902°
ABGELAUFEN
Dell XPS 13 (2016) - i5-6200U, 8GB RAM, 256GB SSD, 13,3" QHD-IGZO-Touchscreen, Win 10 Pro, beleuchtete Tastatur, 1,2kg - 1.134,99€@ Alternate.de
Dell XPS 13 (2016) - i5-6200U, 8GB RAM, 256GB SSD, 13,3" QHD-IGZO-Touchscreen, Win 10 Pro, beleuchtete Tastatur, 1,2kg - 1.134,99€@ Alternate.de

Dell XPS 13 (2016) - i5-6200U, 8GB RAM, 256GB SSD, 13,3" QHD-IGZO-Touchscreen, Win 10 Pro, beleuchtete Tastatur, 1,2kg - 1.134,99€@ Alternate.de

Preis:Preis:Preis:1.134,99€
Zum DealZum DealZum Deal
PVG: 1.249€ - Ersparnis: 114,01€ bzw. 9%

Alternate hat aktuell eine sehr gut ausgestattete Ausführung des Dell XPS 13 in der 2016er Version im Angebot. Mit 8GB RAM und 256GB SSD ist man bereits gut dabei ohne, dass (bei den meisten) dringender Aufrüstbedarf aufkommt, das Highlight ist aber sicher der Touchscreen mit 3200x1800er Auflösung. Windows 10 in Pro-Version ist ebenfalls dabei, so dass es ein rundes Gesamtpaket ist.

Bei Notebookcheck wurde das Schwestermodell mit gleichem Display aber 512GB SSD, 16GB RAM und i7-Prozessor getestet und gehört mit der Endnote "Sehr gut (88%)". Für das Modell mit identischer Ausstattung (aber Full-HD-Display)" gab es sogar die Note "Sehr gut (90%)", so dass man hier ein wirklich tolles Gerät bekommt.
Die Ersparnis beträgt zwar "nur" 9% ist aber bei den XPS-Geräten meines Erachtens dennoch sehr ordentlich.

Technische Daten:

• CPU: Intel Core i5-6200U, 2x 2.30GHz, Turbo 2.8GHz, HT, Skylake
• RAM: 8GB DDR3L
• Festplatte: 256GB SSD (NVMe, M.2 2280)
• optisches Laufwerk: N/A
• Grafik: Intel HD Graphics 520 (IGP)
• Display: 13.3", 3200x1800, Multi-Touch, glare, IGZO
• Anschlüsse: 1x Thunderbolt 3 + USB 3.1 (Typ-C), 2x USB 3.0
• Wireless: WLAN 802.11a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.1, Miracast
• Cardreader: SD/MMC/MS
• Webcam: 1.3 Megapixel
• Betriebssystem: Windows 10 Pro 64bit
• Akku: Li-Ionen, 56Wh
• Gewicht: 1.29kg
• Besonderheiten: beleuchtete Tastatur, 1x M.2/M-Key (NVMe, 2280, belegt), Slim Bezel
• Herstellergarantie: ein Jahr (Bring-In)

Cashback bei Qipu gibt es zudem noch 3% (~ 27,58€).

Edit: Notebooksbilliger hat gerade den Preis gesenkt (lesen hier wohl mit :-)...) dort sind es jetzt 1167,58€ statt vorher 1.249€, alle weiteren Anbieter liegen bei über 1.300€. Alternate bleibt aber günstiger und bietet zudem mit 3% Qipu statt 6€ das erheblich bessere Cashback.

92 Kommentare

Leider ist das Display, im Gegensatz zur FullHD Variante, nicht entspiegelt. Das ist aber auch so ziemlich der einzige Kritikpunkt den es an dem Gerät gibt.

Leider ohne zwei hdmi Ausgänge für zweit Monitore

Verfasser

Habe mal oben ein Edit hinzugefügt, Notebooksbilliger scheint den Deal wo so spannend zu finden, das gleich mal der Preis etwas gesenkt wurde

dubadu

Leider ohne zwei hdmi Ausgänge für zweit Monitore


welches (Sub)Notebook hat denn zwei Videoausgänge ohne Dockingstation? An den Thunderboltanschluss kannst du über eine Dockingstation mehrere anschließen.

