Denon AVR-X540BT 5.2-Kanal AV-Receiver (130W/Kanal, HDR10, 4K-Passthrough, Bluetooth Remote App) für 144,90€ (bzw. 133€ mit Masterpass) [Alternate]
1290°Abgelaufen

Denon AVR-X540BT 5.2-Kanal AV-Receiver (130W/Kanal, HDR10, 4K-Passthrough, Bluetooth Remote App) für 144,90€ (bzw. 133€ mit Masterpass) [Alternate]

144,90€188€-23%Alternate Angebote
125
eingestellt am 8. Mai
Moinsen.

Bei Alternate erhaltet ihr auch den Denon AVR-X540BT für 144,90€.

Benutzt den 5€-Newsletter-Gutschein (ggf. Gastbestellung nutzen).


Alternativ könnt ihr auch einen der folgenden Füllartikel nutzen:

... und dann den Gutschein "GRILLEN25" i.V.m. Zahlung via Masterpass. Dann landet ihr bei einem Endpreis von 132,78€.


PVG [Geizhals]: 188€


Kanäle: 5.2 • Leistung 8Ω: 70W/Kanal • Leistung 6Ω: 130W/Kanal • Tuner: UKW • Audio-Decoder: Dolby TrueHD, DTS-HD Master Audio • Audioformate: MP3, WMA, AAC, FLAC • Video-Anschlüsse: 5x HDMI 2.0 In, 1x HDMI 2.0 Out, 2x Composite Video In, 1x Composite Video Out • Audio-Anschlüsse: 2x Digital Audio In (optisch), 2x Stereo Line In (RCA), 2x Sub Out (RCA), Kopfhörer (6.35mm) • Weitere Anschlüsse: 1x USB 2.0 (Typ A), Bluetooth (integriert) • Stromverbrauch: 330W (max), 35W (stumm), 0.1W (Standby) • Abmessungen (BxHxT): 434x151x319mm • Gewicht: 7.50kg • Besonderheiten: 3D-Ready, 4K-Pass-Through, HDMI Pass-Through, HDCP 2.2, HDR, HDR10, BT.2020, Frontanschlüsse (USB, Kopfhörer)
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
MrJumpvor 24 m

Der Preis ist zwar gut.Aber langfristige Heimkino oder Hififreude kommt …Der Preis ist zwar gut.Aber langfristige Heimkino oder Hififreude kommt wahrscheinlich nicht auf.Man beachte, dass der Receiver kein Einmesssystem hat.Dann doch lieber zum Denon x1400h o.Ä. greifen oder sich auf dem Gebrauchtmarkt umschauen.


Also ich finde das doch sehr übertrieben. Habe ihn jetzt schon ne Weile & der Receiver macht einen guten Job, auch im Heimkinobetrieb klingt alles super.

& er hat ein Einmesssystem, kein Audyssey, aber es ist eins dabei.

Edit: Für den Preis absolut hot!
Bearbeitet von: "phips_1" 8. Mai
Und nach kaum 20 Kommentaren hat die MyDealz Community auch schon erfolgreich erörtert, daß ein Denon Einsteiger Receiver mit allen für ein Einsteigerheimkinöchen nötigen Features für 130 Euro ein guter Deal ist, teurere Receiver aber besser sind. Was würde man nur ohne Euch machen.
MrJumpvor 2 m

Der Preis ist zwar gut.Aber langfristige Heimkino oder Hififreude kommt …Der Preis ist zwar gut.Aber langfristige Heimkino oder Hififreude kommt wahrscheinlich nicht auf.Man beachte, dass der Receiver kein Einmesssystem hat.Dann doch lieber zum Denon x1400h o.Ä. greifen oder sich auf dem Gebrauchtmarkt umschauen.


