599°
ABGELAUFEN
[Dell.de] Alienware 15 R3 || -23% (-560 Euro) || GTX 1070, i7 6820HK (4,1GHz, OC), UHD-IPS, 16GB DDR4, 256GB PCIe-SSD || +Alienware 17 R4 (GTX 1080, QHD 120Hz) und Alienware 13 (OLED-Panel) ebenfalls im Angebot
[Dell.de] Alienware 15 R3 || -23% (-560 Euro) || GTX 1070, i7 6820HK (4,1GHz, OC), UHD-IPS, 16GB DDR4, 256GB PCIe-SSD || +Alienware 17 R4 (GTX 1080, QHD 120Hz) und Alienware 13 (OLED-Panel) ebenfalls im Angebot
ElektronikDell Angebote

[Dell.de] Alienware 15 R3 || -23% (-560 Euro) || GTX 1070, i7 6820HK (4,1GHz, OC), UHD-IPS, 16GB DDR4, 256GB PCIe-SSD || +Alienware 17 R4 (GTX 1080, QHD 120Hz) und Alienware 13 (OLED-Panel) ebenfalls im Angebot

Preis:Preis:Preis:1.889,09€
Zum DealZum DealZum Deal
Hallo liebe Community,

bei Dell gibt es gerade 350 Euro Rabatt auf einige Alienware-Modelle. Mit zusätzlich 10% durch den VIP-Coupon kommt man auf einen satten Rabatt von 560 Euro (-23%). Das ist weitaus mehr, als mit dem Black Friday Gutschein (12%) möglich war, da dieser nicht mit dem VIP-Rabatt kombinierbar war.

Wer ernsthaft mit dem Gedanken gespielt hat, sich ein Alienware Notebook zuzulegen:
Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt!
Mehr Rabatt bekommt ihr nicht.



Bei dieser Variante handelt es sich um das aktuelle Top-Modell der Alienware 15 R3 Reihe:

  • Nvidia GeForce GTX 1070 (8GB GDDR5)
  • Intel Core i76820HK (4,1GHz Boost, übertaktbar)
  • UHD IPS Display (matt!)
  • 16GB DDR4-Speicher (2667MHz - die höher getakteten) +45 Euro für 32GB(!)
  • 256GB PCIe-SSD (idR. eine Samsung PM961) +108 Euro für 512GB
    +1TB HDD (SATA, 7200rmp)
  • Killer 1435 (WiFi) +9 Euro für die neue 1535
  • Windows 10 (Home) +43,20 Euro für "Pro"

► 1889,09 Euro (anstatt 2449 Euro)

Laut Dell.de ist heute die Deadline, um ein Alienware 15 garantiert noch bis Weihnachten zu erhalten.



Über Sinn und Unsinn eines solchen Laptops lässt sich natürlich vortrefflich streiten und es gibt auch Alternativen, die noch ein Stück günstiger sind. Aber für das Gebotene ist der Preis völlig in Ordnung - für ein Alienware-Notebook erst recht.

Zudem kann man sich für aktuell rund 170 Euro einen Alienware Grafikverstärker (externe GPU) kaufen und in Zukunft einfach eine Desktop-Grafikkarte für den stationären Betrieb nutzen. Da die CPU und auch die RAM-Menge die nächsten 5-6 Jahre völlig ausreichen wird (wenn nicht noch länger), benötigt man im Grunde genommen keinen Desktop-PC mehr. Mit einem Repaste (Wechseln der Wärmeleitpaste) ist sogar OC bei der CPU möglich.



