225°
DENON AVR-4520 - 9.1 Receiver - für 2222€ inkl. Versand @projekt-akustik.de
DENON AVR-4520 - 9.1 Receiver - für 2222€ inkl. Versand @projekt-akustik.de
ElektronikProjektAkustik Angebote

DENON AVR-4520 - 9.1 Receiver - für 2222€ inkl. Versand @projekt-akustik.de

Preis:Preis:Preis:2.222€
Zum DealZum DealZum Deal
projekt-akustik.de bietet zur Zeit das Flaggschiff von Denon, den AVR-4520 für unschlagbare 2222€ an. Versandkosten fallen keine an.
Nächster Preis: 2.698,99 € (idealo)

Technische Daten: (nur ein kleiner Auszug)
9.1-Kanal Audio/Video-Receiver (190 Watt pro Kanal)
6(+1 Front) HDMI Eingänge
2(+1 Zone2) HDMI Ausgänge
4k High-Bit Video-Scaler
3D-Unterstützung
Denon Link HD
AirPlay
Spotify
integrierter 4-Port Netzwerk-Switch
Steuerung per Smartphone oder Tablet
Farben in Premium Silber und Schwarz

Ein Hammer Gerät mit absoluter Oberklassen-Ausstattung, einzig das fehlende WLAN wird oftmals kritisiert.

Einen ausführlichen Test haben die Leute von areadvd.de online:
areadvd.de/har…tml

Beste Kommentare

Ich habe drei Kinder und kein Geld, warum kann ich nicht keine Kinder haben und drei Geld.

43 Kommentare

Verfasser

Farben:
[Fehlendes Bild]Premium Silber

[Fehlendes Bild]Schwarz

[Fehlendes Bild]von hinten

Das Ding sieht geil aus. Wahrscheinlich hört es sich auch so an. Daher hot.

Vllt. noch den Link in den HiFi-Forum-Thread zum Gerät: hifi-forum.de/vie…tml

AREADVD ist ja immer etwas mit Vorsicht zu genießen.

Gerät ist top. Der Preis ordentlich, geht aber nochmals € 350 günstiger!
Im obigem Thread ist ein Händler der das Gerät unter € 1.900,-- liefert!

Das Teil werde ich mir nicht mal in 100 Jahren leisten können

{av receiver > 1000€ }=> autocold

Hatte beide vor mir stehen. Und rein von der Optik kommt auf Bildern der Denon ganz gut weg. Aber in Natura hatte ich den Denon und den Pioneer LX 86 nebeneinander stehen und halte den Pioneer von der Optik in Natura für schöner. Geschmacksache aber der Pio hat das wesentlich bessere Einmessystem, wo man auch selber umfangreich Hand anlegen kann. Dagegen ist das Audyssey eine reine Black Box, bei jeder Einmessung neue Ergebnisse. Auch ist der Pio mit seinen digitalen Endstufen wesentlich moderner und Pioneer hat das mittlerweile soweit entwickelt, dass es von herkömmlichen Endstufen klanglich nicht mehr zu unterscheiden ist. Man hat Power satt (THX Ultra 2) und keine Abhitze. Klanglich hab ich beide Probegehört. Der Pio ist die bessere Heimkinomaschine, der Denon hat ganz leichte Vorteile bei Musik aber nur, wenn es um Klassik, Jazz oder Soul geht. Bei mehr fetzigeren Stücken geht der Pio besser ab. Feature technisch geben sich beide nicht viel. Da ist bei beiden alle dran was man braucht. Ich hatte beide vor mir stehen und hab dann den Pioneer LX 86 genommen, was ich keinesfalls bereut habe. Bin übrigens von Onkyo 5009 umgestiegen. Der 5009 hatte HDMI Probleme und eine derart enorme Hitzeentwicklung, dass man sich an einer Hand auszählen kann, wann das HDMI Board die Grätsche macht....

Der Denon ist in Ordnung aber Preis- / Leistung stimmt nicht und ja, den Denon gibts für unter 1.900,-EUR, den Pio inzwischen für unter 1.700,-EUR.

