Dell XPS 13 (9360R) mit i5-8250U, 8GB RAM und 256GB SSD für 999€ [Ebay Cyberport]
1216°Abgelaufen

Dell XPS 13 (9360R) mit i5-8250U, 8GB RAM und 256GB SSD für 999€ [Ebay Cyberport]

999€1.104,95€-10%eBay Angebote
65
eingestellt am 19. Jul
Moin.

Bei Ebay verkauft Cyberport das XPS 13 für 999€.


PVG [Geizhals]: 1104,95€


• CPU: Intel Core i5-8250U, 4x 1.60GHz
• RAM: 8GB DDR3L (1x 8GB verlötet, 0 Slots)
• HDD: N/A
• SSD: 256GB M.2 PCIe (2280/M-Key)
• Optisches Laufwerk: N/A
• Grafik: Intel UHD Graphics 620 (IGP)
• Display: 13.3", 1920x1080, non-glare, IGZO
• Anschlüsse: 2x USB-A 3.0, 1x Thunderbolt 3
• Wireless: WLAN 802.11a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.1
• Cardreader: SD/SDHC/SDXC
• Webcam: 0.9 Megapixel
• Betriebssystem: Windows 10 Home 64bit
• Akku: Li-Ionen, 4 Zellen, 13h Laufzeit
• Gewicht: 1.20kg
• Besonderheiten: beleuchtete Tastatur, Slim Bezel, USB-C Ladeanschluss
• Herstellergarantie: zwei Jahre


Test (abweichende Konfiguration): notebookcheck.com/Tes…tml
Zusätzliche Info
EBay AngeboteEBay Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
Ich fand eine Full-HD Auflösung bei 13 Zoll eigentlich immer unproblematisch.
Avatar
GelöschterUser555895
Exoliovor 10 m

Intel UHD für 1000€...?


keine Ahnung von nichts...?
Ich hab nen XPS 13 mit Full-HD. Zwar Linux, aber das Windows was anfangs drauf war sah mMn okay aus. Was für ein "Skalierungsproblem" meinst du?
elmurpfvor 24 m

Betreibe ein xps 13,gezwungenermaßen mit Windows 10. Kann da kein Problem …Betreibe ein xps 13,gezwungenermaßen mit Windows 10. Kann da kein Problem erkennen?


Is auch eher nur noch die Ausnahme. Vor 3 Jahren hätte ich der Aussage noch zugestimmt.

madrixvor 9 m

Was ist der Vorteil der R-Variante?


Das ist der Refresh des 2017er Modells, bei dem der SOC auf die Intel Chips der 8. Generation geupgraded wurde, die 4 Kerne haben. Also ca. 40% mehr Leistung im Vergleich zu den Chips der 7. Generation, die nur Dual-Core sind.

Problematisch ist nur, dass das 9360R keine neue Kühllösung bekommen hat wie das 9370 von 2018 und daher Lauter kühlt und schneller die CPU drosselt. Das kann man mit einem Repaste, Undervolting und custom Profilen mit ThrottleStop etwas in den Griff bekommen.
Bearbeitet von: "stozk" 19. Jul
65 Kommentare
An sich ein Top Gerät, aber das Skalierungsproblem von Windows 10 gepaart mit Bildschirmen unter 15" ist eine tödliche Kombi fürs Auge.
Ich fand eine Full-HD Auflösung bei 13 Zoll eigentlich immer unproblematisch.
Mit der großen Ausstattung bitte 😜
Ich hab nen XPS 13 mit Full-HD. Zwar Linux, aber das Windows was anfangs drauf war sah mMn okay aus. Was für ein "Skalierungsproblem" meinst du?
Betreibe ein xps 13,gezwungenermaßen mit Windows 10. Kann da kein Problem erkennen?
Mit 162° auf der Main?
Intel UHD für 1000€...?
Was ist der Vorteil der R-Variante?
elmurpfvor 24 m

Betreibe ein xps 13,gezwungenermaßen mit Windows 10. Kann da kein Problem …Betreibe ein xps 13,gezwungenermaßen mit Windows 10. Kann da kein Problem erkennen?


