315°
ABGELAUFEN
Dell XPS 13 2016 mit Core i5-6200U, 8GB RAM, 256GB SSD, Windows 10 Home bei Dell
Dell XPS 13 2016 mit Core i5-6200U, 8GB RAM, 256GB SSD, Windows 10 Home bei Dell
ElektronikDell Angebote

Dell XPS 13 2016 mit Core i5-6200U, 8GB RAM, 256GB SSD, Windows 10 Home bei Dell

Preis:Preis:Preis:1.161,57€
Zum DealZum DealZum Deal
Nächster Preis: 1.279€

Dell gibt mit dem Code "PROMO7" aktuell 7% Rabatt, man bekommt damit das XPS 13 in der 2016er Version mit 8GB RAM und 256GB SSD und Windows für 1.161,57€, da auch keine Versandkosten anfallen ist der Endpreis dann schon fast 120€ und computeruniverse als günstigem Anbieter laut geizhals.

Das Gerät ist wegen kompakten Ausmaßen, sehr geringem Gewicht (1,2kg) bei guter Leistung und Top-Akkulaufzeit (7 1/2h) sehr beliebt, den Test zu Notebookcheck mit der Endnote Sehr gut verlinkte ich unten.

Daten:

CPU: Intel Core i5-6200U, 2x 2.30GHz
RAM: 8GB
DDR3L
Festplatte: 256GB SSD (NVMe, M.2 2280)
optisches Laufwerk:
N/A
Grafik: Intel HD Graphics 520 (IGP)
Display: 13.3", 1920x1080,
non-glare, IGZO
Anschlüsse: 1x Thunderbolt 3 + USB 3.1 (Typ-C), 2x USB
3.0
Wireless: WLAN 802.11a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.1, Miracast
Cardreader: SD/MMC/MS
Webcam: 1.3 Megapixel
Betriebssystem:
Windows 10 Home 64bit
Akku: Li-Ionen, 56Wh
Gewicht: 1.20kg
Besonderheiten: beleuchtete Tastatur, 1x M.2/M-Key (NVMe, 2280,
belegt), Slim Bezel

Test dieses Modells: notebookcheck.com/Tes…tml

Preisvergleichslink zu Geizhals: geizhals.de/del…=de

Beste Kommentare

ultimateopportunist

Ein Zenbook mit der Hardware gibts aber viel billiger.


Ja, und einen Medion ebenfalls!!!

30 Kommentare

hmm sicher guter preis aber ich finde thinkpad x1 interessanter.
warum lässt dell den trackpoint weg?

Eine Anmerkung zu Dell: Für meinen XPS 15 war es schon nach zwei Jahren eine Qual, von der Dell-Seite noch irgendwie halbwegs aktuelle Treiber zu erhalten. Zwischenzeitlich wurden gar keine mehr angezeigt, danach ein ganzer Haufen, der gar nicht zum Modell gepasst hat. Durch das Treiber-Chaos kriege ich die Grafikkarte nicht mehr aktiviert und nutze seitdem die Gammel-CPU-Interne.

Sonst war ich zufrieden, aber das nervt beim Neu-Aufsetzen des Systems jedesmal so sehr, dass ich beim nächsten mal anderen Herstellern ne Chance gebe.

Zum Deal: knapp unter 10% Ersparnis. Grenzwertig, ich enthalte mich mal.

Artemiis

hmm sicher guter preis aber ich finde thinkpad x1 interessanter.warum lässt dell den trackpoint weg?


Das Thinkpad macht echt was her, aber dafür darf man nicht vergessen, dass es mehr als . 500€ mehr kostet für eine ähnliche Ausstattung.

Ein Zenbook mit der Hardware gibts aber viel billiger.

kann das dell echt empfehlen. trackpoint habe ich noch nicht vermisst. der preis hier ist sehr gut, die xps modelle sind extrem preisstabil. die akkulaufzeit ist super, ich schaffe im office/ internet betrieb sogar mehr (nicht youtube gucken)

das einzige was stört ist ein spulenfiepen/ knarzen was viele im internet bemängeln. ich habe es auch aber es ist nur bei absoluter stille zu hören (bei den meisten laptops wird so ein geräusch von den lüftern überdeckt!)