BTW: Wer nicht soviel ausgeben möchte, sollte sich die aktuellen Yamaha mal ansehen. Die sind Prei- / Leistungsmässig dieses Jahr extrem gut und mit Yapo haben die das zweitbeste Einmessystem nach Pioneer.


faboranesi

{av receiver > 1000€ }=> autocold




Aha, Grund?

faboranesi

{av receiver > 1000€ }=> autocold



ganz einfach: das kauft niemand. du findest auf mydealz auch keine unterhose für 99€ nur weil sie regulär 199€ kostet.

Wieso habe ich nur Kinder? Wieso nur

schon happig aber mein Stereoverstärker hat auch 1000 Euro gekostet also warum nicht auch den kaufen, wenn man Bock drauf hat und es sich leisten kann?!

faboranesi

{av receiver > 1000€ }=> autocold



weil die leute die es sich leisten können nicht in diesem "forum" rumtreiben.

Ich habe drei Kinder und kein Geld, warum kann ich nicht keine Kinder haben und drei Geld.

Verfasser

faboranesi

{av receiver > 1000€ }=> autocoldganz einfach: das kauft niemand. du findest auf mydealz auch keine unterhose für 99€ nur weil sie regulär 199€ kostet.


Du bewertest also die Dealz danach, ob du sie kaufen willst oder nicht?!
Ich sehe du hast das Prinzip von MyDealz so richtig begriffen - nicht.

Überlege mir den kleinen Bruder AVR-3313 zuzulegen und auf der Suche bin auf dieses Angebot gestoßen.

Campori

Das Teil werde ich mir nicht mal in 100 Jahren leisten können


????

Patrick90

weil die leute die es sich leisten können nicht in diesem "forum" rumtreiben.


Das halte ich für ein Gericht - bei ca. drölfmillionen Usern. Zumal ich das hier nicht unbedingt als Schnäppchenjagd betrachte, sondern eher als Kaufideengeber. Manche Sachen, die sich als interessanter Deal herausstellen, wären mir selbst niemals eingefallen.

faboranesi

{av receiver > 1000€ }=> autocold



Ganz einfach: er hat das System nicht verstanden

faboranesi

{av receiver > 1000€ }=> autocold



Auf Grund deines "sinnvollen" Autocolds, habe ich mal Hot gevotet.

... und dann damit Musik über Youtube hören, weil man für Amazon-MP3 zu geizig ist !

PS: Wobei jede MP3 eigentlich schon Schwachsinn ist, um die Quali (und den Preis) ausnutzen zu können bräuchte man schon nen ziemlich guten CD-Player.

bankerkritiker

Gerät ist top. Der Preis ordentlich, geht aber nochmals € 350 günstiger!Im obigem Thread ist ein Händler der das Gerät unter € 1.900,-- liefert!

Welcher Haendler soll das sein?

NichtDerSchonWieder

Überlege mir den kleinen Bruder AVR-3313 zuzulegen und auf der Suche bin auf dieses Angebot gestoßen.



Dieser Händler bietet in der Bucht gelegentlich Versandrückläufer. Mit meinem Gebot für einen AVR-3313 war ich zunächst nicht erfolgreich. Daraufhin bekam ich ein "Angebot für unterlegene Bieter", dass ich für meinen gebotenen Preis auch ein Neugerät haben kann. Auf diese Weise habe einen AVR-3313 für 888 Euro + 6,90 Euro Versand erhalten. Auf der Rechnung steht zwar "Versandrückläufer", aber es ist mit Sicherheit ein Neugerät.

Ich würde einfach mal anrufen und mir ein Angebot geben lassen ...

faboranesi

{av receiver > 1000€ }=> autocold



eine frage hab ich an dich, wäre nett wenn du sie ehrlich beantworten würdest: fändest du diese hängelampe "hot", wenn man sie für 1000€ weniger bekommen könnte??
ebay.de/itm…021

faboranesi

{av receiver > 1000€ }=> autocold



Du schnallst es einfach nicht.

Hot ≠ Like

So einfach ist das.

Wer wirklich günstig kaufen möchte, kauft bei Smits in Arnheim. Die Preise auf deren Pages sind "normal". Die "richtigen" Preise bekommt man, wenn man dort sein Wunschgerät per Mail anfragt. Wie eben Denon 4520 für unter 1.900,-EUR oder Pioneer LX86 für unter 1.700,-EUR....