Is auch eher nur noch die Ausnahme. Vor 3 Jahren hätte ich der Aussage noch zugestimmt.

madrixvor 9 m

Was ist der Vorteil der R-Variante?


Das ist der Refresh des 2017er Modells, bei dem der SOC auf die Intel Chips der 8. Generation geupgraded wurde, die 4 Kerne haben. Also ca. 40% mehr Leistung im Vergleich zu den Chips der 7. Generation, die nur Dual-Core sind.

Problematisch ist nur, dass das 9360R keine neue Kühllösung bekommen hat wie das 9370 von 2018 und daher Lauter kühlt und schneller die CPU drosselt. Das kann man mit einem Repaste, Undervolting und custom Profilen mit ThrottleStop etwas in den Griff bekommen.
Bearbeitet von: "stozk" 19. Jul
Scarredvor 26 m

An sich ein Top Gerät, aber das Skalierungsproblem von Windows 10 gepaart …An sich ein Top Gerät, aber das Skalierungsproblem von Windows 10 gepaart mit Bildschirmen unter 15" ist eine tödliche Kombi fürs Auge.


Also, ich hab keine Probleme damit
Da fand ich den Asus Zenbook 3 Deluxe Deal beim Prime day attraktiver, gleicher Preis aber meiner Meinung nach die bessere Ausstattung. Natürlich jetzt wieder eine Religionsfrage ob man Asus Zenbook oder Dell XPS attraktiver findet
stozkvor 8 m

Is auch eher nur noch die Ausnahme. Vor 3 Jahren hätte ich der Aussage …Is auch eher nur noch die Ausnahme. Vor 3 Jahren hätte ich der Aussage noch zugestimmt.



stozkvor 8 m

Is auch eher nur noch die Ausnahme. Vor 3 Jahren hätte ich der Aussage …Is auch eher nur noch die Ausnahme. Vor 3 Jahren hätte ich der Aussage noch zugestimmt.


Ich hab das Gerät mit FHC Display (aber ohne R) und kenne das Problem seit dem 1709 Update von Windows 10. Da hat Micorsoft die Art und Weise wie die Skalierung funktioniert geändert (den slider gibt es gar nicht mehr). Micosoft schreibt im support forum, das davon nur wenige alte Software betroffen sein soll udn sie alte Zöpfe abschneiden. Stimmt vermutlich, aber mir hilft das gar nicht.
Mit dem update sieht speziell ältere Software echt mies aus, wenn man scaling >100% einstellt. Wenn man das Skaling aber abschaltet (=100%) ist alles zu klein, zumindest für mich. Und für jede einzelne Anwendung die High DPI Einstellung ändern ist a) mühselig und b) hilft nicht immer.

Meine Lösung ist dieses kleine Tool, was im Prinzip das Scaling so macht wie vor dem 1709 update bzw. wie Windows 8, was es besser konnte für alte Software. windows10_dpi_blurry_fix.xpexplorer.com/
Betreibe ich seit Monaten und keine Probleme.

Also zumindest ist das kein Gegenargument.
Mal ne ernst gemeinte Frage: Warum ist das nb so teuer? Die Komponenten sind für mich als Laien jetzt erstmal doch nicht besonders, oder?
Avatar
GelöschterUser555895
Exoliovor 10 m

Intel UHD für 1000€...?


keine Ahnung von nichts...?
Cerosovor 1 m

Da fand ich den Asus Zenbook 3 Deluxe Deal beim Prime day attraktiver, …Da fand ich den Asus Zenbook 3 Deluxe Deal beim Prime day attraktiver, gleicher Preis aber meiner Meinung nach die bessere Ausstattung. Natürlich jetzt wieder eine Religionsfrage ob man Asus Zenbook oder Dell XPS attraktiver findet


