Dell UltraSharp U2717D
174°Abgelaufen

Dell UltraSharp U2717D

21
eingestellt am 28. Jul 2017Bearbeitet von:"T8Force"
Nach langer Beobachtung nun hier ein richtig guter Deal zum Dell U2717D. Als Nachfolger vom beliebten U2715H mit noch dünnerem Rahmen.

Bei Rakuten mit Code SSV-15 von 510,99€ auf 434,34 € (inkl. Versand)
Der Code gilt nur noch heute also zuschlagen.

Hier der ausführliche Test von Prad
Prad Test

Technische Daten:
Diagonale: 27/68.6cm • Auflösung:

2560x1440 • Helligkeit: 350cd/m² • Kontrast: 1000:1 (statisch),

2000000:1 (dynamisch) • Reaktionszeit: 6ms • Blickwinkel: 178°/178° •

Panel: AH-IPS • Anschlüsse: 2x HDMI (MHL), DisplayPort 1.2, Mini

DisplayPort, 1x DisplayPort-Out • Weitere Anschlüsse: 5x USB 3.0 •

Ergonomie: höhenverstellbar, Pivot, Swivel • VESA: 100x100 (belegt) •

Leistungsaufnahme: 88W (maximal), 36W (typisch), 0.5W (Standby) •

Farbraum: 99% sRGB • LED-Backlight, EPEAT Gold, flicker-free, werkseitig

erstellter Farbkalibrierungsbericht

PVG Stand 28.07.17 13.00h
€ 472,89
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Aires28. Jul 2017

74% Adobe RGB laut Dell. Diese Angabe hat mir gefehlt, entspricht also …74% Adobe RGB laut Dell. Diese Angabe hat mir gefehlt, entspricht also einem absoluten Billigpanel.


Absolut billiger Kommentar

AdobeRGB, hauptsächlich zum Drucken.
Fürs Internet reicht sRGB und ist sogar von Vorteil.

Du solltest lieber bei Monitoren im 4-Stelligen Bereich schauen
21 Kommentare
Angaben zur Farbwiedergabe bitte noch ergänzen. Sowas ist bei so einem Monitor quasi das Wichtigste (neben Ergonomie, Anschlüsse, Helligkeit und Auflösung). Bei 99% sRGB kann der rest ja nicht gut sein?
Aires28. Jul 2017

Angaben zur Farbwiedergabe bitte noch ergänzen. Sowas ist bei so einem …Angaben zur Farbwiedergabe bitte noch ergänzen. Sowas ist bei so einem Monitor quasi das Wichtigste (neben Ergonomie, Anschlüsse, Helligkeit und Auflösung). Bei 99% sRGB kann der rest ja nicht gut sein?


Die 99% beziehen sich nur auf den Werkszustand. Nach einer Kalibrierung hat er auch 100% srgb.

Test: prad.de/new…tml
Also ich habe mir den kleineren gekauft.
Bei der Bildbearbeitung ein super Teil.
Bei der Textbearbeitung sowas von schwammig - das tut richtig weh.

Zum zweiten kann es aber auch daran liegen, dass ich ein Macbook Pro angechlossen habe. Anscheinend gibt es hier Probleme!
Hat jemand ähnliche Erfahrungen ggf. Verbesserungen?
Wow super,gleich mal 2 bestellen. Kommt wie gerufen, danke
Hab den/die 2515H und bin sehr(!) zufrieden. Wer lieber 27" möchte und im "kreativen" Bereich unterwegs ist oder einfach einen aufgeräumten Monitor mit schlankem Design sucht und auf 4k verzichten kann, bekommt hier einen sehr guten Monitor. Preis ist hot.
hornhauer9428. Jul 2017

Die 99% beziehen sich nur auf den Werkszustand. Nach einer Kalibrierung …Die 99% beziehen sich nur auf den Werkszustand. Nach einer Kalibrierung hat er auch 100% srgb.Test: http://www.prad.de/new/monitore/test/2016/test-dell-u2717d.html#Einleitung



74% Adobe RGB laut Dell. Diese Angabe hat mir gefehlt, entspricht also einem absoluten Billigpanel.
Nighting28. Jul 2017

Also ich habe mir den kleineren gekauft. Bei der Bildbearbeitung ein super …Also ich habe mir den kleineren gekauft. Bei der Bildbearbeitung ein super Teil. Bei der Textbearbeitung sowas von schwammig - das tut richtig weh. Zum zweiten kann es aber auch daran liegen, dass ich ein Macbook Pro angechlossen habe. Anscheinend gibt es hier Probleme! Hat jemand ähnliche Erfahrungen ggf. Verbesserungen?



