691°
ABGELAUFEN
Denon AVR-X5200 [Schwarz] und Monitor Audio BX 7.1 für 2555€ bei Soundpick.de
Denon AVR-X5200 [Schwarz] und Monitor Audio BX 7.1 für 2555€ bei Soundpick.de

Denon AVR-X5200 [Schwarz] und Monitor Audio BX 7.1 für 2555€ bei Soundpick.de

Preis:Preis:Preis:2.555€
Zum DealZum DealZum Deal
Preisvergleich (europaweit via geizhals.at):
Receiver ca. 1700 Euro
Lautsprecher:
Front ca. 860 Euro
Rear ca. 250 Euro
FX ca. 300 Euro
Center ca. 170 Euro
Sub ca. 500 Euro

Gesamt ca. 3680 Euro

Ausführliche Beschreibung: bitte Link folgen

Angebot gilt bis 22.12.2014 um 9:00 Uhr oder solange Vorrat reicht

Beste Kommentare

Gekauft fürs Gästeklo.

Hier ist aber wieder viel Spass und Humor den keiner verstehen will vorhanden.

Preis ist Top

Kommt ins Kinderzimmer zum Märchen hören...

56 Kommentare

Gekauft fürs Gästeklo.

Gekauft für meinen Smart

hot
soundpick ist mir persönlich unsympatisch aber der Vergleichspreis zählt hier und viele Leute schwärmen von Monitor Audio

Kommt ins Kinderzimmer zum Märchen hören...

Hier ist aber wieder viel Spass und Humor den keiner verstehen will vorhanden.

Preis ist Top

Was meinen die Experten? Genügt ein X5200 um ein Oberklasse-5.1 Set zu befeuern (nicht das hier im Set), oder empfiehlt sich doch eher die Kombination aus Vor & Endstufe (RMB-1585 o.ä.)?

Hot, brauchte nur noch einen Center und werde den Rest des Systems entsorgen aber hier kauft man Qualität, Daumen hoch

Für wieviel wird man das Set wieder los?
Brauche nur den Receiver

Gekauft für die schwiegermama + Kaktus

@crazylex4S
ich würde dann eher einen 4520 kaufen. Wenn man eh diesen Auro Surround quatsch nicht braucht, ist der 4520 vergleichbar mit dem 7200 aber derzeit deutlich günstiger, ab 1.470,-EUR.

Da könnt ich fast schwach werden. oO HOT

Viel zu "schlechte" Lautsprecher für so einen AVR, das passt nicht wirklich zusammen. Um das Potential zu nutzen, sollte man mindestens ein paar gute Frontlaustprecher aus der Preisklasse ab 2500 Euro verwenden. Oder andersrum tut es bei den Lautsprechern ein wesentlich günstiger AVR ohne dass sich klanglich irgendwelche Nachteile ergebn würden.

Hacker deal

Ich könnte auch schwach werden, aber mein Konto ist stärker...

Realist2408

Viel zu "schlechte" Lautsprecher für so einen AVR, das passt nicht wirklich zusammen. Um das Potential zu nutzen, sollte man mindestens ein paar gute Frontlaustprecher aus der Preisklasse ab 2500 Euro verwenden. Oder andersrum tut es bei den Lautsprechern ein wesentlich günstiger AVR ohne dass sich klanglich irgendwelche Nachteile ergebn würden.



Das ist Quatsch, wenn man die Funktionen des Receivers gerne hätte, die vielleicht die unteren Serien nicht bieten Aber in einem hast Du recht - klanglich würde wahracheinlich ein kleinerer AVR dem ganzen System kein Abstriche machen

Wow - heisses Angebot! Leider warte ich zwecks HDCP 2.2 Unsicherheit und Dolby Atmos/ Auro 3d Unklarheiten lieber noch auf den X5300 Ende 2015...grrr

Realist2408

Viel zu "schlechte" Lautsprecher für so einen AVR, das passt nicht wirklich zusammen. Um das Potential zu nutzen, sollte man mindestens ein paar gute Frontlaustprecher aus der Preisklasse ab 2500 Euro verwenden. Oder andersrum tut es bei den Lautsprechern ein wesentlich günstiger AVR ohne dass sich klanglich irgendwelche Nachteile ergebn würden.


Ich finde auch das der Avr zu Groß ist.Ich würde mehr in die Lautsprecher Investieren da man die nicht so schnell wechselt.Aber das muss jeder selber entscheiden .Preis ist gut von daher hot von mir

1700€ für den AVR sind doch Humbug. Die meisten Funktionen lesen sich nett, brauchen tut man sie aber nicht bzw. wenn dann zweimal im Jahr.

