Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Denon AVR-X2600H
361° Abgelaufen

Denon AVR-X2600H

499€569€-12%HifiFabrik Angebote
30
eingestellt am 17. Okt 2019

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Das neue 2019 Mittelklasse AVR Model von Denon.
Wenn man Vorkasse zahlt kriegt man noch 2% also 489€
Habe selber dieses Model vor 2 Monaten für 560€ geholt und bin sehr zufrieden.
Hat ein sehr guten Installation-Assistenten für Anschlüsse und die Einmessung der Boxen. Betreibe es mit Elac Boxen und kann kein hörbaren unterschied zu meinem alten Yamaha RX-A3020 feststellen.

Technische Daten:
MULTI-CHANNEL-SURROUND
DTS HD Master / DTS:X
DTS Neural:X
DTS Virtual:X
Dolby TrueHD / Dolby Atmos
Dolby Surround
Dolby Height Virtualization

Netzwerk
HEOS Multiroom and Streaming
Verlustbehaftete Formate: MP3 / WMA / AAC
Verlustfreie Formate: FLAC / ALAC / WAV
DSD Audio-Streaming: up to DSD5.6
FLAC HD 192/24
WAV 192/24
ALAC 192/24
Gapless-Wiedergabe: ja (FLAC, WAV, ALAC, DSD)
AirPlay 2
Internet Radio: TuneIn
Spotify Connect* / Tidal* / Deezer* / others
Amazon Prime Music* / Pandora*
Kompatibel mit Remote APP für Smartphones: Android / iOS
Kompatibel mit Remote APP für Tablets: Android / iOS / Amazon Kindle
Ethernet-Anschlüsse
WLAN


HDMI
HDMI Eingänge hinten / vorn: 7 / 1
HDCP 2.2 support: ja (2.3)
HDMI Ausgänge: Hauptzone / Zone: 2 / -
HDMI zu HDMI-Skalierung: up to 4K 30/25/24
GUI mit HDMI-Bildüberlagerung
HDMI: 3D / 4K / CEC / ARC
Enhanced ARC
Dolby Vision / HLG
4K Signal Pass-Through / Skalierung / GUI Überlagerung
HDMI Pass Through im Standby-Modus
Video EQ / Rauschunterdrückung

TECHNISCHE DATEN
Anzahl der Leistungsverstärker:
Ausgangsleistung (8 Ohm, 20 Hz - 20 kHz, 0.08% Klirr, 2-Kanal-Betrieb): 95 W
Ausgangsleistung (6 Ohm, 1 kHz, 0.7% Klirr, 2-Kanal-Betrieb): 125 W
Ausgangsleistung (6 Ohm, 1 kHz, 1% Klirr, 1-Kanal Betrieb): 150 W
Zusätzliche Info
HifiFabrik Angebote
Wenn Du weiterklickst und anschließend z.B. etwas kaufst, erhält mydealz u.U. dafür Geld vom jeweiligen Anbieter. Dies hat allerdings keinen Einfluss darauf, was für Deals gepostet werden. Du kannst in unserer FAQ und bei Über mydealz mehr dazu erfahren.

Gruppen

Beste Kommentare
bachemaqbul_17.10.2019 12:12

Ok, dankeWelcher Film gibts zur Zeit mit 120Hz? Oder wird das eher für …Ok, dankeWelcher Film gibts zur Zeit mit 120Hz? Oder wird das eher für Games relevant?


