Dell "Ultrabook" Latitude E4200 mit 64GB SSD [gebraucht]
185°Abgelaufen

Dell "Ultrabook" Latitude E4200 mit 64GB SSD [gebraucht]

175,80€eBay Angebote
53
eingestellt am 6. Jan 2013
Technische Daten:

Prozessor: Intel Core Duo U9600 - 1.6 GHz
Arbeitsspeicher: DDR3 1GB Onboard +1GB zugesteckt
Festplatte: SATA 64GB SSD
Display: 30,7 cm / 12,1 Zoll
Auflösung: 1280 x 800
Laufwerk: ohne
Betriebsystem: ohne
Schnittstellen: 1x FireWire, 1x Dockingstation, 1x VGA, 1x LAN, 1x USB 2.0, 1x USB 2.0/eSATA, 1x Kopfhörerausgang, 1x Mikrofoneingang, 1x Modem
WLAN: Dell Wireless 1397 (802.11g)

Ich habe vor 6 Monaten so ein Gerät als Office und Surf Gerät für meine Tochter gekauft. Durch die SSD fühlt es sich mindestens genauso schnell an wie die meisten neuen NBs mit HDD.

Die SU9600 CPU bewegt sich in der Region eines AMD A6-4355M oder Intel Core i5-520UM.

Das Gerät hat 1GB aufgelötet, die zugesteckten 1GB können durch ein 4GB DDR3 SO-DIMM ersetzt werden und das Gerät somit auf 5GB RAM gebracht werden.

Die SSD hat eine SATA Schnittstelle wobei keine 2,5" standard SSDs verbaut werden können. Die SSDs müssen von ihrem Gehäuse befreit werden.

Bei der WLAN Karte handelt es sich um eine Halfsize Mini-PCIe Karte, ein zweiter Steckplatz (Fullsize) für eine zweite Karte ist noch vorhanden. Bei manchen Geräte sind auch Antennen für eine WWAN Karte vorhanden, bei manchen nicht.

Meist befindet sich unter dem Akku ein Vista oder Windows 7 COA Aufkleber.

Das Gerät ist mit 1,1kg wirklich extrem leicht und mit eine Dicke von 19mm entspricht es fast der Ultrabook Definition (maximal 18mm) von Intel.

Und für alle die jetzt schreien das Gerät kann ja gar keine neuen 3D Shooter und ich kaufe lieber ein Acer oder Asus:

Das E4200 ist ein Manager Notebook mit Magnesiumgehäuse aus der 1500-2000EUR Klasse und kein Consumerschrott!!!

Beste Kommentare

Wer ein Gerät mit 2,5"-Festplatte und DVD-Laufwerk wil, sollte sich auch mal die gebrauchten Dell Latitutde E4300 anschauen. Der Markt wird auch hier von Business-Leasingrückläufern überschwämmt.

Diese langlebigen Arbeitstiere wiegen mit großen Akku dank Magnesiumgehäuse nur 1,8 Kilogramm, alle haben starke Centrino2-Dualcore-Prozessoren (P9300 mit 2,26 und P9400 mit 2,4 GHz), 2-4 GB DDR3-RAM, WLAN-n und oftmals auch Bluetooth und HSDPA. Windows 7 wird von Dell offiziell unterstüzt.

Je nach Zustand und Ausstattung bekommt man die Teile ab 200 EUR, und Richtung 250 EUR bieten sich extrem interessante Vollausstattungen (mit ganz viel Glück sogar UMTS und beleuchteter Tastatur). Dann noch einen neuen Akku gekauft und fertig

53 Kommentare

ssd :-)

Keine SSD sondern nur eine HDD

gebraucht hättest du ruhig mal in den titel schreiben können..

- kein ultrabook
- gebrauchtgerät

-> cold

Ist da ein Akku mit dabei?

Verfasser

senator24v

Keine SSD sondern nur eine HDD



Man kann keine HDD in das E4200 einbauen. Das Gerät gibt es nur mit SSD. Der Händler hat keinen Plan was er da verkauft.

Jo keine SSD sondern HDD und gebraucht

Verfasser

Gebraucht habe ich ergänzt.

thc

Das E4200 ist ein Manager Notebook mit Magnesiumgehäuse aus der 1500-2000EUR Kla


Die Manager heutzutage sind auch nicht mehr das, was sie eimal waren.

Trotzdem gutes Angebot und nun ausverkauft.

senator24v

Keine SSD sondern nur eine HDD



muhahahaaaaa X) echt?....erzähl mal...

