DELL PowerEdge T20 mit Xeon E3-1225v3, 1TB, 4GB Ram für 323€
402°Abgelaufen

DELL PowerEdge T20 mit Xeon E3-1225v3, 1TB, 4GB Ram für 323€

66
eingestellt am 26. Jul 2014
Bei Cyberport und computeruniverse gibt es wieder den T20 Server. Derzeit aber noch nicht lieferbar.
Laut Preisvergleich immernoch ein Hammerpreis, wenn auch nciht ganz das Niveau vom letzten mal:
idealo.de/pre…tml

Der alte Deal ist hier zu finden:
mydealz.de/dea…328

Ich übernehme mal ein paar Sachen aus dem alten Thread (bitte um Verzeihung)
CPU: Intel Xeon E3-1225 v3, 4x 3.20GHz
RAM: 4GB 1600er
Festplatte: 1TB HDD
295 Watt 80+ Netzteil
1 Jahr Vor-Ort-Service
4 SATA Ports, 2 davon SATA3
VGA, 2x DisplayPort, 4x USB 3.0, 6x USB 2.0, 1x Gb LAN
etc.

Gehäuse scheint recht klein zu sein, ein 16x PCIe Slot ist allerdings vorhanden. Mit einer Mittelklasse Grafikkarte (nicht zu hohe Leistungsaufnahme) ließe sich so für sehr wenig Geld auch ein ordentlicher Spiele-Rechner basteln.

Auch eine SSD würde sich sehr gut machen

ps: 5€ Gutschein per Newsletter-Anmeldung und/oder 1% Qipu Cashback:
cyberport.de/new…ter
qipu.de/cas…rt/


EDIT: der Prozesser entspricht einem Intel Core i7-2760QM @ 2.40GHz und nicht i7 - 4770 - kleiner Unterschied...
- Sylwester

EDIT: Das ist Quatsch, Sylwester. Wieso sollte ein 3,2 GHZ Haswell Xeon einem 2,4 ghz mobil Prozessor entsprechen?
Macht keinen Sinn.

Die Wahrheit liegt so ziemlich genau dazwischen!
cpuboss.com/cpu…0QM
cpuboss.com/cpu…770
- Putzmuffel

ihr meint wohl Core i5-4570 + 2MB mehr Cache und nicht 4770 ...
- tibis

66 Kommentare
Avatar

GelöschterUser24790

Superhot.

Vielleicht noch als Tipp für alle die eine Grafikkarte nachrüsten möchten. Das Mainboard verfügt über keine Standard-ATX-Anschlüsse, so dass ein Wechsel mit Basteln verbunden ist. Alternativ kann man aber gut auf eine Grafikkarte zurückgreifen, die allein über den PCIe-Slot mit Strom versorgt, eine gute Wahl ist dann eine GTX 750ti wenn man möglichst viel Grafikleistung möchte.

robafella

Superhot. Vielleicht noch als Tipp für alle die eine Grafikkarte nachrüsten möchten. Das Mainboard verfügt über keine Standard-ATX-Anschlüsse, so dass ein Wechsel mit Basteln verbunden ist. Alternativ kann man aber gut auf eine Grafikkarte zurückgreifen, die allein über den PCIe-Slot mit Strom versorgt, eine gute Wahl ist dann eine GTX 750ti wenn man möglichst viel Grafikleistung möchte.



Du meinst wahrscheinlich, dass das Netzteil keine PCI-E Anschlüsse hat.

Kann jemand was zur Lautstärke sagen?
Und wie teuer wäre es sich was vergleichbares selber zusammenzubauen?

GTX 750i geht super, nur nicht die von gigabyte. Das BIOS erkennt Karten mit separaten Stromanschluss und verhindert ein hochfahren wenn kein Stecker drin ist.

Super Kiste. Habe meinen für 399 schweizer Franken gekauft. Inklusive 3 Jahre Vorort Garantie.

Suche aber das dvd einbaukit.

ECC RAM gibts günstig von crucial. 38 Euro der 4 GB riegel.

Was ich noch nicht hin bekommen habe ist unter ubuntu mit kvm Windows virtuell laufen zu lassen mit Zugriff über vt auf die graka. Dann waere dualboot fürs spielen hinfällig.

casey11

Kann jemand was zur Lautstärke sagen? Und wie teuer wäre es sich was vergleichbares selber zusammenzubauen?

Wenn die Anforderungen, die du an das Gerät stellst, erfüllt werden, lohnt sich ein Selbstbau nicht.
Avatar

GelöschterUser24790

Hellfish

Du meinst wahrscheinlich, dass das Netzteil keine PCI-E Anschlüsse hat.


