189°
ABGELAUFEN
Dell Latitude E5410 (refurbished)

Dell Latitude E5410 (refurbished)

ElektronikDailyDeal Angebote

Dell Latitude E5410 (refurbished)

Preis:Preis:Preis:279€
Zum DealZum DealZum Deal
Den Dell Latitude E5410 14" Notebook gibts bei Dailydeal aktuell für 279€. Den Neupreis von Ende 2011 (949€) sollte man nicht unbedingt als Referenz nehmen, bei Ebay sind auch gebrauchte/refurbished ab 299€ zu bekommen.

Das wichtigste zum Deal:

• Generalüberholtes Produkt (refurbished, nicht komplett neu!).
• Die Gewährleistung beträgt 1 Jahr
• 14 Tage Rückgaberecht

Das wichtigste zum Gerät:
Prozessor: Intel Core i5-520M mit 2 x 2,4 GHz
Arbeitsspeicher: 4 GB
Festplatte: 250 GB HDD
Display: 14,1 Zoll (WXGA+ 1.440 x 900 Pixel)

DVD-Laufwerk, WLAN, Bluetooth
Betriebssystem: Windows 7 Professional
Anschlüsse: VGA-Schnittstelle, PCI-Express-Slot, 4 x USB 2.0, Kartenlesegerät für MMC und SD Memory Card

Besser als so manch andere (komplett neue) Gurke in dem Preissegment. Wer damit leben kann ein Ausstellungsstück o.ä. zu bekommen kann hier zuschlagen. Die Auflösung ist zwar mit 1440x900 nicht viel höher als 1366x768, aber man merkt den Unterschied deutlich in den darstellbaren Zeilen.

Zum Testbericht auf Notebookcheck gehts hier:
bit.ly/1dp…Pr6

13 Kommentare

Fürs etwa gleiche Geld den aktuellen Lenovo Deal als i3 wäre mir persönlich lieber. Auch wenn das Dell Teil ggf besser verarbeitet ist und auch von Display hochwertiger.

aktueller Lenovo Deal?

Naja, ein i5 der ersten Generation, der schlechter als ein aktueller i3er ist. Außerdem ist bei den aufbereiteten Geräten meist das Display und das Touchpad ausgelutscht.

Aufgrund dieser (mehrfachen) Erfahrungen würde ich mir lieber ein aktuelles Gerät für ein paar € mehr kaufen. Günstige neue i3-Geräte gab es hier schon des öfteren für leicht mehr als 300.- €. Das wäre meine Wahl!

Sowas z.B.:
hukd.mydealz.de/dea…255

Display matt, Auflösung, Win7 hot
250GB, nur USB2, kein HDMI, not.
Wer damit leben kann, Preis ist gut, und 14 Tage Rückgaberecht machens echt heiß.

Interessante Frage ist, ob der Akku noch halbwegs was taugt.. Ansonsten n durchaus interessantes Angebot, wenn man ein Gerät auch mal mit Dockingstation nutzen möchte - die gibt's mittlerweile doch recht günstig 25EUR).

vagus66

Naja, ein i5 der ersten Generation, der schlechter als ein aktueller i3er ist. Außerdem ist bei den aufbereiteten Geräten meist das Display und das Touchpad ausgelutscht.Aufgrund dieser (mehrfachen) Erfahrungen würde ich mir lieber ein aktuelles Gerät für ein paar € mehr kaufen. Günstige neue i3-Geräte gab es hier schon des öfteren für leicht mehr als 300.- €. Das wäre meine Wahl!Sowas z.B.:http://hukd.mydealz.de/deals/lenovo-g580-core-i3-2x-2-5-ghz-4gb-ram-320-gb-sata-hdmi-usb-3-0-windows-8-245255



Äpfel und Birnen

Das Dell ist ein Business Gerät der Mittelklasse mit einem 1440er Display und Du vergleichst es mit einem Lenovo Billigstnotebook!

Achtung Crapanbieter ! COLD

Schickt sehr oft verdreckte Notebooks. Die Akkus sind meistens unter 1 Std. Laufzeit. Pixelfehler im Bildschirm kommen auch mal ab und zu vor...

Schaut euch die Homepage von dem "Anbieter" an da weis man alles
Ich kann euch nur sagen FINGER WEG !

Schogette

Achtung Crapanbieter ! COLD...Schaut euch die Homepage von dem "Anbieter" an da weis man alles



?Huh? Homepage geguckt, you-tube, g00gle, Ebay geguckt, ...
(Verkäufer mit Top-Bewertung pc-laptop (19008) 99,6% Positive Bewertungen)

WO GENAU siehst du da Dreck und Probleme ? Link ?!?

vor allem: statt 949 EUR

Die Vergleichbarkeit, z.B. mit den geposteten Lenovo Notebooks, hängt imho vor allem von den persönlichen Ansprüchen ab. Natürlich haben neuere Prozessorgenerationen (auch schon die genannten i3) schon vergleichbare oder bessere Power.

Allerdings sollte man folgendes beachten: Es ist immer noch ein Notebook das für den Business-Einsatz gedacht ist, das damals einen viel höheren Einstiegspreis hatte als ein heutiges Einstiegs-Consumer-Notebook. Es sollte daher schon eine (deutlich) bessere Qualität bieten als ein Einsteigergerät.

Bedenken sollte man vor allem wegen den Akkus und dem Gesamtzustand (Display usw.) haben, wie schon geschrieben wurde. Aber was hat man zu verlieren, wenns nichts taugt dann wirds halt innerhalb der 14 Tage zurückgeschickt und fertig.

KarlG

Interessante Frage ist, ob der Akku noch halbwegs was taugt.. Ansonsten n durchaus interessantes Angebot, wenn man ein Gerät auch mal mit Dockingstation nutzen möchte - die gibt's mittlerweile doch recht günstig 25EUR).



Hier finde ich nichts interessant!
"Uraltrechner" mit assbachtechnik - kurz vor C2D Satus.

mugger

"Uraltrechner" mit assbachtechnik - kurz vor C2D Satus.


Dir ist schon bewusst, dass hier ein i5-520M verbaut ist? Also eine Generation nach Core2Duo? Klar war es einer der ersten (Jan 2010 erschienen), aber durchaus eine auch aus heutiger Sicht noch sehr solide Sache. Leider ist die zugehörige Grafik (GMA HD) natürlich schwachbrüstig, aber für den potentiellen Einsatzzweck dieses ehamaligen Business-Notebooks allemal mehr als ausreichend.

Für Studenten mit schmalem Budget, die einen guten Bildschirm zum Arbeiten brauchen und das Gerät noch paar Jahre nutzen wollen ist es bestimmt nicht schlecht. Die Verarbeitung der Dinger ist gut und bei Dell kann man jedes Teil austauschen, falls doch mal was kaputt geht. Oder z.B. für 20 Euro ein internes UMTS-Modul nachrüsten, falls wie so oft bei den Business-Modell die Antennen dafür schon verbaut sind.

Leider ist die Hütte ziemlich schwer (2,6kg!) und hat keine beleuchtete Tastatur. Leichtere Alternative (dank Carbongehäuse unter 2kg) mit optional beleuchteter Tastatur und bereits ab ca. 200 EUR zu haben ist der Dell E4300, allerdings mit niedrigerer Auflösung und den letzten hergestellten Core2Duos. Dort noch ne SSD rein und man hat auch ne solide Sache.

Und ein neuer Akku ist natürlich immer Pflicht, soviel Geld muss noch übrig sein!

Das Angebot wurde verlängert.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text