Jetzt noch von mir zu der Frage, warum alle Receiver über 1.000,-EUR autold sein sollen. Das ist wirklich von Leuten, die sich mit solchen Geräten nicht ernsthaft befasst haben. Wer in einem kleinen Kinderzimmer von 10 qm 5.1 Yoghurtbecher Marke Logitech & Co betreibt und damit auch nur MP3 Songs hört, benötigt Geräte der Preisklasse > 1000,-EUR nicht.
Wer aber ernsthaft Heimkino betreibt und das in einem größeren Raum mit sehr leistungshungrigen Standboxen, biamping etc. kommt nicht umher, sich auch einen entsprechenden Receiver hinzustellen, der diese dann entsprechend befeuern kann. Wenn der Receiver dann noch musikalisch sein soll, muss man deutlich mehr hinlegen als für einen Stereo Verstärker. Denn ein AV Receiver hat ja nicht nur zwei sondern gleich 5 / 7 oder 9 Vor- und Endstufen und noch den ganzen Videokram (Prozessor) usw.... mit drin. Da sollte jedem klar sein, dass man dann auch deutlich mehr hinlegen muss als wenn man für ne Stereo-Anlage kalkuliert. Wenn man dann über Beamer und TV schaut, braucht man 2 HDMI Ausgänge, dann sollte das ganze noch Mehrzonenfähig sein und vieles mehr. Sorry, da kommt man mit 300,-EUR überhaupt nicht mehr hin wenn das dann noch Leistungsstark sein und gut klingen soll. Und ja, die gesamte Kette muss natürlich in etwa das gleiche Niveau haben....

Wer hier einfach schreibt Receiver >1000,-EUR Autocold hat schlicht weg keine Ahnung wovon er redet. Ist ungefähr dasselbe wie wenn man schreibt: Auto >20.000 EUR = Autocold. Ist genau so sinnfrei!

faboranesi

{av receiver > 1000€ }=> autocold



was soll denn an hot=like so falsch sein? ich dachte, dass das prinzip dieser community ist, dass viele meinungen zusammentreffen und ein gesamtbild ergeben. meine einschätzung ist nunmal, dass ein bonzengerät, wie dieses für so gut wie niemanden erschwinglich ist. daher find ich's cold.
so einfach ist das

rallyfirst

Wer wirklich günstig kaufen möchte, kauft bei Smits in Arnheim. Die Preise auf deren Pages sind "normal". Die "richtigen" Preise bekommt man, wenn man dort sein Wunschgerät per Mail anfragt. Wie eben Denon 4520 für unter 1.900,-EUR oder Pioneer LX86 für unter 1.700,-EUR....Jetzt noch von mir zu der Frage, warum alle Receiver über 1.000,-EUR autold sein sollen. Das ist wirklich von Leuten, die sich mit solchen Geräten nicht ernsthaft befasst haben. Wer in einem kleinen Kinderzimmer von 10 qm 5.1 Yoghurtbecher Marke Logitech & Co betreibt und damit auch nur MP3 Songs hört, benötigt Geräte der Preisklasse > 1000,-EUR nicht.Wer aber ernsthaft Heimkino betreibt und das in einem größeren Raum mit sehr leistungshungrigen Standboxen, biamping etc. kommt nicht umher, sich auch einen entsprechenden Receiver hinzustellen, der diese dann entsprechend befeuern kann. Wenn der Receiver dann noch musikalisch sein soll, muss man deutlich mehr hinlegen als für einen Stereo Verstärker. Denn ein AV Receiver hat ja nicht nur zwei sondern gleich 5 / 7 oder 9 Vor- und Endstufen und noch den ganzen Videokram (Prozessor) usw.... mit drin. Da sollte jedem klar sein, dass man dann auch deutlich mehr hinlegen muss als wenn man für ne Stereo-Anlage kalkuliert. Wenn man dann über Beamer und TV schaut, braucht man 2 HDMI Ausgänge, dann sollte das ganze noch Mehrzonenfähig sein und vieles mehr. Sorry, da kommt man mit 300,-EUR überhaupt nicht mehr hin wenn das dann noch Leistungsstark sein und gut klingen soll. Und ja, die gesamte Kette muss natürlich in etwa das gleiche Niveau haben....Wer hier einfach schreibt Receiver >1000,-EUR Autocold hat schlicht weg keine Ahnung wovon er redet. Ist ungefähr dasselbe wie wenn man schreibt: Auto >20.000 EUR = Autocold. Ist genau so sinnfrei!