Nein mir ging das schon um die ATX-Anschlüsse zum Mainboard, das ist halt nicht das was üblich ist, so dass man nicht einfach das Netzteil Plug&Play tauschen kann. Das es keine PCIe-Stromanschlüsse hat ist aber auch ein wichtiger Hinweis, das bringt einen ja ggf. erst dazu das Netzteil tauschen zu wollen (+ die geringe Leistung).

auch wenn es nur 1% ist: qipu nicht vergessen!;)

casey11

Kann jemand was zur Lautstärke sagen? Und wie teuer wäre es sich was vergleichbares selber zusammenzubauen?


ist ziemlich leise. beim spielen hoer ich nichts. wenn der ton aus ist hoert man den luefter aber nicht stark.
alles in allem sehr zufrieden. wird mein letzter desktop sein. der wird wie der alte wieder 7 Jahre reichen. dann werden notebooks wohl stark genug sein um alle meine anforderungen zu erfuellen.

casey11

Kann jemand was zur Lautstärke sagen? Und wie teuer wäre es sich was vergleichbares selber zusammenzubauen?



kommt auf die Anforderungen an wenn es nur nur um etwas spielen geht
kommt man beim Selbstbau auf einen ähnlichen Preis (hier mal gleich mit 8GB)
voreilt ist hier mit ATX Netzteil also ohne gebastel und co ... aber dafür leider keine Marke würde 20€ Aufpreis bedeuten:

1) Preis: 349,08
1 x Intel Core i5-4570, 4x 3.20GHz, boxed (BX80646I54570) bei Mindfactory 163,86 +5,99 bei Versand (Vorkasse)
1 x Western Digital WD Green 1TB, 150MB/s, SATA 6Gb/s (WD10EZRX) bei Mindfactory 45,60 +5,99 bei Versand (Vorkasse)
1 x ASRock H81M (90-MXGQD0-A0UAYZ) bei Mindfactory 43,80 +5,99 bei Versand (Vorkasse)
1 x Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (BLS2CP4G3D1609DS1S00/BLS2C4G3D169DS3CEU) bei Mindfactory 58,37 +5,99 bei Versand (Vorkasse)
1 x LC-Power 7033B, 420W ATX 1.3 bei Mindfactory 37,45 +5,99 bei Versand (Vorkasse)

wenn man was mit ECC wegen Server und so weiter suche dann wohl eher weniger

Kommt gerade recht :-)
Sind die leeren Plattencaddys für die anderen 3 Schächte dabei?

Verfasser

trambahner

Kommt gerade recht :-) Sind die leeren Plattencaddys für die anderen 3 Schächte dabei?


Ja

INTEL POWER!

Bestellt.
Winke winke, lahmer N54L, willkommen Xeon Power.

Bei computeruniverse den 5 EUR Gutschein cu2014 nicht vergessen, auch für Bestandskunden! Macht dann 314 EUR bei Abholung.

Danke für den Deal!

Hat Xeon denn irgendwelche Nachteile im normalen Desktop-Betrieb? Wollte mir nen PC zusammenbauen für Bildbearbeitung und ab und zu etwas daddeln, aber der Preis hier ist ja schon klasse, wenn man da noch eine Grafikkarte dazupackt.

AlvaroC

Hat Xeon denn irgendwelche Nachteile im normalen Desktop-Betrieb? Wollte mir nen PC zusammenbauen für Bildbearbeitung und ab und zu etwas daddeln, aber der Preis hier ist ja schon klasse, wenn man da noch eine Grafikkarte dazupackt.

Nein, das sind im Normalfall i5 CPU mit zusätzlichen Business Funktionen z. B. Virtualisierung.

Ein Adapter für PCI-e Strom gibt's für 2€ Bei dem Netzteil geht locker eine Radeon 270x.

AlvaroC

Hat Xeon denn irgendwelche Nachteile im normalen Desktop-Betrieb? Wollte mir nen PC zusammenbauen für Bildbearbeitung und ab und zu etwas daddeln, aber der Preis hier ist ja schon klasse, wenn man da noch eine Grafikkarte dazupackt.



Seit wann hat ein i5 kein VT-d, VT-x und vPro?
Einzige Unterschiede, abseits der K Modelle, sind 2MB L3 Cache, Flex/Fast-Memory und ECC Support. Was wohl gemerkt keine Business sondern Server Features sind.

Unabhängig davon ist der Dell ein solides Gerät, wenn man mit proprietären Netzteil und Mainboard leben kann. Mit einer AMD Grafikkarte sollte bei einem ausgereiften UEFI BIOS auch das durchreichen dieser in eine VM funktionieren.

Für den Desktop Betrieb gibt es aber keine Nachteile, kann auch als solide Workstation benutzt werden.


Bestellt für 319€ inkl. versandkostenfreier Lieferung bei Computeruniverse.qipu 2% müsste da wohl auch klappen. Klasse Deal. Habe ich schon länger drauf gewartet. Danke!

