Leider ist dieser Deal nicht mehr verfügbar
DELONGHI EC 685.M Dedica Style Espressomaschine + Milchaufschäumer DELONGHI EMF 2 Alicia Latte @MediaMarkt bei Abholung
285° Abgelaufen

DELONGHI EC 685.M Dedica Style Espressomaschine + Milchaufschäumer DELONGHI EMF 2 Alicia Latte @MediaMarkt bei Abholung

145€189,58€-24%Media Markt Angebote
36
eingestellt am 10. Apr
Bei Media Markt bekommt ihr zur DELONGHI EC 685.M Dedica Style Espressomaschine in Silber matt oder schwarz einen DELONGHI EMF 2 Alicia Latte Milchaufschäumer gratis dazu.
Ein externen Milchaufschäumer macht Sinn, da die Espressomaschine nur einen Wasserkreislauf hat.
Entweder man macht Kaffe oder schäumt auf !

Bestellt ihr in euren Markt zur Abholung kann man die 4,99€ Versandkosten sparen. und bekommt das Set für 145€.

PVG@Idealo
Milchaufschäumer für 44,89€ inkl. Versand
Espressomaschine für 144,69 inkl. Versand




Technische Daten DELONGHI EC 685.M Dedica

Gönnen Sie sich einen professionell zubereiteten Kaffee mit der DeLonghi EC 685.W Siebträger-Espressomaschine jederzeit, wenn Sie Lust dazu haben. Dieses moderne Gerät ist nur 14,5 cm breit und erledigt die ganze Arbeit für Sie. Mit Hilfe der elektronischen Steuerungen wählen Sie ganz einfach die Größe und Menge des Kaffees. Das Thermoblockheizsystem und der Druck von 15 bar sorgen für ein perfektes Aroma des Kaffees. Die Espressomaschine ist für vorgemahlenes Espressopulver oder vorportionierte E.S.E. Pads geeignet. Dem entspricht auch der professionelle Siebträgerhalter. Er ist mit Einsätzen für 1 oder 2 Tassen sowie für E.S.E. Pads ausgestattet.

SchlüsselmerkmaleSiebträger-Espressomaschine in einem extrem schlanken Design
  • Für gemahlenen Kaffee und E.S.E. Pads
  • Thermoblock-Heizsystem
  • Tassenwärmer
  • Professioneller Druck von 15 bar
  • Cappuccino-System
  • Einstellbare Aufschäumdüse
  • Wassertank 1,2l
  • Entkalkungsanzeige
  • Automatischer Stand-by-Modus

MilchspezialitätenDie DeLonghi EC-685.W Espressomaschine ist mit einer praktischen einstellbaren Milchaufschäumdüse für die Zubereitung von cremigem Milchschaum, heißer Milch oder Heißwasser für Tee ausgestattet. Das revolutionäre Cappuccino System kombiniert perfekt Dampf, Luft und Milch um auf jede Tasse reichen Schaum zu zaubern. Sie können auch die Heißwasserfunktion für die einfache und fast sofortige Zubereitung von Tee und anderer Getränke für Kinder benutzen.

Smart und komfortabelSie können zwischen gemahlenem Kaffee oder speziellen E.S.E. Pads wählen. Ihre Tassen können dank der effektiven Thermoblock-Funktion vorgewärmt und konstant warm gehalten werden. Mit der smarten Espressomaschine können Sie auch Ihre Stromkosten senken. Das moderne Gerät verfügt über eine Taste zum Ein-/Ausschalten und ist mit einem automatischen Stand-By-Modus ausgestattet. Die höhenverstellbare Abtropfschale ist für Gläser bis zu einer Höhe von 12 cm geeignet. Entsprechenden Komfort bietet auch der abnehmbare 1,2 Liter Wassertank, der bei Bedarf einfach aufgefüllt werden kann.

Spezifikationen
D-Test
dTestLeistungsaufnahme
1.450 WDruck
15 barVolumen des Wasserbehälters
1,2 lFunktionen
Mit Dampfdüse, Tassenvorwärmer, Energiesparmodus

Breite 14,9 cm
Höhe 30,5 cm
Tiefe 33 cm
Gewicht 4,2 kg

Technische Daten DeLonghi EMF2.BK

Der Milchaufschäumer DeLonghi EMF2.BK ist ideal zum Aufschäumen von Milch für leckere Kaffeegetränke. Das Gerät schäumt kalte und heiße Milch innerhalb von wenigen Sekunden zu cremigem Milchschaum auf. Der transparente Deckel mit Silikondichtung sorgt für klare Sicht auf den Inhalt ohne den Deckel abnehmen zu müssen. Die isolierte Basis ist um 360 ° drehbar und findet auf jeder Oberfläche sicheren Halt.

Produktmerkmale:

  • Milchaufschäumung Kapazität 4 Tassen (140 ml)
  • Warmhalten von Milch
  • Aufschäumaufsatz hernausnehmbar für einfache Reinigung
  • Aufschäumen mit kalter und heißer Milch
  • 360 ° drehbare Basis
  • Abnehmbarer transparenter Deckel mit Silikon-Dichtung
  • Innenraum antihaftbeschichtet
  • Wasserfest
Technische Daten:
Eingangsleistung - Milchaufschäumung: 420 W
Eingangsleistung - Warmhaltekapazität: 500
Milchaufschäumung Kapazität: 100 - 140 ml
Warmhaltekapazität Kapazität: 250 ml
Abmessungen (BxTxH): 19,5 x 11,5 x 17 cm
Spannung/Frequenz: 220/240 V - 50/60 Hz
SpezifikationenLeistungsaufnahme: 500 W
Andere Eigenschaften
Kalte MilchschaumzubereitungVolumen: 250 m
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Die Maschine kann ich uneingeschränkt empfehlen, wenn man sich damit auseinander setzt. Ich hatte das schon bei den letzten Deals, mit ein paar Tricks macht man damit genialen Kaffee. Ich hab die 680 seit längerer Zeit im Einsatz, die Tipps gelten analog bei dieser, geändert hat sich da quasi nichts:

1. Der Kaffee/Mahlgrad muss 100% passen. Dafür braucht man fast zwangsläufig eine Mühle, weil beim Einstellen des Kaffees auf die Maschine einiges in den Müll wandert. Die günstigsten brauchbaren E-Mühlen kommen von Graef, konkret z.B. die CM702. Billige Mühlen gehen NICHT. Der Kaffee wird hier nicht konsistent gemahlen, sondern zerhackt. Das reicht nicht für guten Espresso.