Wer noch etwas Geld zuviel hat sollte sich auch mal das Surface Book anschauen, hier macht der Touchscreen wenigstens Sinn

Ramoth

Leider ist das Display, im Gegensatz zur FullHD Variante, nicht entspiegelt. Das ist aber auch so ziemlich der einzige Kritikpunkt den es an dem Gerät gibt.



Einen hätte ich noch: das Display hat beim XPS 13 ein Seitenverhältnis von 16:9.
Das Macbook hat zum Glück 16:10, für mich am Ende der ausschlaggebende Grund, den Mac zu behalten. Mit fehlt bei den 16:9-Notebooks einfach der Platz in der Höhe, besonders bei den kleineren Modellen.

Ansonsten ein absolutes Traum-Notebook, das XPS 13.

besser als mbp 13 zoll?

Ja. Nein.
Musst du für dich entscheiden, anhand verschiedener Aspekte.

Mag zwar sein das ein paar diesen HOT finden, ich aber nicht. Genau dieses XPS 13 mit 265 GB SSD gab es vor ca. zwei Wochen für 134€.
mydealz.de/dea…723

[quote=Nico49]Mag zwar sein das ein paar diesen HOT finden, ich aber nicht. Genau dieses XPS 13 mit 265 GB SSD gab es vor ca. zwei Wochen für 134€.
https://www.mydealz.de/deals/dell-schn%C3%A4ppchen-mit-bis-25-alle-xps-systeme-72723[/quote]
war die fhd Variante. Die is rund1- 2 euro billiger als die qhd variante

[quote=HarterTyp][quote=Nico49]Mag zwar sein das ein paar diesen HOT finden, ich aber nicht. Genau dieses XPS 13 mit 265 GB SSD gab es vor ca. zwei Wochen für 134€.
https://www.mydealz.de/deals/dell-schn%C3%A4ppchen-mit-bis-25-alle-xps-systeme-72723[/quote]
war die fhd Variante. Die is rund1- 2 euro billiger als die qhd variante[/quote]
Ok, mein Fehler.

Kann man die SSD bei dem Modell aufrüsten?

Deal-Jäger

Wenn die nur nicht so teuer wären ... geniale Geräte.

elknipso

Kann man die SSD bei dem Modell aufrüsten?


sollte gehen, CPU und RAM sind aber fest verlötet, also vor dem Kauf überlegen obs langfristig reicht.

Die FHD-Version würde mir vollkommen genügen. Wenn es diese mal für unter 900 gäbe wäre das echt ein Traum.

Hatte auch ewig mit dem Gedanken gespielt, mir eins zu holen. Am Ende wegen des horrenden Preises und einem hochfrequenten Fiepen, von dem in vielen Foren berichtet wird, dagegen entschieden.

Das Fiepen liegt wohl an einer Fehlkonstruktion des Mainboards (bzw. einfach billige Bauteile/Spulen), lässt sich nicht beheben und wird von Dell nicht als Garantiefall angesehen.

Ich habe mir dann ein Zenbook zugelegt und bin sehr zufrieden damit.

Bearbeitet von: "Tombud" 4. Jun 2016
Avatar

GelöschterUser99108

lucabiermann

super preis uetai.xyz/52/a.png


lt. dem offiziellen Dellforum soll das Spulenfiepen in einer neuen Mainboardrevision behoben worden sein. Bleibt noch das fantastische, aber extrem spiegelnde Display und so manches Qualitätsproblem in der Fertigung wenn man zahlreichen Threads auf Notebookforum.net glauben darf, betrifft auch das XPS 15. Drosselung (unter hoher Last) u. Displayflimmern (PWM) berichten auch manche, keine Ahnung ob das stimmt.

Ramoth

Leider ist das Display, im Gegensatz zur FullHD Variante, nicht entspiegelt. Das ist aber auch so ziemlich der einzige Kritikpunkt den es an dem Gerät gibt.



