-22°
ABGELAUFEN
@Dell.de: Rabattaktion auf XPS13 und XPS15 und XPS Desktop 100 bis 300 euro Rabatt

@Dell.de: Rabattaktion auf XPS13 und XPS15 und XPS Desktop 100 bis 300 euro Rabatt

ElektronikDell Angebote

@Dell.de: Rabattaktion auf XPS13 und XPS15 und XPS Desktop 100 bis 300 euro Rabatt

Ich bin aktuell in der Suchphase für ein neues Notebook, auch das Dell XPS15 mit 4 K Display in in der engeren Wahl.

Aktuell gibt es noch bis 29.03 eine Gutscheinaktion bei Dell auf XPS-Systeme (XPS15, XPS13). Wer auch mit dem Gedanken spiel sich was aus der XPS Reihe zu bestellen, sollte sich das mal anschauen.

15 Kommentare

Je nach Konfig leider kein Top Angebot. Generell kann man sich 10% VIP Club Gutschein sichern. Bei der 1799 € XPS 15 Konfiguration, die ich mir vor einiger Zeit gekauft habe, liegt man da dann nochmal ein paar Euro drunter.

endrancer

Je nach Konfig leider kein Top Angebot. Generell kann man sich 10% VIP Club Gutschein sichern. Bei der 1799 € XPS 15 Konfiguration, die ich mir vor einiger Zeit gekauft habe, liegt man da dann nochmal ein paar Euro drunter.



Funktioniert das denn überhaupt wieder?
Wäre schön, wenn du dazu den Link posten könntest. Ich finde dazu nichts mehr und mein letzter Stand war, dass die seit Ewigkeiten keinen mehr aufnehmen.
Lasse mich gerne belehren

Edit: Hab gerade bei dir gelesen, wie das geht


Vorsicht mit dem 4K Display: bei nativer Auflösung ist die Mikroschrift absolut unlesbar. Das betrifft u. a. Bootmeldungen und Windows ohne Skalierung auf 250% Schriftgröße.

pffft

Vorsicht mit dem 4K Display: bei nativer Auflösung ist die Mikroschrift absolut unlesbar. Das betrifft u. a. Bootmeldungen und Windows ohne Skalierung auf 250% Schriftgröße.



habe mir die fullhd ausstattung gekauft, die für 1799 (cnx5512) hat dabei noch die größere 84 wh batterie - ergo zwar kein touch, aber dafür längere batterielaufzeit und mattes display. Immerhin noch bei ca. 97% srgb bin ich damit soweit sehr zufrieden.

x9JIDxk.jpg

endrancer

Je nach Konfig leider kein Top Angebot. Generell kann man sich 10% VIP Club Gutschein sichern. Bei der 1799 € XPS 15 Konfiguration, die ich mir vor einiger Zeit gekauft habe, liegt man da dann nochmal ein paar Euro drunter.



Noch ein Pro-Tipp wenn man auf Risiko steht. Selbst wenn man mit dem Gerät zufrieden ist würde ich mal probieren in der Widerufsfrist das Returns Formular (quasi nur ein Kontaktemail-Formular) auszufüllen.

Da "kann" einem nochmal zur Abwendung des Widerufs eine Rückerstattung angeboten werden. (bei mir waren das dann nochmal 10%)

Warum ist der ganze Spaß eigentlich so teuer geworden?.. vor 3,5 Jahren gab's 'n XPS 15z mit i5 und Geforce Graka+ beleuchtete Tastatur für 515 Ersatzmark. Klar..das Display hatte nur 1368x786.. aber irgendwie stehen die "neuen" Angebote in keiner Relation mehr.

krokodeal1

Warum ist der ganze Spaß eigentlich so teuer geworden?.. vor 3,5 Jahren gab's 'n XPS 15z mit i5 und Geforce Graka+ beleuchtete Tastatur für 515 Ersatzmark. Klar..das Display hatte nur 1368x786.. aber irgendwie stehen die "neuen" Angebote in keiner Relation mehr.



ich habe mich ganz lange mit dem thema befasst und mir von a bis z 13 und 15 zoll geräte von allen aspekten angesehen und finde, dass auch bei der konkurrenz die preisliche lage nicht anders aussieht, ob es jetzt ein nichengerät wie surface pro ( oder gar die surface books ) sind, oder man eher etwas normales wie asus ux 303 / 305 usw anschaut. landet man bei ähnlichen konfigurationen immer in der gleichen ecke. wenn z.b. ein fast identisches asus ux 501 mit einer vergleichbaren performance kommt, ist dann bei diesem vergleichsgerät touchpad, display u.a. faktoren vielleicht nicht ganz so toll, dafür, dass es dann 100 euro günstiger ist.

denke dell lässt sich als hauptargument den infinity display gut bezahlen, gerade weil die geräte vom formfaktor ca 1 zoll kleiner wirken.

aber jeder muss es für sich selbst wissen was er sucht, braucht und schließlich kauft.