Und vorbei, alle 5 Geräte verkauft.

Da bin ich ja mal gespannt...

Verfasser

Für nen 10er mehr auch mit 3GB zu haben:
ebay.de/itm…%26

Schade, ist kein übles Gerät! Reicht für normale Office Arbeit locker. Und wenn wirklich DDR3 Speicher steckbar ist, billig aufzurüsten. Hot, wäre der ideale Rechner gewesen!

Verfasser

senator24v

Keine SSD sondern nur eine HDD



1. Zeige mir eine 64GB HDD
2. Ich habe ein solches Gerät, es kann gar keine HDD verbaut werden.

Also frei nach Dieter Nuhr:
Wenn man keine Ahnung hat...

Gibt vom selben Haendler noch aehnlich ausgestattete E4200 Laeppis. 3GiB Variante f einen Zehner mehr. 2 Stk noch da.

Abgesehen davon: gibt/gab es von Dell noch aehnlich Geraete mit Trackpoint? Ohne Trackpoint kaufe ich mir keinen Klappi.

senator24v

Keine SSD sondern nur eine HDD



klar kannste 1,8 zoll verbauen!

Wer ein Gerät mit 2,5"-Festplatte und DVD-Laufwerk wil, sollte sich auch mal die gebrauchten Dell Latitutde E4300 anschauen. Der Markt wird auch hier von Business-Leasingrückläufern überschwämmt.

Diese langlebigen Arbeitstiere wiegen mit großen Akku dank Magnesiumgehäuse nur 1,8 Kilogramm, alle haben starke Centrino2-Dualcore-Prozessoren (P9300 mit 2,26 und P9400 mit 2,4 GHz), 2-4 GB DDR3-RAM, WLAN-n und oftmals auch Bluetooth und HSDPA. Windows 7 wird von Dell offiziell unterstüzt.

Je nach Zustand und Ausstattung bekommt man die Teile ab 200 EUR, und Richtung 250 EUR bieten sich extrem interessante Vollausstattungen (mit ganz viel Glück sogar UMTS und beleuchteter Tastatur). Dann noch einen neuen Akku gekauft und fertig

Warum wird das Angebot weiter hochgevotet, wenn es schon laengst ausverkauft ist? Laufen da wieder Rentiere rum?

Ne Kamele

Ich glaube irgendwie auch, dass viele einfach blind hot oder cold voten, damit sie in ihrem Badge-Ranking aufsteigen.

ist doch egal, haben eben eh gelutschten crap gekauft.
gibts bestimmt bald als retoure nochmal billiger

dddivers

Ohne Trackpoint kaufe ich mir keinen Klappi.



Wer ist denn dieser Klappi? Ist das so was wie ein Trabbi?

Bitte beachtet, dass das Gerät sehr laut ist. Da nützt auch eine SSD nichts. Das Notebook fängt schon bei leichter Arbeit an den Lüfter auf einem hohen Level zu starten. Ist auf fast sämtlichen Erfahrungsberichten aus US Foren, oder von der deutschen Dell seite zu entnehmen.

Dell hatte früher große Probleme mit der Lüftersteuerung, unter anderem auch bei diesem Gerät.

ik8fangui löst das Problem mit der Lautstärke.
Hab den Vorgänger (D420) und jetzt auch hier zugeschlagen....(Dank an den TE )
Wer ein Notebook zum Arbeiten braucht und auch mal unterwegs ist macht hier NIX falsch, die Qualitöt ist top! Da kommt kein Acer etc. hinterher!

dddivers

Abgesehen davon: gibt/gab es von Dell noch aehnlich Geraete mit Trackpoint? Ohne Trackpoint kaufe ich mir keinen Klappi.



Welche Modellreihen es Modellreihen es noch mit Trackpoint gibt weiß ich nicht, aber irgendwann haben sie aus unerklärlichen Gründen die mittlere Taste weggelassen... oO

Außerdem ist der Dell-Trackpoint genau wie der HP-Trackpoint nicht sehr angenehm zu benutzen. Kommt mir eine ganze Ecke ungenauer vor und das HP-Teil tut sogar weh.

Also: entweder den originalen roten Knubbel oder ein gutes Touchpad (wobei ich letzteres noch nie ausprobiert hab, weil ersterer immer vorhanden ist ;))

"Ultrabook"? WTF??