2. Ein einwandiges Sieb ist eigentlich Pflicht. Erst dann erkennt man, ob man wirklich guten Kaffee zubereitet hat. Diese doppelwandingen Siebe täuschen einem quasi Erfolg vor. Ich habe ein Honkongsieb, ähnlich diesem hier: ebay.de/itm…088 Dafür muss der Siebträger minimal modifiziert werden, das ist aber eine Arbeit von 2 Minuten. Alternativ dieses Graef geht auch.

3. Die Temperatur fällt über den Bezug leicht ab. Indem man ein bisschen wärmeres Wasser in den Tank füllt, kann man dem entgegen wirken.

4. Kauft unbedingt einen gescheiten Tamper, dieses Plastikding ist wirklich kaum zu gebrauchen. Dieser hier ist z.B. kompatibel: goo.gl/TxupAK

5. Man kann überlegen den billigen Siebträger durch einen massiven zu ersetzen. Es gibt kompatible, da weiß ich aber nicht mehr auswendig welche das sind.

Mit gemahlenem "Espresso" aus dem Supermarkt und der Standardausstattung kriegt man bestenfalls saure Plörre hin. Online gibt es z.B. bei Café Fausto sehr leckeren Kaffee, aber da hat ja eigentlich jede größere Stadt brauchbare Klein-Röstereien.
Ich kann für diese Siebträger Maschine nur eine Lanze brechen. Morgens ist sie schnell aufgewärmt und damit einsatzbereit. Der Michschäumer ist gut für "Betonschaum " bei Latteart reicht die Lanze. Mit einem Graef 145722 Siebeinsatz modifiziert. Und einer guten Kaffeemühle ab 160€ aufwärts, hält sie locker mit einem doppelt so teuren Siebträger mit. Ist halt kein Kaffee-Vollautomat. Aber wer sich eingearbeitet und nicht einen 0815 Kaffee nimmt, wird den Kaffee a la Barista absolut genießen können.
36 Kommentare
Bei Amazon 5€ billiger!!
Dass es für die Maschine nie gute Einzeldeals gibt, sondern höchstens dieses Bundle mit nem Milchaufschaeumer den keiner will (Ladenhüter?) ist bedauerlich. Vor allem da der integrierte Milchaufschaeumer solide arbeiten soll.
Die Maschine kann ich uneingeschränkt empfehlen, wenn man sich damit auseinander setzt. Ich hatte das schon bei den letzten Deals, mit ein paar Tricks macht man damit genialen Kaffee. Ich hab die 680 seit längerer Zeit im Einsatz, die Tipps gelten analog bei dieser, geändert hat sich da quasi nichts:

1. Der Kaffee/Mahlgrad muss 100% passen. Dafür braucht man fast zwangsläufig eine Mühle, weil beim Einstellen des Kaffees auf die Maschine einiges in den Müll wandert. Die günstigsten brauchbaren E-Mühlen kommen von Graef, konkret z.B. die CM702. Billige Mühlen gehen NICHT. Der Kaffee wird hier nicht konsistent gemahlen, sondern zerhackt. Das reicht nicht für guten Espresso.

2. Ein einwandiges Sieb ist eigentlich Pflicht. Erst dann erkennt man, ob man wirklich guten Kaffee zubereitet hat. Diese doppelwandingen Siebe täuschen einem quasi Erfolg vor. Ich habe ein Honkongsieb, ähnlich diesem hier: ebay.de/itm…088 Dafür muss der Siebträger minimal modifiziert werden, das ist aber eine Arbeit von 2 Minuten. Alternativ dieses Graef geht auch.

3. Die Temperatur fällt über den Bezug leicht ab. Indem man ein bisschen wärmeres Wasser in den Tank füllt, kann man dem entgegen wirken.

4. Kauft unbedingt einen gescheiten Tamper, dieses Plastikding ist wirklich kaum zu gebrauchen. Dieser hier ist z.B. kompatibel: goo.gl/TxupAK

5. Man kann überlegen den billigen Siebträger durch einen massiven zu ersetzen. Es gibt kompatible, da weiß ich aber nicht mehr auswendig welche das sind.

Mit gemahlenem "Espresso" aus dem Supermarkt und der Standardausstattung kriegt man bestenfalls saure Plörre hin. Online gibt es z.B. bei Café Fausto sehr leckeren Kaffee, aber da hat ja eigentlich jede größere Stadt brauchbare Klein-Röstereien.
king_stylezz10.04.2019 21:28

Bei Amazon 5€ billiger!!


Wie kommst du darauf? Bei Amazon ist es wirklich nur die Maschine selbst, ohne den extra Aufschäumer. Und bei Abholung im MM bleibt es auch da bei 145 Euro, ohne die 4,99 VSK.
king_stylezzvor 16 m

Bei Amazon 5€ billiger!!


Gleicher Preis wie bei Markt Abholung!
Zudem bekommst du hier einen DELONGHI Milchaufschäumer dazu.

Ich würde einen externen Milchaufschäumer empfehlen da die Espressomaschine nur einen Wasserkreislauf hat.
Sinniges Set wie ich finde.
itgodsvor 6 m

Wie kommst du darauf? Bei Amazon ist es wirklich nur die Maschine selbst, …Wie kommst du darauf? Bei Amazon ist es wirklich nur die Maschine selbst, ohne den extra Aufschäumer. Und bei Abholung im MM bleibt es auch da bei 145 Euro, ohne die 4,99 VSK.



8 Sekunden, warst du schneller
Bearbeitet von: "HofmannPsy" 10. Apr
Emil_Erpel10.04.2019 21:27

[...]


