkunde benötige ich zwar keinen Firmennamen mehr, aber die Gutscheine funktionieren nicht mehr. Konnte schon jemand erflgreich bestellen?Danke und viele GrüßePlucky



Jetzt an der richtigen Stelle:
Man soll als Firma "Privatkunde" eintragen - steht irgendwo bei DELL so drin

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text