227°
[Deltatecc @ eBay] AVM FRITZ!BOX 3390 Dual WLAN N-Router VDSL/ADSL Modem 4x Gigabit LAN

[Deltatecc @ eBay] AVM FRITZ!BOX 3390 Dual WLAN N-Router VDSL/ADSL Modem 4x Gigabit LAN

ElektronikEbay Angebote

[Deltatecc @ eBay] AVM FRITZ!BOX 3390 Dual WLAN N-Router VDSL/ADSL Modem 4x Gigabit LAN

Preis:Preis:Preis:79,90€
Zum DealZum DealZum Deal
Heute gibt es bei eBay die Fritzbox 3390 für 79,90€ inkl. Versand als Tagesangebot vom Händler Deltatecc.

Preisvergleich [Idealo]: 99€

idealo.de/pre…tml




FRITZ!Box 3390 bringt Highspeed ins Heimnetz –WLAN mit 450 MBit/s auf zwei Frequenzen

Mit der FRITZ!Box 3390 hat AVM einen WLAN-N-Router mit zwei 450-MBit/s-Datenströmen im Angebot. So können Sie im 2,4-GHz- und im 5-GHz-Bereich zwei schnelle WLAN-Netzwerke gleichzeitig betreiben. WLAN N mit 450 MBit/s vergrößert die WLAN-Reichweite und den Datendurchsatz deutlich. In Verbindung mit integriertem ADSL/VDSL, vier Gigabit- und zwei USB-Anschlüssen ist die neue FRITZ!Box die ideale Plattform für Ihre datenintensiven Anwendungen wie mehrere gleichzeitig laufende HD-Videos, HD-IPTV oder Spiele.

Starkes WLAN: große Reichweite, robuste Übertragung

Mit der neuen FRITZ!Box 3390 könne Sie WLAN-Netzwerke in der gängigen 2,4-GHz-Frequenz und im weniger genutzten 5-GHz-Bereich aufbauen. Dabei erzielen Sie eine sehr gute räumliche WLAN-Abdeckung. Denn der Einsatz von drei Datenströmen (3x3 MIMO) erhöht die WLAN-Übertragungsrate auf bis zu 450 MBit/s. Gleichzeitig führen Signalausrichtung (TxBF), geringere Paketverluste (LDPC) und eine bessere Abstimmung der Datensignale über größere Distanzen zu einer robusteren Übertragung und größerer Reichweite.

Speziell im 5-GHz-Band können Sie dank sehr leistungsfähiger Hardware deutlich verbesserte Datenraten über größere Distanzen nutzen. Die neue FRITZ!Box ist daher das ideale Gerät, um auch in schwierigen räumlichen Verhältnissen datenintensive Multimedia-Anwendungen störungsfrei zu nutzen.

Top-Ausstattung für ein schnelles, intelligentes Heimnetz

In Verbindung mit der integrierten NAS-Funktion und den ebenfalls eingebundenen Druck- und Mediaservern ist die neue FRITZ!Box 3390 die ideale Multimedia-Basis für Ihr gesamtes Netzwerk. Auf externe Speicher, die an der FRITZ!Box angeschlossen sind, können Sie im ganzen Netzwerk und von unterwegs einfach und sicher zugfreifen. So sind Ihre Fotos, Musik und Dokumente für alle Geräte – auch Smartphones und Tablets – jederzeit einsatzbereit. Für den leichten Zugriff von unterwegs sorgt MyFRITZ!. Leistungsmerkmale wie WLAN-Gastzugang, WPS, Kindersicherung, Firewall, Push Mail, IPv6 oder VPN runden die Ausstattung ab.
Auch für Glasfaser und Kabel

Sie können die neue FRITZ!Box 3390 auch an Glasfaser- und Kabelanschlüssen einsetzen. Per Ethernet-Anschluss lässt sich die FRITZ!Box ganz leicht an das zusätzliche Netzabschlussgerät, das der Kabel- bzw. Glasfaser-Anbieter stellt, anschließen. Die FRITZ!Box unterstützt auch DSL-Anschlüsse nach Annex-J-Norm, die für eine größere Bandbreite in Senderichtung (Upstream) sorgt.

Telefonie per Voice over IP

Die FRITZ!Box 3390 unterstützt direkt keine Telefonie. Jedoch lässt sich Voice over IP mithilfe von FRITZ!App Fon komfortabel über Smartphones oder Tablets realisieren. Diese FRITZ!App macht Ihr Handy zum Heimnetztelefon und ermöglicht das Telefonieren über das Internet.