Wird eher für Gaming relevant werden. Aber ich würde die Quellen dafür sowieso direkt mit dem TV verbinden, gerade für Gaming ist ein dazwischengeschalteter AVR, der zusätzliche Latenz erzeugt und für diesen Zweck unnötige Bildverbesserer bringt, ohnehin überflüssig (außer man hat halt so Situationen, dass man mehrere Wiedergabegeräte damit versorgen will).
Meine Erfahrung im Bekanntenkreis ist, dass Leute dazu tendieren, in AVRs gnadenlos überzuinvestieren. 90% der Quellgeräte schicken selbst heute noch nicht mal Signale in HDMI 2.0, und dann schließen sie ihren TV mit schnödem 5.1-Setup an einen AVR mit Unterstützung für 9.2, 2 Räume und 3 Ausgabegeräte.
Oft glauben die Leute dann, dass die Investition in teurere Geräte ja nicht nur für die von ihnen nicht benötigten Features diente, sondern sie sich damit auch eine bessere Klangqualität erkaufen. Der einzige Faktor, wo das tatsächlich eine Rolle spielen kann, sind die besseren Einmesssysteme. In der Praxis zeigen Messungen aber auch hier, dass die Unterschiede bei den höherwertigen Systeme in aller Regel minimal sind. Der entscheidende Faktor ist einfach der Glaube, der bei Klang einen riesigen Unterschied macht. Ich habe auch aufgehört, Leute vom Gegenteil zu überzeugen, aber wenn ich sehe, wie da hohe 4-stellige oder sogar 5-stellige Summen investiert wurden, und wie wenig objektiv dabei heraus kommt, muss ich innerlich schon den Kopf schütteln.
30 Kommentare
Da hier immer noch kein HDMI 2.1 verbaut ist sehe ich keine Mehrwert gegenüber der Vorgängergeneration. Dann lieber einen 3500 mit besserem Einmesssystem (habe ihn seit ein paar Monaten im Einsatz) oder als Einsteiger 1500. Der 2600 kurz nach Release ist kein wirklicher Preis Leistungs Sieger.

Dennoch hot für die Mühe
Bearbeitet von: "WillitBlend" 17. Okt 2019
WillitBlend17.10.2019 10:58

Da hier immer noch kein HDMI 2.1 verbaut ist sehe ich keine Mehrwert …Da hier immer noch kein HDMI 2.1 verbaut ist sehe ich keine Mehrwert gegenüber der Vorgängergeneration. Dann lieber einen 3500 mit besserem Einmesssystem (habe ihn seit ein paar Monaten im Einsatz) oder als Einsteiger 1500. Der 2600 kurz nach Release ist kein wirklicher Preis Leistungs Sieger.Dennoch hot für die Mühe


Ja der 3500H hat ein besseres Einmesssystem, was zu gute kommt wenn die Räumlichkeiten "besonders" sind z.B ein Wohnwagen oder so. Bei normalen 4 Eckigen Räumen sollte das XT vollkommen ausreichen. Dafür kostet der der 3500H immer noch 629,00 € und der 3600H 998,00 €. Aber jedem ist selbst überlassen wie viel Geld er für ein AVR ausgeben will.
Ich habe die Erfahrung gemacht das ein > 1000€ AVR sich nicht lohnt. Den nach 3-4 Jahren werden keine Updates mehr zur Verfügung gestellt und auch kein Support für neuere Codecs etc. Und wenn dann in 5 Jahren 16K zum neuen Standart wird, wird man wider alles neu kaufen müssen wenn man das haben will.
Der X3600H könnte mal interessant werden, durch die 9.2 Kanal-Verarbeitung... sofern dieser dann unter 700€ gefallen ist.
Ich schwanke derzeit genau zwischen diesem Modell hier (2600H) und dem großen 3600H. Wobei ich nur ein 5.1 System von KEF angeschlossen habe und der Raum nicht kompliziert ist. Sehe den Mehrwert zu HDMI 2.1 derzeit nicht, will jedoch meine Signalkette komplett auf 4k umstellen. Da reicht mein alter Denon 1910 nicht mehr.

Der große 3600H kann bis zu 4k 60 wandeln im Vergleich zum 2600H oder?

Gibt es überhaupt schon AVRs bis 1000€ mit HDMI 2.1?
scrab_metaler17.10.2019 11:22

Der X3600H könnte mal interessant werden, durch die 9.2 …Der X3600H könnte mal interessant werden, durch die 9.2 Kanal-Verarbeitung... sofern dieser dann unter 700€ gefallen ist.



