556°
ABGELAUFEN
Dell™ Inspiron 3531 mit Intel Dual Core N2830, Windows 8.1, 4GB RAM, 500 GB HDD, für 229 €, VSK-frei

Dell™ Inspiron 3531 mit Intel Dual Core N2830, Windows 8.1, 4GB RAM, 500 GB HDD, für 229 €, VSK-frei

EntertainmentDell Angebote

Dell™ Inspiron 3531 mit Intel Dual Core N2830, Windows 8.1, 4GB RAM, 500 GB HDD, für 229 €, VSK-frei

Preis:Preis:Preis:228,99€
Zum DealZum DealZum Deal
Vergleichspreis 249 € plus 29 € Versand.
Wieder verfügbar. Wer einen einfachen, ordentlich verarbeiteten und leisen Laptop mit Windows zum Surfen und für einfache Office-Aufgaben sucht, wird hier fündig. Leider spart Dell ordentlich bei den Anschlüssen, siehe weiter unten.

Technische Daten:

- Intel® Celeron® Dual Core N2830 Processor, Intel® HD Graphics
- Windows(R) 8.1, Deutsch
- Arbeitsspeicher: DDR3-Speicher (1 x 4 GB), 1.600 MHz, Single-Channel
- Festplatte 500-GB-SATA @ 5.400 1/min,
- LED-Display 15,6 Zoll,Truelife (glänzend!), HD (1.366 x 768)
- Dell Wireless 1506, HDMITM 1.4a, USB 2.0 (2), Sicherheitssteckplatz, 4-in-1-Kartenlesegerät (SD/SDHC/MS/MS Pro)
- Inklusive 1 Jahr Abhol- und Reparaturservice
- 2,12 kg

20 € Rabatt werden im Warenkorb automatisch abgezogen. Darüber hinaus fallen bis Ende Oktober keine Versankosten an.

ACHTUNG: Das Gerät hat kein optisches Laufwerk, kein USB 3.0, kein Bluetooth und keinen Ethernet-Anschluss!

Beliebteste Kommentare

bei 11" oder 13" hätte ich wohl zugeschlagen. Aber 15 Zoll "Totschläger" möchte doch keiner mehr haben

Tagespost

Intel® Celeron® - da habe ich aufgehört zu lesen. Auch fürn hunderter würde ich mir den nicht holen. COLD



Dann drück mal cold. Wenn Du mir dann noch ein günstigeres Vergleichsangebot zeigst, vote ich mit meiner Stimme auch cold - in der Zwischenzeit kannst Du ja nochmal über das Konzept von MyDealz nachdenken. Und stell mal ein paar Deals ein, Du Löffel X)

Wie sich die Zeiten doch ändern - 2008-2010 wollte jeder unbedingt ein 17".

Und heute will man uns weiß machen, dass ein Sub Notebook mit 13"14" mehr kostet wie ein 17"er.

Handys waren erst klein.. Jetzt werden sie immer großer. 5" (am besten mit 4K) muss es da schon sein...

Ich finds halt witzig welche "Trends" man so mitbekommt wenn man 15 Jahre lang im IT Verkauf gearbeitet hat.

74 Kommentare

bei 11" oder 13" hätte ich wohl zugeschlagen. Aber 15 Zoll "Totschläger" möchte doch keiner mehr haben

Was die Leute mit unter 15" nur anfangen können...? Bleibt doch gleich beim Phablet.

Ohne Ethernet Anschluss ist richtig doof

marcelo117

bei 11" oder 13" hätte ich wohl zugeschlagen. Aber 15 Zoll "Totschläger" möchte doch keiner mehr haben



Deine Meinung. Gerade für die ältere Verwandschaft, die sowas nur stationär nutzt, kann es eigentlich nicht groß genug sein.

LehrerDeinesVaters58

Ohne Ethernet Anschluss ist richtig doof


Vollste Zustimmung. Aber dadurch wollte man sich wohl vom - aktuell nicht mehr erhältlichen - nächstbesseren Modell absetzen. Sinnvoll ist das aber wirklich nicht.

marcelo117

bei 11" oder 13" hätte ich wohl zugeschlagen. Aber 15 Zoll "Totschläger" möchte doch keiner mehr haben



Klar gibt es diese "Randgruppen" mit Sonderwünschen.
Meine Meinung ist das jedoch nicht, sondern die Erfahrung meiner letzten Bestellungen.
Unter den letzten 30 Notebooks die ich verkauft habe waren nur 2x 17" und 3x 15" dabei.
Die drei 15 Zoll Notebooks waren eine Bestellung von einer Schule, da musste es so günstig wie möglich sein. Die zwei 17 Zoll Notebooks waren Gaming-Notebooks.

Der Großteil meiner Kunden wünschen sich aber im Moment Ultrabooks, dünne Notebooks und ganz besonders Convertible Ultrabooks die sich auch als Tablet nutzen lassen im 11"/13" Format.

Wie sich die Zeiten doch ändern - 2008-2010 wollte jeder unbedingt ein 17".

Und heute will man uns weiß machen, dass ein Sub Notebook mit 13"14" mehr kostet wie ein 17"er.

Handys waren erst klein.. Jetzt werden sie immer großer. 5" (am besten mit 4K) muss es da schon sein...

Ich finds halt witzig welche "Trends" man so mitbekommt wenn man 15 Jahre lang im IT Verkauf gearbeitet hat.

