152°
Denon AVR-4520 Premium Silber - High Definition A/V-Receiver mit 9-Kanal-Endstufe, DDSC-HD32 inkl. Denon Link HD, 4k High-Bit Video-Scaler, LAN, AirPlay und Spotify

Denon AVR-4520 Premium Silber - High Definition A/V-Receiver mit 9-Kanal-Endstufe, DDSC-HD32 inkl. Denon Link HD, 4k High-Bit Video-Scaler, LAN, AirPlay und Spotify

EntertainmentEbay Angebote

Denon AVR-4520 Premium Silber - High Definition A/V-Receiver mit 9-Kanal-Endstufe, DDSC-HD32 inkl. Denon Link HD, 4k High-Bit Video-Scaler, LAN, AirPlay und Spotify

Preis:Preis:Preis:1.499€
Zum DealZum DealZum Deal
Nächster Preis laut idealo 1688€.Gefunden bei ebay.Der Händler kommt aus Deutschland und hat zu 100% positive Bewertungen.
Das ganze versandkostenfrei.Bezahlung per PayPal,KK,Lastschrift usw.
Testberichte im ersten Post.

11 Kommentare

Meiner Meinung nach relativ normaler Preis siehe hier:
hukd.mydealz.de/dea…073
ich enthalte mich mal

Hot für den Preis. Mir persönlich leider bereits eine Klasse zu hoch und den Aufpreis vom X4000 oder Onkyo 929 nicht mehr wert.

Aber mit dem nächsten Tipp24 Freispielgutschein wird das bestimmt noch klappen *hust*

KleinerPrinz249

Meiner Meinung nach relativ normaler Preis siehe hier:http://hukd.mydealz.de/deals/denon-avr-4520-high-definition-a-v-receiver-mit-9-kanal-endstufe-321073ich enthalte mich mal



naja die Preise kommen und gehen immer wieder.. jetzt wahrscheinlich öfter da dieses Jahr (wie so immer) mal wieder neue Modelle von versch. Anbietern vor der Tür stehen und so das "alte" zwangsläufig im Preis fällt.

Hat das eigentlich nen bestimmten Grund, warum die Dinger selbst in dieser Preisklasse kein WLAN haben?

KleinerPrinz249

Meiner Meinung nach relativ normaler Preis siehe hier:http://hukd.mydealz.de/deals/denon-avr-4520-high-definition-a-v-receiver-mit-9-kanal-endstufe-321073ich enthalte mich mal


zumal es HDMI 2.0 Modelle sind, die vor der Tür stehen. Ich hatte mich für den AVR X4000 für 680 € entschieden. Da ist es weiter weniger schmerzhaft, wenn ich einen HDNI 2.0 Receiver brauche um das Singal zum Beamer durchzuschleifen. Der klingt übrigens auch schon richtig gut.

Hann3

Hat das eigentlich nen bestimmten Grund, warum die Dinger selbst in dieser Preisklasse kein WLAN haben?


Zum einen ist das Modell fast 1,5 Jahre alt, neuere haben teilweise WLAN. Zum zweiten hat es in der Tat einen Grund. Wenn du so ein Gerät in ein HiFi Regal stellst, ist das Signal nicht mehr das beste, gerade für Hochbit flac z.B. Der Denon hat dafür einen Netzwerkswitch.

KleinerPrinz249

zumal es HDMI 2.0 Modelle sind, die vor der Tür stehen. Ich hatte mich für den AVR X4000 für 680 € entschieden. Da ist es weiter weniger schmerzhaft, wenn ich einen HDNI 2.0 Receiver brauche um das Singal zum Beamer durchzuschleifen. Der klingt übrigens auch schon richtig gut.



Wow da gratuliere ich zum Super Preis und Kauf 8). Ich "muss" eh noch warten, da erst mal das Wohnzimmer gewechselt werden soll. Da aktuell die Boxen nicht optimal gestellt werden können etc. wäre das nur der halbe Spaß.
Aber Warten lohnt sich da eh immer.. allein schon wg. HDMI 2.0.

Hann3

Hat das eigentlich nen bestimmten Grund, warum die Dinger selbst in dieser Preisklasse kein WLAN haben?



Finde ich halb so schlimm, da man es billig mit nem TP-Link Adapter nachrüsten kann. Schlimmer finde ich das kein DAB(+) an Board ist. Internetstreaming bringt mir nichts wenn mein Lieblingssender nur einen qualitativ schlechten Stream anbietet.

Aber die Hersteller wollen ja auch noch später was verkaufen..

Dazu noch ein HK-5.1 Fertigset für 200-800€ und man hat eine perfekte Anlage. Ja... das war Ironie.

Damit sich das Ding lohnt sollte man schon mindestens 2000€, besser 4000€ in die Lautsprecher investieren. Der Receiver kommt also für etwa 99,97% der Bevölkerung nicht in Frage und von den übrigen 0,03% wissen 0,005% das sie sich lieber einen billigen Receiver als Vorstufe und paar fette Endstufen ins Zimmerchen packen sollten, da sie ihre ultrageile Anlage dann noch richtig sinnvoll mit einem DSP anpassen können und ausreichend Leistungsreserven für grobe Anpassungen haben.

Du meinst in die Frontspeaker ...
Bei Fertiglautsprechern findet man in der Preisklasse um 5000 Euro das Paar sicher etwas was für den AVR angemessen ist.
Da Denon im Gegensatz zu Onkyo bei den grösseren AVR's nach wie vor leider keine komplette Aktivweiche implementiert, kann man hier auch kein vollaktives System realisieren was mit ausgesuchten Lautsprecherchassis deutlich günstiger wäre.

adsgafsdgd9gh9

Dazu noch ein HK-5.1 Fertigset für 200-800€ und man hat eine perfekte Anlage. Ja... das war Ironie. Damit sich das Ding lohnt sollte man schon mindestens 2000€, besser 4000€ in die Lautsprecher investieren. Der Receiver kommt also für etwa 99,97% der Bevölkerung nicht in Frage und von den übrigen 0,03% wissen 0,005% das sie sich lieber einen billigen Receiver als Vorstufe und paar fette Endstufen ins Zimmerchen packen sollten, da sie ihre ultrageile Anlage dann noch richtig sinnvoll mit einem DSP anpassen können und ausreichend Leistungsreserven für grobe Anpassungen haben.



endlich mal einer der kapiert das es bei der Musik in erster Linie auf die Lautsprecher UND die Raumakustik (letzeres ist wichtiger wie ersteres).. erst dann kommt der Reciver, Verstärker usw...
genauso wie bei Spiegelreflex es nicht auf den Body sondern auf das Objektiv an kommt denn das "Glas" macht das Bild und der Sensor hält nur das fest was ihm das Glas liefert.

ich freue mich schon wie ein kleinkind auf die neuen minidsp Produkte mit DIRAC LIVE!!!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text