Technische Daten


  • Betriebssystemunabhängiges Einrichten im Browser ermöglicht Einsatz mit Windows, Mac OS und Linux
  • VDSL-/ADSL-Modem für ADSL (6 MBit/s), ADSL2+ (16 MBit/s) und VDSL (100 MBit/s)
  • Routerbetrieb auch mit Kabelmodem oder UMTS-Stick
  • Unterstützt das neue Internetprotokoll IPv6
  • WLAN-Funknetze nach 802.11n (bis 450 MBit/s Brutto je Frequenzband), abwärtskompatibel zu WLAN 802.11g, b und a
  • WLAN-Eco für optimale Leistung bei minimalem Stromverbrauch
  • 4x Gigabit-Ethernet (10/100/1000 Base-T) für Anschluss von Computern und Spielekonsolen
  • FRITZ!NAS - einfacher Zugriff über Browser auf alle Dateien im Netzwerk, unabhängig vom Speicherort
  • Mediaserver stellt Musik, Bilder und Filme geeigneten Empfänger im Netzwerk zur Verfügung (SMB, FTP, UPnP-AV)
  • Werkseitig sicher durch WLAN-Verschlüsselung mit WPA2 sowie voreingestellte Firewall
  • Bestehenden Internetzugang über LAN oder WLAN mitnutzen
  • Sicherer Fernzugriff über das Internet (VPN)
  • Zahlreiche Zusatz- und Komfortfunktionen
  • Durchschnittliche Leistungsaufnahme: 9-10 Watt


Lieferumfang
  • FRITZ!Box 3390
  • Netzteil
  • 4 m langes DSL-Anschlusskabel (RJ45)
  • 1,5 m langes LAN-Kabel
  • FRITZ!Box-CD und Installationsanleitung


14 Kommentare

Nutzt jemand die Telefonie-App von der Fritzbox? Taugt das was verglichen mit einem DECT-Telefon?

Die AVM Fritz!Box 3390 oder lieber den hier (auch gerade günstig zu bekommen):

ibood.com/de/…tml

Bin da nicht soo auf dem Laufenden und würde mich wirklich über eine aussagekräftige Antwort freuen.

Besten Dank im Voraus...

Hot, weil Glasfaser!

sector_clearedvor 1 h, 11 m

Nutzt jemand die Telefonie-App von der Fritzbox? Taugt das was verglichen mit einem DECT-Telefon?

​csipsimple ist richtig gut
... playstore

da_Commandavor 49 m

Die AVM Fritz!Box 3390 oder lieber den hier (auch gerade günstig zu bekommen):http://www.ibood.com/de/de/product-specs/17989/37513/linksys-ea6700-dualband-router.htmlBin da nicht soo auf dem Laufenden und würde mich wirklich über eine aussagekräftige Antwort freuen.Besten Dank im Voraus...



So pauschal kann man das schwer sagen. Kommt auf den Einsatzzweck an. Das Linksys Gerät hat soweit ich das sehe gar kein eingebautes DSL-Modem. D.h. nur mit dem Gerät wird es nicht möglich sein eine Internetverbindung aufzubauen. Mit den Fritzboxen macht man im Normalfall eher wenig falsch.

Kann man den Router gut für Gamestream (Nvidia) nutzen?
Momentan besitze ich die FritzBox 7360 und die ist wirklich nicht geeignet für gamestream, ich muss auch immer nen Repeater nutzen da die Fritzbox nicht gut durch den Boden in mein Zimmer nach oben kommt.
Macht 5 ghz nen großen Unterschied ?

Pseudomelonevor 2 h, 40 m

So pauschal kann man das schwer sagen. Kommt auf den Einsatzzweck an. Das Linksys Gerät hat soweit ich das sehe gar kein eingebautes DSL-Modem. D.h. nur mit dem Gerät wird es nicht möglich sein eine Internetverbindung aufzubauen. Mit den Fritzboxen macht man im Normalfall eher wenig falsch.

Ich hab schon ein Motorola CISCO Kabelmodem von meinem Kabelanbieter - demnach müsste der Router ja kein eigenes Modem mehr integriert haben, oder? Ich brauch den Router um endlich mal auf der 100 M/bit Leitung auf zwei TVs gleichzeitig streamen zu können, ohne immer wieder Abbrüche und/oder ruckeldes Bild zu haben.
Bearbeitet von: "da_Commanda" 25. Oktober

Stefan.301vor 1 h, 0 m

Macht 5 ghz nen großen Unterschied ?