In diesem Fall isses eine technische Frage, da das Zenbook 3 Deluxe noch einen 7th gen Intel Chip und nur 2 Kerne hat. Das hier hat den neuen 8th gen Chip und 4 Kerne.
warum verbauen soviele noch DDR3L , Kosten?, Energieverbrauch ?
hansemeierleiervor 30 m

Ich hab nen XPS 13 mit Full-HD. Zwar Linux, aber das Windows was anfangs …Ich hab nen XPS 13 mit Full-HD. Zwar Linux, aber das Windows was anfangs drauf war sah mMn okay aus. Was für ein "Skalierungsproblem" meinst du?


Skalierst du? Welchen Desktop? Ich wollte mir nen T480s mit noch etwas höherer Pixeldichte holen. Da bräuchte ich aber dann auch wieder 125-150 Prozent Skalierung. 200 Prozent ist ja wohl unproblematisch aber das ist mir viel zu groß.

Schade das scheinbar nur MacOS fehlerfrei überall gut skaliert.
Cerosovor 4 m

Da fand ich den Asus Zenbook 3 Deluxe Deal beim Prime day attraktiver, …Da fand ich den Asus Zenbook 3 Deluxe Deal beim Prime day attraktiver, gleicher Preis aber meiner Meinung nach die bessere Ausstattung. Natürlich jetzt wieder eine Religionsfrage ob man Asus Zenbook oder Dell XPS attraktiver findet


Ausstattung mag sein, aber der Service ist bei Dell besser.
Beim XPS bekommt man 1 Jahr Vor-Ort Garantie innerhalb eines Tages. Sehr cool, falls mal was kaputt geht. War bei mir die Tastatur, Techniker kam tauschte aus und es war alles super.
Bei ASUS muss man einschicken. Meist geht das Gerät nach Tschechien (da hat ASUS viel Technik) und es dauert bis zu 8 Wochen, bis man es wieder hat.
1m4g0vor 6 m

Mal ne ernst gemeinte Frage: Warum ist das nb so teuer? Die Komponenten …Mal ne ernst gemeinte Frage: Warum ist das nb so teuer? Die Komponenten sind für mich als Laien jetzt erstmal doch nicht besonders, oder?


13 Zoll 1,2 KG!!! Alu Gehäuse.
Bearbeitet von: "stafic" 19. Jul
Keine Grafikkarte bei dem Preis...
Oh man warum nie mit QHD und 16GB...
stozkvor 11 m

In diesem Fall isses eine technische Frage, da das Zenbook 3 Deluxe noch …In diesem Fall isses eine technische Frage, da das Zenbook 3 Deluxe noch einen 7th gen Intel Chip und nur 2 Kerne hat. Das hier hat den neuen 8th gen Chip und 4 Kerne.


Das stimmt natürlich!
ChrisCross00xvor 9 m

Ausstattung mag sein, aber der Service ist bei Dell besser. Beim XPS …Ausstattung mag sein, aber der Service ist bei Dell besser. Beim XPS bekommt man 1 Jahr Vor-Ort Garantie innerhalb eines Tages. Sehr cool, falls mal was kaputt geht. War bei mir die Tastatur, Techniker kam tauschte aus und es war alles super. Bei ASUS muss man einschicken. Meist geht das Gerät nach Tschechien (da hat ASUS viel Technik) und es dauert bis zu 8 Wochen, bis man es wieder hat.


Anmerkung : Diese 1 Jahr vor Ort Garantie gibt's aber auch nur, wenn man bei Dell direkt bestellt
macdefcomvor 55 m

Ich fand eine Full-HD Auflösung bei 13 Zoll eigentlich immer …Ich fand eine Full-HD Auflösung bei 13 Zoll eigentlich immer unproblematisch.


Weißt du eigentlich, dass du hier ein Wort aus dem linken Spektrum verwendest?