Das man bei solchen Diskussionen immer den Preis vergisst, für 229€ gibt es nichts besseres!

marcelo117

bei 11" oder 13" hätte ich wohl zugeschlagen. Aber 15 Zoll "Totschläger" möchte doch keiner mehr haben

LehrerDeinesVaters58

Ohne Ethernet Anschluss ist richtig doof



Richtig

Meine Mama braucht ein phablet als phone

Und 15 Zoll sind schon auch klein wenn man alles größer stellt

marcelo117

Der Großteil meiner Kunden wünschen sich aber im Moment Ultrabooks, dünne Notebooks und ganz besonders Convertible Ultrabooks die sich auch als Tablet nutzen lassen im 11"/13" Format.



Und die kosten wieviel ..?

LehrerDeinesVaters58

Was die Leute mit unter 15" nur anfangen können...? Bleibt doch gleich beim Phablet. Ohne Ethernet Anschluss ist richtig doof


Nutzer, die auch gerne mal Photoshop, CAD und mehrere Fenster Nutzen wollen, kommen wohl nicht um ein FullHD Display mit mindestens 15" herum. Die ganzen Ultrabooks haben ja größtenteils nicht einmal eine Grafikkarte verbaut.

marcelo117

bei 11" oder 13" hätte ich wohl zugeschlagen. Aber 15 Zoll "Totschläger" möchte doch keiner mehr haben



Ich arbeite lieber an einem 15-Zoller. Alles andere ist mir zu klein.

Und 2,15kg sind auch nich viel, wenn man das Notebook unterwegs nutzen möchte.

Sicherlich ein gutes Angebot, wenn man ein günstiges Gerät sucht und keinen Wert auf Usability legt. Trackpad, Tastatur etc. sind wohl nur bedingt brauchbar zum stressfreien Arbeiten bei diesem Gerät. Nur eine Vermutung...

Könnt ihr eure Bildschirmgrößendiskussion nicht woanders führen. Hat doch mit dem Produkt quasi nichts zu tun, was ihr für vorlieben habt. Hier gibt es einen 15" inkl Windows für 229€ - und das ist ein Toppreis.

Ich hab vor ein paar Monaten die 17er Version gekauft: Chassis absolut iO. Da wackelt nichts. Scharniere sind also iO. Meinen Vater stört aber diese Wabenstruktur (was ich nicht nachvollziehen kann, finde es angenehm). Das Plastik zieht jedoch Fett an, also man sieht trotz schwarzer Oberfläche deutlich die Fingerabdrücke...

Photoshop mit einen N2830 macht mal gar keinen Spass.

LehrerDeinesVaters58

Was die Leute mit unter 15" nur anfangen können...? Bleibt doch gleich beim Phablet. Ich habe ein 14 Zoll Thinkpad mit einem i5 und bin mobil benötigt kein 15 Zoll Müll Plastik Bombers Ohne Ethernet Anschluss ist richtig doof

LehrerDeinesVaters58

Was die Leute mit unter 15" nur anfangen können...? Bleibt doch gleich beim Phablet. Ohne Ethernet Anschluss ist richtig doof


Ist doch egal ob ethernet oder nicht !

USB auf Ethernet Adapter kaufen -> Problem gelöst!
amazon.de/s/r…net

LehrerDeinesVaters58

Was die Leute mit unter 15" nur anfangen können...? Bleibt doch gleich beim Phablet. Ohne Ethernet Anschluss ist richtig doof


Komisch, Auf meinem Sony Vaio Duo 11" mit FullHD Auflösung macht Photoshop richtig Spaß! Der verbaute i7 mit integrierter GPU reicht (mir) da vollkommen. Zudem ist das Retuschieren mit dem Touchscreen (ist übrigens ein IPS-Panel verbaut) ein Kinderspiel. Meinen Desktop-PC mit 27" Monitor nutze ich eigentlich sehr selten, nur zum Zocken.

Auch mehrere Fenster sind dank FullHD auch kein Problem, die Darstellung ändert sich durch das kleinere Display ja nicht.

Zudem möchte ich es nicht mehr missen nach getaner Arbeit, die Tastatur einfach ein-zuklappen, mich auf die Couch zu legen und das Gerät als Tablet zu nutzen.

Hat das Teil einen Luefter..?

Imadog

Das man bei solchen Diskussionen immer den Preis vergisst, für 229€ gibt es nichts besseres!


Keine Frage der Deal ist Hot (so habe ich ihn auch bewertet)
Aber meine Meinung darf ich doch in den Kommentaren äußern, dafür ist die Kommentarfunktion schließlich da.

Man könnte aber den 4-GB-Riegel rauswerfen und einen 8er reinstecken? Und die HDD durch ne SSD ersetzen?

Also für jemanden, der ganz wenig Geld hat. Jetzt einen neuen PC braucht und dann in ein paar Monaten RAM nachkauft und dann, wenn die SSDs gar nix mehr kostet, eine SSD nachschiebt?

egghat

Man könnte aber den 4-GB-Riegel rauswerfen und einen 8er reinstecken? Und die HDD durch ne SSD ersetzen? Also für jemanden, der ganz wenig Geld hat. Jetzt einen neuen PC braucht und dann in ein paar Monaten RAM nachkauft und dann, wenn die SSDs gar nix mehr kostet, eine SSD nachschiebt?



Jemand, der ganz wenig Geld hat, sollte auch mit dem Notebook im Originalzustand vernünftig arbeiten können. Eine RAM-Verdoppelung oder eine SSD machen bei diesen technischen Eckdaten, zumal bei knappem Budget, eher wenig Sinn.

Ram macht keinen Sinn, aber SSD würde man definitiv den Leistungsschub merken

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text