220°
Dell Latitude E6400 refurbished A-Ware, hochauflösendes Display, Core2Duo 2,53Ghz (P8600), Win7Pro für 179 €
Dell Latitude E6400 refurbished A-Ware, hochauflösendes Display, Core2Duo 2,53Ghz (P8600), Win7Pro für 179 €

Dell Latitude E6400 refurbished A-Ware, hochauflösendes Display, Core2Duo 2,53Ghz (P8600), Win7Pro für 179 €

Preis:Preis:Preis:179€
Zum DealZum DealZum Deal
Bei Luxnote Hannover bekommt Ihr das Dell Latitude E6400 (14 Zoller) als refurbished A-Ware für 179 € inkl. Versand, diese Version ist mit hochauflösendem Display, Win 7 Pro 64 Bit vollständig eingerichtet. Ein solides Arbeitstier für den mobilen Einsatz! Der Core2Duo P8600 ist zwar schon älter, reicht aber für die meisten Alltagsanwendungen.

Beste Kommentare

Warum sollte man ein schönes Business-Notebook mit OSX abwerten??

Ronny@Home

Schade, leider nur eine Intel-Grafikkarte der Uralt-Generation. Damit eignet sich das Gerät nicht für einen Hackintosh mit Mavericks.

38 Kommentare

Irgendwie beschleicht mich das Gefühl, dass jetzt, nach dem Ende des XP-Supports, die ganzen Leasingrückläufer mit einem kleinen Aufschlag an den Mann gebracht werden...

hochauflösend ist heute 2k oder 4k aber nicht 1440x1050

Schade, leider nur eine Intel-Grafikkarte der Uralt-Generation. Damit eignet sich das Gerät nicht für einen Hackintosh mit Mavericks.

Warum sollte man ein schönes Business-Notebook mit OSX abwerten??

Ronny@Home

Schade, leider nur eine Intel-Grafikkarte der Uralt-Generation. Damit eignet sich das Gerät nicht für einen Hackintosh mit Mavericks.

thedoctor9999

hochauflösend ist heute 2k oder 4k aber nicht 1440x1050



und es ist ja nicht mal 1440*1050, sondern das nervige breitbildformat 1440*900.

zum gerät - wir haben den als "arbeitslaptop" und er ist ganz nett, aber wenn ich die wahl zwischen diesem und einem thinkpad ähnlicher ausstattung hätte, würde ich immer letzteres nehmen: tastatur um klassen besser, reparierbarkeit(!), service etc...
bin allerdings auch ausgewiesener tp-fan, also sollte man meine meinung vielleicht nicht zu ernst nehmen.

Das Thinkpad hier finde ich ganz gut. Er hat mit dem P8600 einen super Prozessor, ist klein und leicht. Zum Arbeiten besser geeignet als der ganze billigschrott:
luxnote-hannover.de/not…tml

für den einen oder anderen evtl wichtig:
Tastatur deutsch (teilweise Aufkleber)

sonst wie hmmmmmmmmm es sagt nettes arbeitsgerät...

seppppp

Das Thinkpad hier finde ich ganz gut. Er hat mit dem P8600 einen super Prozessor, ist klein und leicht. Zum Arbeiten besser geeignet als der ganze billigschrott:http://www.luxnote-hannover.de/notebooks/ibm-t400-2-4ghz-14zoll-2gb-160gb-1440x900-6474-bb4.html




dafür hat er nur ne xp lizenz und abgesehen davon hat der dell hat auch einen p8600

seppppp

Das Thinkpad hier finde ich ganz gut. Er hat mit dem P8600 einen super Prozessor, ist klein und leicht. Zum Arbeiten besser geeignet als der ganze billigschrott:http://www.luxnote-hannover.de/notebooks/ibm-t400-2-4ghz-14zoll-2gb-160gb-1440x900-6474-bb4.html



Du willst doch wohl ein Latitude E6400 nicht als Billigschrott bezeichnen. Das E6400 und das T400 spielen in der selben Liga.

Grundsatzdiskussionen über A bzw. B-Ware, Luxenote, gebrauchte Notebooks und die heutige Alltagstauglichkeit von fünf Jahre alten Businessnotebooks in 3, 2, 1, ...

seppppp

Das Thinkpad hier finde ich ganz gut. Er hat mit dem P8600 einen super Prozessor, ist klein und leicht. Zum Arbeiten besser geeignet als der ganze billigschrott:http://www.luxnote-hannover.de/notebooks/ibm-t400-2-4ghz-14zoll-2gb-160gb-1440x900-6474-bb4.html