Vielen Dank für die Tipps. Ich habe die Maschine vor ein paar Tagen für ca. 100 Euro über WHD + 20 Prozent Aktion geordert und freue mich schon aufs Testen.
Emil_Erpel10.04.2019 21:27

Die Maschine kann ich uneingeschränkt empfehlen, wenn man sich damit …Die Maschine kann ich uneingeschränkt empfehlen, wenn man sich damit auseinander setzt. Ich hatte das schon bei den letzten Deals, mit ein paar Tricks macht man damit genialen Kaffee. Ich hab die 680 seit längerer Zeit im Einsatz, die Tipps gelten analog bei dieser, geändert hat sich da quasi nichts:1. Der Kaffee/Mahlgrad muss 100% passen. Dafür braucht man fast zwangsläufig eine Mühle, weil beim Einstellen des Kaffees auf die Maschine einiges in den Müll wandert. Die günstigsten brauchbaren E-Mühlen kommen von Graef, konkret z.B. die CM702. Billige Mühlen gehen NICHT. Der Kaffee wird hier nicht konsistent gemahlen, sondern zerhackt. Das reicht nicht für guten Espresso. 2. Ein einwandiges Sieb ist eigentlich Pflicht. Erst dann erkennt man, ob man wirklich guten Kaffee zubereitet hat. Diese doppelwandingen Siebe täuschen einem quasi Erfolg vor. Ich habe ein Honkongsieb, ähnlich diesem hier: ebay.de/itm…088 Dafür muss der Siebträger minimal modifiziert werden, das ist aber eine Arbeit von 2 Minuten. Alternativ dieses Graef geht auch.3. Die Temperatur fällt über den Bezug leicht ab. Indem man ein bisschen wärmeres Wasser in den Tank füllt, kann man dem entgegen wirken.4. Kauft unbedingt einen gescheiten Tamper, dieses Plastikding ist wirklich kaum zu gebrauchen. Dieser hier ist z.B. kompatibel: goo.gl/TxupAK5. Man kann überlegen den billigen Siebträger durch einen massiven zu ersetzen. Es gibt kompatible, da weiß ich aber nicht mehr auswendig welche das sind.Mit gemahlenem "Espresso" aus dem Supermarkt und der Standardausstattung kriegt man bestenfalls saure Plörre hin. Online gibt es z.B. bei Café Fausto sehr leckeren Kaffee, aber da hat ja eigentlich jede größere Stadt brauchbare Klein-Röstereien.


Mit welcher Maschine ist man out of the box besser beraten?
Ich kann für diese Siebträger Maschine nur eine Lanze brechen. Morgens ist sie schnell aufgewärmt und damit einsatzbereit. Der Michschäumer ist gut für "Betonschaum " bei Latteart reicht die Lanze. Mit einem Graef 145722 Siebeinsatz modifiziert. Und einer guten Kaffeemühle ab 160€ aufwärts, hält sie locker mit einem doppelt so teuren Siebträger mit. Ist halt kein Kaffee-Vollautomat. Aber wer sich eingearbeitet und nicht einen 0815 Kaffee nimmt, wird den Kaffee a la Barista absolut genießen können.
zwielichtvor 2 m

Vielen Dank für die Tipps. Ich habe die Maschine vor ein paar Tagen für c …Vielen Dank für die Tipps. Ich habe die Maschine vor ein paar Tagen für ca. 100 Euro über WHD + 20 Prozent Aktion geordert und freue mich schon aufs Testen.


Zeit lassen und nicht verrückt machen. Am besten von Anfang an mit einer richtigen Mühle. Man kann damit wirklich hervorragenden Kaffee zubereiten, der denen aus einer großen Maschine in nichts nachsteht. Um konsistent gute Ergebnisse zu erreichen, braucht es aber viel Übung, guten Kaffee und Geduld Dann schmeckt es aber wie beim Italiener.
king_stylezzvor 9 m

Mit welcher Maschine ist man out of the box besser beraten?


Zu diesem Preis, keine. Ansonsten ist die Frage nicht pauschal zu beantworten. Eine ältere Gaccia Classic, vor der Übernahme, war immer der Standardtip in dem Budget. Ansonsten schau mal bei Lelit, ECM, Quickmill, ... Selbst mit den Modifikationen bist du hier preislich und vom Aufwand noch extrem gut bedient.
Bearbeitet von: "Emil_Erpel" 10. Apr
Emil_Erpel10.04.2019 21:27

Die Maschine kann ich uneingeschränkt empfehlen, wenn man sich damit …Die Maschine kann ich uneingeschränkt empfehlen, wenn man sich damit auseinander setzt. Ich hatte das schon bei den letzten Deals, mit ein paar Tricks macht man damit genialen Kaffee. Ich hab die 680 seit längerer Zeit im Einsatz, die Tipps gelten analog bei dieser, geändert hat sich da quasi nichts:1. Der Kaffee/Mahlgrad muss 100% passen. Dafür braucht man fast zwangsläufig eine Mühle, weil beim Einstellen des Kaffees auf die Maschine einiges in den Müll wandert. Die günstigsten brauchbaren E-Mühlen kommen von Graef, konkret z.B. die CM702. Billige Mühlen gehen NICHT. Der Kaffee wird hier nicht konsistent gemahlen, sondern zerhackt. Das reicht nicht für guten Espresso. 2. Ein einwandiges Sieb ist eigentlich Pflicht. Erst dann erkennt man, ob man wirklich guten Kaffee zubereitet hat. Diese doppelwandingen Siebe täuschen einem quasi Erfolg vor. Ich habe ein Honkongsieb, ähnlich diesem hier: ebay.de/itm…088 Dafür muss der Siebträger minimal modifiziert werden, das ist aber eine Arbeit von 2 Minuten. Alternativ dieses Graef geht auch.3. Die Temperatur fällt über den Bezug leicht ab. Indem man ein bisschen wärmeres Wasser in den Tank füllt, kann man dem entgegen wirken.4. Kauft unbedingt einen gescheiten Tamper, dieses Plastikding ist wirklich kaum zu gebrauchen. Dieser hier ist z.B. kompatibel: goo.gl/TxupAK5. Man kann überlegen den billigen Siebträger durch einen massiven zu ersetzen. Es gibt kompatible, da weiß ich aber nicht mehr auswendig welche das sind.Mit gemahlenem "Espresso" aus dem Supermarkt und der Standardausstattung kriegt man bestenfalls saure Plörre hin. Online gibt es z.B. bei Café Fausto sehr leckeren Kaffee, aber da hat ja eigentlich jede größere Stadt brauchbare Klein-Röstereien.


Reicht meine Zassenhaus Quito Handmühle aus?
yippievor 5 m

Reicht meine Zassenhaus Quito Handmühle aus?