Es sind noch weitere Modelle im Angebot:

Alienware 15 R3 mit GTX 1070, i7 6700HQ, 16GB RAM und 120Hz FHD-Panel (TN), 256GB PCIe-SSD
1808,10 Euro (statt 2359 Euro)

Alienware 17 R4 mit GTX 1080, i7 6820HK, 16GB RAM und 120Hz QHD-Panel (TN), 256GB PCIe-SSD
2384,10 Euro (statt 2999 Euro)

Alienware 13 R3 mit GTX 1060, i7 6700HQ, 16GB RAM und QHD-OLED-Panel, 512GB PCIe-SSD
1844,10 Euro(statt 2199 Euro)

Alienware 13 R3
mit GTX 1060, i7 6700HQ, 16GB RAM und FHD-IPS-Panel, 256GB PCIe-SSD
1529,10 Euro(statt 1849 Euro)



Rabatte gültig bis 13.12.16 (Dienstag)



►►► VIP-Gutschein: WJM5K5NVT1$B4S ◄◄◄

Beste Kommentare

Verfasser

MasterDizzazter19. Dezember 2016

Ein Hinweis, wie ich genannte Fehler am Besten prüfen kann wäre toll! Ich h …Ein Hinweis, wie ich genannte Fehler am Besten prüfen kann wäre toll! Ich hab auch noch die 1 Jahr Fallschadenversicherung mitgenommen xD.



Zur Kontrolle auf Pixelfehler gibt es das Tool "IsMyLcdOK". Dort kann man die Grundfarben Rot, Grün und Blau, sowie Weiß und Schwarz (alle Subpixel an/aus) durchschalten und schauen, ob es Pixelfehler gibt. Beim UHD-Screen kann man sich das aber eigentlich fast sparen, da man einen einzelnen Pixelfehler kaum von einem Staubkorn auf dem Bildschirm unterscheiden kann, wenn nicht gerade ein ganzer Haufen in unmittelbarer Nachbarschaft zueinander streikt.

Clouding kannst du mit dem schwarzen Bild auch gleich überprüfen. Wenn starke Lichthöfe sichtbar sind, wird das Panel nicht homogen ausgeleuchtet oder es gibt Druckpunkte auf das Backlight (zu stark angezogene Schrauben). Man sollte das Ganze aber auch immer mit realen (dunklen) Bildern gegenchecken, da ein komplett schwarzes Bild natürlich den (praxisfernen) Extremfall darstellt.

12598328-wtLl5.jpgQuelle: hifi-forum.de/vie…tml
(Durch die lange Belichtungszeit sieht das Clouding auf Fotos immer viel drastischer aus, als es tatsächlich ist.)


Um das Notebook auf Spulenfiepen/-zirpen zu überprüfen, muss es natürlich einigermaßen ruhig sein. Irgendwelche Geräusche macht die Mikroelektronik heutzutage eigentlich immer. Man sollte sie aber eben beim nächtlichen Arbeiten und normalem Sitzabstand nicht (als störend) wahrnehmen können. Das Fiepen/Surren/Zirpen ist darüber hinaus maßgeblich abhängig von der Auslastung des Systems und, ob gerade geladen wird oder nicht. Es kommt in der Regel von Spannungswandlern und Kondensatoren, die bei bestimmten Belastungszuständen in Schwingung versetzt werden und entsprechend nervige Töne von sich geben (ich bin kein Elektrotechniker, daher will ich mich hier nicht zu weit aus dem Fenster lehnen :D).

Mein XPS 15 hatte zum Beispiel sehr nervige Zirpgeräusche gemacht, sobald der Akku vollgeladen war und das Netzteil weiterhin angeschlossen blieb. (Desktop-)Grafikkarten fangen bei sehr hohen fps (300+ in Menüs) fast immer an zu fiepen. Mein altes Sony Vaio Notebook hat skurrilerweise angefangen zu zirpen, sobald ich größere Datenmengen via Ethernet übertragen habe.

Wenn es einen stört, sollte man das Gerät auf jeden Fall sofort (binnen 14 Tagen) zurückschicken. Das wird nämlich in der Regel nicht ohne Weiteres als Gewährleistungs- oder Garantiefall gewertet. Daher sollte man das Widerrufsrecht in Anspruch nehmen. Das hatte ich bei meinem XPS 15 zwei Mal gemacht. Der Telefon- oder Chat-Supporter erstellt auf Anfrage auch direkt einen neuen, identischen Auftrag, sodass man nur noch das Geld überweisen muss (der Endbetrag bleibt selbstverständlich der gleiche, inkl. aller Rabatte). Einen Direkttausch wollten/durften die Mitarbeiter beide Male nicht durchführen, da es - wie gesagt - kein adäquater Mangel im Sinne eines Gewährleistungsfalls gewesen sei. Bei Pixelfehlern gibt es klare Richtlinien, ab denen getauscht wird (siehe Google: Pixelfehlerklassen).