Eine Alternative, die mal eben doppelt so viel kostet, ist für mich keine.
Es ist immer derselbe nervige Mist, der bei Geräten im Low-Budget-Bereich kommt. Wer Lautsprecher für 2.000 Euro bei sich stehen hat und einen 4K-Beamer, wird keine Millisekunde lang überlegen, den Denon zu kaufen. Es kommt halt immer auf die Ansprüche an, die man an so etwas hat. Da werden bei Fernsehern Full-HD-Geräte in 40 Zoll verteufelt, weil die ja kein UHD haben, obwohl bei den üblichen drei Metern Sitzabstand bei dieser Größe HD Ready ausreichen würde. Die Fire HD Tablets werden als Elektroschrott bezeichnet, obwohl sie sich für ein bisschen Netflix auf dem Balkon oder zum Abrufen der Mails hervorragend eignen. Es muss immer das schnellste und das beste sein, obwohl 90 Prozent der Käufer das überhaupt nicht brauchen! Meiner Mutter wollten sie vor kurzem im Elektrofachhandel auch einen 4K-TV mit HDR und OLED andrehen, obwohl sie wirklich nur den üblichen RTL-Mist schaut und für HD+ zu geizig ist, weil "sie das nicht braucht".
125 Kommentare
Der Preis ist zwar gut.
Aber langfristige Heimkino oder Hififreude kommt wahrscheinlich nicht auf.
Man beachte, dass der Receiver kein Einmesssystem hat.
Dann doch lieber zum Denon x1400h o.Ä. greifen oder sich auf dem Gebrauchtmarkt umschauen.
Hot für einen guten Receiver zum Top Preis!
MrJumpvor 2 m

Der Preis ist zwar gut.Aber langfristige Heimkino oder Hififreude kommt …Der Preis ist zwar gut.Aber langfristige Heimkino oder Hififreude kommt wahrscheinlich nicht auf.Man beachte, dass der Receiver kein Einmesssystem hat.Dann doch lieber zum Denon x1400h o.Ä. greifen oder sich auf dem Gebrauchtmarkt umschauen.


Eine Alternative, die mal eben doppelt so viel kostet, ist für mich keine.
Xeswinossvor 4 m

Eine Alternative, die mal eben doppelt so viel kostet, ist für mich keine.


Für Heimkino ist das Ding halt Schrott. Für Stereo Sound ok
MrJumpvor 7 m

Der Preis ist zwar gut.Aber langfristige Heimkino oder Hififreude kommt …Der Preis ist zwar gut.Aber langfristige Heimkino oder Hififreude kommt wahrscheinlich nicht auf.Man beachte, dass der Receiver kein Einmesssystem hat.Dann doch lieber zum Denon x1400h o.Ä. greifen oder sich auf dem Gebrauchtmarkt umschauen.


Ist das sicher mit dem Einmesssystem? Denn ein Mikro ist ja dabei. Gruß
Xeswinossvor 8 m

Eine Alternative, die mal eben doppelt so viel kostet, ist für mich keine.


Ich warne nur vor einem Fehlkauf. Und dieser Receiver ist in 95% der Fälle ein Fehlkauf.
Jede Woche landen unwissende Leute mit solchen Receivern im Hifi Forum, die ihre Raumakustik nicht ansatzweise in den Griff bekommen. Ein gutes Einmesssystem wirkt in raumakustisch unbehalten Räumen Wunder. Solch ein Receiver, komplett ohne Einmesssystem, hat heutzutage keinen Platz am Markt verdient.
Dolby Vision nicht dabei?
Avatar
GelöschterUser787018
MrJumpvor 12 m

Der Preis ist zwar gut.Aber langfristige Heimkino oder Hififreude kommt …Der Preis ist zwar gut.Aber langfristige Heimkino oder Hififreude kommt wahrscheinlich nicht auf.Man beachte, dass der Receiver kein Einmesssystem hat.Dann doch lieber zum Denon x1400h o.Ä. greifen oder sich auf dem Gebrauchtmarkt umschauen.


Für den Preis ist der Top. Denke das ist ein gutes Einsteigergeräte. Das mit den Einmessen wird eh immer etwas überschätzt.

Einmessen ist nichts anderes, als dass die Frequenzen verbogen werden. Jeder will linearen Klang, aber versucht das mit Einmessen zu erreichen was ja genau das Gegenteil macht: Frequenzen verfälschen das es hoffentlich besser klingt, aber nur an einem Platz (wo das Micro steht). Ein guter Teppich, Vorhänge und billige Absorber (Dämmaten für Akustik) bringen meist mehr und ist auch billig umzusetzen.

Wer einsteigen will ins Heimkino ruhig zu greifen und dazu noch nen Teppich und Vorhänge und nein, das ist ernst gemeint, wirkt Wunder.
Newslettergutschein Anmeldung: alternate.de/htm…ter

Am Ende gibts dann Receiver und Bambus-Einwegspieße für € 127,78

Danke! Top Deal!