Ich hab den X4500H für 899€ bekommen und bin damit äußerst zufrieden...
Bin vor kurzem von einem Yamaha RX-V585 auf einen Denon AVR-X3500h umgestiegen, weil der Yamaha mit seinem einfachen Einmesssystem (YPAO genannt) den Bass nicht richtig einstellen konnte (weder beim Subwoofer noch bei den Lautsprechern).
Der Denon mit seinem Audyssey XT32 konnte viel, viel besser einmessen und ich bin mit dem Sound out-of-the-box total zufrieden. Ich weiß nicht, wie gut das XT Audyssey System ist, aber wenn die Möglichkeit besteht, würde ich das XT32 mit SubEQ nehmen (glaube ich erst ab 3500h).
WillitBlend17.10.2019 10:58

Da hier immer noch kein HDMI 2.1 verbaut ist sehe ich keine Mehrwert …Da hier immer noch kein HDMI 2.1 verbaut ist sehe ich keine Mehrwert gegenüber der Vorgängergeneration. Dann lieber einen 3500 mit besserem Einmesssystem (habe ihn seit ein paar Monaten im Einsatz) oder als Einsteiger 1500. Der 2600 kurz nach Release ist kein wirklicher Preis Leistungs Sieger.Dennoch hot für die Mühe


HDMI 2.1

Wofür? Wegen 8K ?
Ok, danke

Welcher Film gibts zur Zeit mit 120Hz? Oder wird das eher für Games relevant?
bachemaqbul_17.10.2019 12:04

HDMI 2.1Wofür? Wegen 8K ?


Denke schon, dass man einen Receiver etwas länger behalten möchte. 8k, 4k 120hz und längere Kabel (da ist aktuell sehr schnell Schluss bei 4k 60Hz) um nur ein paar Beispiele zu nennen. Auch HDR ist da schon am Limit bzw drüber.

Den 3500 gab's mehrmals zwischen 500 und 540.
Für mich hier der deutlich bessere Deal.
Die Preisverläufe sind auch jedes Jahr gleich. Nach 6-9 Monaten sind die Preise um ein Drittel gesunken, das ist seit nun mehreren Generationen so.
Da ich die 2000er Reihe nicht als Preisleistungssieger einordnen würde, ist fast Release UVP erst recht zu teuer.
560€ wie vom Ersteller geschrieben lag über dem Abverkaufspreis vom 3500er Modell, das ist ein schlechter Deal wie er im Buche steht.


Das Einmesssystem ist wirklich gut und den Wohnwagensatz brauche ich nicht weiter zu kommentieren...

Edit:
Neuerungen 2500 - > 2500
Virtuelle Height Lautsprecher und bessere Bluetooth Kopplung (wird beides erst später per Firmwareupdate nachgereicht)

Finde Denon kassiert hier ziemlich ab, die Neuerungen hielten sich auch schon von x400 auf x500 in Grenzen. Zum Release ist keines der Modelle eine Empfehlung. Würde immer erst ab dem Frühjahr zuschlagen.
Bearbeitet von: "WillitBlend" 17. Okt 2019
bachemaqbul_17.10.2019 12:12

Ok, dankeWelcher Film gibts zur Zeit mit 120Hz? Oder wird das eher für …Ok, dankeWelcher Film gibts zur Zeit mit 120Hz? Oder wird das eher für Games relevant?