Kenne die Maschine nicht aber sollte reichen. Hatte auch eine Handmühle im Einsatz, wenn du das Gefühl hast, es kommt Staub raus ist es definitiv OK
Emil_Erpelvor 1 h, 10 m

Die Maschine kann ich uneingeschränkt empfehlen, wenn man sich damit …Die Maschine kann ich uneingeschränkt empfehlen, wenn man sich damit auseinander setzt. Ich hatte das schon bei den letzten Deals, mit ein paar Tricks macht man damit genialen Kaffee. Ich hab die 680 seit längerer Zeit im Einsatz, die Tipps gelten analog bei dieser, geändert hat sich da quasi nichts:1. Der Kaffee/Mahlgrad muss 100% passen. Dafür braucht man fast zwangsläufig eine Mühle, weil beim Einstellen des Kaffees auf die Maschine einiges in den Müll wandert. Die günstigsten brauchbaren E-Mühlen kommen von Graef, konkret z.B. die CM702. Billige Mühlen gehen NICHT. Der Kaffee wird hier nicht konsistent gemahlen, sondern zerhackt. Das reicht nicht für guten Espresso. 2. Ein einwandiges Sieb ist eigentlich Pflicht. Erst dann erkennt man, ob man wirklich guten Kaffee zubereitet hat. Diese doppelwandingen Siebe täuschen einem quasi Erfolg vor. Ich habe ein Honkongsieb, ähnlich diesem hier: ebay.de/itm…088 Dafür muss der Siebträger minimal modifiziert werden, das ist aber eine Arbeit von 2 Minuten. Alternativ dieses Graef geht auch.3. Die Temperatur fällt über den Bezug leicht ab. Indem man ein bisschen wärmeres Wasser in den Tank füllt, kann man dem entgegen wirken.4. Kauft unbedingt einen gescheiten Tamper, dieses Plastikding ist wirklich kaum zu gebrauchen. Dieser hier ist z.B. kompatibel: goo.gl/TxupAK5. Man kann überlegen den billigen Siebträger durch einen massiven zu ersetzen. Es gibt kompatible, da weiß ich aber nicht mehr auswendig welche das sind.Mit gemahlenem "Espresso" aus dem Supermarkt und der Standardausstattung kriegt man bestenfalls saure Plörre hin. Online gibt es z.B. bei Café Fausto sehr leckeren Kaffee, aber da hat ja eigentlich jede größere Stadt brauchbare Klein-Röstereien.


Dem kann ich nur beipflichten 👌
Emil_Erpel10.04.2019 21:27

Die Maschine kann ich uneingeschränkt empfehlen, wenn man sich damit …Die Maschine kann ich uneingeschränkt empfehlen, wenn man sich damit auseinander setzt. Ich hatte das schon bei den letzten Deals, mit ein paar Tricks macht man damit genialen Kaffee. Ich hab die 680 seit längerer Zeit im Einsatz, die Tipps gelten analog bei dieser, geändert hat sich da quasi nichts:1. Der Kaffee/Mahlgrad muss 100% passen. Dafür braucht man fast zwangsläufig eine Mühle, weil beim Einstellen des Kaffees auf die Maschine einiges in den Müll wandert. Die günstigsten brauchbaren E-Mühlen kommen von Graef, konkret z.B. die CM702. Billige Mühlen gehen NICHT. Der Kaffee wird hier nicht konsistent gemahlen, sondern zerhackt. Das reicht nicht für guten Espresso. 2. Ein einwandiges Sieb ist eigentlich Pflicht. Erst dann erkennt man, ob man wirklich guten Kaffee zubereitet hat. Diese doppelwandingen Siebe täuschen einem quasi Erfolg vor. Ich habe ein Honkongsieb, ähnlich diesem hier: ebay.de/itm…088 Dafür muss der Siebträger minimal modifiziert werden, das ist aber eine Arbeit von 2 Minuten. Alternativ dieses Graef geht auch.3. Die Temperatur fällt über den Bezug leicht ab. Indem man ein bisschen wärmeres Wasser in den Tank füllt, kann man dem entgegen wirken.4. Kauft unbedingt einen gescheiten Tamper, dieses Plastikding ist wirklich kaum zu gebrauchen. Dieser hier ist z.B. kompatibel: goo.gl/TxupAK5. Man kann überlegen den billigen Siebträger durch einen massiven zu ersetzen. Es gibt kompatible, da weiß ich aber nicht mehr auswendig welche das sind.Mit gemahlenem "Espresso" aus dem Supermarkt und der Standardausstattung kriegt man bestenfalls saure Plörre hin. Online gibt es z.B. bei Café Fausto sehr leckeren Kaffee, aber da hat ja eigentlich jede größere Stadt brauchbare Klein-Röstereien.


Tolle Zusammenfassung, kann ich alles to unterschreiben. Nutze die Maschine in Verbindung mit der CM702. Sehr gutes Ergebnis, kann sich dahingehend locker mit deutlich teureren Maschinen messen.

Das mit dem kompatiblen, massiven Siebträger würde mich interessieren, wenn du da noch einen Link hast, wäre das toll.
Emil_Erpel10.04.2019 21:27

Die Maschine kann ich uneingeschränkt empfehlen, wenn man sich damit …Die Maschine kann ich uneingeschränkt empfehlen, wenn man sich damit auseinander setzt. Ich hatte das schon bei den letzten Deals, mit ein paar Tricks macht man damit genialen Kaffee. Ich hab die 680 seit längerer Zeit im Einsatz, die Tipps gelten analog bei dieser, geändert hat sich da quasi nichts:1. Der Kaffee/Mahlgrad muss 100% passen. Dafür braucht man fast zwangsläufig eine Mühle, weil beim Einstellen des Kaffees auf die Maschine einiges in den Müll wandert. Die günstigsten brauchbaren E-Mühlen kommen von Graef, konkret z.B. die CM702. Billige Mühlen gehen NICHT. Der Kaffee wird hier nicht konsistent gemahlen, sondern zerhackt. Das reicht nicht für guten Espresso. 2. Ein einwandiges Sieb ist eigentlich Pflicht. Erst dann erkennt man, ob man wirklich guten Kaffee zubereitet hat. Diese doppelwandingen Siebe täuschen einem quasi Erfolg vor. Ich habe ein Honkongsieb, ähnlich diesem hier: ebay.de/itm…088 Dafür muss der Siebträger minimal modifiziert werden, das ist aber eine Arbeit von 2 Minuten. Alternativ dieses Graef geht auch.3. Die Temperatur fällt über den Bezug leicht ab. Indem man ein bisschen wärmeres Wasser in den Tank füllt, kann man dem entgegen wirken.4. Kauft unbedingt einen gescheiten Tamper, dieses Plastikding ist wirklich kaum zu gebrauchen. Dieser hier ist z.B. kompatibel: goo.gl/TxupAK5. Man kann überlegen den billigen Siebträger durch einen massiven zu ersetzen. Es gibt kompatible, da weiß ich aber nicht mehr auswendig welche das sind.Mit gemahlenem "Espresso" aus dem Supermarkt und der Standardausstattung kriegt man bestenfalls saure Plörre hin. Online gibt es z.B. bei Café Fausto sehr leckeren Kaffee, aber da hat ja eigentlich jede größere Stadt brauchbare Klein-Röstereien.