Edit: Schade, Gutscheine werden nicht zusammen akzeptiert.
Bearbeitet von: "Butters86" 8. Mai
ferdinand.hundtvor 7 m

Ist das sicher mit dem Einmesssystem? Denn ein Mikro ist ja dabei. Gruß


Die Abstände werden eingemessen. Aber es ist kein Audyssey an Bord.
Avatar
GelöschterUser787018
MrJumpvor 7 m

Ich warne nur vor einem Fehlkauf. Und dieser Receiver ist in 95% der Fälle …Ich warne nur vor einem Fehlkauf. Und dieser Receiver ist in 95% der Fälle ein Fehlkauf.Jede Woche landen unwissende Leute mit solchen Receivern im Hifi Forum, die ihre Raumakustik nicht ansatzweise in den Griff bekommen. Ein gutes Einmesssystem wirkt in raumakustisch unbehalten Räumen Wunder. Solch ein Receiver, komplett ohne Einmesssystem, hat heutzutage keinen Platz am Markt verdient.


Sehe ich komplett anders. Einmessen versucht nur Fehler vom Raum zu korregieren. Aber das ist doch der Falsche weg. Erst kommt immer der Raum dran! Immer erst Boxen richtig aufstellen, ggf. Teppich usw.

Einmessen ist immer das letzte was man machen sollte. Es hat seine Berechtigung. Aber anstatt es all zu hoch zu loben sollte man erst Mal an der Raum Akustik arbeiten.

Es macht es nicht besser immer auf den Einmessen Rum zu reiten und in den Himmel zu loben, wenn das wichtigste nie Empfohlen wird: Aufstellung der Boxen / Raum Akustik.

Lese am besten Mal das bekannte Buch von Nubert dazu, da wirst du Augen machen, wie sehr Einmessen dein Signal auch verkrüppeln kann (nicht muss).
Bearbeitet von: "GelöschterUser787018" 8. Mai
MrJumpvor 3 m

Die Abstände werden eingemessen. Aber es ist kein Audyssey an Bord.


Habe aktuell den Pioneer Vsx-531 leider ist der mit nun innerhalb von 1 Jahr zweimal abgeschmiert :-/ deshalb suche ich gerade nach einer Alternative
MrJumpvor 24 m

Der Preis ist zwar gut.Aber langfristige Heimkino oder Hififreude kommt …Der Preis ist zwar gut.Aber langfristige Heimkino oder Hififreude kommt wahrscheinlich nicht auf.Man beachte, dass der Receiver kein Einmesssystem hat.Dann doch lieber zum Denon x1400h o.Ä. greifen oder sich auf dem Gebrauchtmarkt umschauen.


Also ich finde das doch sehr übertrieben. Habe ihn jetzt schon ne Weile & der Receiver macht einen guten Job, auch im Heimkinobetrieb klingt alles super.

& er hat ein Einmesssystem, kein Audyssey, aber es ist eins dabei.

Edit: Für den Preis absolut hot!
Bearbeitet von: "phips_1" 8. Mai
GelöschterUser7870188. Mai

Sehe ich komplett anders. Einmessen versucht nur Fehler vom Raum zu …Sehe ich komplett anders. Einmessen versucht nur Fehler vom Raum zu korregieren. Aber das ist doch der Falsche weg. Erst kommt immer der Raum dran! Immer erst Boxen richtig aufstellen, ggf. Teppich usw.Einmessen ist immer das letzte was man machen sollte. Es hat seine Berechtigung. Aber anstatt es all zu hoch zu loben sollte man erst Mal an der Raum Akustik arbeiten.Es macht es nicht besser immer auf den Einmessen Rum zu reiten und in den Himmel zu loben, wenn das wichtigste nie Empfohlen wird: Aufstellung der Boxen / Raum Akustik.Lese am besten Mal das bekannte Buch von Nubert dazu, da wirst du Augen machen, wie sehr Einmessen dein Signal auch verkrüppeln kann (nicht muss).


