Denon AVR-X4100W (sil­ver) AV-Recei­ver
210°Abgelaufen

Denon AVR-X4100W (sil­ver) AV-Recei­ver

17
eingestellt am 10. Feb 2015heiß seit 10. Feb 2015
Super AV Receiver, der Auro 3D fähig ist, mit Software Update einmalig 149€

geizhals 949 ergo 50€ sparen

Die wichtigsten Merkmale des AVR-X4100W 7.2-Netzwerk-AV-Receiver

-7-Kanal-AV-Receiver mit 200 Watt pro Kanal (6Ohm)
-Diskreter Endstufen-Aufbau für optimalen Klang
-13.2-Kanal-Vorverstärkerausgang mit Pre-Amp-Mode
-Dolby Atmos (5.1.2, 5.1.4, 7.1.2 Konfiguration)
-Dynamische, diskrete Surround-Schaltung, D.D.S.C.-HD AL24+
-Clock Jitter Reducer
-Denon Link HD (für optimale Signalübertragung vom DBT-3313UD)
-9.2-Kanal-Signalverarbeitung für 9.2-Kanal DTS-Neo:X 9.1
-7 HDMI-Eingänge + 1 Front-HDMI-Eingang
-3 HDMI-Ausgänge (davon 1x Zone 4)
-9-sprachiges Advanced GUI und Advanced Setup Assistent
-4k-Ultra HD-Videosignalverarbeitung (Switching, Scaling, GUI-Überlagerung)
-Fernbedienung mit optimiertem Tastenlayout
-WLAN/WiFi und Bluetooth
-Netzwerkfunktionen: DLNA-Musik-Streaming (MP3, WMA, AAC, ALAC, WAV/FLAC bis 24-Bit, -192 kHz, DSD, Gapless-Wiedergabe)
-Internetradio, Spotify Connect (Premium-Abos erforderlich), AirPlay
-USB-Eingang für Musikwiedergabe von Massenspeichern sowie iPod/iPhone/iPad
-Audyssey MultEQ-XT32 Raumeinmessung
-Audyssey LFC, Dynamic EQ, Dynami Volume, vorbereitet für Audyssey Pro
-Mikrofonständer für Audyssey-Einmessung
-Unterstützung 2te Zone Multiroom
-Neuer Eco-Modus (Auto/On/Off)
-Denon Remote App für iOS, Android und Kindle Fire

17 Kommentare

stattliches Gerät zu einem stattlichen Preis. Wobei mir noch nicht so ganz klar ist warum ich Atmos UND Auro brauche?!

@Dixn_D
Das wird dir ganz schnell klar wenn du Atmos mal gehört hast. (z.b. im iSens im UCI). Zu Auro 3D kann ich nichts sagen...

Aber bisher unterstützen in Deutschland soweit ich weiß ja nur Transformers 4 und Expendables 3 auf Blu-Ray Atmos...von daher kann man ruhig noch warten bis sich da mehr tut im Heimkinosektor!

Man kann übrigens schon für unter 400 Euro in den Genuß von Atmos kommen indem man sich den Onkyo TX-NR636 krallt, der wurde im September kostenlos mit einem Atmos Software Update ausgestattet. Wer eh nur 30qm hat muss sich ja dafür nicht zwingend so ein Denon Flagschiff ins Wohnzimmer stellen....

nun ja, wozu braucht man dolby UND dts?

ich wäre froh, da momentan ja noch nicht klar sein kann welcher standard sich durchsetzen wird bzw. ob es auch hier eine (längere) koexistenz geben wird.

Anno88

nun ja, wozu braucht man dolby UND dts? ich wäre froh, da momentan ja noch nicht klar sein kann welcher standard sich durchsetzen wird bzw. ob es auch hier eine (längere) koexistenz geben wird.



Sorry, aber Mumpitz: Dolby und DTS koexistieren sein Heimkino-Gedenken. Beide Technologien haben Vor- und Nachteile und beide wird es in zehn Jahren noch geben. Beide klingen auch unterschiedlich und so werden manche generell eines der Systeme bevorzugen oder je nach Genre und Raumsituation beide.

Simples Beispiel: IMO klingt DTS (NEO:X) bei Hochrechnen von Musik (Stereo auf Mehrkanal) deutlich besser als Dolby (PLIIx)

also ich habe selber auch atmos mit nen onkyo 737 und den shk410, nur der Nutzen von Auro schließt sich mir nicht. 1. Mehrkosten durch das doch sehr teure Update.
2. braucht man glaube mindestens 9.1 für Auro.

Von daher wird das nur wenige Homeuser ansprechen (meine Meinung)

Anno88

nun ja, wozu braucht man dolby UND dts? ich wäre froh, da momentan ja noch nicht klar sein kann welcher standard sich durchsetzen wird bzw. ob es auch hier eine (längere) koexistenz geben wird.