Ich hab das trum, bin aber noch nicht ganz so glücklich damit. Die ist schnell startbereit und macht mitunter auch guten espresso /Kaffee, aber einige Problemchen hab ich damit.

1. Macht man vor dem Kaffee den milchschaum, ist die Maschine zu heiß > also erst mal n Behältnis unter die Düse und mit viel gespritze solange ablassen bis die Maschine ihr ok gibt. Dauert und saut ordentlich rum.

2. Die Düse ist immer neben dem Gerät, egal wie man sie dreht > suppt immer ordentlich daneben 'kann man natürlich lösen, ist aber wieder mehr platz nötig für ein trum was drunter natürlich verdreckt bzw geeinigt werden muss)

3. Die Schaumlanze ist ok, aber richtig festen Schaum kriegt man damit nicht wirklich hin, vllt wenn man den Aufsatz ab nimmt, ansonsten muss ich den Umbau auf eine richtige Lanze wagen...

4. Ich bringe sogar mit dem Plastiktamper vermutlich soviel Druck zusammen, dass das Gerät damit nicht klar kommt!? Es kommt dann wenig bis kein Kaffee unten raus, dafür quillt er dann mühevoll neben dem Träger raus und versaut alles kann natürlich an mir liegen, aber ich dachte eigentlich, dass man viel und gleichmäßigen Druck braucht... Klappt aber bei mir nur mit wesentlich weniger. Mit einem richtigen Tamper würde ich ja noch mehr Druck zusammenbringen!? Oder liegt s am Mahlgrad?

Nach dem Urlaub werd ich noch mal n bischn mehr rum probieren
Emil_Erpel10.04.2019 21:27

Die Maschine kann ich uneingeschränkt empfehlen, wenn man sich damit …Die Maschine kann ich uneingeschränkt empfehlen, wenn man sich damit auseinander setzt. Ich hatte das schon bei den letzten Deals, mit ein paar Tricks macht man damit genialen Kaffee. Ich hab die 680 seit längerer Zeit im Einsatz, die Tipps gelten analog bei dieser, geändert hat sich da quasi nichts:1. Der Kaffee/Mahlgrad muss 100% passen. Dafür braucht man fast zwangsläufig eine Mühle, weil beim Einstellen des Kaffees auf die Maschine einiges in den Müll wandert. Die günstigsten brauchbaren E-Mühlen kommen von Graef, konkret z.B. die CM702. Billige Mühlen gehen NICHT. Der Kaffee wird hier nicht konsistent gemahlen, sondern zerhackt. Das reicht nicht für guten Espresso. 2. Ein einwandiges Sieb ist eigentlich Pflicht. Erst dann erkennt man, ob man wirklich guten Kaffee zubereitet hat. Diese doppelwandingen Siebe täuschen einem quasi Erfolg vor. Ich habe ein Honkongsieb, ähnlich diesem hier: ebay.de/itm…088 Dafür muss der Siebträger minimal modifiziert werden, das ist aber eine Arbeit von 2 Minuten. Alternativ dieses Graef geht auch.3. Die Temperatur fällt über den Bezug leicht ab. Indem man ein bisschen wärmeres Wasser in den Tank füllt, kann man dem entgegen wirken.4. Kauft unbedingt einen gescheiten Tamper, dieses Plastikding ist wirklich kaum zu gebrauchen. Dieser hier ist z.B. kompatibel: goo.gl/TxupAK5. Man kann überlegen den billigen Siebträger durch einen massiven zu ersetzen. Es gibt kompatible, da weiß ich aber nicht mehr auswendig welche das sind.Mit gemahlenem "Espresso" aus dem Supermarkt und der Standardausstattung kriegt man bestenfalls saure Plörre hin. Online gibt es z.B. bei Café Fausto sehr leckeren Kaffee, aber da hat ja eigentlich jede größere Stadt brauchbare Klein-Röstereien.

Kannst du vielleicht sagen was man da beim dem Sieb genau modifizieren muss?

und könntest du vielleicht mal nachgucken welcher massiver siebträger das genau ist der mit der DeLonghi kompatibel ist? hab diese nämlich schon seit paar Jahren und finde das doppelwandige Sieb nicht so geil...hab das Loch schon größer gebohrt aber naja...
Sheevavor 2 h, 20 m

Ich hab das trum, bin aber noch nicht ganz so glücklich damit. Die ist …Ich hab das trum, bin aber noch nicht ganz so glücklich damit. Die ist schnell startbereit und macht mitunter auch guten espresso /Kaffee, aber einige Problemchen hab ich damit.1. Macht man vor dem Kaffee den milchschaum, ist die Maschine zu heiß > also erst mal n Behältnis unter die Düse und mit viel gespritze solange ablassen bis die Maschine ihr ok gibt. Dauert und saut ordentlich rum. 2. Die Düse ist immer neben dem Gerät, egal wie man sie dreht > suppt immer ordentlich daneben 'kann man natürlich lösen, ist aber wieder mehr platz nötig für ein trum was drunter natürlich verdreckt bzw geeinigt werden muss)3. Die Schaumlanze ist ok, aber richtig festen Schaum kriegt man damit nicht wirklich hin, vllt wenn man den Aufsatz ab nimmt, ansonsten muss ich den Umbau auf eine richtige Lanze wagen... 4. Ich bringe sogar mit dem Plastiktamper vermutlich soviel Druck zusammen, dass das Gerät damit nicht klar kommt!? Es kommt dann wenig bis kein Kaffee unten raus, dafür quillt er dann mühevoll neben dem Träger raus und versaut alles kann natürlich an mir liegen, aber ich dachte eigentlich, dass man viel und gleichmäßigen Druck braucht... Klappt aber bei mir nur mit wesentlich weniger. Mit einem richtigen Tamper würde ich ja noch mehr Druck zusammenbringen!? Oder liegt s am Mahlgrad? Nach dem Urlaub werd ich noch mal n bischn mehr rum probieren


1
ist sowieso die falsche reihenfolge erst Espresso dann Milchschaum, der setzt sich sonst beim Warten ab. Das Problem hast du übrigens bei allen 1-kreisern auch teuren. Die muss man mit viel Spritzerei beim nächsten Espresso runterkühlen.