Thinkpad gefällt mir, aber das Thinkpad hat ein CCFL-Display, was ich bei dem geschätzten Alter der Rechner nicht mehr riskieren würde.
Zusätzlich bitte beachten, daß z.B. die vielgeschmähten Pentium B960 / Pentium 2020M deutlich besser bei den Benchmarks abschneiden als die 2,53 GHz Core2Duos.
Beide Angebote sind aber einfach viel zu teuer ...

thedoctor9999

hochauflösend ist heute 2k oder 4k aber nicht 1440x1050



4K bei nem Notebook. Ist natürlich sehr sinnvoll

thedoctor9999

hochauflösend ist heute 2k oder 4k aber nicht 1440x1050



Ja, bei meinem 55" Notebook mit FullHD krig ich langsam Augenkrebs...

thedoctor9999

hochauflösend ist heute 2k oder 4k aber nicht 1440x1050



Du sparst aber ordentlich Kohle weil Du nicht mehr in die Muckiebude musst, also hast Du den Sinn von MyDealz verstanden

thedoctor9999

hochauflösend ist heute 2k oder 4k aber nicht 1440x1050


Warum sollte das nicht sinnvoll sein?

Sparolli

Du willst doch wohl ein Latitude E6400 nicht als Billigschrott bezeichnen. Das E6400 und das T400 spielen in der selben Liga.


Mit Billigschrott meinte ich laptops für 300€, die hier ab und zu angeboten werden.

thedoctor9999

hochauflösend ist heute 2k oder 4k aber nicht 1440x1050



Liegt schon ordentlich außerhalb des sichtbaren Bereichs, wenn du nicht gerade dein Gesicht auf dem Touchpad parkst.

thedoctor9999

hochauflösend ist heute 2k oder 4k aber nicht 1440x1050


Müsste ich mir vergleichsweise mal ansehen.

Wichtiger als eine besonders hohe Auflösung ist aber vielleicht auch eher die Qualität des Displays. Helligkeit, Glitzern, Farben, Blickwinkelstabilität. Da gibt es ja riesige Unterschiede und leider werden auch in diesen relativ aktuellen Business-Geräten nicht besonders tolle Panels verbaut.

thedoctor9999

hochauflösend ist heute 2k oder 4k aber nicht 1440x1050


Finde sogar 16:9 auf jeden Fall besser, insbesondere für Filme ist das noch weitaus besser als 16:10.
Wenn ich Bildschirmplatz brauche, schließe ich das Teil einfach an drei Monitore an.

thedoctor9999

hochauflösend ist heute 2k oder 4k aber nicht 1440x1050



ah ok, für den nutzen ist es sicher sinnvoll. ich arbeite (hauptsächlich schreibe) viel am laptop, da sind höhere bildschirme deutlich praktischer - für eine doppelseite ist 12-14" zu klein, für eine einzelseite zu niedrig, dazu noch toolbars oben... argh.

thedoctor9999

hochauflösend ist heute 2k oder 4k aber nicht 1440x1050



Ja verstehe ich. Meine Überlegung ging eher dahin dass bei ner relativ neuen Technologie wie 4K öfters Fehler (ob Pixel- oder sonstwas) vorkommen können als bei den Full HD Displays die ja nun mittlerweile seit Jahren verbaut werden. Und wenn es dann eh nur ein Marketing-Gag ist, wäre es mir im Moment den Aufpreis nicht wert.

Hatte so ein Ding in der Firma,
an sich ein gutes Gerät. Leider haben die gern Hitzeprobleme. Dell hat da einige BIOS-Updates nachgekippt aber so richtig vernünftig wurde das Problem nicht behoben.
Das besagte Problem führte zum Hochjubeln des Lüfters und heruntertakten des Prozessors.

Gibt es da nen neuen Akku dazu? Oder bekommt man ein ausgelutschtes 4 Jahre altes Teil?

ein uraltes Rechner hat natürlich auch eine Uralt grakaka und dies es wird sich auch niemals ändern bei Notebooks :-)

thedoctor9999

hochauflösend ist heute 2k oder 4k aber nicht 1440x1050



Ich werde es auch nie raffen ... dieses Breitbild-Format wurde wirklich nicht von Leuten eingeführt, die viel in Textverarbeitung / Programmiersprachen zu tun hatten. Bei 24" oder mehr sind die beiden DIN-A4 Seiten echt cool, aber auf dem Notebook wirklich 'argh'



hier auch nur 1440x900



Dann doch lieber gleich ein T410 oder T420.

thedoctor9999

hochauflösend ist heute 2k oder 4k aber nicht 1440x1050

seppppp

Das Thinkpad hier finde ich ganz gut. Er hat mit dem P8600 einen super Prozessor, ist klein und leicht. Zum Arbeiten besser geeignet als der ganze billigschrott:http://www.luxnote-hannover.de/notebooks/ibm-t400-2-4ghz-14zoll-2gb-160gb-1440x900-6474-bb4.html

thedoctor9999

hochauflösend ist heute 2k oder 4k aber nicht 1440x1050



Unterwegs versteht sich? ...