(sorry, nur ein Witz und schon gar nicht gegen dich gerichtet )
Jetzt noch Umzugstrick + 10 fach Payback und ich bin glücklich
Ich hatte ein Surface und diese Geräte haben eine höhere Auflösung als FHD (2736 x 1824) und das hat mir einige Probleme gemacht. Deswegen würde ich aktuell bei Windows und 13" jederzeit ohne Bedenken auf FHD zurückgreifen.

Mit Probleme meine ich: Manche Programm sind nicht an die hohe Auflösung angepasst wodurch Menü- und Bedienelemente so klein wurden, dass das Arbeiten echt keinen Spaß mehr gemacht hat.
Livuxvor 27 m

Keine Grafikkarte bei dem Preis...


Keine Ahnung in der Aussage
Was machst diesen Laptop so teuer? Diese specs gibt es doch ab 600€?!
vinyyhvor 5 m

Was machst diesen Laptop so teuer? Diese specs gibt es doch ab 600€?!


Hochwertig, mehr ist dazu nicht zu sagen, wenn man so ein gerät täglich mehrere stunden benutzt bzw. damit unterwegs ist führt nichts daran vorbei
vinyyhvor 6 m

Was machst diesen Laptop so teuer? Diese specs gibt es doch ab 600€?!


Wenn du mal nen XPS in der Hand hattest, weißt du es.
erebos359vor 53 m

warum verbauen soviele noch DDR3L , Kosten?, Energieverbrauch ?


Eher beides.... Der Energieverbauch von ddr4 ist viel höher als der von DDR3L. Deswegen findest du auch 2018 bei vielen meist Ultrabooks DDR3L RAM.

Nachzulesen hier: Link
Scarredvor 1 h, 30 m

An sich ein Top Gerät, aber das Skalierungsproblem von Windows 10 gepaart …An sich ein Top Gerät, aber das Skalierungsproblem von Windows 10 gepaart mit Bildschirmen unter 15" ist eine tödliche Kombi fürs Auge.


Keine Ahnung woher du deine Weisheiten beziehst.
vinyyhvor 36 m

Was machst diesen Laptop so teuer? Diese specs gibt es doch ab 600€?!


wo? bitte um Vorschläge mit ähnlicher build quality
Die Menüs von Programmen sind bei 13" und Windows 10 automatisch auf 125% oder 150% skaliert. Manche Programme machen das nicht mit, wie z.B. Steam. Die Schrift in Steam ist dann unscharf und es sieht aus als wäre die Auflösung zu niedrig, was sie ja dann auch ist.

Es ist möglich die Skalierung für bestimmte Programme abzustellen und es bei 100% zu lassen, jedoch wird die Schriftgröße dann so klein, dass man auf dem 13" und FHD eine Lupe brauch um den Text korrekt zu lesen.

Hatte den XPS 13 gekauft und aus diesem Grund wieder zurückgeschickt. Es gibt da keine zufrieden stellende Lösung.
Bearbeitet von: "Scarred" 19. Jul
1,2 kg Gewicht ist wirklich ein tolles Feature. Gib's aber auch von Asus als VivoBook sogar bei einem 14 Zoller und sonstiger identischer Ausstattung viel günstiger. Z.B hier oder hier.
Bearbeitet von: "Feuermelder" 19. Jul
Ich würde das Killerfeature der XPS Reihe beim InfinityEdge-Display sehen, sieht einfach sexy aus. Manche stören sich an der Kameraposition, ich persönlich nutze keine Videokommunikation.

Das bekommt man demnächst so nur noch vergleichbar beim Huawei Matebook X Pro.

Was die Kompaktheit angeht, bekommt man entweder ein 15" im 14" Gehäuse oder ein 13,3" Display im ~12" Gehäuse.
Also nochmal eine Spur kompakter. Und das ist dann der Kostenfaktor.

Das Vivobook z.B. hat nur eine Deckelrückseite aus Metall, der Rest ist Kunststoff.