2.
1-Kreiser sind eher Espresso maschinen, wer richtig bzw mehrere Cappuccino machen will, braucht einen getrennten schäumer oder einen zweikreiser, sonst ärgert er sich früher oder später mit dem Temperatur surfen rum.

3
fester Schaum/bauschaum ist bei gutem Cappuccino gar nicht gefragt und sollte viel mehr Perlende glänzende Milch sein. Grundsätzlich liegt das Problem da meist vor der Maschine weil es doch etwas Übung erfordert. Die Maschine ist aber wie gesagt auch nicht ideal für die zubereitung von Cappuccino

4
auch hier gilt: das kann dir mit jeder Maschine passieren. Du malst den Kaffee scheinbar zu fein oder tust zu viel in den den siebträger. Der Druck mit dem tamper sollte nur immer konstant und nicht zu zaghaft sein. Viel probiererei....nicht aufgeben. Tipp: lieber erstmal zu grob malen und dann langsam feiner werden bis der Kaffee sich abseilt. Dann tamperdruck variieren und Kaffeemenge....bis es schmeckt

Grundsätzlich muss ich mich, wenn man sehr gerne und häufig Kaffee trinkt - speziell in Cappuccino Format - gegen die Maschine aussprechen.preislich top, aber eben nicht temperaturkonstant und dann doch mehr Plastik und eng gebaut. ja man bekommt nen guten Kaffee hin, aber eben nicht reproduzierbar bzw mit viel zu viel Nebenkriegsschauplätzen und stellgrössen. Grade morgens früh beim Aufstehen nervt das leider. Aber Nerven sind unterschiedlich stark und meinungen subjektiv. Also wer einsteigen will kann sich das eine Weile geben...
Emil_Erpel10.04.2019 21:27

Die Maschine kann ich uneingeschränkt empfehlen, wenn man sich damit …Die Maschine kann ich uneingeschränkt empfehlen, wenn man sich damit auseinander setzt. Ich hatte das schon bei den letzten Deals, mit ein paar Tricks macht man damit genialen Kaffee. Ich hab die 680 seit längerer Zeit im Einsatz, die Tipps gelten analog bei dieser, geändert hat sich da quasi nichts:1. Der Kaffee/Mahlgrad muss 100% passen. Dafür braucht man fast zwangsläufig eine Mühle, weil beim Einstellen des Kaffees auf die Maschine einiges in den Müll wandert. Die günstigsten brauchbaren E-Mühlen kommen von Graef, konkret z.B. die CM702. Billige Mühlen gehen NICHT. Der Kaffee wird hier nicht konsistent gemahlen, sondern zerhackt. Das reicht nicht für guten Espresso. 2. Ein einwandiges Sieb ist eigentlich Pflicht. Erst dann erkennt man, ob man wirklich guten Kaffee zubereitet hat. Diese doppelwandingen Siebe täuschen einem quasi Erfolg vor. Ich habe ein Honkongsieb, ähnlich diesem hier: ebay.de/itm…088 Dafür muss der Siebträger minimal modifiziert werden, das ist aber eine Arbeit von 2 Minuten. Alternativ dieses Graef geht auch.3. Die Temperatur fällt über den Bezug leicht ab. Indem man ein bisschen wärmeres Wasser in den Tank füllt, kann man dem entgegen wirken.4. Kauft unbedingt einen gescheiten Tamper, dieses Plastikding ist wirklich kaum zu gebrauchen. Dieser hier ist z.B. kompatibel: goo.gl/TxupAK5. Man kann überlegen den billigen Siebträger durch einen massiven zu ersetzen. Es gibt kompatible, da weiß ich aber nicht mehr auswendig welche das sind.Mit gemahlenem "Espresso" aus dem Supermarkt und der Standardausstattung kriegt man bestenfalls saure Plörre hin. Online gibt es z.B. bei Café Fausto sehr leckeren Kaffee, aber da hat ja eigentlich jede größere Stadt brauchbare Klein-Röstereien.


Ein typischer MyDealz Qualitätspost und dann wird es auch noch hochgepusht, weil viel Text = viel Ahnung

Hab die Maschine seit einem halben Jahr, benutze sie so wie sie ist und es funktioniert prima, lasst euch also nicht von dieser Ansammlung von Weisheiten abschrecken und greift zu, wenn ihr gelegentlich guten Kaffee trinken, aber keinen Vollautomaten kaufen wollt.
M.K..vor 26 m

Ein typischer MyDealz Qualitätspost und dann wird es auch noch … Ein typischer MyDealz Qualitätspost und dann wird es auch noch hochgepusht, weil viel Text = viel Ahnung Hab die Maschine seit einem halben Jahr, benutze sie so wie sie ist und es funktioniert prima, lasst euch also nicht von dieser Ansammlung von Weisheiten abschrecken und greift zu, wenn ihr gelegentlich guten Kaffee trinken, aber keinen Vollautomaten kaufen wollt.


Ich hab die 680 seit 3 Jahren und hatte auch das Vorgängermodell mit Plastiknupsi. Und nu? Schau doch mal bei Kaffee-im-Netz oder einer beliebigen anderen Plattform, die sich mit der Maschine auseinandergesetzt hat. Da gibt es sogar Temperaturkurven an der Stelle, wo das Wasser durchs Duschsieb fließt. Wenn dir dein Kaffee schmeckt, umso besser. Espresso wirst du ohne Mühle aber nicht hinbekommen.

Dein doppelwandiges Sieb täuscht dir auch optisch vor, dass du guten Kaffee gemacht hast. In der Realität wird dein Mahlgrad irgendwo ein paar Potenzen zu grob sein.
Bearbeitet von: "Emil_Erpel" 11. Apr
LosMundosvor 9 h, 55 m

Tolle Zusammenfassung, kann ich alles to unterschreiben. Nutze die …Tolle Zusammenfassung, kann ich alles to unterschreiben. Nutze die Maschine in Verbindung mit der CM702. Sehr gutes Ergebnis, kann sich dahingehend locker mit deutlich teureren Maschinen messen.Das mit dem kompatiblen, massiven Siebträger würde mich interessieren, wenn du da noch einen Link hast, wäre das toll.