Das bekannte Buch von "Nubert". Haha
Ich habe schon einige Jahre Hifi und Heimkino hinter mir. Habe Zuhause je ein Paar Neumann KH310 und KH120 stehen.
Ich glaube ich weiß wovon ich spreche. Der Receiver ist halt einfach nichts.
Entweder Gebrauchtkauf oder mehr Geld investieren.
Avatar
GelöschterUser787018
MrJumpvor 13 m

Das bekannte Buch von "Nubert". HahaIch habe schon einige Jahre Hifi und …Das bekannte Buch von "Nubert". HahaIch habe schon einige Jahre Hifi und Heimkino hinter mir. Habe Zuhause je ein Paar Neumann KH310 und KH120 stehen.Ich glaube ich weiß wovon ich spreche. Der Receiver ist halt einfach nichts.Entweder Gebrauchtkauf oder mehr Geld investieren.


Ich sag mal so nach dem du das Gerät schlecht findest bzw den Deal:

Stell doch deinen eigenen ersten Deal rein mit einem besseren Gerät. Damit wäre jedem geholfen
Bearbeitet von: "GelöschterUser787018" 8. Mai
GelöschterUser7870188. Mai

Ich sag mal so nach dem du das Gerät schlecht findest bzw den Deal:Stell …Ich sag mal so nach dem du das Gerät schlecht findest bzw den Deal:Stell doch deinen eigenen ersten Deal rein mit einem besseren Gerät. Damit wäre jedem geholfen


Nein. Ich kaufe nach Ausstattung und Klang. Nicht nach Preis
Im ersten Kommentar habe ich schon geschrieben. Der Preis hier ist Top.
Aber man sollte nicht blind kaufen. Denn sehr oft ist dieser Receiver ein Fehlkauf.
Und nun ist gut, Herr Sharky
Die Sache ist, dass dies halt ein Einsteigergerät ist. Deshalb ist es ja auch total gerechtfertigt, wenn der für ihn nicht ausreicht. Aber wer sich aus billigen Boxen schnell ein Heimkino bauen will, kommt nicht günstiger an ein aktuellen AVR.
Und nach kaum 20 Kommentaren hat die MyDealz Community auch schon erfolgreich erörtert, daß ein Denon Einsteiger Receiver mit allen für ein Einsteigerheimkinöchen nötigen Features für 130 Euro ein guter Deal ist, teurere Receiver aber besser sind. Was würde man nur ohne Euch machen.
Gibt es den (o. einen ähnl. in dieser Preisklasse) auch mit LAN (Internetradio)?

Mehr wird nicht benötigt.
Qwerty1896vor 21 m

Gibt es den (o. einen ähnl. in dieser Preisklasse) auch mit LAN …Gibt es den (o. einen ähnl. in dieser Preisklasse) auch mit LAN (Internetradio)?Mehr wird nicht benötigt.


Glaube nicht, dass Du in der Preisklasse etwas gleichwertiges mit zusätzlich noch Internetradio findest. Die Ausstattung von diesem Denon (5x HDMI, Bluetooth,...) ist für das Angebot hier schon stark.
Falls Du nich irgendwo ein altes Smartphone rumfliegen hast kannst Du das ja als Radio verwenden (TuneIn oder so) und per Bluetooth dem Receiver zuspielen.
Butters868. Mai

Newslettergutschein Anmeldung: …Newslettergutschein Anmeldung: https://www.alternate.de/html/newsletter/page.html?cmd=requestNewsletter#subscribeNewsletterAm Ende gibts dann Receiver und Bambus-Einwegspieße für € 127,78Danke! Top Deal!Edit: Schade, Gutscheine werden nicht zusammen akzeptiert.



Hast recht, leider nicht kombinierbar. Aber 132€ ist glaube ich trotzdem ein ziemlich vertretbarer Preis, mal mitgenommen (im Bewusstsein, dass es sich um ein Einsteigergerät handelt). Danke!
MrJumpvor 2 h, 42 m

Ich warne nur vor einem Fehlkauf. Und dieser Receiver ist in 95% der Fälle …Ich warne nur vor einem Fehlkauf. Und dieser Receiver ist in 95% der Fälle ein Fehlkauf.Jede Woche landen unwissende Leute mit solchen Receivern im Hifi Forum, die ihre Raumakustik nicht ansatzweise in den Griff bekommen. Ein gutes Einmesssystem wirkt in raumakustisch unbehalten Räumen Wunder. Solch ein Receiver, komplett ohne Einmesssystem, hat heutzutage keinen Platz am Markt verdient.