Es gibt nahezu keine entspiegelten Touchscreens. Und ich meine die komplett entspiegelten nicht die pseudo Dinger mit Folie.

Und wo wir grade bei Folie sind, die kann man sich kaufen auf den Screen klatschen wenns einen wirklich stören sollte. Da aber die wenigsten von uns den Luxus genießen können mal eben im freien zu "arbeiten", ist es eh irrelevant.

Guter Preis! Ich hatte die fhd Version schon da und mich dann doch für ein Macbook entschieden. Von den Maßen und der Ausstattung wirklich traumhaft, aber das 16:9 Format und dieses nervige Fiepen haben mich doch davon abgehalten. Wer sowieso eher 16:9 content genießt und ein nicht-fiependes Gerät erwischt, der wird mit dem XPS glücklich.

Tolle notebooks. Haben wir mehrerenauf der arbeite. Die dockingstations über usb-c sind aber noch sehr beta und aktuell nicht zu gebrauchen. Lt Dell gibt es bald eine neue Revison die dann auch funktionieren soll

Jetzt noch bitte mit 6x60U Prozessor und ich bin mit der FHD-Version dabei. Aber die sind momentan noch schweineteuer.
Achso und dynamische Bildschirmhelligkeit noch deaktivierbar machen.

Hatte zwei mal das XPS 13 2016 als FHD Variante. Beide Male ist es zurückgegangen. Das Touchpad war locker, dem Internet ist das Phänomen auch bekannt. Schade drum. Dachte es könnte das erste Windows Notebook werden, das mich von meinem Macbook Pro wegholt.

Vielleicht schafft es das XPS 13 2017 X)

Hab das XPS 15 mit 4k Display, hervorragendes Gerät. Und hatte mit meinem Modell auch kein einziges Problem soweit, weiß natürlich nicht wie sehr man diese Analogie zum 13er ziehen kann.

jhb44

Hab das XPS 15 mit 4k Display, hervorragendes Gerät. Und hatte mit meinem Modell auch kein einziges Problem soweit, weiß natürlich nicht wie sehr man diese Analogie zum 13er ziehen kann.



Wie empfindest du das Spiegeln & Skalierung?

jhb44

Hab das XPS 15 mit 4k Display, hervorragendes Gerät. Und hatte mit meinem Modell auch kein einziges Problem soweit, weiß natürlich nicht wie sehr man diese Analogie zum 13er ziehen kann.



Das Display kann man ziemlich hell einstellen, geht also noch. Wer es konstant draußen nutzt sollte aber wohl zur FullHD-Version greifen, zumal dann auch die Batterie länger hält (insb. mit 84Wh). Skalierung kann bei manchen Programmen nerven, ist mir persönlich aber nur selten aufgefallen. Beim Browsen, Gaming und normaler Windows-Benutzung (Bilder ansehen, MS Office etc.) kein Thema. Und das Display ist dafür wirklich der Hammer!

Beschreibung und Preis hot.

Hab die FHD Variante und mich davor ausführlich damit beschäftigt.

- Spulenfiepen kommt vor, stört mich aber nicht wirklich und wird m.M.n. in den Foren auch etwas übertieben
- Touchpad ist nach dem x-ten BIOS Update immer noch sch**** - es empfiehlt sich der Einsatz einer Maus. An das Macbook Touchpad kommt das hier sicherlich nicht ran, ist aber immer noch eines der besseren Windows Tocupads (hatte davor das Lenovo X220).
- QHD auf so einem kleinen schirm macht m.M.n. keinen Sinn + Akkulaufzeit der FHD Variante ist um ca. eine h besser. Daher würde ich eher zur FHD Variante greifen, wenn kein Touchpad benötigt wird. Die Ausleuchtung des QHD Panel soll wohl etwas besser sein
- Lüfter springt nur selten an und wenn dann nur recht kurz
- Leistung ist echt top - läuft bei mir problemlos beim Multitasken mit Photoshop, Lightroom, Excel und diversen Browserfenstern
- USB Type C Displaystecker gibt's schon für 15-20 EUR, daher ist der Dell Adapter keine Pflicht, aber sicherlich nice to have