Kompatibel ist dieser, gehört eigentlich zur 860, passt aber.
-_Chris_-vor 1 h, 22 m

Kannst du vielleicht sagen was man da beim dem Sieb genau modifizieren …Kannst du vielleicht sagen was man da beim dem Sieb genau modifizieren muss?


Die Schraube rausdrehen und mit einem scharfen Messer den Plastikhals um 1cm kürzen. Alternativ kann man das Plastikteil auch einfach rauslassen oder den Siebträger zu einem offenen modifizieren. Vorteil ist dann weniger Metallkontakt und somit weniger Temperaturverlust.
Sheeva11.04.2019 05:37

4. Ich bringe sogar mit dem Plastiktamper vermutlich soviel Druck …4. Ich bringe sogar mit dem Plastiktamper vermutlich soviel Druck zusammen, dass das Gerät damit nicht klar kommt!? Es kommt dann wenig bis kein Kaffee unten raus, dafür quillt er dann mühevoll neben dem Träger raus und versaut alles kann natürlich an mir liegen, aber ich dachte eigentlich, dass man viel und gleichmäßigen Druck braucht... Klappt aber bei mir nur mit wesentlich weniger. Mit einem richtigen Tamper würde ich ja noch mehr Druck zusammenbringen!? Oder liegt s am Mahlgrad? Nach dem Urlaub werd ich noch mal n bischn mehr rum probieren


Nicht so fein mahlen und beim Tempern nicht zuviel Kraft verwenden. Der Mahlgrad ist wichtiger als der Anpressdruck beim Tampern, einmal gut gemeint und sanft drauf drücken reicht, machen die Omas in Italien ja auch nicht anders, und da schmeckt er auch
Emil_Erpel11.04.2019 09:01

Nicht so fein mahlen und beim Tempern nicht zuviel Kraft verwenden. Der …Nicht so fein mahlen und beim Tempern nicht zuviel Kraft verwenden. Der Mahlgrad ist wichtiger als der Anpressdruck beim Tampern, einmal gut gemeint und sanft drauf drücken reicht, machen die Omas in Italien ja auch nicht anders, und da schmeckt er auch


LOL die omas in italien, mahlen weder ihren kaffee, noch tampen sie irgendwas ... die drehen ihre bialetti zu klickern ihr gas an und lachen über die ganzen wissenschaftler hier...
gusmanvor 2 m

LOL die omas in italien, mahlen weder ihren kaffee, noch tampen sie …LOL die omas in italien, mahlen weder ihren kaffee, noch tampen sie irgendwas ... die drehen ihre bialetti zu klickern ihr gas an und lachen über die ganzen wissenschaftler hier...


Im Cafe, an der Kaffeebar. Als ich letztes Jahr in Norditalien unterwegs war, hat mir keine Oma aus dem Bialetti nen Espresso gemacht. Das kann eine Bialetti auch gar nicht.
M.K..vor 1 h, 13 m

Ein typischer MyDealz Qualitätspost und dann wird es auch noch … Ein typischer MyDealz Qualitätspost und dann wird es auch noch hochgepusht, weil viel Text = viel Ahnung Hab die Maschine seit einem halben Jahr, benutze sie so wie sie ist und es funktioniert prima, lasst euch also nicht von dieser Ansammlung von Weisheiten abschrecken und greift zu, wenn ihr gelegentlich guten Kaffee trinken, aber keinen Vollautomaten kaufen wollt.


Hängt von den persönlichen Ansprüchen ab. Wenn Dir das so reicht ist es doch OK, kein Grund einen vernünftig geschriebenen Beitrag schlecht zu machen, denn der Inhalt stimmt.
Emil_Erpel10.04.2019 21:27

Die Maschine kann ich uneingeschränkt empfehlen, wenn man sich damit …Die Maschine kann ich uneingeschränkt empfehlen, wenn man sich damit auseinander setzt. Ich hatte das schon bei den letzten Deals, mit ein paar Tricks macht man damit genialen Kaffee. Ich hab die 680 seit längerer Zeit im Einsatz, die Tipps gelten analog bei dieser, geändert hat sich da quasi nichts:1. Der Kaffee/Mahlgrad muss 100% passen. Dafür braucht man fast zwangsläufig eine Mühle, weil beim Einstellen des Kaffees auf die Maschine einiges in den Müll wandert. Die günstigsten brauchbaren E-Mühlen kommen von Graef, konkret z.B. die CM702. Billige Mühlen gehen NICHT. Der Kaffee wird hier nicht konsistent gemahlen, sondern zerhackt. Das reicht nicht für guten Espresso. 2. Ein einwandiges Sieb ist eigentlich Pflicht. Erst dann erkennt man, ob man wirklich guten Kaffee zubereitet hat. Diese doppelwandingen Siebe täuschen einem quasi Erfolg vor. Ich habe ein Honkongsieb, ähnlich diesem hier: ebay.de/itm…088 Dafür muss der Siebträger minimal modifiziert werden, das ist aber eine Arbeit von 2 Minuten. Alternativ dieses Graef geht auch.3. Die Temperatur fällt über den Bezug leicht ab. Indem man ein bisschen wärmeres Wasser in den Tank füllt, kann man dem entgegen wirken.4. Kauft unbedingt einen gescheiten Tamper, dieses Plastikding ist wirklich kaum zu gebrauchen. Dieser hier ist z.B. kompatibel: goo.gl/TxupAK5. Man kann überlegen den billigen Siebträger durch einen massiven zu ersetzen. Es gibt kompatible, da weiß ich aber nicht mehr auswendig welche das sind.Mit gemahlenem "Espresso" aus dem Supermarkt und der Standardausstattung kriegt man bestenfalls saure Plörre hin. Online gibt es z.B. bei Café Fausto sehr leckeren Kaffee, aber da hat ja eigentlich jede größere Stadt brauchbare Klein-Röstereien.


Hast du irgendwo die Anleitung, wie du das Dingen modifizieren musstest? Ich finde nix

Grazie =)
ElPhilippo11.04.2019 09:59

Hast du irgendwo die Anleitung, wie du das Dingen modifizieren musstest? …Hast du irgendwo die Anleitung, wie du das Dingen modifizieren musstest? Ich finde nix Grazie =)


Schraube rausdrehen, Plastikeinsatz rausnehmen, neues Sieb rein, schauen dass es passt, fertig 2 Minuten Arbeit, völlig selbsterklärend sobald man die Schraube rausgenommen hat. Man kann auch nichts falsch machen.
Emil_Erpelvor 56 m

Schraube rausdrehen, Plastikeinsatz rausnehmen, neues Sieb rein, schauen …Schraube rausdrehen, Plastikeinsatz rausnehmen, neues Sieb rein, schauen dass es passt, fertig 2 Minuten Arbeit, völlig selbsterklärend sobald man die Schraube rausgenommen hat. Man kann auch nichts falsch machen.