Hab nach dem Umzug mein Mikrofon zum Einmessen meines Yamaha Receivers nicht mehr wieder gefunden. Der Raum, die Abstände, alles anders als vorher....merke ich einen Unterschied?.......nö, daher hab ich auch nicht versucht Ersatz zu bekommen.
Denon gibt noch 1 Jahr Garantie extra

"Nach dem Kauf ausgewählter, fabrikneuer Denon-Produkte bei einem autorisierten Denon-Händler in Deutschland , haben Sie innerhalb von 4 Monaten nach Kauf die Möglichkeit, Ihr Gerät über die Webseite denon-de.custhelp.com/app…ome online zu registrieren."
Also ich hab das Teil an einem 5.1 Teufel Consono MK3 System hängen und bin sehr begeistert. DTS-Master HD klingt grandios und streamen über BT geht tadellos.
Hab den kleineren 520, mal ehrlich für ab und an mal nen Film gucken reicht das Dicke (Sony Satelliten und Canton Bass). Einmessen hat der auch, dazu 4k in RGB, allerdings als Passtrough, also ohne OSD.

Wer ein 4K Heimkino aufbauen will, schaut sich den wohl eher nicht an.
GelöschterUser7870188. Mai

Ich sag mal so nach dem du das Gerät schlecht findest bzw den Deal:Stell …Ich sag mal so nach dem du das Gerät schlecht findest bzw den Deal:Stell doch deinen eigenen ersten Deal rein mit einem besseren Gerät. Damit wäre jedem geholfen


Ich finde hilfreiche Kommentare zu bestehenden Deals mitunter besser als unkommentierte Deals. Erfahrungen und Know-how machen für den Laien doch erst den Unterschied aus. Natürlich muss die Kritik konstruktiv sein. Aber per se zu sagen „Erstelle erst einmal Deinen eigenen Deal“ ist doch absoluter Quatsch. Zu kommentieren ist mitunter genauso zeitaufwändig wie Deals einzustellen.
Avatar
GelöschterUser787018
SirSiggivor 23 m

Ich finde hilfreiche Kommentare zu bestehenden Deals mitunter besser als …Ich finde hilfreiche Kommentare zu bestehenden Deals mitunter besser als unkommentierte Deals. Erfahrungen und Know-how machen für den Laien doch erst den Unterschied aus. Natürlich muss die Kritik konstruktiv sein. Aber per se zu sagen „Erstelle erst einmal Deinen eigenen Deal“ ist doch absoluter Quatsch. Zu kommentieren ist mitunter genauso zeitaufwändig wie Deals einzustellen.


Stimmt, klar ist jeder Kommentar erst Mal wichtig, aber man muss hier den konkreten Zusammenhang sehen. Wenn einer sagt er kennt bessere Angebote und bessere Geräte, dann muss er das halt auch Mal umsetzen in Form von Deals. Ich wiederspreche dir jetzt nicht, aber es geht immer um den Kontext.

Vielleicht solltest du die ganze Diskussion lesen und nicht "einen" Satz auf die Goldwaage legen. Weil so präsentiert das eben nicht meine Meinung, auch wenn du das jetzt, warum auch immer, so hindrehst.

Kontext! Nicht nur einen Satz lesen.

Wirst sogar feststellen das ich deiner Meinung bin, wenn du das vorherige liest.
Bearbeitet von: "GelöschterUser787018" 8. Mai
Ich suche schon länger nach einem Ersatz für meinen immer wieder aussetzenden H K AVR (Unsupported Audio Codec Bug, keine Updates verfügbar).

Für mein Setup (HDTV, Stereo Regal Yamahas, PS3, Xbox Classic, Chromecast) erscheint mir der hier angebotene Receiver ein geeignetes Gerät zu sein.
Daher hab ich ihn mal für 129,88€ neu und mit Garantie mitgenommen.

Vielen Dank für den Deal!
Super Preis-Leistung und für jeden der in einer Wohnung lebt und Rücksicht auf Nachbarn nehmen muss, sicher absolut ausreichend.
Habe aktuell den Yamaha 475 (Netzwerk, ohne Bluetooth) und tausche ihn nun gegen diesen hier (Kein Netzwerk, mit Bluetooth).
Da ich keine extrem guten Lautsprecher nutze (Wharefedale 220) und künftig irgendwann auf die Dali Zensor 3 wechseln möchte (Stereo), bin ich wohl auch nicht auf einen sehr guten AV-Receiver angewiesen. Lautsprecherkabel werden 2,5mm Durchmesser nie übersteigen, weshalb ich mit Klemmverschlüssen keine wirklichen Nachteile hätte.