Eine unebene Heatpipe erkennt man an unterschiedlich heißen Kernen, bei voller Auslastung des Prozessors. Im Regelfall beträgt das Delta der einzelnen Kerne um die 2-4°C (Kelvin). Bei den neuen Alienware Notebooks gab es (zumindest anfangs) Exemplare mit bis zu 20°C (Kelvin) Unterschied, was absolut inakzeptabel ist und auch nicht mit einem Repaste (Neuaufbringen von Wärmeleitpaste) behoben werden kann. Unkompliziert testen lässt sich das beispielsweise mit (den Klassikern) "Prime 95" als Stresstest und "CoreTemp" zum Auslesen der Temperatur-Sensoren.

Bearbeitet von: "Capone2412" 19. Dez 2016

So, nun isses passiert. Bestellt.

165 Kommentare

Verfasser

12345170-MgWT7.jpg

Du hast vergessen das eine SATA mit 1 TB noch dabei ist :). Bin ernsthaft am überlegen, gibts noch irgendwo einen Bericht bei dem das Gehäuse aufgemacht wurde?

Der Alienware 17 R4 ist m.E. schon das coolere Angebot. Ein Repast ist ohnehin immer nach gut einem Jahr notwendig und bringt schon einiges, aber auch mit guter Diamantpaste, Flüssigmetal oder was auch immer wird er beim OC zum Schreihals Und mal ehrlich, der i7 6820HK reicht beim zocken für alles.

PS: wird leider -xxx
Bearbeitet von: "StOrYtElLeR" 9. Dez 2016

Verfasser

MasterDizzaztervor 8 m

Du hast vergessen das eine SATA mit 1 TB noch dabei ist :). Bin ernsthaft am überlegen, gibts noch irgendwo einen Bericht bei dem das Gehäuse aufgemacht wurde?


Danke, füge ich noch hinzu.

Es gibt bei YouTube sogar ein Video zum Repaste (Alienware 17 R4).
Wenn du nur einen Blick auf die wechselbaren Komponenten werfen willst, kannst du dir das Review von Dave Lee anschauen. Dort wird die Rückabdeckung entfernt und man sieht die PCIe-SSD Slots, den SATA-Slot und die RAM-Bänke.


StOrYtElLeRvor 7 m

Der Alienware 17 R4 ist m.E. schon das coolere Angebot. Ein Repast ist ohnehin immer nach gut einem Jahr notwendig und bringt schon einiges, aber auch mit guter Diamantpaste, Flüssigmetal oder was auch immer wird er beim OC zum Schreihals Und mal ehrlich, der i7 6820HK reicht beim zocken für alles.PS: wird leider -xxx



Da stimme ich dir prinzipiell zu. Ich habe auch lange überlegt und war mir bis heute nicht sicher. Da das Notebook allerdings auch halbwegs mobil sein sollte und für das 17 R4 kein Modell mit UHD-Display rabattiert war (der Konfigurator lässt blöderweise auch keine Änderung beim vergünstigten Preset zu), habe ich mich nun für das 15 R3 entschieden.

Das ist nochmal einen halben Zentimeter dünner und wiegt ein knappes Kilo weniger (3,5kg, vs. 4,4kg). Das spürt man deutlich in der Tasche.
Bearbeitet von: "Capone2412" 9. Dez 2016

Übertakten halte ich im laptop für völlig unsinnig ... da dort der Flaschenhals dann die Kühlung ist ...
Daher ist auch der 6820HK eher unsinnig. Lieber den soligen 6700 nehmen und Geld sparen!

wtf, kranke hütte!!

Verfasser

lolzivor 1 m

Übertakten halte ich im laptop für völlig unsinnig ... da dort der Flaschenhals dann die Kühlung ist ...Daher ist auch der 6820HK eher unsinnig. Lieber den soligen 6700 nehmen und Geld sparen!