Ich fahre gleich mal zu Luxnote und schaue mir X201 an

In deren eBay-Shop haben die übrigens mehr Geräte im Angebot als auf der Homepage...zumindest ist es beim X201 so.

Einfach zu alt für den Preis ... 50€ weg und wir wären im normalen Niveau !

Der Preis der ist doch hot oder nicht? Ich find schon. Wenn ich hier meinen P4 dagegen betrachte sogar hoch modern.

Sparolli

Du willst doch wohl ein Latitude E6400 nicht als Billigschrott bezeichnen. Das E6400 und das T400 spielen in der selben Liga.



Alles klar, dann sind wir uns in diesem Punkt einig :).

KERNSCHROTT, die wollen nur Verschiffungskosten nach Afrika sparen.

Travis

Irgendwie beschleicht mich das Gefühl, dass jetzt, nach dem Ende des XP-Supports, die ganzen Leasingrückläufer mit einem kleinen Aufschlag an den Mann gebracht werden...


Jab, kann ich sogar bestätigen;)

Vor allem die Thinkpads sind aber auch noch nach Jahren zuverlässige Arbeitstiere. 300€ anlegen, und man bekommt ein langlebiges T410 mit Intel i5 und traumhafter Tastatur. Luxnote ist sehr aktiv bei ebay, aber A-Ware wird dort doch noch unterschiedlich bewertet. Hatte ein T410 in Topzustand und ein X201, das doch sehr abgenuddelt war.

Wer sich als Arbeitslaptop nichts Besseres als dieses Uraltgerät leisten kann, sollte sich vielleicht erst mal einen besseren Job suchen...

Für die angebotene Steinzeittechnik + gebrauchter Zustand ist der Preis mehr als kalt.

GenGin

Gibt es da nen neuen Akku dazu? Oder bekommt man ein ausgelutschtes 4 Jahre altes Teil?


Leider wird genau hier bei Luxnote gespart, im Allgemeinen bekommt man keinen Originalakku und selbst der ist schon gebraucht.

Hatte letztes Jahr zum 2. Mal bei denen bestellt. Die Preise an sich sind ja gut, aber nach 2 Monaten fiel der Akku komplett aus. Reaktion von Luxnote 'Verschleißteil' ...

GenGin

Gibt es da nen neuen Akku dazu? Oder bekommt man ein ausgelutschtes 4 Jahre altes Teil?



Danke. Damit relativiert sich das Angebot. Business Notebook hin oder her.
Ein Atom-Bay Trail bringt mittlerweile mehr Leistung. Und die Rechner damit sind lüfterlos und halten >9 Stunden.
Für mich sind diese pseudo Angebote einfach nur noch cold.


Unnötiger Kommentar. Ich habe mir als Laptop für vereinzelte Diesntreisen und private Reisen einen gebrauchten X201 für 320 € gekauft. Da kommt es nicht auf Rechenleistung an aber ein robustes Gerät ist schon angebracht. Wüsste nicht was in diesem Fall gegen einen solchen Gebrauchtkauf spricht zumal da zumindest auch schon ein i5 drin ist!

LordCrash

Wer sich als Arbeitslaptop nichts Besseres als dieses Uraltgerät leisten kann, sollte sich vielleicht erst mal einen besseren Job suchen... ;)Für die angebotene Steinzeittechnik + gebrauchter Zustand ist der Preis mehr als kalt.

GenGin

Gibt es da nen neuen Akku dazu? Oder bekommt man ein ausgelutschtes 4 Jahre altes Teil?


Meist kein Originalakku? Das ist ja schwach. Man muss aber dazu sagen, dass die meisten Händler gebrauchte Laptops auch mit gebrauchten Akkus ausliefern und auf diese keine Garantie geben.

MrMacGyver

Man muss aber dazu sagen, dass die meisten Händler gebrauchte Laptops auch mit gebrauchten Akkus ausliefern und auf diese keine Garantie geben.


Das ist sicher richtig, aber ich behaupte mal, dass man vor Gericht recht bekäme, wenn man denn Klage würde.

Auch wenn es sich um ein Verschleißteil in einem gebrauchten Gerät handelt, kann der Endverbraucher mit Sicherheit eine gewisse Haltbarkeit erwarten. Müsste eben nur mal jemand Zeit und Muse haben, wegen dem bischen vor Gericht zu ziehen ...

PS: Bei meinem Stand bei Luxnote auch etwas von maximal 6 Stunden Laufzeit, scheint aber mittlerweile entfernt worden zu sein.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text