Nutze den Receiver nur beim gelegentlichen Filme schauen und gelegentlich Musik streamen übers Smartphone. Die Reaktion (Play/Pause, Neuen Lied etc.) bei Netzwerk-Stream ist immer etwas träge trotz gutem Router.

Weiß jemand, wie lange der Denon braucht, um bereit zu sein?
Also die Zeit vom Einschalten bis Ton aus den Lautsprechern kommt.
GelöschterUser7870188. Mai

Sehe ich komplett anders. Einmessen versucht nur Fehler vom Raum zu …Sehe ich komplett anders. Einmessen versucht nur Fehler vom Raum zu korregieren. Aber das ist doch der Falsche weg. Erst kommt immer der Raum dran! Immer erst Boxen richtig aufstellen, ggf. Teppich usw.Einmessen ist immer das letzte was man machen sollte. Es hat seine Berechtigung. Aber anstatt es all zu hoch zu loben sollte man erst Mal an der Raum Akustik arbeiten.Es macht es nicht besser immer auf den Einmessen Rum zu reiten und in den Himmel zu loben, wenn das wichtigste nie Empfohlen wird: Aufstellung der Boxen / Raum Akustik.Lese am besten Mal das bekannte Buch von Nubert dazu, da wirst du Augen machen, wie sehr Einmessen dein Signal auch verkrüppeln kann (nicht muss).



Genau, erstmal den Raum mit häßlichen Staubfängern wie Teppich und Vorhängen zukleistern. Danach auch noch Dämmmaten anbringen.
Hauptsache den Hunderter für einen vernünftigen Receiver gespart. Diesen investiert man direkt beim nächsten Möbel Billigheimer um seine Wohnung nach deiner Anleitung geschmackvoll einzurichten.
MrJump8. Mai

Das bekannte Buch von "Nubert". HahaIch habe schon einige Jahre Hifi und …Das bekannte Buch von "Nubert". HahaIch habe schon einige Jahre Hifi und Heimkino hinter mir. Habe Zuhause je ein Paar Neumann KH310 und KH120 stehen.Ich glaube ich weiß wovon ich spreche. Der Receiver ist halt einfach nichts.Entweder Gebrauchtkauf oder mehr Geld investieren.


Naja, ich weiß jetzt nicht, ob Deine sogenannten Erfahrungen mit Studio-Monitoren wirklich so einen großen Erfahrungsschatz bieten...
Als Einsteiger tut es dieser Receiver natürlich auch und bietet schon mal mehr als eine "Bose-Anlage" für das Zehnfache im Preis....
Und mit ein paar Verbesserungen in der Raumakustik, Teppichen, Absorbern usw. und richtiger Aufstellung der Lautsprecher lassen auch das Audyssey nicht soooo sehr vermissen.

Btw, ich persönlich würde jedem sowieso raten auf das "billige" Audyssey MultiEQ XT zu verzichten und wenn dann gleich XT32 zu kaufen; aber da sind wir natürlich in einer ganz anderen Preisregion unterwegs.
Bill_Hates8. Mai

Genau, erstmal den Raum mit häßlichen Staubfängern wie Teppich und Vo …Genau, erstmal den Raum mit häßlichen Staubfängern wie Teppich und Vorhängen zukleistern. Danach auch noch Dämmmaten anbringen. Hauptsache den Hunderter für einen vernünftigen Receiver gespart. Diesen investiert man direkt beim nächsten Möbel Billigheimer um seine Wohnung nach deiner Anleitung geschmackvoll einzurichten.


Nur damit keine Missverständnisse aufkommen: Dir ist klar, dass ein Receiver rein physikalisch zu 0% die Aufgabe von Absorbern und Diffusoren leisten kann?
MrJumpvor 4 h, 10 m

Ich habe schon einige Jahre Hifi und Heimkino hinter mir. Habe Zuhause je …Ich habe schon einige Jahre Hifi und Heimkino hinter mir. Habe Zuhause je ein Paar Neumann KH310 und KH120 stehen.Ich glaube ich weiß wovon ich spreche.