Edit:

Was sich jeder bei DELL bewusst sein muss, ist dass das Gerät auf Bestellung Produziert wird. D.h. Nach Bestellung vergeht es ca 8 - 10 Tage bis das Gerät schließlich geliefert wird. Da

- Bestellungsannahme
- Produktion (in China)
- Versandbereit
- Schiffsendung ohne Trackingdetails bis Niederlande
- UPS bis i.d.r. am nächsten Arbeitstag Zustellung

etwas dauert.


endrancer

Was sich jeder bei DELL bewusst sein muss, ist dass das Gerät auf Bestellung Produziert wird. D.h. Nach Bestellung vergeht es ca 8 - 10 Tage bis das Gerät schließlich geliefert wird. Da - Bestellungsannahme - Produktion (in China) - Versandbereit - Schiffsendung ohne Trackingdetails bis Niederlande - UPS bis i.d.r. am nächsten Arbeitstag Zustellung etwas dauert.


Naja das war früher™ mal als die Dinger noch in Polen oder Irland zusammengeschraubt wurden und man jeden Pubs des Gerätes wirklich wie man mochte konfigurieren konnte. Gerade das XPS13 ist aber eine Paradebeispiel das das nicht mehr so ist (mittlerweile ist ehh alles auf dem Mainboard fest verlötet, selbst upgraden Fehlanzeige). Es gibts für den europ. Markt ein paar festgelegt Konfigurationen und das war es, siehe den "Konfigurator" auf der Dell-HP, wo es nach Wahl der Basiskonfig einfach nicht relevantes zu konfigurieren gibt. So gibts es z.b. das 16GB RAM Modell nur mit UHD Display, großer SSD und i7 und ist damit einfach unverschämt teuer. Wobei ich zur Verteidigung Dells sagen muss das die Konkurrenz da nicht besser ist.

Ich hatte das XPS13 in der engeren Wahl, obwohl ich es bisher noch nie live gesehen habe, aber letztens ist mir im lokalen MediaMarkt ein Surface Book über den weg gelaufen und das hat es mir sehr angetan. Ein guter Deal mit einer Mittelklasse Config und ich werde schwach

endrancer

Was sich jeder bei DELL bewusst sein muss, ist dass das Gerät auf Bestellung Produziert wird. D.h. Nach Bestellung vergeht es ca 8 - 10 Tage bis das Gerät schließlich geliefert wird. Da - Bestellungsannahme - Produktion (in China) - Versandbereit - Schiffsendung ohne Trackingdetails bis Niederlande - UPS bis i.d.r. am nächsten Arbeitstag Zustellung etwas dauert.



Surface Book finde ich maßlos überteuert ... Im Microsoft Store kostet i7 16gb ( also eine vergleichskonfig, die ich mir bei dell beim xps 15 bestellt habe ) fast doppelt so viel.

Leider sind die Dinger auch absolut nicht Wartungsfreundlich, das was beim Dell für mich ein Kaufsargument ist. Komplett vergleichen kann man die Geräte aber trotzdem nicht, da es ja auch zwei ganz andere welten sind.

Das XPS 13 generell ist auch ein sehr schönes Gerät, im Vergleich zum 15er aber auch nicht ganz so Wartungsfreundlich.