hast du dich mal gefragt wievele menschen in D ein auto für über 20.000 besitzen und wieviele einen av receiver für über 2.000 besitzen? die haben wahrscheinlich alle "schlichtweg keine ahnung" davon.

Fuck! Hab mir das Gerät vorletzte Woche für 2399€ in Media Markt gekauft und heute gibts das Teil für 2222€!!!! Naja der Preis ist MEEEGAAAAA HOT!!

PS. Der Klang mit den passenden Boxen ist einfach himmlisch.. ^^ love it!

rallyfirst, ich könnte mich bei deinem Beitrag wegschmeißen. Welche leistungshungrigen Lautsprecher hast du denn? 70dB bei 1W in 1m Entfernung? Dann brauchst du schon eine leistungsfähige Endstufe um auf Zimmerlautstärke zu kommen. Insbesondere wenn du dein Loft mit 100qm beschallen möchtest. Zum Glück gibt's ja Biamping und Goldohrkabel mit Mondsteinbeschichtung für den gefliesten Raum des modernen Hörers. Aber ist ja richtig... das Einmesssystem wird's richten und 5.1 ist besser als 9.2. Hauptsache viele Anschlüsse zum anschauen. Achja... wer benötigt schon W-LAN wenn er 2000 Kröten für die immerhin hübsche Rohrverlänerung hinlegt.

Ich würd's keinem empfehlen - lieber die Hälfte oder 3/4 in die Raumoptimierung stecken. Dort hört man deutliche Unterschiede. Wenn der Raum perfekt ist ist mir auch der Receiver Recht. Bis dahin ist er eben autocold...

@faboranesi

Mag sein, dass Du Dir das nicht vorstellen kannst aber ich habe viele Bekannte die solche Geräte besitzen, weil Heimkino ihr Hobby ist. Und das sind keine Bonzen sondern die geben dafür eben nicht so viel Kohle für nen BMW / Benz und Konsorten aus, stecken nicht die Kohle in sau teure Alufelgen etc. rein. Jeder priorisiert halt anders und wenn man ein Hobby hat, spart man halt mal etwas darauf und leistet sich dann mal wenn das Weihnachtsgeld / Steuer oder Urlaubsgeld kommt sowas, fertig!

Außerdem hast Du das Prinzip hier nach wie vor nicht begriffen. Hier werden Produkte genannt, die man mit mindestens 10% und mehr Preisersparnis günstiger als sonst bekommt. Und das ist dann eben hot denn die Sachen sind eben sonst teurer. Es geht in der Bewertung nicht darum, dass Du es Dir nicht leisten kannst oder ein solches Gerät für unsinnig hälst. Hier sollte nur bewertet werden, ob es sich hier um ein Schnäppchen handelt oder nicht! Und ja, wenn Du mir belegbare Zahlen liefern kannst, die die Verteilung solcher Geräte und Autos über 20.000 EUR in der deutschen Bevölkerung nennen, kannst Du das gerne tun. Ich bin mir sicher, dass Du selber keinerlei Ahnung hast, wie sich das verhält aber einfach mal anderen vorwirfst, dass die solche Zahlen nicht zur Hand haben....

@adsgafsdgd9gh9
"Zum Glück gibt's ja Biamping und Goldohrkabel mit Mondsteinbeschichtung .....hübsche Rohrverlänerung"

Sorry, wie gesagt ist mein Hobby und unterhalte mich dementsprechend gern darüber aber bei soch unsachlichen und wirklich dümmlichen Kommentaren verschwende ich meine Zeit wirklich lieber mit meiner "Rohrverlängerung"....