Wenn jemand seine Kompetenz damit zu unterstreichen versucht, dass er sein teures Equipment auflistet, lese ich normalerweise schon gar nicht weiter...

Aber zum eigentlichen Thema: Das Gerät hat sehr wohl eine Einmessautomatik, nur eben ein einfacheres System, das nur die Pegel- und Laufzeitunterschiede der einzelnen Boxen ausgleicht. Das ist schon mal besser als nichts und ob man unbedingt mehr braucht, ist Ansichtssache. Du willst eine komplette Raumakustikkorrektur, die den Frequenzverlauf der einzelnen Lautsprecher glattbügelt, die Phase korrigiert und stehende Wellen beseitigt? Das sind alles Punkte, die bei einer reinen 2-Kanal (Stereo) Wiedergabe prinzipiell nicht weniger wichtig wären (beim Musikhören ist eine unverfälschte, präzise Wiedergabe doch eigentlich noch wichtiger als bei einem Kinofilm), trotzdem beschwert sich niemand, dass selbst die teuersten Stereoverstärker oder -Receiver über keine solchen Korrektursysteme verfügen.

Ich persönlich würde einen Receiver mit einem aufwändigeren Einmesssystem auch vorziehen, aber wir reden hier über ein Gerät der absoluten Einstiegsklasse zu einem Schnäppchenpreis. Die Behauptung, dass solche Modelle in 95% der Fälle ein Fehlkauf seien, halte ich für mehr als gewagt. Die meisten Kunden werden mit dem Gerät absolut zufrieden sein, da sie keine höheren Ansprüche haben und in der Regel auch nicht den Vergleich mit einem höherwertigen Modell haben. Natürlich kann man nochmal knapp € 200,- drauflegen und sich den X1400H bestellen, der dann auch Audyssey MultEQ an Bord hat. Aber das Geld wäre bei 95% der Käufer, die sich auch noch passende Lautsprecher zulegen müssen, besser in die Boxen investiert als in einen teureren Receiver.
Avatar
GelöschterUser787018
Bill_Hates8. Mai

Genau, erstmal den Raum mit häßlichen Staubfängern wie Teppich und Vo …Genau, erstmal den Raum mit häßlichen Staubfängern wie Teppich und Vorhängen zukleistern. Danach auch noch Dämmmaten anbringen. Hauptsache den Hunderter für einen vernünftigen Receiver gespart. Diesen investiert man direkt beim nächsten Möbel Billigheimer um seine Wohnung nach deiner Anleitung geschmackvoll einzurichten.


Du hast wirklich keine Ahnung von Akustik, du weißt gar nicht wie lächerlich du dich gerade mit deinem Kommentar gemacht hast

Dann viel Spaß mit einer Soundanlage in einem leeren Raum. Von Hall und stehenden Wellen hast du bestimmt noch nie was gehört oder "Dröhnen" im Raum. Ich schmeiß mich gerade echt weg.

Ein Verstärker ist nur ein Puzzlestück von vielen. Lese dich einfach Mal ein, dass ein Absorber oder schlicht Möbel oft mehr zum Klang beitragen als du meinst

...und ja da kann schon ein Teppich von Vorteil sein oder ein Vorhang, nur keine nackten Wände.
Es ist immer derselbe nervige Mist, der bei Geräten im Low-Budget-Bereich kommt. Wer Lautsprecher für 2.000 Euro bei sich stehen hat und einen 4K-Beamer, wird keine Millisekunde lang überlegen, den Denon zu kaufen. Es kommt halt immer auf die Ansprüche an, die man an so etwas hat. Da werden bei Fernsehern Full-HD-Geräte in 40 Zoll verteufelt, weil die ja kein UHD haben, obwohl bei den üblichen drei Metern Sitzabstand bei dieser Größe HD Ready ausreichen würde. Die Fire HD Tablets werden als Elektroschrott bezeichnet, obwohl sie sich für ein bisschen Netflix auf dem Balkon oder zum Abrufen der Mails hervorragend eignen. Es muss immer das schnellste und das beste sein, obwohl 90 Prozent der Käufer das überhaupt nicht brauchen! Meiner Mutter wollten sie vor kurzem im Elektrofachhandel auch einen 4K-TV mit HDR und OLED andrehen, obwohl sie wirklich nur den üblichen RTL-Mist schaut und für HD+ zu geizig ist, weil "sie das nicht braucht".
nik222vor 17 m