Hab noch ein Set um die SATA HDD Stromversorgung zu erweitern (4 auf 5 HDDs) abzugeben. Bei Interesse PN!

Solides Gerät für den Preis, bürotauglich u.a. durch Dual Display Port und geringes Geräuschniveau (auch mit passender, zusätzlicher Grafikkarte). Die verbaute HDD "jault" etwas. Man kann die Kiste erweitern (alles selbst getestet)...

ODD (12.7mm Bauhöhe): z.B. Pioneer DVR-TD11RS (DVD Tray) oder
Panasonic UJ265 (BR mit fancy Slot-in); notwendiges Adapterkabel z.B. StarTech SLSATAADAP6 (Nobelvariante in guter Länge, es gibt deutlich billigere, dann aber oft länger)

GPU: z.B. EVGA GTX 750TI Superclocked mit 2GB VRAM und modernen Anschlüssen (also kein separater VGA-Port); Karten mit zusätzlichem onboard 6-Pin 12V PCI-E Anschluss laufen nicht

HDD/SSD: 4x 3.5" Rahmen sind dabei, plus entweder 2x 2.5" nativ oder 1x ODD; bei voller Bestückung braucht man aber noch SATA Y-Kabel, denn die Kiste hat nur 4x SATA Power (es gibt ein Originalkabel von Dell, das muss es aber nicht sein)

RAM: ECC oder Non-ECC

krokodilmartin

ODD (12.7mm Bauhöhe): z.B. Pioneer DVR-TD11RS (DVD Tray) oder Panasonic UJ265 (BR mit fancy Slot-in); notwendiges Adapterkabel z.B. StarTech SLSATAADAP6 (Nobelvariante in guter Länge, es gibt deutlich billigere, dann aber oft länger)


Hast du ausprobiert ob 12.7mm Laufwerke passen? Ich habe bisher immer 9.5mm Laufwerke verbaut, weil laut Support Dokument größere nicht passen, z.b. das hier:
amazon.de/gp/…c=1

Eine 10Gbit-Karte (lief im N54L nicht) und nen M1015 (geflasht auf LSI 9211) hab ich noch.
Speicher muss man halt noch ordentlich reinstopfen damit ZFS ordentlich rennt.
Schad dass er keine Backplane wie der N54 hat, aber mei, mit den Schlitten gehts auch so.

V.a. der Xeon hat auch genug Power und vt-d , um z.B. das Nas zu virtualisieren. Der HP ist halt etwas gar schwach auf der Brust um z.B. ZFS Pools verschlüsselt zu synchronisieren. Von 10Gbit gar nicht zu reden.

Tribune88

Hast du ausprobiert ob 12.7mm Laufwerke passen?



Ja, passt. Schnurrt bei mir unter'm Schreibtisch. Das Support-Dokument von DELL ist ungenau.

Darf das Gerät auch auf der Seite liegend betrieben werden?
Evtl. hat ja jemand aus dem letzten Deal dazu schon Herstellerdokumentation oder einen Link darauf?

Hat der was ala ILO? (nachrüstbar?)

Intel AMT soweit ich gelesen hab. Aber ich werd wohl meine MegaRAC G4 einbauen. Ist etwas älter, aber geht.

ohne HT ohne mich! ;-)

TEN

Darf das Gerät auch auf der Seite liegend betrieben werden?


Das Kühlkonzept ist 08/15: vorn wird angesaugt, hinten wird rausgepustet. Über den PCIe-Slots ist das linke Seitenblech gelocht. Ich betreibe ihn liegend.

Wie läuft der T20 mit Xpenology? Werden z.B. die USB3 Ports unterstützt?

robafella

Superhot.Vielleicht noch als Tipp für alle die eine Grafikkarte nachrüsten möchten. Das Mainboard verfügt über keine Standard-ATX-Anschlüsse, so dass ein Wechsel mit Basteln verbunden ist. Alternativ kann man aber gut auf eine Grafikkarte zurückgreifen, die allein über den PCIe-Slot mit Strom versorgt, eine gute Wahl ist dann eine GTX 750ti wenn man möglichst viel Grafikleistung möchte.



wie wärs mit nem adapter?

anotherboy

wie wärs mit nem adapter?


Die SATA-Ports kommen nicht aus dem NT, sondern vom Board (nicht AT-X-konform). Ich würde der 12V-Schiene nicht so viel zumuten. Das wurde auch im Vorgänger-Thread schon besprochen.

Wenn ich das richtig verstanden habe ... der PC hat kein HDMI.

Friedrich

Wenn ich das richtig verstanden habe ... der PC hat kein HDMI.



