267°
ABGELAUFEN
Dell XPS 13 mit Core i5-5300U, 8GB RAM, 256GB SSD, 13,3 Zoll Touchscreen mit 3200x1800 Pixel, 10h Akku, 1,3kg, Windows für 1.184,84€ bei Notebooksbilliger.de
Dell XPS 13 mit Core i5-5300U, 8GB RAM, 256GB SSD, 13,3 Zoll Touchscreen mit 3200x1800 Pixel, 10h Akku, 1,3kg, Windows für 1.184,84€ bei Notebooksbilliger.de

Dell XPS 13 mit Core i5-5300U, 8GB RAM, 256GB SSD, 13,3 Zoll Touchscreen mit 3200x1800 Pixel, 10h Akku, 1,3kg, Windows für 1.184,84€ bei Notebooksbilliger.de

GelöschterUser366917
Preis:Preis:Preis:1.184,84€
Zum DealZum DealZum Deal
Nächster Preis 1.458,66€
Modell 2016: 1.379€

Notebooksbilliger bietet das 2015er Dell XPS mit 8GB RAM, 256GB SSD und Touchscreen mit 3200x1800 Pixeln für 1.153,99€ an. Mit einer Akkulaufzeit von knapp 10h und einem Gewicht von knapp 1,3kg nebst Notebookcheck-Einschätzung mit "Sehr Gut (88%)" wohl eines der interessantesten Modelle im Ultrabook-Bereich.

Da das vergleichbare 2016er Modell mit 1.419€ fast 195€ teurer ist, ist der Rückgriff auf das 2015er Modell sicherlich für Interessierte eine überlegenswerte Option.

Daten:

CPU: Intel Core i5-5300U, 2x 2.30GHz - 2.90GHz, HT
RAM: 8GB DDR3
Festplatte: 256GB SSD (SATA, M.2 2280)
optisches Laufwerk: ohne
Grafik: Intel HD Graphics 5500 (IGP), Mini DisplayPort
Display: 13.3", 3200x1800, Multi-Touch, glare, IGZO
Anschlüsse: 2x USB 3.0
Wireless: WLAN 802.11a/​b/​g/​n/​ac, Bluetooth 4.0
Cardreader: 3in1 (SD/​SDHC/​SDXC)
Webcam: 1.3 Megapixel
Betriebssystem: Windows 8.1 Pro 64bit
Akku: Li-Ionen, 4 Zellen
Gewicht: 1.26kg
Besonderheiten: beleuchtete Tastatur, 1x M.2/​M-Key (2280, belegt)
Herstellergarantie: 2 Jahre Herstellergarantie (Vor-Ort Garantie)

Geizhals: geizhals.de/del…v=e

CPU: notebookcheck.com/Int…tml

Grafik: notebookcheck.com/Int…tml

Gerät: notebookcheck.com/Tes…tml

27 Kommentare

Geiles Teil!

Bis auf die Auflösung, ganz nett. Das nur 1 Jahr Garantie tut auch etwas weh.

Avatar

GelöschterUser366917

sphoenixcompany

Bis auf die Auflösung, ganz nett. Das nur 1 Jahr Garantie tut auch etwas weh.


Habs mal korrigiert, war die Angabe von geizhals. Notebooksbilliger wirbt mit 2 Jahren Vor-Ort-Garantie.

zzgl. der Kosten für eine Windows 10 Lizenz relativiert die Ersparnis wieder...

Avatar

GelöschterUser366917

simon_x

zzgl. der Kosten für eine Windows 10 Lizenz relativiert die Ersparnis … zzgl. der Kosten für eine Windows 10 Lizenz relativiert die Ersparnis wieder...


Ich nutze die Bildschirmlupe ja gerne: mydealz.de/fre…731

simon_x

zzgl. der Kosten für eine Windows 10 Lizenz relativiert die Ersparnis wieder...



drwindows.de/con…tml
Bearbeitet von: "simon_x" 3. Aug 2016

Auf dem Preisniveau dann doch echt lieber ein MB; Windows suckt, aber so was von...

simon_x

zzgl. der Kosten für eine Windows 10 Lizenz relativiert die Ersparnis wieder...


Die nutzt du sicher auch gerne weil Windows manche apps nicht sauber skaliert die mit der Auflösung dann druchaus klein werden

RostBraun

Auf dem Preisniveau dann doch echt lieber ein MB; Windows suckt, aber so was von...