Und ja, natürlich kann man vile Geld in Raumoptimierung stecken. Dann verändert die Raumeinmessung auch kaum etwas am Klangbild. Einen 100% perfekten Raum wird man aber vielleicht nur im Tonstudio finden, nicht in den eigenen 4 Wänden. Ich hatte bereits geschrieben, dass es keinen Sinn macht, einen teuren Receiver anzuschaffen, wenn der Rest der Kette nicht passt. Hat man aber alles beisammen, dann profitiert man und hat wirklich viel Spaß. Dabei möchte ich es belassen....denn auf so einem billigen, unsachlichem Niveau hats keinen Sinn.



rallyfirst

@faboranesiMag sein, dass Du Dir das nicht vorstellen kannst aber ich habe viele Bekannte die solche Geräte besitzen, weil Heimkino ihr Hobby ist. Und das sind keine Bonzen sondern die geben dafür eben nicht so viel Kohle für nen BMW / Benz und Konsorten aus, stecken nicht die Kohle in sau teure Alufelgen etc. rein. Jeder priorisiert halt anders und wenn man ein Hobby hat, spart man halt mal etwas darauf und leistet sich dann mal wenn das Weihnachtsgeld / Steuer oder Urlaubsgeld kommt sowas, fertig!Außerdem hast Du das Prinzip hier nach wie vor nicht begriffen. Hier werden Produkte genannt, die man mit mindestens 10% und mehr Preisersparnis günstiger als sonst bekommt. Und das ist dann eben hot denn die Sachen sind eben sonst teurer. Es geht in der Bewertung nicht darum, dass Du es Dir nicht leisten kannst oder ein solches Gerät für unsinnig hälst. Hier sollte nur bewertet werden, ob es sich hier um ein Schnäppchen handelt oder nicht! Und ja, wenn Du mir belegbare Zahlen liefern kannst, die die Verteilung solcher Geräte und Autos über 20.000 EUR in der deutschen Bevölkerung nennen, kannst Du das gerne tun. Ich bin mir sicher, dass Du selber keinerlei Ahnung hast, wie sich das verhält aber einfach mal anderen vorwirfst, dass die solche Zahlen nicht zur Hand haben....



klar gibts leute mit verrückten hobbies. aber seien wir mal realistisch: bei diesem verstärker plus angemessener boxen und verkabelung kommt man auf einen kaufpreis jenseits der 10.000€ Marke. man braucht außerdem eine ein 50qm-xxl wohnzimmer. gegenüber einem durchschnittswohnzimmer macht das locker 300-400 € extra pro monat.
man braucht keine genauen zahlen um einschätzen zu können, dass 1) es nicht allzu viele gibt, die sowas machen und 2) diese personen auf eine ersparnis von 180€ scheißen, weder ihre kaufentscheidung noch der kaufzeitpunkt vom preis abhängig ist.

.

Der Kommentar war höchstens provokant. Das Hobby konsequent zu betreiben bedeutet für mich nicht nur eine ultrateure Kette, sondern Einfallsreichtum in Bezug auf dezente Raumoptimierung. Wenig kann da auch schon Wunder wirken. Insbesondere da der Raum, nach den Lautsprechern, den zweitgrößten Klangeinfluss hat. Mit 2000 € kann man schon jemanden beauftragen. Deswegen entzieht sich mir der Sinn der Kaufaktion eines 2000 € Verstärkers, der, um es mal zu schätzen, vielleicht 5% ausmacht, während der Raum + Aufstellung einen Anteil von vielleicht 40% haben. Lies mal etwas über Homatherm und Basotect, bastle einen Rahmen dafür und verschönere das Ganze dezent mit einem Bild oder der Wandfarbe. Das sieht man kaum und wirkt Wunder. Dick genug und mit Glück jedenfalls bis 300Hz. An die Decke in die Ecken noch Steinwolle, ein nach Ohr eingestelltes DSP im Bass und dann der Receiver... ein Traum. Da lohnt sich dann auch die Kohle.

Campori

Das Teil werde ich mir nicht mal in 100 Jahren leisten können



Hartz4?