Besonders cool ist natürlich der fast nicht vorhandene Displayrahmen und somit die kompakte Bauart. Mein 13 Zoll MacBook Pro kommt mir dabei vor wie ein Rechner aus einem anderen Jahrzehnt

Dennoch: Wer nicht unbedingt Windows braucht, dem würde ich trotzdem zu einem MacPro raten (neues soll ja im Herbst rauskommen)

BTW: Preis ist hot ;-)

Bearbeitet von: "hahn_solow" 4. Jun 2016

Steffi92

Jetzt noch bitte mit 6x60U Prozessor und ich bin mit der FHD-Version dabei. Aber die sind momentan noch schweineteuer. Achso und dynamische Bildschirmhelligkeit noch deaktivierbar machen.



Zumindest bei der QHD Version scheint das Problem mit der Helligkeit durch das Firmware update utility for DBC Disabled & Enabled behoben zu sein. notebookcheck.com/Tes…tml

1337fab

Hatte zwei mal das XPS 13 2016 als FHD Variante. Beide Male ist es zurückgegangen. Das Touchpad war locker, dem Internet ist das Phänomen auch bekannt. Schade drum. Dachte es könnte das erste Windows Notebook werden, das mich von meinem Macbook Pro wegholt.Vielleicht schafft es das XPS 13 2017 X)



T460s schonmal angeschaut?

Ich würde mir auf jeden Fall auch die Angebote von SCHENKER ansehen. Ich habe da eben mal was vergleichbares konfiguriert und lande mit "nur FullHD" (dafür aber entspiegelt) bei 983 EUR. Ein spiegelndes Display würde ich auf gar keinen Fall mehr kaufen -- hatte das mal 3 Jahre und bin froh, dass ich wieder ein entspiegeltes Display habe. Wofür man eine 3200er Auflösung bei einem 13 Zoll Display braucht, ist mir auch nicht klar ... erleuchtet mich, bitte!
mysn.de/sch…306

(Hab gerade gesehen, dass das Dell einen Touchscreen hat ... das hat das Schenker auch nicht!)

Bearbeitet von: "jan000sch" 4. Jun 2016

Was man wirklich nicht unterschätzen sollte ist dieser schmale Rand, der wertet das Gerät einfach unfassbar auf. Wenn man sich einmal daran gewöhnt hat wirken selbst Macbooks vom Design sehr altmodisch. Ob dies für einen den Preis rechtfertigt muss natürlich dann jeder selbst entscheiden...

Bearbeitet von: "jhb44" 4. Jun 2016

GraKa kann nix. Mit Geforce hätte ich gekauft

Es sieht gut aus ... stimmt schon!

Hatte zuletzt im Januar das xps 13. Spulenfiepen leider sehr aufdringlich. Nicht jeder ist gleich sensibel, ich kam damit jedenfalls nicht klar.

Grafik: Intel HD Graphics 520 (IGP)

und ich dachte der taugt mal was

ist das ein i5 2 Kerner? sind i5 nicht normalerweise 4 Kerner? Was genau habe ich vom i5, wenn dann nur 2 Kerne da sind? http://ark.intel.com/de/products/family/88393/6th-Generation-Intel-Core-i5-Processors#@All

wahrscheinlich wegen dem ULV prozessor sinnvoll (länger akku), aber mehr leistung als nen i3 hat der auch nicht.
cpuboss.com/cpu…100

Bearbeitet von: "quickComment" 4. Jun 2016

gekauft

Muss ich den Leuten recht geben, wenn man einmal 16:10 bei nem Macbook 13" benutzt hat, kommt einem das 16:9 total ätzend vor. Erschließt sich mir einfach nicht, wieso die Hersteller nur 16:9 verbauen.

Bearbeitet von: "Deiru" 4. Jun 2016

Nette Geräte! Alternative: Asus Zenbook.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text