Richtig verstanden, aber who cares?
DisplayPort > HDMI

Friedrich

Wenn ich das richtig verstanden habe ... der PC hat kein HDMI.



Sehe auch kein Problem, sollte man jedoch vorher wissen, dass man dazu ein Adapter brauchen könnte...

HD Graphics P4600 Boosts Performance: Guide

now supports up to 4K display resolutions [...] DisplayPort*/HDMI- 3840x2160@ 60Hz, 4096x2304@24Hz, VGA

Nachdem die UHD/4K-Schirme ja erfreulich im Preis purzeln:
Kann das jemand aus der Praxis zumindest am DisplayPort für 60Hz bestätigen?
(Anwendungsbereich mit integrierter GPU natürlich "nur" zum Arbeiten, nicht zum Spielen...)

Was verbraucht der denn im Idle?
Kann der s2ram und s2disk?
PCI Passthrough möglich?

EDIT: der Prozesser entspricht einem Intel Core i7-2760QM @ 2.40GHz und nicht i7 - 4770 - kleiner Unterschied... - Sylwester EDIT: Das ist Quatsch, Sylwester. Wieso sollte ein 3,2 GHZ Haswell Xeon einem 2,4 ghz mobil Prozessor entsprechen? Macht keinen Sinn. Die Wahrheit liegt so ziemlich genau dazwischen! http://cpuboss.com/cpus/Intel-Xeon-E3-1225-v3-vs-Intel-Core-i7-2760QM http://cpuboss.com/cpus/Intel-Xeon-E3-1225-v3-vs-Intel-Core-i7-4770 - Putzmuffel ihr meint wohl Core i5-4570 + 2MB mehr Cache und nicht 4770 ... - tibis



1. Der gleicht aufgrund fehlendem HT eher einem i5!
2. Hat der Xeon deutlich mehr Takt als der olle mobile 2670QM und sollte in den meisten Fällen schneller sein.
3. cpuboss.com kann ich nicht für ernst nehmen! Die Werte haben für mich eine Aussagekraft von nahezull, da sie nicht viel mit der Praxis zu tun haben.
4. tibis hat recht.
5. für 30-50€ mehr kann man sich was vergleichbares mit dem 123xv3 zusammenbauen. Dann hat man auch HT, was für ESXi vllt. interessanter ist.

Sowas zum Beispiel:

1 x Intel Xeon E3-1230 v3, 4x 3.30GHz, Sockel-1150, boxed (BX80646E31230V3) 1 x Crucial DIMM 4GB, DDR3-1600, CL11 (CT51264BA160B) 1 x ASRock B85M Pro4 (90-MXGQ20-A0UAYZ) 1 x Cooltek Antiphon schwarz, schallgedämmt (600045760) 1 x be quiet! System Power 7 300W ATX 2.31 (BN140)



Edit: Hab die 1TB Platte vergessen, aber die macht den Braten auch nicht fett.

EDIT: der Prozesser entspricht einem Intel Core i7-2760QM @ 2.40GHz und nicht i7 - 4770 - kleiner Unterschied... - Sylwester EDIT: Das ist Quatsch, Sylwester. Wieso sollte ein 3,2 GHZ Haswell Xeon einem 2,4 ghz mobil Prozessor entsprechen? Macht keinen Sinn. Die Wahrheit liegt so ziemlich genau dazwischen! http://cpuboss.com/cpus/Intel-Xeon-E3-1225-v3-vs-Intel-Core-i7-2760QM http://cpuboss.com/cpus/Intel-Xeon-E3-1225-v3-vs-Intel-Core-i7-4770 - Putzmuffel ihr meint wohl Core i5-4570 + 2MB mehr Cache und nicht 4770 ... - tibis

1 x Intel Xeon E3-1230 v3, 4x 3.30GHz, Sockel-1150, boxed (BX80646E31230V3) 1 x Crucial DIMM 4GB, DDR3-1600, CL11 (CT51264BA160B) 1 x ASRock B85M Pro4 (90-MXGQ20-A0UAYZ) 1 x Cooltek Antiphon schwarz, schallgedämmt (600045760) 1 x be quiet! System Power 7 300W ATX 2.31 (BN140)



Wenn jetzt noch erklärt wird wie ein B85 Chipsatz einen C226 Chipsatz ersetzten können soll ... Äpfel mit Birnen.

Preis-/Leistungsmäßig ist der Dell T20 nicht zu schlagen. Jeder gleichwertige Nachbau mit vergleichbaren Komponenten und selben Funktionsumfang wird zwangsläufig teurer.

Ton über Displayport ist übrigens im BIOS nicht implementiert und daher nicht möglich. Ton geht nur Analog über den Klinkenausgang.
Netzteilumbau ist mit etwas Fachwissen und Geschick möglich.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text