Stimmt schlicht und ergreifend nicht. Das neue Alienware-Kühlsystem ist derart gut, dass du mit einem Wechsel der Wärmeleitpaste (auf IC Diamond oder für die Mutigen Flüssigmetall) problemlos auf 4,3GHz übertakten kannst.

Capone2412vor 1 m

Stimmt schlicht und ergreifend nicht. Das neue Alienware-Kühlsystem ist derart gut, dass du mit einem Wechsel der Wärmeleitpaste (auf IC Diamond oder für die Mutigen Flüssigmetall) problemlos auf 4,3GHz übertakten kannst.




Übertakten ja, stabil nein! Dazu ist der Sinn sehr sehr fraglich ...
Und selbst wenn es die Kühlung packt ... viel Spaß mit nem startenden Airbus auf dem Schoß!
Bearbeitet von: "lolzi" 9. Dez 2016

Was für eine Leistungssteigerung wäre denn die GTX 1080 in diesem Fall? Bin hart am überlegen, aber ich glaub ich lass mein XMG P507 auf das ich die ganze Zeit schaue und schlag hier zu.

Verfasser

MasterDizzaztervor 7 m

Was für eine Leistungssteigerung wäre denn die GTX 1080 in diesem Fall? Bin hart am überlegen, aber ich glaub ich lass mein XMG P507 auf das ich die ganze Zeit schaue und schlag hier zu.


GTX 1070 auf 1080 sind +30%
(über rund drei Dutzend Spielebenchmarks gemittelt)

Quelle: Notebookcheck

Capone2412vor 7 m

GTX 1070 auf 1080 sind +30%(über rund drei Dutzend Spielebenchmarks gemittelt) Quelle: Notebookcheck


Ist hierbei nicht auf die SLI Variante verglichen?
Ein Problem hab ich noch Mini Displayport und HDMI. Das Notebook muss an 2 Monitore angeschlossen werden. Funktioniert das mit ner Dockingstation vernünftig?
Und der Lärmvergleich?
Bearbeitet von: "MasterDizzazter" 9. Dez 2016

Kann man zusätzlich zum VIP-Coupon den 10% Studentengutschein nutzen?

lakaivor 3 m

Kann man zusätzlich zum VIP-Coupon den 10% Studentengutschein nutzen?


Wenn das geht kauf ich alles was es gibt in dem Notebook xD

Verfasser

MasterDizzaztervor 9 m

Ist hierbei nicht auf die SLI Variante verglichen?Ein Problem hab ich noch Mini Displayport und HDMI. Das Notebook muss an 2 Monitore angeschlossen werden. Funktioniert das mit ner Dockingstation vernünftig?



Nein, das SLI-System hat +56% zur GTX 1070 (gerade einmal +20% zur Single GTX 1080).

Zwei Monitore sollten auch ohne Dockingstation gehen. Das Alienware Notebook hat einen HDMI 2.0 und einen Display-Port 1.2 (beide UHD@60Hz fähig). Wenn du auch wegen der restlichen Peripherie (Maus, Tastatur, externe Festplatte etc.) eine Dockingstation willst, greif zu einer mit USB-C (Thunderbolt 3).

lakaivor 9 m

Kann man zusätzlich zum VIP-Coupon den 10% Studentengutschein nutzen?


Das ist dasselbe.
Bearbeitet von: "Capone2412" 9. Dez 2016

Verdammt, in mir wächst das Verlangen meinen XMG506 in Rente zu schicken...

Ernstgemeinte Frage, wofür genau braucht man so ein Monster?

Zocken? und dabei mobil sein?
oder Videobearbeitung / Rendering? und kein Platz für einen Tower-PC?
Bearbeitet von: "Jerkinat0r" 9. Dez 2016

Jerkinat0rvor 6 m

Ernstgemeinte Frage, wofür genau braucht man so ein Monster?Zocken? und dabei mobil sein?oder Videobearbeitung / Rendering? und kein Platz für einen Tower-PC?