Verfasser

rallyfirst

Hatte beide vor mir stehen. Und rein von der Optik kommt auf Bildern der Denon ganz gut weg. Aber in Natura hatte ich den Denon und den Pioneer LX 86 nebeneinander stehen und halte den Pioneer von der Optik in Natura für schöner. Geschmacksache aber der Pio hat das wesentlich bessere Einmessystem, wo man auch selber umfangreich Hand anlegen kann. Dagegen ist das Audyssey eine reine Black Box, bei jeder Einmessung neue Ergebnisse. Auch ist der Pio mit seinen digitalen Endstufen wesentlich moderner und Pioneer hat das mittlerweile soweit entwickelt, dass es von herkömmlichen Endstufen klanglich nicht mehr zu unterscheiden ist. Man hat Power satt (THX Ultra 2) und keine Abhitze. Klanglich hab ich beide Probegehört. Der Pio ist die bessere Heimkinomaschine, der Denon hat ganz leichte Vorteile bei Musik aber nur, wenn es um Klassik, Jazz oder Soul geht. Bei mehr fetzigeren Stücken geht der Pio besser ab. Feature technisch geben sich beide nicht viel. Da ist bei beiden alle dran was man braucht. Ich hatte beide vor mir stehen und hab dann den Pioneer LX 86 genommen, was ich keinesfalls bereut habe. Bin übrigens von Onkyo 5009 umgestiegen. Der 5009 hatte HDMI Probleme und eine derart enorme Hitzeentwicklung, dass man sich an einer Hand auszählen kann, wann das HDMI Board die Grätsche macht....Der Denon ist in Ordnung aber Preis- / Leistung stimmt nicht und ja, den Denon gibts für unter 1.900,-EUR, den Pio inzwischen für unter 1.700,-EUR. BTW: Wer nicht soviel ausgeben möchte, sollte sich die aktuellen Yamaha mal ansehen. Die sind Prei- / Leistungsmässig dieses Jahr extrem gut und mit Yapo haben die das zweitbeste Einmessystem nach Pioneer.



Es scheint mir du hast dich schon ausgiebig mit dem Thema AV-Receiver beschäftigt und hast Ahnung von der Materie.
Wie gesagt suche ich einen Neuen. Er muss 2 HDMI-Ausgänge haben, da ich TV und Beamer habe. Zur Zeit muss ich meinen alten Yamaha immer aus dem Schrank ziehen um das Kabel im Ausgang zu wechseln, das nervt.
Du schreibst du hast den Pioneer LX 86 für 1700€? Woher? Aber nicht neu, oder? Preislich liegt der eher beim AVR-4520.

@Valis

"Logisch rechtfertigen lässt sich so ein Gerät bei kleinen Räumen einfach nicht. Punkt."

Ein Punkt hilft Dir an der Stelle nicht weiter denn das bedeutet nicht, dass Du mit Deiner Aussage damit mehr Recht hast.

Man merkt wirklich, dass gerade die Leute, die über solche Dinge wie Receiver um die 2000,-EUR meckern am wenigsten fundierte Ahnung noch Höhrefahrung mit diesen haben. Wenn ich höre, dass solche Receiver für Turnhallengroße Räume geegnet sein sollen (was sie nicht sind!) und dass es nur auf Lautstärke ankommt (nicht auf Kontrolle und sauberen Klang) dann ist das hier nur Zeitverschwendung. Wer keine Ahnung hat muss sich erst mal damit vertraut machen, diese Receiver im Vergleich hören oder einfach nicht solche Halbwahrheiten verzapfen. Und wer einen Porsche kauft, kauft ihn nicht der Zeitersparnis wegen sondern vielleicht hat so jemand Spaß bei fahren eines solchen Autos. Der soll sich ja doch etwas anders anfühlen als ein Passat. Ach ja, und wenn ich Gas geben will, stürze ich mich nicht in den Berufsverkehr und fahre auch andere Strecken, die es erlauben, ein solches Auto mal auszufahren. Wer behauptet, dass ein solcher Receiver sich von anderen nur dadurch unterscheidet, dass er einfach lauter ist, sollte mal einen 300,-EUR Receiver an leistungshungrigen Standboxen im einfachen 5.1 Betrieb im Vergleich zu einem 2000,-EUR Receiver hören und dann nochmal wieder kommen und sich dann für den Blödsinn den er hier verzapft hat entschuldigen