Wird eher für Gaming relevant werden. Aber ich würde die Quellen dafür sowieso direkt mit dem TV verbinden, gerade für Gaming ist ein dazwischengeschalteter AVR, der zusätzliche Latenz erzeugt und für diesen Zweck unnötige Bildverbesserer bringt, ohnehin überflüssig (außer man hat halt so Situationen, dass man mehrere Wiedergabegeräte damit versorgen will).
Meine Erfahrung im Bekanntenkreis ist, dass Leute dazu tendieren, in AVRs gnadenlos überzuinvestieren. 90% der Quellgeräte schicken selbst heute noch nicht mal Signale in HDMI 2.0, und dann schließen sie ihren TV mit schnödem 5.1-Setup an einen AVR mit Unterstützung für 9.2, 2 Räume und 3 Ausgabegeräte.
Oft glauben die Leute dann, dass die Investition in teurere Geräte ja nicht nur für die von ihnen nicht benötigten Features diente, sondern sie sich damit auch eine bessere Klangqualität erkaufen. Der einzige Faktor, wo das tatsächlich eine Rolle spielen kann, sind die besseren Einmesssysteme. In der Praxis zeigen Messungen aber auch hier, dass die Unterschiede bei den höherwertigen Systeme in aller Regel minimal sind. Der entscheidende Faktor ist einfach der Glaube, der bei Klang einen riesigen Unterschied macht. Ich habe auch aufgehört, Leute vom Gegenteil zu überzeugen, aber wenn ich sehe, wie da hohe 4-stellige oder sogar 5-stellige Summen investiert wurden, und wie wenig objektiv dabei heraus kommt, muss ich innerlich schon den Kopf schütteln.
scrab_metaler17.10.2019 11:22

Der X3600H könnte mal interessant werden, durch die 9.2 …Der X3600H könnte mal interessant werden, durch die 9.2 Kanal-Verarbeitung... sofern dieser dann unter 700€ gefallen ist.


Die Richtung hoffe ich auch zum BF, der 3500€ ist da letztes Jahr auch extrem gefallen.
Den Denon AVR-2600 DAB gibt es für ca. 528 € inkl. Rabatt für Vorkasse bei dem Händler.
Meiner Meinung nach ein guter Preis im Vergleich zu den anderen Anbietern
Auch bei Cyberport!
hp081517.10.2019 20:15

Den Denon AVR-2600 DAB gibt es für ca. 528 € inkl. Rabatt für Vorkasse bei …Den Denon AVR-2600 DAB gibt es für ca. 528 € inkl. Rabatt für Vorkasse bei dem Händler.Meiner Meinung nach ein guter Preis im Vergleich zu den anderen Anbietern



Ist das eigentlich der einzige empfehlenswerte mit DAB? Verstehe nicht, dass die nicht längst alle DAB-Radio integriert haben.
IJay18.10.2019 10:10

Ist das eigentlich der einzige empfehlenswerte mit DAB? Verstehe nicht, …Ist das eigentlich der einzige empfehlenswerte mit DAB? Verstehe nicht, dass die nicht längst alle DAB-Radio integriert haben.


Das DAB Radio scheint sich in Deutschland nicht so richtig durchzusetzen und wird oftmals durch Internetradio ersetzt. Ich für meinen Teil habe viele DAB Radios (Wohnung, Baustelle - Makita oder im Auto) und nutze wenig Internetradio.
Es liegt aber auch viel daran wie gut das Digitalradio in der jeweiligen Region ausgebaut ist.
Man sollte sich nicht vergessen daß der 2600 zb eARC kann und das obwohl er nur HDMI 2.0 hat!
Für Leute interessant die nur den TV als Medien Quelle haben
Da dadurch endlich auch die dickeren MBit Soundformate vom TV zum Reciver gelangen können.
Der 3500 kann das auch
Dieser ist aber wir der 2600 nur ein 7.2 der 3600 wäre dann schon ein 9.2 system.
Bearbeitet von: "fix" 18. Okt 2019
Amazon hat nachgezogen. Dort nun auch für 499€.
Weiß jemand, ob dieser Receiver NATIV 4K mit 120Hz unterstützt? Idealerweise an allen HDMI Eingängen und logischerweise auch am Ausgang. Ich möchte meinen PC darüber verbinden und in 4K 120 unlimitiert zocken! HDMI 2.1 sollte dieses Modell ja verbaut haben. Wäre super, wenn der nicht nur 4K 60, sondern auch 4K 120 durch schleift!
WillitBlend17.10.2019 10:58