Es ist wesentlich sinnvoller in bessere Lautsprecher zu investieren, ich persönlich komme mit dem Funktionsumfang des Onkyo 130€ Receivers wunderbar klar, der kann alles was ich brauche, 4k ist ohne Content eh noch nutzlos und insbesondere wenn man Luxus will mit 4k sollte man nicht jetzt 1700€ zum Fenster rauswerfen wenn es noch nicht mal die Gewissheit mit HDCP 2.2 gibt.

-> Man braucht im Heimkino kaum Leistung, 10-20W und die Wohnung bebt, da braucht man keinen Verstärker der insgesamt 700W liefern kann, da reicht locker einer der über alle Lautsprecher hinweg vieleicht 100-200W liefern kann.

Ich finde zwar auch, dass die Lautsprecher nicht unbedingt zu dem Receiver passen, aber hot ist der Preis trotzdem.

DU kommst mit dem Onkyo klar - ich zb nicht - kein Airplay, schlechtes Einmess-System...Front High unterstützung?

Und auch ein 4k Upscaler kann einiges an Spass an einem 4k Fernseher bringen...

Es stimmt: Braucht man die Funktionen nicht, so kann man einen kleineren nehmen - aber ich zb benötige mindestens die Funktionen des x4200 - und das regelmäßig und nicht nur 2x im Jahr

Dann hast du aber hoffentlich auch ordentliche Lautsprecher?
Billigtröten wie hier im Set sind echt hirnlos an einem solchen AVR.

Und ich persönlich würde ab 1000€ immer zu getrennten Vor-und Endstufen greifen. Dann ersetzt man einfach bei einem Technologiesprung die Vorstufe und kann die Endstufen weiter nutzen.

Vor-Endstufen Kombinationen sind vielleicht am Anfang etwas teurer, aber nach 2-3 Wechseln ist man schon deutlich günstiger.

lordhr

DU kommst mit dem Onkyo klar - ich zb nicht - kein Airplay, schlechtes Einmess-System...Front High unterstützung? Und auch ein 4k Upscaler kann einiges an Spass an einem 4k Fernseher bringen... Es stimmt: Braucht man die Funktionen nicht, so kann man einen kleineren nehmen - aber ich zb benötige mindestens die Funktionen des x4200 - und das regelmäßig und nicht nur 2x im Jahr



Soso,du hast einen X4200 ?!

Hier sind ja ein haufen Experten...

Ich habe ein Dali Zensor 7/1/Vokalsystem und zusätzlich noch Front High Lautsprecher ...wobei ich im ersten Halbjahr 2015 die Zensor 7 durch 2 Rubicon 6 austauschen werde.

Wäre aber egal - Denn selbst wenn ich bei meinem Set bleiben würde, hätte auch der x5200 allein durch die Endstufenanzahl seine Daseinsberechtigung...

Wie gesagt, es gibt auch Leute die kaufen diese Receiver nicht wegen mehr Leistung für die Einzelnen Lautsprecher, sondern aufgrund der gesteigerten Funktionen...will man sich ein 5.2.4 Set aufbauen, bietet das einfach selten ein günstigerer Receiver! Hat man einen Beamer, so braucht man zumindest schon wenigstens einen zweiten HDMI Ausgang, mag man eine genaue Subeinmessung über Audyssey LFC so hat das auch erst der X4200 uswusw



Den x5200 gabs doch mehrfach zu einem guten Kurs bei Amazon in den Blitzangeboten, außerdem wird er sehr schnell an Wert verlieren wegen fehlenden HDCP2.2.

lordhr

Ich habe ein Dali Zensor 7/1/Vokalsystem und zusätzlich noch Front High Lautsprecher ...wobei ich im ersten Halbjahr 2015 die Zensor 7 durch 2 Rubicon 6 austauschen werde. Wäre aber egal - Denn selbst wenn ich bei meinem Set bleiben würde, hätte auch der x5200 allein durch die Endstufenanzahl seine Daseinsberechtigung...



Also ein X5200W mit den Billig Zensor 7 ist echt Perlen vor die Säue. Mit den Rubicon 6 verschiebt sich das ganze dann in den "sinnvolleren" Bereich.

Und ja, du hast natürlich recht, wenn du effektiv 9 LS an einen AVR anschliessen willst. Je nach Wirkungsgrad und bei hohen Pegeln haben aber ab der Endstufenanzahl auch richtige Boliden zu kämpfen.

Da kannst du aber auch einen billigeren AVR nehmen, die Atmos LS + Rear über die internen Endstufen laufen lassen und die Front/Center über externe Endstufen. Man ist einfach deutlich flexibler.

Wenn jemand Interesse an dem Boxensystem hat bitte einen realistischen Preisvorschlag an mich schicken.

alles N3rds hier...