@adsgafsdgd9gh9

Schon sachlicher, danke! Ich gebe Dir vollkommen Recht. Ein akustisch optimaler Raum ist schon mal die halbe Miete. Aber zu Haus ist das oft nicht 100% umzusetzen und da hilft eine gute Einmessung oft, ein besseres Ergebnis mit den Gegebenheiten zu erzielen. Und ja, ich habe mich auch mit Raumakkustik befasst. Ich kenne auf dem Gebiet nur Absorber, für die horrende Preise verlangt werden und man muss viel Ahnung von Akkustik haben oder Leute damit beauftragen. Meiner Meinung nach reden wir da locker über Kosten, wo der Preis der genannten Receiver nicht sonderlich teuer erscheint im Vergleich dazu....
Am besten ist, wenn alle Faktoren stimmen. Das eine schließt das andere nicht aus. Warum also nicht so einen geilen Receiver in einem akkustisch optimierten Raum mit einer geilen Kette betreiben?


@faboranesi

Ich betreibe so ein "verücktes" Hobby. Ist sicher genauso verückt wie Geld in Auspuffe, Alufelgen, Recarositze etc. zu stecken aber irgendetwas braucht man eben um sich vom Job zu erholen. Und was Du an Kosten aufgezählt hast, ist doch nichts im Vergleich zu einem Auto, dessen Unterhalt und das ganze Tuning was manche investieren. Und das sind meist Leute, wo man sich wirklich oft fragt, wie die an die Kohle kommen....
Man kauft auch nicht alles auf einen Schlag sondern es kommt immer mal was über die Jahre dabei. Ich sehe da außer geeigneter Räumlichkeiten und evt. Nachbarn kein Problem. Aber selbst als ich noch in einer Mietwohnung gewohnt hab, hatte ich mich mit den Nachbarn einfach abgestimmt. Bin echt zu denen gegangen, hab die mal rüber geholt, denen den Sound vorgeführt und dann gesagt, dass ich halt ab und an mal ein Filmchen mit erhöhter Lautstärke bis 22:00 Uhr ansehe. Ich hab denen dann vorher immer kurz Bescheid gegeben und die fanden das in Ordnung. Hab dann 2 Stunden gut aufgedreht und danach war Ruhe. Hat super gekleppt. Jetzt brauche ich zum Glück auf Nachbarn aber keine Rücksicht mehr nehmen aber will sagen, es ist alles irgendwie machbar.

@all
Nicht alles in einen Topf werfen. Ein Receiver für 2000,-EUR hat nichts mit Voodoo wie Oelbach etc. zu tun! Das sind schon sehr getrennte paar Schuhe!


@NichtDerSchonWieder

Doch neu. Adresse hatte ich oben schon geschrieben. Es handelt sich um einen sehr bekannten Laden in Arnheim. Smits Arnheim mal googlen. Im HiFi-Forum ist schon ausgiebig darüber diskutiert worden. War schon oft selbst in den Laden. Ist Premium Händler für Denon und Pioneer. Also bei den Teilen 3 Jahre Garantie! Habe dort den Pio für 1.700,-EUR gekauft und den passenden Player BDP LX55 für 319,-EUR. Du musst einfach per Mail dort den Preis deines Wunschgerätes anfragen, dann machen die diese Preise. Auf der Verkaufsseite stehen aus taktischen Gründen meist nur die UVPs. Viel Spaß!

Verfasser

@rallyfirst
Cool, danke! Werde ich mal eine Mail hinschicken, mal schauen welches Angebot die mir machen können. Oder ich fahre einfach mal hin, war schon lange nicht mehr in Holland. (_;) Danke!

.

.