Wie schon geschrieben sind hier deutliche Unterschiede erkennbar. Und jeder bevorzugt ein anderes System, obwohl man mit einer normalen 5.1 Aufstellung beides ohne Probleme realisieren kann. Bei auro und atmos sieht das schon anders aus.

wieso sieht das da anders aus? beide funktionieren auch mit "normalen 5.1", aber halt mE ohne nennenswerten mehrwert zu dolby/dts. ab 7.1 werden doch die meisten heimkinoanwender ohnehin nicht mehr wirklich angesprochen (aus platz- und kostengründen). klingen Atmos und auro 3d denn gleich (ich habe kA) ? sonst kann ja auch da jeder seinen favoriten wählen...

Dieser AVR kann 2 Subwoofer seperat einmessen/ansteuern. Das kann die Konkurrenz in dieser Preisklasse kaum.

Anno88

wieso sieht das da anders aus? beide funktionieren auch mit "normalen 5.1", aber halt mE ohne nennenswerten mehrwert zu dolby/dts. ab 7.1 werden doch die meisten heimkinoanwender ohnehin nicht mehr wirklich angesprochen (aus platz- und kostengründen). klingen Atmos und auro 3d denn gleich (ich habe kA) ? sonst kann ja auch da jeder seinen favoriten wählen...



Du kannst kein atmos mit 5.1 darstellen!
da brauchst du mindestens 2 zusätzliche LS um auf 5.1.2 (das ist Atmos) aufzurüsten. So ist meine Konfiguration, da die "deckenreflektor" LS einfach auf die Frontlautsprecher positioniert werden können. Für Auro brauchste (glaube) 9 LS. Und da hört es bei mir zumindest auf.

Wie sieht es mit Software Updates beim x4000 aus?

so wie ich das verstanden habe hat bis jetzt nur onkyo hdcp 2.2. verstehe nicht warum denon da nicht nachrüstet. was bringt es einem sich nen av receiver für 900€ zu holen der dann nichtmal das Bild einer 4k bluray durchgibt

die tonspur beinhaltet ganz normales 5.1, d.h. es funktioniert. nur es gibt keinen mehrwert (s.o). ich will mich hier auch gar nicht streiten, aber dass der receiver beides anbietet macht mE halt sinn. nur weil es bei dir mit 5.1.2 aufhört heißt es ja nichts. immerhin bist du mit 5.1.2. momentan bereits über dem schnitt. da könnte man ja auch fragen wo überhaupt der sinn von atmos und auro ist. vllt. überleben beide nicht sobald dts:x ins heimkino kommt

mal was anderes: glaubst du dass es mit der Reflexion wirklich gut funktioniert? wenn das so laufen soll wie bei den meisten "5.1" soundbars, würde ich die lautsprecher dann doch an die decke hängen oder? wobei dass sicherlich wieder mit viel Arbeit verbunden ist :-/

snook23

Dieser AVR kann 2 Subwoofer seperat einmessen/ansteuern. Das kann die Konkurrenz in dieser Preisklasse kaum.



Ich hab mir einen Denon AVR-1100X gegönnt, der hat mit einem Loch in der Schachtel bei Redcoon nur 260 Euro gekostet statt 350. Der hat auch zwei Subwoofer-Anschlüsse. Scheint bei Denon Standard zu sein?...

snook23

Dieser AVR kann 2 Subwoofer seperat einmessen/ansteuern. Das kann die Konkurrenz in dieser Preisklasse kaum.


Nein, die beiden Ausgänge bei den Modellen unter 4100 (oder 4000 Vorgänger) sind parallel geschaltet. Das entspricht einem Y-Kabel. Weiter kann auch nur das große Audyssey MultEQ-XT32 2 Subs seperat einmessen - das gibt es auch erst ab 4100 bzw. 4000.

rocknrolf

Dolby Atmos klingt gut, Auro 3D klingt besser



vor allem dieser ausschnitt bestätigt auch meine Zweifel : "Ob das nun bedeutet, dass der Nutzer für verschiedene Filme seine Boxen ummontieren muss, ist noch unklar. Manches dürfte jedenfalls nicht funktionieren. Dazu gehören vermutlich die Dolby-Atmos-Enabled-Lautsprecher, die über Reflexionen den Ton von unten über die Decke zum Nutzer spiegeln. Die haben uns allerdings schon bei der Atmos-Demo während der Ifa 2014 nicht besonders gut gefallen und werden mit Auro-3D-Material kaum besser klingen."

Was denn für Zweifel? Diese Lautsprecher, deren Ton nur reflektiert werden, sind doch eh nur ein Versuch, dieses Thema für den Otto-Normal-Verbraucher interessant zu machen. Aber das wird NIE ein Thema für die Masse. Wer richtig geilen Sound haben will, muss den Lautsprecher an der Decke montieren. Fertig.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text