Der Käuferkreis ist natürlich begrenzt, aber vorhanden. Gibt genug Leute, die Jobs haben bei denen sie wenig Zuhause sind und trotzdem gerne zocken. So ein Vertriebler oder Soldat wird wohl kaum nen Tower ins Hotel oder die Kaserne schleppen

Verfasser

Jerkinat0rvor 12 m

Ernstgemeinte Frage, wofür genau braucht man so ein Monster?Zocken? und dabei mobil sein?oder Videobearbeitung / Rendering? und kein Platz für einen Tower-PC?


Ich schicke damit meinen etwas in die Jahre gekommenen Desktop-PC in Rente (3570K mit GTX 780).

Mit dem Alienware Laptop habe ich die Leistung mobil und zuhause. Ich nutze sie hauptsächlich zum Spielen. Wir treffen uns alle paar Wochen (je nach Jahreszeit) auch mal zum Zocken im kleinen Freundeskreis. Dafür ist ein Notebook auch sehr praktisch. Der 15 Zoller ist mit 2,5cm sehr dünn und die 3,5kg sind gerade so noch akzeptabel.

Von den Kosten rentiert sich das auch. Wenn ich zusammenrechne, was mich ein neuer PC und ein Notebook kosten würden, dann bin ich mit dem Alienware Laptop als Hybrid definitiv günstiger dran.
Ich habe es aber auch wirklich nur deswegen gekauft, weil ich per eGPU (Graphics Amplifier) für die Zukunft abgesichert bin (in 3 Jahren eine GTX 1280 reinbauen und die Maschine rennt wieder). Die CPU und der RAM (gleich für 50 Euro mehr auf 32GB gesetzt) reichen für die nächsten 5-7 Jahre locker aus. Mein 3570K (@4,4GHz) ist nun fünf Jahre alt und selbst eine GTX 1080 würde da noch limitieren. Bis der Prozessor zum Flaschenhals wird, dauert es noch eine Weile.

Der Preis ist ja scheinbar echt Hammer. Will eigentlich den XPS15 als Spitzenmodell, aber so rein hardwaremäßig macht der hier deutlich mehr los und ist günstiger. Aber leider auch ein Schwergewicht, 3,5kg

So, nun isses passiert. Bestellt.

Capone2412vor 10 m

Ich schicke damit meinen etwas in die Jahre gekommenen Desktop-PC in Rente (3570K mit GTX 780).Mit dem Alienware Laptop habe ich die Leistung mobil und zuhause. Ich nutze sie hauptsächlich zum Spielen. Wir treffen uns alle paar Wochen (je nach Jahreszeit) auch mal zum Zocken im kleinen Freundeskreis. Dafür ist ein Notebook auch sehr praktisch. Der 15 Zoller ist mit 2,5cm sehr dünn und die 3,5kg sind gerade so noch akzeptabel.Von den Kosten rentiert sich das auch. Wenn ich zusammenrechne, was mich ein neuer PC und ein Notebook kosten würden, dann bin ich mit dem Alienware Laptop als Hybrid definitiv günstiger dran. Ich habe es aber auch wirklich nur deswegen gekauft, weil ich per eGPU (Graphics Amplifier) für die Zukunft abgesichert bin (in 3 Jahren eine GTX 1280 reinbauen und die Maschine rennt wieder). Die CPU und der RAM (gleich für 50 Euro mehr auf 32GB gesetzt) reichen für die nächsten 5-7 Jahre locker aus. Mein 3570K (@4,4GHz) ist nun fünf Jahre alt und selbst eine GTX 1080 würde da noch limitieren. Bis der Prozessor zum Flaschenhals wird, dauert es noch eine Weile.