Da hier immer noch kein HDMI 2.1 verbaut ist sehe ich keine Mehrwert …Da hier immer noch kein HDMI 2.1 verbaut ist sehe ich keine Mehrwert gegenüber der Vorgängergeneration. Dann lieber einen 3500 mit besserem Einmesssystem (habe ihn seit ein paar Monaten im Einsatz) oder als Einsteiger 1500. Der 2600 kurz nach Release ist kein wirklicher Preis Leistungs Sieger.Dennoch hot für die Mühe


Der hat doch HDMI 2.1... Acht Stück an der Zahl...
killthecat20.10.2019 20:48

Der hat doch HDMI 2.1... Acht Stück an der Zahl...


Ich finde zwar HDCP 2.3 aber nie mehr als 4k 60Hz. Finde auch kein klares Statement von Denon. Ohne echtes 4k 120Hz bzw 8k60Hz ist das einfach nur aufgewärmt und überteuert.

Hats du hier einen Link für mich? Würde mich natürlich freuen wenn ich Unrecht habe.
WillitBlend20.10.2019 21:28

Ich finde zwar HDCP 2.3 aber nie mehr als 4k 60Hz. Finde auch kein klares …Ich finde zwar HDCP 2.3 aber nie mehr als 4k 60Hz. Finde auch kein klares Statement von Denon. Ohne echtes 4k 120Hz bzw 8k60Hz ist das einfach nur aufgewärmt und überteuert.Hats du hier einen Link für mich? Würde mich natürlich freuen wenn ich Unrecht habe.


Ich bin mir inzwischen nicht mehr sicher, was ich glauben soll. Auf Idealo ist HDMI 2.1 angegeben, auf Geizhals HDMI 2.0. Was denn nun?

Ich hole kurz ein Wenig aus: An meinem LG OLED 65C6D (2016er-Modell) sind inzwischen alle HDMI-Buchsen kaputt und ich bin daher am Überlegen, mir einen neuen OLED-TV zuzulegen. Ich dachte am ehesten an den LG OLED65C97LA. Leider kann mir fast keiner sagen, ob der Fernseher ein 120 Hz-Panel hat. Da er HDMI 2.1 hat, sollte er 4K 120 eigentlich unterstützen, muss er ja aber nicht zwangsläufig. Da ich einen leistungsstarken PC habe (2080 Ti) und gerne zukunftsorientiert kaufe, möchte ich meinen aktuellen AVR (Yamaha RX-V777 / HDCP 2.2 - 4K 60) gleich mit ersetzen und komplett auf 4K 120 gehen. Auch wenn meine aktuelle Graka das bei den meisten Spielen noch nicht schaffen wird, ist das für die Zukunft nicht verkehrt. Da bin ich bei meinen Recherchen auf diesen AVR hier gestoßen und generell fällt mir auf, dass bisher nur sehr wenige Modelle HDMI 2.1 verbaut haben. Wenn überhaupt? Das sagt einem ja auch keiner mehr. Meine zentrale Frage lautet im Prinzip: Bedeutet es, wenn ein Gerät HDMI 2.1 verbaut hat, dass es 4K 120 auch vollständig unterstützt? Im Falle vom AVR, dass er 4K 120 an sämtlichen Anschlüssen verlustfrei durch bringt? Beim TV ist 4K 120-Unterstützung von den HDMI 2.1 Ports her zumindest gegeben, ob das entsprechende TV-Modell nun aber auch wirklich ein 120 Hz-Panel verbaut hat, bzw. auch 4K mit 120 Hz schafft und nicht nur Full HD, dazu habe ich - bis auf ein YouTube-Video, welches dies behauptet - null gefunden! Traurig ist das heutzutage: Man soll alle zwei bis drei Jahre einen Haufen Geld ausgeben, aber die wirklich entscheidenden Infos rückt keiner mehr raus?! Ja wo kommen wir denn hin?...