Bester Mann, dank dir. Werde es am Wochenende testen
M.K..vor 4 h, 20 m

Ein typischer MyDealz Qualitätspost und dann wird es auch noch … Ein typischer MyDealz Qualitätspost und dann wird es auch noch hochgepusht, weil viel Text = viel Ahnung Hab die Maschine seit einem halben Jahr, benutze sie so wie sie ist und es funktioniert prima, lasst euch also nicht von dieser Ansammlung von Weisheiten abschrecken und greift zu, wenn ihr gelegentlich guten Kaffee trinken, aber keinen Vollautomaten kaufen wollt.


Da macht jemand einen wirklich guten Post und prompt gibt wieder jemand irgendwelchen Müll von sich.

Wenn man wirklichen Espresso machen will sind seine Ausführungen unumgänglich. Punkt.

Wenn du gelegentlich Kaffee trinken willst, kannst du die Maschine auch mit Cremasieben verwenden - hat halt nix mit Espresso zutun.

Mit "gelegentlich guten Kaffee [...] aber keinen Vollautomaten" disqualifizierst du dich aber ohnehin für jede Diskussion unter einem Siebträger. Wer einen Siebträger kauft, sucht im Normalfall guten Espresso. Diesen wirst du aus so gut wie keinem Vollautomaten bekommen. Diese sind für möglichst schnellen Kaffee gedacht, aber sicher nicht für besonders guten.

TLDR; Ja, man bekommt Kaffee auch Out-of-the-Box von der Maschine. Hat halt nix mit Espresso zutun und jeder der sich auch nur minimal mit der Delonghi auseinandersetzt weiß, dass seine Anmerkungen vollkommen richtig sind.
gusman11.04.2019 09:12

LOL die omas in italien, mahlen weder ihren kaffee, noch tampen sie …LOL die omas in italien, mahlen weder ihren kaffee, noch tampen sie irgendwas ... die drehen ihre bialetti zu klickern ihr gas an und lachen über die ganzen wissenschaftler hier...


Die Omas in Italien machen genaugenommen auch keinen Espresso, sondern Moka. Soll nicht heißen, dass das eine besser oder schlechter ist, als das andere, aber es sind halt völlig verschiedene Dinge und für einen Espresso braucht man den richtigen Mahlgrad.
phips_111.04.2019 12:51

Die Omas in Italien machen genaugenommen auch keinen Espresso, sondern …Die Omas in Italien machen genaugenommen auch keinen Espresso, sondern Moka. Soll nicht heißen, dass das eine besser oder schlechter ist, als das andere, aber es sind halt völlig verschiedene Dinge und für einen Espresso braucht man den richtigen Mahlgrad.


och man phips_1 ich weiss, ist gut gemeint, aber du bist mit deiner klugbananenflanke ueber mokka keinen deut besser als M.K., dem du auf solche stimmungs-kommentare nicht antworten solltest, dann nimmst du der negativgurke den wind aus den segeln, statt ihm mehr trollboden zu geben...

ich hab meinen kommentar lustig gemeint weil Emil_Erpel mich mit seiner italienischen oma-romantik an meine eigene Omi erinnert hat und weil in Italien fast keiner privat ueber ne bialetti/gaggia plastiksiebtraeger hinauskommt, denn mind. 3 Bars mit gutem espresso sind in <2 min erreicht PLUS er kostet im Schnitt < 1 euro....
und weil du alles so genau weisst und es auch so genau nimmst, lies doch einfach mal meinen kommentar richtig...
hab ich bialetti und espresso geschrieben? nichts für ungut, aber wer lawyern will muss auch die beweise gut sichten.
gusmanvor 4 m

och man phips_1 ich weiss, ist gut gemeint, aber du bist mit deiner …och man phips_1 ich weiss, ist gut gemeint, aber du bist mit deiner klugbananenflanke ueber mokka keinen deut besser als M.K., dem du auf solche stimmungs-kommentare nicht antworten solltest, dann nimmst du der negativgurke den wind aus den segeln, statt ihm mehr trollboden zu geben... ich hab meinen kommentar lustig gemeint weil Emil_Erpel mich mit seiner italienischen oma-romantik an meine eigene Omi erinnert hat und weil in Italien fast keiner privat ueber ne bialetti/gaggia plastiksiebtraeger hinauskommt, denn mind. 3 Bars mit gutem espresso sind in <2 min erreicht PLUS er kostet im Schnitt < 1 euro.... und weil du alles so genau weisst und es auch so genau nimmst, lies doch einfach mal meinen kommentar richtig... hab ich bialetti und espresso geschrieben? nichts für ungut, aber wer lawyern will muss auch die beweise gut sichten.


Shame on me. Der Witz ist mir durch die Lappen gegangen.

Du hast natürlich völlig recht, zuhause hat so gut wie jeder Italiener die Bialetti und mehr als 'ne Kapselmaschine so gut wie niemand, aus gutem Grund. Allerdings ist so ein Moka auch aller andere als zu verachten
Danke für den Deal, hatte eh mit der Maschine geliebäugelt und so gab's den Milchaufschäumer noch quasi gratis dazu. :-)
Vielen Dank für die Tipps! Ich habe die Maschine schon seit knapp 2 Jahren und habe mir nun den Gastroback Siebträger, den Greaf Einsatz und einen ordentlichen Tamper gekauft. Alles passt perfekt und das Ergebnis ist wirklich toll. Vor allem hat der Gastroback Siebträger nochmal eine schönere Haptik.
Ich war auch vorher schon sehr zufrieden, aber mit dem Upgrade macht es nochmal so viel Spaß!
die delonghi dedica ist erstaunlich gut muss ich auch als alter Chrombomber User zugestehen... Preis-/ Leistung sehr gut guten, frisch gemahlenen Stoff rein und dann mal losexperimentieren... der erste ist immer der schlechteste, langfristig lohnt es sich gerade wenn man damit eine gut genutzte Nespresso ersetzt kostet einem alles praktisch nichts weil Nespresso so gnadenlos überteuert ist 70 Euro kostet das Kilo Nespresso Kapselkaffee... also viel Spielraum für eine Veränderung
Abgelaufen!
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text