Edit:
Für meine Vorstellungen rein vom Preis her absolut uninteressant. Ab 2000 Euro ist bei mir für einen Laptop auf jeden Fall die grenze Erreicht. Low-End Konfig kann ich auch bei meinem alten Laptop bleiben. Da kann das Gerät noch so schön sein. Generell gefällt es ja vom optischen und technischen. Als Komplettpaket aber dennoch nicht das was ich gerne haben möchte.

endrancer

Surface Book finde ich maßlos überteuert ... Im Microsoft Store kostet i7 16gb ( also eine vergleichskonfig, die ich mir bei dell beim xps 15 bestellt habe ) fast doppelt so viel. Leider sind die Dinger auch absolut nicht Wartungsfreundlich, das was beim Dell für mich ein Kaufsargument ist. Komplett vergleichen kann man die Geräte aber trotzdem nicht, da es ja auch zwei ganz andere welten sind. Das XPS 13 generell ist auch ein sehr schönes Gerät, im Vergleich zum 15er aber auch nicht ganz so Wartungsfreundlich.


die 16GB Variante beim Surface Book ist genauso maßlos unverschämt überteuert wie beim XPS13 das stimmt. Mittlerweile habe ich mich aber damit abgefunden das es 8GB Variante wird. Beide Geräte sind absolut Wartungsunfreundlich das stimmt, beim XPS13 kannst du außer die SSD auch nix mehr tauschen, da alles fest verlötet.

Das XPS13 ist in gleicher Config günstiger als das Surface, aber gerade weil die Tastatur ähnlich einer Dockingstation abnehmbar ist und das Dinge damit zum richtigen Tablet mutiert, ist das für mich ein echter Mehrwert. Den Sinn eines Touchdisplays an einem Notebook habe ich nie ganz verstanden, hier habe ich doch touchpad und eine richtige Tastatur bzw. eine angeschlossene Maus.

Aktuell ist eine kleine Config (i5, 8GB, 256GB SSD) des XPS13 auf der Dell HP übrigens im Angebot für 1199€

fdj

[quote=endrancer]S Das XPS13 ist in gleicher Config günstiger als das Surface, aber gerade weil die Tastatur ähnlich einer Dockingstation abnehmbar ist und das Dinge damit zum richtigen Tablet mutiert, ist das für mich ein echter Mehrwert. Den Sinn eines Touchdisplays an einem Notebook habe ich nie ganz verstanden, hier habe ich doch touchpad und eine richtige Tastatur bzw. eine angeschlossene Maus. Aktuell ist eine kleine Config (i5, 8GB, 256GB SSD) des XPS13 auf der Dell HP übrigens im Angebot für 1199€



Da stimme ich dir zu. Weshalb ich persönlich dann auch auf den Touch Display verzichtet habe. Da rumdrücken ... nicht meine Welt ... Gerade wenn Touch zwar geht, aber in 90% der Touch/Convertible/Zombiegeräte dann kein Digitizer haben die eine ordentliche Funktion für nen Stift gewährleistet.

Da in dieser Disziplin sehe ich das Surface Pro und Book noch unangefochten, war für meinen Geschmack dann aber nicht kaufentscheidend.

Was haltet Ihr vom HP hat doch ein gutes P/L Verhältnis ?
Der zuverlinkende Text

Flackern / PWM festgestellt 1316 Hz 50 % Helligkeit
78 cd/m² Helligkeit

Je nachdem wie Stark das Bemerkbar ist wäre es für mich schon ein No-Go.
Leider der Display auch schon ganz gut Strom. Bei 45 wh und vielen Pixel, die hungrig sind, pendelt sich die Laufzeit sicherlich so zwischen 4 und 5 Stunden ein.

Kommentar

krokodeal1

Warum ist der ganze Spaß eigentlich so teuer geworden?.. vor 3,5 Jahren gab's 'n XPS 15z mit i5 und Geforce Graka+ beleuchtete Tastatur für 515 Ersatzmark. Klar..das Display hatte nur 1368x786.. aber irgendwie stehen die "neuen" Angebote in keiner Relation mehr.



Ich finde auch, man sollte vergleichbare Konfigurationen bei den anderen Herstellern vergleichen und wird feststellen, dass sich diese preislich auch (teilweise) weit über 1000€ tummeln. Das erwähne ich auch immer wieder im Vergleich mit den Apple-Geräten.

endrancer

Was sich jeder bei DELL bewusst sein muss, ist dass das Gerät auf Bestellung Produziert wird. D.h. Nach Bestellung vergeht es ca 8 - 10 Tage bis das Gerät schließlich geliefert wird.


Ich hab noch NIE 8 - 10 Tage gewartet. Nach 3, max. 4 Tagen waren die Dinger bei mir im Haus, davon ca. 36h Laufzeit bei UPS. Waren aber nie XPS sondern Latitudes

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text