PS: Dass in den Specs nirgendwo mehr als 4K 60 dabei steht, liegt möglicherweise auch daran, dass es aktuell eh keine Graka gibt, die mehr schafft, als 4K 60, auch wenn das Gerät theoretisch mehr könnte... Oder meinst du, wenn der 4K 120 könnte, stünde das auch dabei?...
Bearbeitet von: "killthecat" 20. Okt 2019
killthecat20.10.2019 21:40

Ich bin mir inzwischen nicht mehr sicher, was ich glauben soll. Auf Idealo …Ich bin mir inzwischen nicht mehr sicher, was ich glauben soll. Auf Idealo ist HDMI 2.1 angegeben, auf Geizhals HDMI 2.0. Was denn nun?Ich hole kurz ein Wenig aus: An meinem LG OLED 65C6D (2016er-Modell) sind inzwischen alle HDMI-Buchsen kaputt und ich bin daher am Überlegen, mir einen neuen OLED-TV zuzulegen. Ich dachte am ehesten an den LG OLED65C97LA. Leider kann mir fast keiner sagen, ob der Fernseher ein 120 Hz-Panel hat. Da er HDMI 2.1 hat, sollte er 4K 120 eigentlich unterstützen, muss er ja aber nicht zwangsläufig. Da ich einen leistungsstarken PC habe (2080 Ti) und gerne zukunftsorientiert kaufe, möchte ich meinen aktuellen AVR (Yamaha RX-V777 / HDCP 2.2 - 4K 60) gleich mit ersetzen und komplett auf 4K 120 gehen. Auch wenn meine aktuelle Graka das bei den meisten Spielen noch nicht schaffen wird, ist das für die Zukunft nicht verkehrt. Da bin ich bei meinen Recherchen auf diesen AVR hier gestoßen und generell fällt mir auf, dass bisher nur sehr wenige Modelle HDMI 2.1 verbaut haben. Wenn überhaupt? Das sagt einem ja auch keiner mehr. Meine zentrale Frage lautet im Prinzip: Bedeutet es, wenn ein Gerät HDMI 2.1 verbaut hat, dass es 4K 120 auch vollständig unterstützt? Im Falle vom AVR, dass er 4K 120 an sämtlichen Anschlüssen verlustfrei durch bringt? Beim TV ist 4K 120-Unterstützung von den HDMI 2.1 Ports her zumindest gegeben, ob das entsprechende TV-Modell nun aber auch wirklich ein 120 Hz-Panel verbaut hat, bzw. auch 4K mit 120 Hz schafft und nicht nur Full HD, dazu habe ich - bis auf ein YouTube-Video, welches dies behauptet - null gefunden! Traurig ist das heutzutage: Man soll alle zwei bis drei Jahre einen Haufen Geld ausgeben, aber die wirklich entscheidenden Infos rückt keiner mehr raus?! Ja wo kommen wir denn hin?...PS: Dass in den Specs nirgendwo mehr als 4K 60 dabei steht, liegt möglicherweise auch daran, dass es aktuell eh keine Graka gibt, die mehr schafft, als 4K 60, auch wenn das Gerät theoretisch mehr könnte... Oder meinst du, wenn der 4K 120 könnte, stünde das auch dabei?...


Ich finde es schonmal schwer bedenklich, dass jede Testseite nur von 4k schreibt und viele gar nichts zum HDMI Standard. Manche reden sogar nur von HDCP 2.2.

Auch Denon wirbt damit nicht offensiv. Wäre da 2.1 vernünftig verbaut, dann würde man da sicher auch alles mit 8k bewerben. Kann natürlich sein, dass da lizenztechnisch nicht alles geklärt ist, die Technik sauber verbaut ist und später per Update alles aktiviert wird. Finde das aber alles sehr komisch. Hoffe da wird noch für Klarheit gesorgt.