Das XPS hat eine Baseunit aus Alu und Kohlefaser. Und das kostet.
Bearbeitet von: "stozk" 19. Jul
Ja das XPS besteht komplett aus Alu, aber ich denke das ist der einzige Unterschied. Das Vivobook ist auch so kompakt gebaut, dass ein 14"-Gerät die größe eines 13" Geräts hat. Zusätzlich hat das Vivobook dann aber noch eine Schnellladefunktion, beleuchtete Tastatur und Fingerprint-Sensor. Für 300-400€ Unterschied würde ich das Vivobook bevorzugen.
Bearbeitet von: "Feuermelder" 19. Jul
Feuermeldervor 31 m

Ja das XPS besteht komplett aus Alu, aber ich denke das ist der einzige …Ja das XPS besteht komplett aus Alu, aber ich denke das ist der einzige Unterschied. Das Vivobook ist auch so kompakt gebaut, dass ein 14"-Gerät die größe eines 13" Geräts hat. Zusätzlich hat das Vivobook dann aber noch eine Schnellladefunktion, beleuchtete Tastatur und Fingerprint-Sensor. Für 300-400€ Unterschied würde ich das Vivobook bevorzugen.


Also der qualitative Unterschied ist schon mal enorm. Davon abgesehen liegt der Teufel im Detail. Das S14 kommt schon mit HD-Display auf gerade mal 8h - unter FHD liegt die Laufzeit also bei unter 7h. Da kommt das XPS mit weit über 11h schon mal locker drüber.

Eine beleuchtete Tastatur hat das XPS 13 auch, ist kein Unterschied.

Weiterhin hat das S14 keinen Thunderbolt-3-Anschluss.

Und das IGZO- / Infinity-Edge-Display ist beim XPS wirklich einfach großartig - kein Vergleich zu dem eher dunklen Display des S14.

Und da bin ich jetzt noch nicht mal auf Tastatur usw. eingegangen.

"Nominell" gleich, ja; "absolut" hingegen liegen Welten dazwischen.
Xeswinossvor 10 m

Also der qualitative Unterschied ist schon mal enorm. Davon abgesehen …Also der qualitative Unterschied ist schon mal enorm. Davon abgesehen liegt der Teufel im Detail. Das S14 kommt schon mit HD-Display auf gerade mal 8h - unter FHD liegt die Laufzeit also bei unter 7h. Da kommt das XPS mit weit über 11h schon mal locker drüber.Eine beleuchtete Tastatur hat das XPS 13 auch, ist kein Unterschied.Weiterhin hat das S14 keinen Thunderbolt-3-Anschluss.Und das IGZO- / Infinity-Edge-Display ist beim XPS wirklich einfach großartig - kein Vergleich zu dem eher dunklen Display des S14.Und da bin ich jetzt noch nicht mal auf Tastatur usw. eingegangen."Nominell" gleich, ja; "absolut" hingegen liegen Welten dazwischen.



Danke für die Hinweise und Aufklärung. Das gerechtfertigt dann auch den hohen Preis, wobei deine Deals sowieso immer Autohot sind . Muss man nur abwägen, ob diese Details einem den Aufpreis wert sind.
Bearbeitet von: "Feuermelder" 19. Jul
GelöschterUser55589519. Jul

keine Ahnung von nichts...?


Bericht von notebookcheck.com:

"Verglichen mit dedizierten Grafikkarten, positioniert sich die UHD Graphics 620 in etwa zwischen einer GeForce 910M / 720M und einer GeForce 920M / Radeon R7 M440. Dies kann je nach Spiel etwas unterschiedlich ausfallen. Generell sind die Treiber von Nvidia und auch AMD etwas besser geeignet für Spiele und unterstützen neue Titel schneller. In unseren Tests ist die UHD Graphics daher am besten für Casual Spiele in niedrigen Detailstufen geeignet."
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text