Was ist denn der "Kleinerer"? Ich habe den U2717D jetzt seit 3 Monaten im Einsatz. Hauptsächlich Bildbearbeitung und Office und keinerelei Beanstandungen. Gestochen scharf. Vermute so aus der Ferne das Problem liegt eher woanders.
Aires28. Jul 2017

74% Adobe RGB laut Dell. Diese Angabe hat mir gefehlt, entspricht also …74% Adobe RGB laut Dell. Diese Angabe hat mir gefehlt, entspricht also einem absoluten Billigpanel.



Dann ab zu Eizo mit dir
T8Force28. Jul 2017

Dann ab zu Eizo mit dir



Wieso? Für den Preis bekommt man auch 10bit Panele. Da muss ich nicht das doppelte zahlen. Mir ist jedoch Schleierhaft wieso Dell bei dem Monitor das doppelte der Billigmodelle will obwohl es das gleiche Panel ist.
Aires28. Jul 2017

Wieso? Für den Preis bekommt man auch 10bit Panele. Da muss ich nicht das …Wieso? Für den Preis bekommt man auch 10bit Panele. Da muss ich nicht das doppelte zahlen. Mir ist jedoch Schleierhaft wieso Dell bei dem Monitor das doppelte der Billigmodelle will obwohl es das gleiche Panel ist.



Wenn du 10bit möchtest, muss deine ganze Kette auch 10bit darstellen können, daher ist das nicht für alle interessant. Bzgl. der Kosten. Nun, Dell bietet neben dem Panel auch eine erstklassige Verarbeitung und einen vorzeigbaren Service. Beides muss irgendwo bezahlt werden. Bei der Ultrasharp-Serie hat man z.B. auch einen Vor-Ort Tausch bei Reklamationen.

Wenn ich manchmal höre was sich andere Hersteller da erlauben, honoriere ich das auch.
Ich drucke zwar nicht häufig aber ich persönlich habe für mich festgestellt dass die 100% RGB Abdeckung mehr oder minder Marketing sind. Natürlich kann man es messen und vor allem im Grünbereich ist der Umfang schon erheblich größer aber in der heutigen Zeit, in der überwiegend digital dargestellt und kommuniziert wird ist für mich das bearbeiten in Adobe RGB ein unnötiger Aufwand der dem Ergebnis sogar schadet.
Aires28. Jul 2017

74% Adobe RGB laut Dell. Diese Angabe hat mir gefehlt, entspricht also …74% Adobe RGB laut Dell. Diese Angabe hat mir gefehlt, entspricht also einem absoluten Billigpanel.


Absolut billiger Kommentar

AdobeRGB, hauptsächlich zum Drucken.
Fürs Internet reicht sRGB und ist sogar von Vorteil.

Du solltest lieber bei Monitoren im 4-Stelligen Bereich schauen
hornhauer9428. Jul 2017

Absolut billiger Kommentar AdobeRGB, hauptsächlich zum Drucken.Fürs I …Absolut billiger Kommentar AdobeRGB, hauptsächlich zum Drucken.Fürs Internet reicht sRGB und ist sogar von Vorteil.Du solltest lieber bei Monitoren im 4-Stelligen Bereich schauen



Klar redet er Müll, für nen Grafik-Monitor zahlt man mindestens das Doppelte. Für Top-Qualität sogar im 4-stelligen Bereich.