Bis dahin bleibe ich dabei, das Ding verdient keine Empfehlung. Das kümmerliche mehr an neuen Features wird sogar größtenteils erst per Update nachgeliefert.
Bearbeitet von: "WillitBlend" 21. Okt 2019
WillitBlend21.10.2019 00:09

Ich finde es schonmal schwer bedenklich, dass jede Testseite nur von 4k …Ich finde es schonmal schwer bedenklich, dass jede Testseite nur von 4k schreibt und viele gar nichts zum HDMI Standard. Manche reden sogar nur von HDCP 2.2.Auch Denon wirbt damit nicht offensiv. Wäre da 2.1 vernünftig verbaut, dann würde man da sicher auch alles mit 8k bewerben. Kann natürlich sein, dass da lizenztechnisch nicht alles geklärt ist, die Technik sauber verbaut ist und später per Update alles aktiviert wird. Finde das aber alles sehr komisch. Hoffe da wird noch für Klarheit gesorgt.Bis dahin bleibe ich dabei, das Ding verdient keine Empfehlung. Das kümmerliche mehr an neuen Features wird sogar größtenteils erst per Update nachgeliefert.


Da gebe ich dir absolut Recht!

Es scheint "Mode" geworden zu sein, dass man sich zum HDMI-Standard generell nicht mehr äußert. Genauso wie zu der nativen Bildwiederholfrequenz eines Fernsehers. Ich frage mich, welcher gehirnamputierte Trottel sowas immer festlegen darf. Die allerwichtigsten Details werden verschwiegen, bzw. bleiben ungeklärt. Dümmer geht nicht. Naja, wenn die kein Geld verdienen wollen, selber schuld... Ich möchte einfach nicht in ein bis zwei Jahren einen neuen AVR kaufen müssen...
killthecat20.10.2019 21:40

Ich bin mir inzwischen nicht mehr sicher, was ich glauben soll. Auf Idealo …Ich bin mir inzwischen nicht mehr sicher, was ich glauben soll. Auf Idealo ist HDMI 2.1 angegeben, auf Geizhals HDMI 2.0. Was denn nun?Ich hole kurz ein Wenig aus: An meinem LG OLED 65C6D (2016er-Modell) sind inzwischen alle HDMI-Buchsen kaputt und ich bin daher am Überlegen, mir einen neuen OLED-TV zuzulegen. Ich dachte am ehesten an den LG OLED65C97LA. Leider kann mir fast keiner sagen, ob der Fernseher ein 120 Hz-Panel hat. Da er HDMI 2.1 hat, sollte er 4K 120 eigentlich unterstützen, muss er ja aber nicht zwangsläufig. Da ich einen leistungsstarken PC habe (2080 Ti) und gerne zukunftsorientiert kaufe, möchte ich meinen aktuellen AVR (Yamaha RX-V777 / HDCP 2.2 - 4K 60) gleich mit ersetzen und komplett auf 4K 120 gehen. Auch wenn meine aktuelle Graka das bei den meisten Spielen noch nicht schaffen wird, ist das für die Zukunft nicht verkehrt. Da bin ich bei meinen Recherchen auf diesen AVR hier gestoßen und generell fällt mir auf, dass bisher nur sehr wenige Modelle HDMI 2.1 verbaut haben. Wenn überhaupt? Das sagt einem ja auch keiner mehr. Meine zentrale Frage lautet im Prinzip: Bedeutet es, wenn ein Gerät HDMI 2.1 verbaut hat, dass es 4K 120 auch vollständig unterstützt? Im Falle vom AVR, dass er 4K 120 an sämtlichen Anschlüssen verlustfrei durch bringt? Beim TV ist 4K 120-Unterstützung von den HDMI 2.1 Ports her zumindest gegeben, ob das entsprechende TV-Modell nun aber auch wirklich ein 120 Hz-Panel verbaut hat, bzw. auch 4K mit 120 Hz schafft und nicht nur Full HD, dazu habe ich - bis auf ein YouTube-Video, welches dies behauptet - null gefunden! Traurig ist das heutzutage: Man soll alle zwei bis drei Jahre einen Haufen Geld ausgeben, aber die wirklich entscheidenden Infos rückt keiner mehr raus?! Ja wo kommen wir denn hin?...PS: Dass in den Specs nirgendwo mehr als 4K 60 dabei steht, liegt möglicherweise auch daran, dass es aktuell eh keine Graka gibt, die mehr schafft, als 4K 60, auch wenn das Gerät theoretisch mehr könnte... Oder meinst du, wenn der 4K 120 könnte, stünde das auch dabei?...