Hotzenplotz

alles N3rds hier...



Nö, vielleicht nur einfach Männer die als Hobby nicht nur "pumpen gehen" haben und guten Klang mögen

Empfehlung meinerseits (Kombi für einen Freund zusammen gestellt)

Yamaha rx-a830 = ca. 500,- €
Tannoy Revolution DC6 T SE (nur die SE - sind chassi und weichen technisch fast identisch zu den tannoy precision 6.2) = ca. 800,- €
Tannoy Revolution DC4 = ca. 300,- €
Tannoy Revolution DC4 LCR = ca. 260,- €
Klipsch SW 115 = ca. 520, - €

Macht ca. 2380,- €

Dafür hat man etwas sehr harmonisch klingelndes und technisch ausreichendes.

Darf man fragen woher du die Tonspuren für solch ein System nimmst? Oder lässt du das alles vom AVR entsprechend hochrechnen?

Klar, wenn man gar ein 11.2 Setup oder sonstiges aufbaut braucht man auch derart teure Receiver. Aber die meisten werden schon Probleme mit 5.1 haben, 7.1 ist dann nochmal eine Hausnummer und darüber sehe ich kaum einen Sinn mehr da man dafür kaum Tonmaterial (als Tonspur) bekommt (zumindestens laut den Bluray Listen die ich mal durchgeschaut habe, da findet man überwiegend 7.1 bzw. DTS HD). Computerspiele usw. mögen das vieleicht erzeugen können, der Rest ist aber halt einfach nur hochgerechnet, kann klappen, muss aber nicht.

PS: Es gibt Leute die nur einen Beamer haben. Dann reicht ein HDMI Ausgang. Ich muss aber zugeben dass 4 HDMI Anschlüsse etwas knapp sind, aber man kann damit leben.

dann geh ich lieber pumpen und Vögel rum...

ktxjg

Darf man fragen woher du die Tonspuren für solch ein System nimmst? Oder lässt du das alles vom AVR entsprechend hochrechnen?



Audyssey DSX rechnet mir aus den vorhandenen Tonspuren derzeit die Front High dazu und das klappt prima und macht gerade bei einer Leinwand zur Dialoganhebung zb Sinn - dazu muss der Receiver natürlich auch DSX beherrschen...ähnlich ists bei Atmos.

Hotzenplotz

dann geh ich lieber pumpen und Vögel rum...



Man kann auch alles machen, aber wenn man natürlich kein Geld/Job hat, wird es schwer mit gutem Sound.
Bleibt man halt bei Logitröt, kleinen Samsung LED LCD und dem Fliessentisch.
Aber dafür schön Whey Crap reinbuttern

Hotzenplotz

dann geh ich lieber pumpen und Vögel rum...



DITO

Hotzenplotz

dann geh ich lieber pumpen und Vögel rum...



DITO2

Tosh_WE

Empfehlung meinerseits (Kombi für einen Freund zusammen gestellt) Yamaha rx-a830 = ca. 500,- €Tannoy Revolution DC6 T SE (nur die SE - sind chassi und weichen technisch fast identisch zu den tannoy precision 6.2) = ca. 800,- €Tannoy Revolution DC4 = ca. 300,- €Tannoy Revolution DC4 LCR = ca. 260,- €Klipsch SW 115 = ca. 520, - €Macht ca. 2380,- €Dafür hat man etwas sehr harmonisch klingelndes und technisch ausreichendes.



PS. Bei allem über 5.1 (5.2) kommt für mich aus optischen Gründen nur eine in wall Lösung in frage.

whey und hammer Frauen, was willst MANN mehr? da brauch ich keinen mega guten Sound :-)

Tosh_WE

PS. Bei allem über 5.1 (5.2) kommt für mich aus optischen Gründen nur eine in wall Lösung in frage.



Sehe ich genauso.
Obwohl man es eher auf 5.x ausdehnen kann.
7.x in einem Wohnzimmer lässt sich selten schön integrieren, Ausnahmen bestätigen jedoch auch hier die Regel.

Und in einem Heimkinoraum sind Wandlösungen und transparente Leinwände zu bevorzugen.

Hotzenplotz

whey und hammer Frauen, was willst MANN mehr? da brauch ich keinen mega guten Sound :-)


Einfacher Verstand, einfache Freuden im Leben? X)

Als jemand der sehr viel Musik hört lege ich zB. auch Wert auf guten Klang.
Leider begrenzt sich das bei mir als Student aus Kosten- und Platzgründen momentan auf ein paar 30 Jahre alter Canton Quinto 520 und einen ebenso alten Kenwood Verstärker

Sagt man nicht eigentlich AVR:Lautsprecher 1:3 ? Das Teil ist doch völlig überzogen im Verhältnis

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text