Schon, denn der Datendurchsatz steigt je nach Router schon kräftig, aber hier das "aber": 5GHz hat eine geringere Reichweite, du wirst also noch größere Probleme mit dem 5GHz WLan in deinem Zimmer haben.

Ich überlege umzusteigen weil meine 7360 nicht das Fritz OS 6.5 bekommt und ich gerne Smart Home nutzen will... Aber das Teil kann kein Telefon bedienen, sehe ich das richtig?

Hackeschnitz_Ernavor 5 m

Ich überlege umzusteigen weil meine 7360 nicht das Fritz OS 6.5 bekommt und ich gerne Smart Home nutzen will... Aber das Teil kann kein Telefon bedienen, sehe ich das richtig?


Das ist korrekt. Die 3390 hat keine TAE-Buchsen, keine S0-Schnittstelle und auch keine DECT-Funktion. Du kannst wirklich nur Voice over IP mithilfe von FRITZ!App Fon realisieren.

MiProvor 7 m

Das ist korrekt. Die 3390 hat keine TAE-Buchsen, keine S0-Schnittstelle und auch keine DECT-Funktion. Du kannst wirklich nur Voice over IP mithilfe von FRITZ!App Fon realisieren.



Danke dir für deine Info. Dann werde ich wohl mal mit Mnet sprechen oder mir ggf über routermiete.de eine 7490 mieten. Weil das W-Lan der 7360 schwächelt auch ab und an mal und ich möchte gerne mein Telefon behalten

da_Commandavor 20 h, 42 m

Ich hab schon ein Motorola CISCO Kabelmodem von meinem Kabelanbieter - demnach müsste der Router ja kein eigenes Modem mehr integriert haben, oder? Ich brauch den Router um endlich mal auf der 100 M/bit Leitung auf zwei TVs gleichzeitig streamen zu können, ohne immer wieder Abbrüche und/oder ruckeldes Bild zu haben.




Mit Kabelanschlüssen kenne ich mich gar nicht aus. Dementsprechend auch nicht mit den verwendeten Modems.Für ruckelfreies Streaming auf zwei Fernsehern, solltest du halt hohe Datenraten im Wlan haben, da die ankommende Leistung dort meist schwächer ist.

Pseudomelonevor 1 h, 53 m

Mit Kabelanschlüssen kenne ich mich gar nicht aus. Dementsprechend auch nicht mit den verwendeten Modems.Für ruckelfreies Streaming auf zwei Fernsehern, solltest du halt hohe Datenraten im Wlan haben, da die ankommende Leistung dort meist schwächer ist.




Danke für deine Antwort hab mir jetzt ein ganz anderes Modell gekauft und zwar einen:

Linksys EA8500

ein integriertes Modem brauche ich nicht - hab mich da etwas eingelesen. Lustigerweise
schafft das CISCO-Kabelmodem Gigabit-LAN sprich 1000 Mbit/s und der WLAN-Router
sogar nochmal über das Doppelte! Aber die Leitung gibt eh "nur" 100 Mbit/s her,
aber evtl. hab ich ja so schon auf die Zukunft gesetzt mit dem Router? *hoff*

da_Commanda26. Oktober

Danke für deine Antwort hab mir jetzt ein ganz anderes Modell gekauft und zwar einen:Linksys EA8500ein integriertes Modem brauche ich nicht - hab mich da etwas eingelesen. Lustigerweise schafft das CISCO-Kabelmodem Gigabit-LAN sprich 1000 Mbit/s und der WLAN-Router sogar nochmal über das Doppelte! Aber die Leitung gibt eh "nur" 100 Mbit/s her,aber evtl. hab ich ja so schon auf die Zukunft gesetzt mit dem Router? *hoff*


Gigabit-LAN ist absoluter Standard seit Jahrzehnten, ich wundere mich, dass damit noch immer geworben wird. Der technologische Fortschritt findet beim WLAN statt, wo rechnerische 1500 Mbit (WLAN AC), ideal erreichbare 300 Mbit, zur Zeit die Spitze darstellen, während rechnerische 450 Mbit (WLAN N), ideal erreichbare 100 Mbit, den Standard darstellen (es gibt aber auch viel noch ältere Geräte, auch im Handel).

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text