Wenn jemand seine Kompetenz damit zu unterstreichen versucht, dass er sein …Wenn jemand seine Kompetenz damit zu unterstreichen versucht, dass er sein teures Equipment auflistet, lese ich normalerweise schon gar nicht weiter...Aber zum eigentlichen Thema: Das Gerät hat sehr wohl eine Einmessautomatik, nur eben ein einfacheres System, das nur die Pegel- und Laufzeitunterschiede der einzelnen Boxen ausgleicht. Das ist schon mal besser als nichts und ob man unbedingt mehr braucht, ist Ansichtssache. Du willst eine komplette Raumakustikkorrektur, die den Frequenzverlauf der einzelnen Lautsprecher glattbügelt, die Phase korrigiert und stehende Wellen beseitigt? Das sind alles Punkte, die bei einer reinen 2-Kanal (Stereo) Wiedergabe prinzipiell nicht weniger wichtig wären (beim Musikhören ist eine unverfälschte, präzise Wiedergabe doch eigentlich noch wichtiger als bei einem Kinofilm), trotzdem beschwert sich niemand, dass selbst die teuersten Stereoverstärker oder -Receiver über keine solchen Korrektursysteme verfügen.Ich persönlich würde einen Receiver mit einem aufwändigeren Einmesssystem auch vorziehen, aber wir reden hier über ein Gerät der absoluten Einstiegsklasse zu einem Schnäppchenpreis. Die Behauptung, dass solche Modelle in 95% der Fälle ein Fehlkauf seien, halte ich für mehr als gewagt. Die meisten Kunden werden mit dem Gerät absolut zufrieden sein, da sie keine höheren Ansprüche haben und in der Regel auch nicht den Vergleich mit einem höherwertigen Modell haben. Natürlich kann man nochmal knapp € 200,- drauflegen und sich den X1400H bestellen, der dann auch Audyssey MultEQ an Bord hat. Aber das Geld wäre bei 95% der Käufer, die sich auch noch passende Lautsprecher zulegen müssen, besser in die Boxen investiert als in einen teureren Receiver.


Ich spreche nur aus Erfahrung. In 2 Wochen kommen die Pappenheimer mit dem 540bt im Hifi Forum an. "Brauche Tipps zur LS Aufstellung zu meinem neuen AVR". Habe schallharte Wände. Gefliesten Boden und meine Frau möchte keinen Teppich pipapo.
Und man beginnt von vorne zu sagen: AVR zurückgeben und was ordentliches gebrauchtes kaufen oder wenigstens den 1300 oder 1400er. Sehe die neuen Threads schon vor mir =)
Geiz ist nicht immer Geil.
Wieso braucht ein AV-Reciever HDR 10? Ich hätte gedacht, dass sich der nur um den Ton kümmert
Bill_Hates8. Mai

Genau, erstmal den Raum mit häßlichen Staubfängern wie Teppich und Vo …Genau, erstmal den Raum mit häßlichen Staubfängern wie Teppich und Vorhängen zukleistern. Danach auch noch Dämmmaten anbringen. Hauptsache den Hunderter für einen vernünftigen Receiver gespart. Diesen investiert man direkt beim nächsten Möbel Billigheimer um seine Wohnung nach deiner Anleitung geschmackvoll einzurichten.


Auweh, das ist mal wieder eine Aussage, die unterstreicht, dass man wieder mal so wirklich überhaupt keine Ahnung hat, wovon man da eigentlich spricht... Hauptsache irgendwas daherblubbern ohne Sinn, Verstand und Erfahrung----
Was nutzt die beste Einmessautomatik, wenn die Lautsprecher komplett falsch stehen und die Raumakustik wie in einer Kirche klingt oder wie in einer muffigen Besenkammer? Und nochwas, Stereo-Verstärker haben grundsätzlich keine Enmessautomatik, sind die deshalb ein Fehlkauf? Hast Du überhaupt schon mal eine vernünftige "Stereobühne" gehört?
Und man kann mit einem Teppich, den man auf sein Laminat oder Parkett zwischen Boxen und Hörposition legt, weitaus mehr herausholen als mit einem Einmess-System.
Ausserdem hat der Billg-Denon doch sogar eine Laufzeit-Korrektur mit Abstandsmessung, das langt doch erst mal vollkommen aus....
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text