Also soweit ich weiss hat noch kein Denon HDMI 2.1 ...ich warte auch darauf endlich meinen Onkyo 607 upzugraden

Auf den Denon Seite ist das nicht wirklich ersichtlich!

Der 2600H kann nur: HDMI zu HDMI-Skalierung up to 4K 30/25/24

Er hat aber ein paar Hdmi 2.1 funktionen wie eARC und HDCP2.3

OLED65C97LA hab ich seit 2 Wochen .. mega das Teil.
Was aber da auch etwas seltsam ist.... in den Pressetexten steht Hdmi 2.1 und 120 hz Panel... davon ist aber aktuell auch schwer etwas zu finden... manchmal findet man was über 120hz oder 100hz oder halt keine Angaben.

Ich hoffe einfach mal da es 2.1 ist das es ein 120hz Panal ist

Hab eben auch mal eine Anfrage an den Support gestellt....


Noch eine Ergänzung

LG 65c97LA: laut PDF Video Decoder HEVC und CP9 jeweils 4k 120P und 10bit
Bearbeitet von: "fix" 21. Okt 2019
killthecat20.10.2019 20:48

Der hat doch HDMI 2.1... Acht Stück an der Zahl...



wo steht das?
fix21.10.2019 12:10

wo steht das?


Bei Idealo... Ich glaube aber inzwischen, dass er es nicht hat.
Suche einen halbwegs bezahlbaren AVR mit HDMI 2.1......
Bearbeitet von: "killthecat" 21. Okt 2019
killthecat21.10.2019 12:11

Bei Idealo... Ich glaube aber inzwischen, dass er es nicht hat.Suche einen …Bei Idealo... Ich glaube aber inzwischen, dass er es nicht hat.Suche einen halbwegs bezahlbaren AVR mit HDMI 2.1......


Also ich habe nur was von 2.0 gefunden wenn dort mal mehr als HDMI steht
Der kann zwar wie geschrieben eARC und HCCP 2.3 aber leider noch nicht alle 2.1 funktionen.
Da er ja noch nicht mal 60 bilder verarbeiten kann bzw weiter geben kann bei 4K. Da ist der von 120bildern noch weit weg.

Angeblich haben die Yamaha 2.1 laut geizhals heise usw... aber auch der yamaha seite steht auch nix
Bearbeitet von: "fix" 21. Okt 2019
fix21.10.2019 12:15

Also ich habe nur was von 2.0 gefunden wenn dort mal mehr als HDMI steht …Also ich habe nur was von 2.0 gefunden wenn dort mal mehr als HDMI steht Der kann zwar wie geschrieben eARC und HCCP 2.3 aber leider noch nicht alle 2.1 funktionen.Da er ja noch nicht mal 60 bilder verarbeiten kann bzw weiter geben kann bei 4K. Da ist der von 120bildern noch weit weg.Angeblich haben die Yamaha 2.1 laut geizhals heise usw... aber auch der yamaha seite steht auch nix


Ja, das ist komisch! Bei Geizhals finde ich mehrere Yamaha-Modelle, die angeblich HDMI 2.1 haben. Ich frage mich, ob es überhaupt schon ein Modell mit HDMI 2.1 auf dem Markt gibt!
Also Denon gibt bei meinem X4500 HDMI 2.0a an...
Dein Kommentar

Neuer Deal-Poster! Das ist der erste Deal von blackson1c. Hilf, indem Du Tipps postest oder Dich einfach für den Deal bedankst.

Avatar
@
    Text