Der Dell ist ein sehr sehr guter Allround-Monitor und halt nicht unbedingt für professionelle Grafiker geeignet (und auch nicht konzipiert). Für alles Andere taugt er aber schon, für Freizeit-Grafiker / -Fotografen durchaus zu gebrauchen.
Bearbeitet von: "WoudiniX" 28. Jul 2017
WoudiniX28. Jul 2017

Klar redet er Müll, für nen Grafik-Monitor zahlt man mindestens das D …Klar redet er Müll, für nen Grafik-Monitor zahlt man mindestens das Doppelte. Für Top-Qualität sogar im 4-stelligen Bereich.Der Dell ist ein sehr sehr guter Allround-Monitor und halt nicht unbedingt für professionelle Grafiker geeignet (und auch nicht konzipiert). Für alles Andere taugt er aber schon, für Freizeit-Grafiker / -Fotografen durchaus zu gebrauchen.



hornhauer9428. Jul 2017

Absolut billiger Kommentar AdobeRGB, hauptsächlich zum Drucken.Fürs I …Absolut billiger Kommentar AdobeRGB, hauptsächlich zum Drucken.Fürs Internet reicht sRGB und ist sogar von Vorteil.Du solltest lieber bei Monitoren im 4-Stelligen Bereich schauen



UP2716D kostet 150 Euro mehr und bietet ein 10 Bit Panel mit 95%+ Adobe RGB. Die 24" Variante kostet das gleiche wie der Monitor hier. Da braucht man weder das Doppelte noch einen vierstelligen Bereich. Bei einem vierstelligen Bereich - und nichtmal den braucht es - ist man bereits bei den 5k Monitoren.

Ich streite nicht ab, dass es sich hierbei um ein gutes Angebot handelt. Das Panel ist jedoch für den Preis nicht angemessen. Man kann sich natürlich alles schön reden.
Aires28. Jul 2017

UP2716D kostet 150 Euro mehr und bietet ein 10 Bit Panel mit 95%+ Adobe …UP2716D kostet 150 Euro mehr und bietet ein 10 Bit Panel mit 95%+ Adobe RGB.


Es sind und bleiben jedoch Office-Monitore. Für 150€ mehr bekommt man zwar eine bessere Farbraumabdeckung aber das macht den Monitor immernoch nicht vergleichbar mit Profi-Geräten ab 800-900€. Im Übrigen kann man die Werkseinstellungen für adobe RGB bei diesem Gerät vergessen, um eine Kalibrierung wird man nicht herum kommen. Und da macht einem die mäßige Gleichmäßigkeitskompensierung des Monitors teilweise echt zu schaffen.
Der Vorgänger ist besser. Mehr usb Anschlüsse und schöneres Panel
Drici29. Jul 2017

Der Vorgänger ist besser. Mehr usb Anschlüsse und schöneres Panel

Nö. Hatte beide gleichzeitig für längere Zeit parallel im Einsatz und auch der Prad Test widerlegt technisch deine Aussage.
T8Force29. Jul 2017

Nö. Hatte beide gleichzeitig für längere Zeit parallel im Einsatz und auch …Nö. Hatte beide gleichzeitig für längere Zeit parallel im Einsatz und auch der Prad Test widerlegt technisch deine Aussage.


Ich habe auch beide im Einsatz. Das IPS Glow ist bei dem Modell gelblich, beim Vorgänger weiß.
Drici29. Jul 2017

Ich habe auch beide im Einsatz. Das IPS Glow ist bei dem Modell gelblich, …Ich habe auch beide im Einsatz. Das IPS Glow ist bei dem Modell gelblich, beim Vorgänger weiß.

Vielleicht hast du einfach ein schlechtes Modell erwischt. Bekomme Dienstag das 2. Gerät und hoffe ein identisches zu bekommen. Kalibriert du?
T8Force29. Jul 2017

Vielleicht hast du einfach ein schlechtes Modell erwischt. Bekomme …Vielleicht hast du einfach ein schlechtes Modell erwischt. Bekomme Dienstag das 2. Gerät und hoffe ein identisches zu bekommen. Kalibriert du?


Nein, ich behalte die Werkskalibrierung. Hatte ich beim Vorgänger U2713HM auch nicht gemacht. Ich schau mal ob Dell mir den Bildschirm austauschen kann. Ist zwar Garantie drauf aber aus Frankreich.
Falls du den Monitor für die Bildbearbeitung nutzt, rät Prad.de schon zu Kalibrierung. Vielleicht eine Möglichkeit. Bei einem Austausch bei Dell musst du dir nur im Klaren sein, dass du immer einen "refurbished" Gerät erhältst. Quasi wie bei Apple. Das muss bei deinem Ärgerniss und auf Grunde der Tatsache, dass dein Gerät auch schon gebraucht ist aber kein Hinderniss sein. Viel Erfolg
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text