​danke für den Tipp

Capone2412vor 20 m

Ich schicke damit meinen etwas in die Jahre gekommenen Desktop-PC in Rente (3570K mit GTX 780).Mit dem Alienware Laptop habe ich die Leistung mobil und zuhause. Ich nutze sie hauptsächlich zum Spielen. Wir treffen uns alle paar Wochen (je nach Jahreszeit) auch mal zum Zocken im kleinen Freundeskreis. Dafür ist ein Notebook auch sehr praktisch. Der 15 Zoller ist mit 2,5cm sehr dünn und die 3,5kg sind gerade so noch akzeptabel.Von den Kosten rentiert sich das auch. Wenn ich zusammenrechne, was mich ein neuer PC und ein Notebook kosten würden, dann bin ich mit dem Alienware Laptop als Hybrid definitiv günstiger dran. Ich habe es aber auch wirklich nur deswegen gekauft, weil ich per eGPU (Graphics Amplifier) für die Zukunft abgesichert bin (in 3 Jahren eine GTX 1280 reinbauen und die Maschine rennt wieder). Die CPU und der RAM (gleich für 50 Euro mehr auf 32GB gesetzt) reichen für die nächsten 5-7 Jahre locker aus. Mein 3570K (@4,4GHz) ist nun fünf Jahre alt und selbst eine GTX 1080 würde da noch limitieren. Bis der Prozessor zum Flaschenhals wird, dauert es noch eine Weile.


Von welcher Variante redest du? Nimmst du die 1080 oder die 1070? Du sprichst mir aus der Seele und ich kann mich nicht entscheiden

Verfasser

MasterDizzaztervor 4 h, 10 m

Von welcher Variante redest du? Nimmst du die 1080 oder die 1070? Du sprichst mir aus der Seele und ich kann mich nicht entscheiden

Ich habe das Alienware 15 genommen - die Variante im ersten Kommentar, aber mit der neuen Killer-WiFi-Karte und 32GB RAM. Das 15er Alienware gibt es nur mit GTX 1070.
Bearbeitet von: "Capone2412" 9. Dez 2016

Naja die UHD Varianten sind meiner Meinung nach per se Banane, weil ne Single 1080 die Auflösung eh nicht ordentlich bespielen kann, bzw. ob es Sinn macht das Topmodell im GPU Bereich zu nehmen um dann trotzdem nur in mittleren Einstellungen zu spielen find ich fraglich.
Prinzipiell ist das 15 R3 mit 1070 und FHD am interessantesten, leider für mich zu spät, da ich vor 2 Wochen beim P507 zugeschlagen hab, zwar nur mit 1060 allerdings halt auch 300 EUR günstiger. Aber ansonsten ist die Variante durchaus hot.


Die Geschichte mit dem "Grafikverstärker" geht übrigens prinzipiell bei jedem TB 3 Notebook.

Dem Notebookreview.com und dem unabhängigen AW Support Forum nach soll man lieber den i7 6700 HQ nehmen, weil der weniger krasse CPU Temps verursacht.

Hab nur keine Konfiguration gefunden, die den Rabatt beinhaltet...

Außerdem scheinen die Panels gerne Bleeding zu haben... Aufpassen also.
Bearbeitet von: "joesommer" 9. Dez 2016

Verfasser

joesommervor 56 m

Dem Notebookreview.com und dem unabhängigen AW Support Forum nach soll man lieber den i7 6700 HQ nehmen, weil der weniger krasse CPU Temps verursacht.Hab nur keine Konfiguration gefunden, die den Rabatt beinhaltet...Außerdem scheinen die Panels gerne Bleeding zu haben... Aufpassen also.

​Das Bleeding der UHD-Version wurde durch zu stark angezogene Schrauben verursacht. Das soll mittlerweile, laut Tweet, behoben sein.

Der 6820HK läuft ohne Repaste im Stresstest bei rund 90°C. Das ist alles im Rahmen. Was ich an Videos gesehen habe, läuft die CPU in Spielen absolut kühl bei 70-75°C. Es gibt genug Laptops, bei denen die CPU dauerhaft bei knapp 90°C läuft und throttled. Selbst das ist potenziell kein Problem.

Ich habe noch nie erlebt, dass eine CPU abgeraucht ist. GPU, Mainboard, RAM, Netzteil, alles schon gehabt. Aber der Prozessor ist eigentlich fast unkaputtbar, wenn man beim OC nicht die falschen Werte ins Unveranwortliche überdreht.