Dell E4300 kann ich empfehlen, hatte ich bis vor kurzem selber genutzt -
gibt`s schon ab 189€ auf Ebay, und man hat zusätzlich ein DVD Laufwerk, sowie einen Core 2 Duo anstelle eines Core Duo Prozessors.
Sehr robustes Gerät, und die Ersatzteile sind preiswert.
Ein D420 (Vor-Vorgängermodell) kann da bei weitem nicht mithalten.

Das E4310 mit i5 Prozessor und SSD ist zur Zeit noch deutlich teurer,
aber als Arbeitsnotebook bisher mit Abstand das Schnellste, was mir unter die Finger gekommen ist (die Dealbeschreibung ist in diesem Punkt völliger Quatsch - ein Core Duo Prozessor liegt in der Performance um Welten unterhalb eines i5 , ist ja auch viel älter)



Verfasser

smarx1

Dell E4300 kann ich empfehlen, hatte ich bis vor kurzem selber genutzt -gibt`s schon ab 189€ auf Ebay, und man hat zusätzlich ein DVD Laufwerk, sowie einen Core 2 Duo anstelle eines Core Duo Prozessors.Sehr robustes Gerät, und die Ersatzteile sind preiswert.Ein D420 (Vor-Vorgängermodell) kann da bei weitem nicht mithalten.Das E4310 mit i5 Prozessor und SSD ist zur Zeit noch deutlich teurer,aber als Arbeitsnotebook bisher mit Abstand das Schnellste, was mir unter die Finger gekommen ist (die Dealbeschreibung ist in diesem Punkt völliger Quatsch - ein Core Duo Prozessor liegt in der Performance um Welten unterhalb eines i5 , ist ja auch viel älter)



Das E4300 ist aber auch gleich wieder 500gr schwerer.
Die CPU liegt lt. Notebookcheck wirklich in dem Bereich:
notebookcheck.com/Mob…tml

Platz 339, bzw. 332

Nach dem thinkpad-deal von gestern nicht wirklich interessant

Fuck is schon weg...

senator24v

Keine SSD sondern nur eine HDD



mSATA?

chelseagrin

gebraucht hättest du ruhig mal in den titel schreiben können..



Nee, is schon klar. Du bekommst ein Gerät, das mal so ein paar Tausend Euronen gekostet hat und schon seit Jahren nicht mehr auf den Markt ist neu für 170.- Euro... Ein wenig gesunder Menschenverstand hilft manchmal...

chelseagrin

gebraucht hättest du ruhig mal in den titel schreiben können..



schön dass du dich mit notebooks besser auskennst als andere. aber es gibt auch immer mal wieder neue notebooks für ~200 euro (natürlich leistungsmäßig deutlich schlechter) und preisfehler soll es auch ab und an mal geben.
ich würde gern mal sehen, wie du argumentierst, wenn du zb bei ebay jemandem das ding verkaufst, aber das "gebraucht" in der beschreibung weglässt, weils ja offensichtlich ist.
schreibst du dann ebay, dass der käufer ein vollidiot ist, weil er ernsthaft mit einem neuen artikel gerechnet hat?

Der akku wird sowas von tot sein, das muss auch noch einkalkuliert sein.

Sparolli

Das E4300 ist aber auch gleich wieder 500gr schwerer.Die CPU liegt lt. Notebookcheck wirklich in dem Bereich:



Der Intel U9600 aus dem E4200 hat einen Benchmarkwert von 1185 , der i5 M540 aus meinem E4310 liegt bei 2575 (www.cpubenchmark.net); mit etwas mehr als 1,5 kg ist der E4300 unterm Strich immer noch ein Leichtgewicht



Der Dell Latitude E4300 hat übrigens auch einen Trackpoint Aber das mit dem Gewicht ist bei dem Modell schon so ne Sache, 1,8kg mit dem 6-Zellen-Akku sind Welten über den Ultrabooks. Dafür ist das flache Netzteil sehr leicht und man hat halt schon das DVD-Laufwerk integriert, falls man dem Ganzen heute noch einen Nutzen abgewinnen kann

Den Preis für einen neuen Akku sollte man in der Tat bei _jedem_ gebrauchten Notebook mit einkalkulieren.

Mal ein paar Gedanken zum Thema E4200 und Speichererweiterung, sofern man die interne SSD beibehalten will:
- was für SD-Speicherkarten kann man eigentlich einsetzen? Gehen SDHC-Karten (max. 32GB)?
- hat das Ding einen (von außen zugänglichen) Expresscard-Slot?
- gibt es andere Möglichkeiten der Speichererweiterung, ohne einen USB-Stick oder eine externe Festplatte anschließen zu müssen?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text