Artemiis

hmm sicher guter preis aber ich finde thinkpad x1 interessanter.warum lässt dell den trackpoint weg?



​man muss nur Studenten kennen, der bekommt es fur 1200.

Artemiis

hmm sicher guter preis aber ich finde thinkpad x1 interessanter.warum lässt dell den trackpoint weg?



help
bin student, wie finde ich ein x1 für 1200?

Artemiis

hmm sicher guter preis aber ich finde thinkpad x1 interessanter.warum lässt dell den trackpoint weg?



​lenovocampus

okay 1300 war mal günstiger lenovocampus.de/pro…php
aber t460s oder x260 machen auch was her

Bearbeitet von: "Artemiis" 27. Aug 2016

ultimateopportunist

Ein Zenbook mit der Hardware gibts aber viel billiger.


Ja, und einen Medion ebenfalls!!!

Usul27. August

Ja, und einen Medion ebenfalls!!!


das will ja niemand

pretium

...noch irgendwie halbwegs aktuelle Treiber zu erhalten.



Für die GPU geh doch einfach zu AMD/Nvidia und lade dort den aktuellsten Treiber herunter. Sollte doch kein Problem darstellen?!

die Preise von Dell sind so exorbitant gestiegen, unglaublich. ich habe das 2015er Modell des XPS 13 damals direkt nach erscheinen mit Studentenrabatt für 999€ gekauft und das 2016er Modell hat bis auf den i5-6200u keine großartigen Neuerungen erhalten, Spulenfiepen gibt es bei mir nicht, dafür knarzt das linke Scharnier schon ewig

Bearbeitet von: "spargl" 27. Aug 2016

spargl

die Preise von Dell sind so exorbitant gestiegen, unglaublich. ich habe das 2015er Modell des XPS 13 damals direkt nach erscheinen mit Studentenrabatt für 999€ gekauft und das 2016er Modell hat bis auf den i5-6200u keine großartigen Neuerungen erhalten, Spulenfiepen gibt es bei mir nicht, dafür knarzt das linke Scharnier schon ewig



​Habe das xps15 2011 noch für 800 mit damals gescheiter Graka (x40m von nvidia) bekommen. Jetzt gibt es für 1.100€ nichtmal mehr eine dedizierte. Frage mich echt, warum die ultrabooks so teuer sind... An der Hardware liegt es ja nicht.

Artemiis

hmm sicher guter preis aber ich finde thinkpad x1 interessanter.warum lässt dell den trackpoint weg?


Ich würde gerade fast behaupten, dass dell noch keinen XPS mit trackpoint hatte. Als robustes Arbeitstier hat Dell eigentlich den Latitude. XPS waren eigentlich immer die teuren schickimicki Performancekisten der Inspiron-Serie und sind nicht in der Sparte "Thinkpad X1".
Bearbeitet von: "kletskoek" 27. Aug 2016

Artemiis

hmm sicher guter preis aber ich finde thinkpad x1 interessanter.warum lässt dell den trackpoint weg?



​hmm dachte dell hatte mal was in die Richtung. aber die latitudes kommen glaube ich nicht mehr so richtig zum Zug, Lenovo dominiert und HP haben auch viele. die flachen leichten Geräte haben die nicht so im buisnessbereich oder extrem teuer. schade

Xaipe

Frage mich echt, warum die ultrabooks so teuer sind... An der Hardware liegt es ja nicht.




Lifestyle-Produkt "schick schick" kostet halt Aufpreis.

Bei dem Preis doch lieber gleich zum Macbook Pro greifen mit besserem Display, Haptik und OSX.

Artemiis

​hmm dachte dell hatte mal was in die Richtung. aber die latitudes kommen glaube ich nicht mehr so richtig zum Zug, Lenovo dominiert und HP haben auch viele. die flachen leichten Geräte haben die nicht so im buisnessbereich oder extrem teuer. schade


Ich habe auch den Eindruck, dass die Latitude momentan nicht so richtig gehen. Waren bisher überragend, sahen im gegensatz zu Lenovo nicht wie das erste Gerät aus und konnten auch richtig einstecken.
Im Grunde gab es Inspirion als Multimedia, XPS als Gamer und Latitude als Arbeitsgeräte. Jetzt ist es weiter gefächert und mir sagt dennoch keiner so richtig zu.