@ Valis & Marc86

Es ist doch quatsch immer(!) zu unterstellen, dass sich 2000,-EUR Receiver immer Leute kaufen, die sie dann in Abstellkammern benutzen und auch sonst kein passendes Equipment haben. Auch ständig diese Superlative, 10.000 EUR Beamer auf Raufaser etc.... Sorry, das wird immer lächerlicher. Es gibt genug Leute, die die Möglichkeit haben und wo es Sinn macht, einen solchen Receiver in der Klasse einzusetzen. Nicht jeder der sich so etwas kauft wohnt in einer WG oder hat Horror Nachbarn. Und man kann auch in einer Mietwohnung die klanglichen Qualitäten eines guten Equipments nutzen ohne hohe Pegel fahren zu müssen. Das zeichnet solches Equipment auch aus. Und generell bin ich mir sicher, dass es kaum Leute gibt, die sich einfach mal für über 2000,-EUR einen Receiver hinstellen und keine Ahnung haben, was sie tun. Man sieht es doch an euch und eurer Argumentation: Gerade die Leute, die Null Ahnung haben und sich noch nie mit solchen Equipment in der Praxis beschäftigt haben behaupten doch immer, dass sei alles Voodoo und man kommt auch mit 300,-EUR Receivern genauso gut klar. Ihr seid für mich daher ein gutes Beispiel dafür, dass die Leute erst klein anfangen und sich mit der Erfahrung und mit wachsenden Ansprüchen erst viel später finanziell mehr und besseres leisten wollen. Denn das macht man erst, wenn man überhaupt erst mal erkennt und selbst erlebt, wo die Limitationen eines 300,-EUR Receivers klanglich liegen, wenn der Rest der Kette mehr kann.
Ich habe übrigens nie behauptet, dass ein 300,-EUR Receiver schlecht ist. Wenn die Räumlichkeit in der Tat klein ist und auch das angeschlossene Boxenset eh nicht die klanglichen Vorteile eines teureren Gerätes wieder geben kann, macht so ein Gerät in dem Fall viel mehr Sinn, keine Frage. Aber geht nicht immer nur von diesen Fällen aus. Hat man entsprechende Boxen, eine entsprechende Räumlichkeit (keine Turnhalle!) dann will man auch das optimale aus dem Equipment rausholen. Und da rede ich von klanglichen Qualitäten, nicht nur von sehr hohen Pegeln. Und ich rede von Features, Anschlüssen satt. Ich habe an meinem LX86 eine PS3, XBOX360, einen SACD Player, einen Blu Ray Player, Sat-Receiver, einen HD-DVD Player und einen Dune Mediaplayer über HDMI dran. Da brauch ich eben so viele HDMI. Ich habe nen Beamer und nen TV dran. Da benötige ich zwei HDMI Ausgänge. Die Front-Lautsprecher betreibe ich im Biamping Betrieb. Da benötige ich schon allein dafür 6 Endstufen. Ich könnte das fortsetzen aber ich möchte damit rüberbringen, das es bei teureren Geräten nicht eben nur um Lautstärke geht.
Und ich muss eben nicht mit Kritik leben, wenn ich mir ein solches Gerät kaufe. Im Gegenteil: Man müsste mich kritisieren, wenn ich mir vernünftige Boxen kaufe und dann einen 300,-EUR Receiver dran hänge!

Also wie schon gesagt: Geht nicht davon aus, dass alle Käufer solcher Geräte nicht die Räumlichkeit, das Equipment oder die Ahnung haben um zu beurteilen, was sie tun. Im Gegenteil, bin ich mir sicher, dass die wenigsten so viel Geld für einen Receiver ausgeben und dabei nicht wissen, was sie da kaufen und wie man das Potential nutzt!

Ach ja, ihr schreibt immer in der Ich Form. Was bei euch nicht geht und das ihr es nicht nutzen könntet und das deswegen schwachsinn ist. Wenn das bei euch so ist, OK. Aber schließt nicht immer gleich von euch auf alle Käufer solcher Geräte.

Habe übrigens mal im Netz eine Statistik bemüht. Zitat daraus:

"Man spricht in Deutschland von einer Hauseigentumsrate von 25% bei Hauseigentümern, was bei einer Bevölkerung von rund 82 Millionen Deutschen ca. 20 Millionen ergibt. "

Ich finde, ist ein gutes Potential an Kunden, die nicht nur eine Abstellkammer für Heimkino nutzen können ;-)

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text