Was meinen die beim Bildschirm mit TN+WVA?

Verfasser

magewavevor 2 h, 25 m

Naja die UHD Varianten sind meiner Meinung nach per se Banane, weil ne Single 1080 die Auflösung eh nicht ordentlich bespielen kann, bzw. ob es Sinn macht das Topmodell im GPU Bereich zu nehmen um dann trotzdem nur in mittleren Einstellungen zu spielen find ich fraglich.Prinzipiell ist das 15 R3 mit 1070 und FHD am interessantesten, leider für mich zu spät, da ich vor 2 Wochen beim P507 zugeschlagen hab, zwar nur mit 1060 allerdings halt auch 300 EUR günstiger. Aber ansonsten ist die Variante durchaus hot.Die Geschichte mit dem "Grafikverstärker" geht übrigens prinzipiell bei jedem TB 3 Notebook.



​Der Alienware Graphics Amplifier läuft über eine proprietäre, externe PCIe-Schnittstelle, nicht via USB-C (TB3). Die ist ca. 10% performanter und der Verstärker kostet gerade einmal 170 Euro.

UHD ist für Office, Multi-Window etc. ein riesen Segen. Ich habe hier ein Sony Vaio mit sehr gutem FHD-IPS-Panel und hatte bis vor ein paar Wochen ein XPS 15 9550 mit (leider glänzendem) referenzfähigem UHD IPS Display (wieder verkauft). Die hohe Auflösung ist genial, wenn man viel Inhalt auf wenig Fläche anzeigen lassen will. Ich würde nie wieder ein niedriger auflösendes Panel kaufen.

Für Spiele skaliert man einfach verlustfrei (4:1) auf 1920x1080.
Bearbeitet von: "Capone2412" 9. Dez 2016

Verfasser

MeisterOekvor 13 m

Was meinen die beim Bildschirm mit TN+WVA?



​Das steht, soviel ich weiß, für "Wide Viewing Angles", also nur Marketing-Blabla. Es ist halt ein TN-Panel mit 120Hz.
Bearbeitet von: "Capone2412" 9. Dez 2016

Schade, dass der FHD TN Bildschirm G-Sync kann, der UHD IPS jedoch nicht...gerade bei niedrigen FPS wäre es ein Segen

Ich bin schwer am überlegen das Alienware 13 mit OLED für

1.844,11 € zu holen

Da könnte man fast noch einen Extra Deal draus machen....

Was haltet ihr davon? Alle schwärmen wegen dem Display. Aber es kann halt sein, das OLED nicht besonders langlebig ist bzw. die Farben mit der Zeit schlechter werden solle

Sieht geil aus, hätte ich gerne - aber brauche ich nicht. Mein 2013er Lenovo Y510P ist noch gut genug für League. Für alles andere steht hier ein Desktop....leider von letztem Jahr mit einer 970GTX

Aber aktuell keinen wirklichen Grund was neues zu kaufen.
Bearbeitet von: "Kaldra" 9. Dez 2016

Rowvor 16 m

Ich bin schwer am überlegen das Alienware 13 mit OLED für [Bild] 1.844,11 € zu holen Da könnte man fast noch einen Extra Deal draus machen....Was haltet ihr davon? Alle schwärmen wegen dem Display. Aber es kann halt sein, das OLED nicht besonders langlebig ist bzw. die Farben mit der Zeit schlechter werden solle


Ach OLED ist einfach das Nonplusultra in Sachen Bild. Gelesen habe ich auch viel über die Langlebigkeit, aber hab selbst seit 4 Jahren ein Note3 bei dem ich täglich mehrere Stunden auf den Schirm schau. Ich kann echt nicht erkennen, dass meine Farben schwächer wären als beim neuen S7 meiner Freundin. Auch hab ich keine Aussetzer. Theoretisch machts vielleicht Sinn, dass die Oleds weniger langlebig sind, aber praktisch wird man wohl selbst nach Jahren keinen Unterschied merken.