Du solltest Vertriebler bei Apple werden. :-D

RostBraun

Auf dem Preisniveau dann doch echt lieber ein MB; Windows suckt, aber so was von...



Im Businessbereich kommst du kaum um ein Windows Notebook rum. Ich komme jedenfalls besser mit Windows als mit Mac OS zurecht.

RostBraun

Auf dem Preisniveau dann doch echt lieber ein MB; Windows suckt, aber so was von...



Das war auch mein gedanke. Alternative zum 13" mbpro ist das hier nicht so. Gibt es weitere?

10h akkulaufzeit sind voellig illusorisch. 6h naeher an der wahrheit.

RostBraun

Auf dem Preisniveau dann doch echt lieber ein MB; Windows suckt, aber so was von...



Es kommt wohl etwas auf den Bereich an oder? Bei uns nutzen jedenfalls viele ein MacBoook und arbeiten sicherlich nicht schlechter damit als unter Windows, jeder wie er es mag.

RostBraun

Auf dem Preisniveau dann doch echt lieber ein MB; Windows suckt, aber so was von...




Kommt auf den Businessbereich an...
Versuch mal ein Lappi zu finden, auf welchem Anspruchsvoller Videoschnitt möglich ist - und den man dann auch zum Kunden mitnehmen kann, um zu präsentieren (gescheites aussehen und keine 10kg schwer;)

RostBraun

Auf dem Preisniveau dann doch echt lieber ein MB; Windows suckt, aber so was von...


Super Teil - mit Full HD Display gibt's ne h längere Akkulaufzeit.
Touchpad nach dem xten Bios Update immernoch für die Tonne - trotzdem besser als 90% aller Win Rechner

Für mich das non Plus Ultra wenn man Win braucht.
Das fast bezel freie Display ist ein Traum und lässt jedes Macbook ausschauen wie als wäre es aus den 90ern

RostBraun

Auf dem Preisniveau dann doch echt lieber ein MB; Windows suckt, aber so was von...


Naja, wenn du jedes Notebook, das kein OSX hat, als "Keine Alternative" bezeichnest, dann bleibt dir logischerweise auch keine Alternative, als das Macbook selbst.

Im Ultrabook Bereich bei Windows ist das XPS 13 eines der besten, das du kriegen kannst.

Vorbei..

RostBraun

Auf dem Preisniveau dann doch echt lieber ein MB; Windows suckt, aber so was von...



Videoschnitt ist ja wieder ein anderes Feld, bei dem ich vemutlich auch ein MB vorziehen würde. Aber als normales Arbeitstier für Vertriebs, Techniker, Chef usw. kommst du mit einem Windowsgerät besser weg. Auch in Sachen Design hat sich inzwischen viel getan. Gutes Design und Qualität kostet aber auch was bei Windows Notebooks

RostBraun

Auf dem Preisniveau dann doch echt lieber ein MB; Windows suckt, aber so was von...



Ja, MacBook und MacBook Air.

Da gebe ich Dir recht...da wurde wirklich viel getan!
Wie gesagt- die Office Anwendungen, vor allem wenn man sie von Windows kennt, sind dort deutlich besser. Leider kann man viele Tastenkürzel und andere Funktionen eingeschränkt, oder leider etwas anders nutzen...

Doppelt

RostBraun

Auf dem Preisniveau dann doch echt lieber ein MB; Windows suckt, aber so was von...


und bei uns auf der Arbeit sind spiegelnde Displays verboten...

RostBraun

Auf dem Preisniveau dann doch echt lieber ein MB; Windows suckt, aber so was von...



Verstößt imho auch gegen Ergonomie-Richtlinien.

Immernoch kein guter Preis, da es das 2016er-Modell schon günstiger gab

RostBraun

Auf dem Preisniveau dann doch echt lieber ein MB; Windows suckt, aber so was von...



​Da kommt ein MacBook genauso wenig in Frage wie ein Windows-Notebook, so denn man nicht final cut nutzt.

komischerweise arbeite ich mit Adobe Premiere ohne Probleme...

Auf meinem MBP 15 Zoll mit dedi. Grafikeinheit sehr fix sogar- wenn man keine Ahnung hat...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text