Ich schwanke zwischen diesem Gerät und dem Lenovo Ideapad 710S für gut 200€ weniger mit besserer GraKa (und billiger).

Hat jemand eines dieser Geräte bzw. habe ich bei dem Vergleich etwas übersehen? Momentan tendiere ich zum Lenovo weil gut 200€ schon ne Menge sind und ich keinen Vorteil mehr beim XPS sehe.

Bearbeitet von: "beepdog" 28. Aug 2016

pretium

...noch irgendwie halbwegs aktuelle Treiber zu erhalten.


Soweit hab ichs hinbekommen, aber der delleigene Stromsparmodus schaltet die GPU im normalen Betrieb aus und nutzt lieber die CPU. Und das konnte ich ihr irgendwann nicht mehr austreiben.

Ich wollte mir erst ein T460 bestellen (Stud. Kond. über einen Studenten) aber dann habe ich von den Innolux Displays gelesen und den vertikalen Streifen....

Wurde dann aufmerksam auf die Developers Edition des XPS 13... jetzt lese ich aber von dem, hier bereits erwähnten, Spulenfiepen...

Viele schreiben sie hätten das Dell genommen wenn Sie nicht vom Trackpoint abhängig wären... Hier schreibt ihr, dass das eigentliche Arbeitsgerät als Pendant zum Thinkpad eigentlich die Latitude Serie ist...

Gibts noch ein paar Meinungen?

danke

pretium

...noch irgendwie halbwegs aktuelle Treiber zu erhalten.


Dann verzichte doch auf sämtliche Delltreiber (außer für so sachen wie das Touchpad und Shortcut-Tasten) und hol dir die generischen Treiber. Dann sollten solche Probleme weg sein. Chipsatz, WLAN, SATA etc pp gibt es i.d.R. alles auch direkt bei Intel und Co.

beHaind

Dann verzichte doch auf sämtliche Delltreiber (außer für so sachen wie das Touchpad und Shortcut-Tasten) und hol dir die generischen Treiber. Dann sollten solche Probleme weg sein. Chipsatz, WLAN, SATA etc pp gibt es i.d.R. alles auch direkt bei Intel und Co.



Damit hast du natürlich Recht X). Darauf wollte ich mit meinem Hinweis hinaus: Nen workaround mag es immer geben, aber Spaß macht es eben nicht.

Lieber MacBook pro

Lang-Strecken-Pilot

Lieber MacBook pro


Und immer kommt einer mit Äpfeln an. Natürlich, auch wie immer, ohne Begründung.

kletskoek

Und immer kommt einer mit Äpfeln an. Natürlich, auch wie immer, ohne Begründung.


Apple

Support 1A
Verarbeitung 1A
Software 1A (butterweich)
Wertverlust 1A (unerreicht)
Wiederverkaufswert 1A

ich könnte noch weiter machen aber jeder dieser punkte ist schon GOLD wert ...

Natürlich habe ich auch Android / Windows Geräte aber meine Daily Driver sind Apple HARDWARE

Fanboys 1A

geilerstecher

Wurde dann aufmerksam auf die Developers Edition des XPS 13... jetzt lese ich aber von dem, hier bereits erwähnten, Spulenfiepen...


Das ist definitiv behoben seit einer Mainboard-Revision von ca. April/Mai 2016 ...

kletskoek

Und immer kommt einer mit Äpfeln an. Natürlich, auch wie immer, ohne Begründung.



versuche es einmal ohne, dass Du Dich wiederholst

Ich hatte mir damals vor meinem x250 auch ein Macbook (Air) angesehen.
Was mich davon abhielt:
Touchpad geil, der Rest nicht so...
- Akku selbst beim Öffnen des Gehäuses schwer wechselbar weil verklebt!
- RAM fest auf dem Board integriert, Aufrüsten nicht möglich
- Display im Display Deckel verklebt (WTF??)

Hatte mir welche in den Märkten angesehen und mehrere Youtube Videos zu den Geräten angesehen.


Mittlerweile ist das doch uralt Hardware, die in den Modellen steckt oder wann gab es den letzten Refresh??

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text