Verfasser

Rowvor 56 m

Ich bin schwer am überlegen das Alienware 13 mit OLED für [Bild] 1.844,11 € zu holen Da könnte man fast noch einen Extra Deal draus machen....Was haltet ihr davon? Alle schwärmen wegen dem Display. Aber es kann halt sein, das OLED nicht besonders langlebig ist bzw. die Farben mit der Zeit schlechter werden solle



Das Alienware 13 ist halt nicht rabattiert, außer die 10% per VIP-Gutschein. (Edit: Sind rabattiert, siehe unten)

Wegen der Alterung würde ich mir weniger Gedanken machen. Zum einen geschieht das über Jahre und zum anderen geht das derart schleichend vonstatten, dass du es wahrscheinlich gar nicht merkst, sofern es überhaupt zum Tragen kommt.

Mein Galaxy Note 3 ist nunmehr drei Jahre alt und die OLEDs sind noch einwandfrei.
Bearbeitet von: "Capone2412" 9. Dez 2016

Capone24129. Dezember 2016

Das Alienware 13 ist halt nicht rabattiert, außer die 10% per …Das Alienware 13 ist halt nicht rabattiert, außer die 10% per VIP-Gutschein.Wegen der Alterung würde ich mir weniger Gedanken machen. Zum einen geschieht das über Jahre und zum anderen geht das derart schleichend vonstatten, dass du es wahrscheinlich gar nicht merkst, sofern es überhaupt zum Tragen kommt.Mein Galaxy Note 3 ist nunmehr drei Jahre alt und die OLEDs sind noch einwandfrei.


Angeblich ist es mit 150€ rabattiert ;-) dann halt noch zusätzlich den VIP Gutschein12350352-RDvzj.jpg

Verfasser

Rowvor 14 m

Angeblich ist es mit 150€ rabattiert ;-) dann halt noch zusätzlich den VIP Gutschein[Bild]


Tatsache! Die beiden rabattierten Alienware 13 Modelle werden komischerweise in der normalen Rubrik gar nicht aufgelistet, sondern nur unter "Angebote". Aber, wie die "Kenner" wissen, sind die Wege des Dell-Shops (insbesondere die des Konfigurators) unergründlich.

Danke für die Info. Ich habe die beiden Modell mal noch hinzugefügt.
Bearbeitet von: "Capone2412" 9. Dez 2016

Bestellt

MasterDizzaztervor 8 m

Bestellt


Welches?
Ich brauch auch noch Zuspruch fürs OLED und vielleicht noch a Bier

Verfasser

Rowvor 26 m

Welches? Ich brauch auch noch Zuspruch fürs OLED und vielleicht noch a Bier



Würde es ein UHD OLED-Panel für das Alienware 15 geben, hätte ich nicht eine Sekunde überlegt und es bestellt. Wenn dir der Formfaktor (13 Zoll) zusagt, hätte ich absolut keine Bedenken.

OLED ist einfach nur genial. Das sagt dir ein absoluter Display-Fetischist. Ich habe zuhause immer noch einen Plasma-TV, der 400 Watt verbraucht, weil kein (LED)-LCD-Display der Welt an die Bildqualität eines Panasonic Plasma-Fernsehers herankommt. Farben, Plastizität und Schwarzwerte sind unerreicht. Die einzige Technologie, die der Plasma-Technik überlegen ist, ist OLED (unter anderem besseres Schwarz).

Zum Zocken ist OLED sowieso perfekt. Die Reaktionszeit liegt im Mikrosekundenbereich. LCD sind um den Faktor 1000(!) langsamer (Millisekunden).
Bearbeitet von: "Capone2412" 10. Dez 2016

Danke!!Hab mmir auch einen Bestellt :
  • Nvidia GeForce GTX 1070 (8GB GDDR5)
  • Intel Core i76820HK (4,1GHz Boost, übertaktbar)
  • UHD IPS Display (matt!)
  • 32GB DDR4-Speicher
  • 256GB PCIe-SSD (idR. eine Samsung PM961)+1TB HDD (SATA, 7200rmp)
Und nu bin ich Pleite

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text