Denon AVR-x6300 + 2x Kef Q700 oder Marantz SR7011 + 2x Kef
1333°Abgelaufen

Denon AVR-x6300 + 2x Kef Q700 oder Marantz SR7011 + 2x Kef

80
eingestellt am 31. Dez 2016
Hallo,

gerade beim stöbern entdeckt. CSMusik bietet ein Bundle bestehend aus dem Denon x6300 und 2x Kef Q700 an.

Der Preis kommt zustande, indem per Vorkasse bezahlt wird. Dadurch gewährt der Lieferant nochmals 5% zum ohne hin schon guten Preis von 2.499,00 €.

Idealo:
Denon x6300 für 2.249,00 €
Kef Q700 für 549,00 € / Stück
Unterm Strich Idealo bei Summe 3.347,00 €
Ersparnis somit bei knapp 1.000 €

Sollte man scharf auf den Receiver sein, aber keine Verwendung für die Kef haben, die wird man sicherlich anderweitig verkaufen. 400 € sind hier sicherlich drin, was im Endeffekt einen Preis von etwa 1575 € für den x6300 ergibt.

Auszug Denon Website:
Haupteigenschaften & Vorteile



9-Kanal-Endstufe mit 200W Leistung pro Kanal; 11.2-Kanal-Vorverstärker-Ausgang: Ausreichende Leistung, um große Räume mit dem einzigartigen Denon Klang zu füllen

WLAN mit Dual Band-Unterstützung 2,4 GHz / 5 GHz; Bluetooth integriert: Verbesserte Netzwerkstabilität, insbesondere bei hoher WLAN-Dichte

Kabellose Multiroom Audio-Technologie von HEOS integriert: Genießen Sie Ihre Musik im gesamten Haus mit weiteren HEOS Produkten

4K/60 Hz Full-Rate-Passthrough, 4:4:4-Farbauflösung, HDR und BT.2020: Unterstützung für den neuesten HDMI-Standard sorgt für Zukunftssicherheit

8 HDMI-Eingänge (davon 1 vorne) mit voller HDCP 2.2 Unterstützung, 3 HDMI-Ausgänge: Viele Eingänge für digitale Geräte; verschiedene Videos in verschiedenen Räumen

Erweiterte Videoverarbeitung mit Analog-zu-HDMI-Konvertierung und 4K-Skalierung: Full HD- und Ultra HD-Videoqualität mit bestehenden DVDs und Analogquellen

Dolby Atmos und DTS:X (bis zu 7.1.4); kostenpflichtiges Auro-3D Upgrade möglich: Eindrucksvoller 3D-Sound mit Überkopfeffekten
AirPlay, Bluetooth, Internet Radio, Spotify Connect, Tidal, Deezer, Netzwerk-Audio-Streaming: Zugriff auf nahezu alle Online-Musikquellen

DSD (2.8/5.6MHz), FLAC, ALAC und WAV Unterstützung: High-Resolution-Audiostreaming für Hi-Fi-Enthusiasten, auch mit Gapless-Wiedergabe

Audyssey MultEQ XT32 mit SubEQ, LFC, Dynamic Volume, Dynamic EQ: Perfekte Raumakustikkorrektur einschließlich Subwoofer-Einrichtung

Farbcodierte Lautsprecheranschlüsse, Setup-Assistent, Denon 2016 AVR Remote App: Reibungslose Installation, Einrichtung und Bedienung

Erweiterte Multiroom-Optionen; 11.2-Kanal Vorverstärker; RS232 Steuerung: Audio und Video in mehreren Räumen, vorbereitet für Heimautomatisierungstechnik von Drittanbietern

Intelligenter Eco-Modus mit drei Einstellungen (Ein/Aus/Automatik): Energiesparfunktionen ohne Abstriche bei der Qualität.

Der Link zum Hersteller:
denon.de/de/…hv2

Kef Q700 Auszug:
Maße einschl. Sockel
- Ausführung

Zweieinhalb-Wege-Bassreflexlautsprecher
- Chassis

165 mm Aluminium Uni-Q-Chassis
belüfteter 25 mm
Aluminium-Hochtöner
165 mm Aluminiumtieftöner
2 x 165 mm Aluminium-Passivmembran
- Frequenzgang
(±3 dB)

36Hz - 40kHz
- Maße einschl. Sockel
(H x B x T)

967 x 325 x 312 mm

Weitere Infos auf der Hersteller-Website:
kef.com/htm…tml



Alternativ dazu gibt es noch ein weiteres Bundle:
Marantz sr7011 + 2x Kef Q700 für 1.899,05€ bei Vorkasse:
csmusiksysteme.net/Lau…tml


Marantz SR7011 Idealo 1.599,00 €
Kef bleiben bei 549,00 € / Stück
Idealo Summe 2.697,00 €

Beste Kommentare

Der Verstärker ist viel zu teuer, auf der anderen Seite gibt sich das Set zu einem vergleichbaren, sinnvolleren AV Receiver nicht all zu viel, sprich der Deal ist durchaus okay.

Aber generell würde ich dazu raten, einen Großteil des Budgets in die Lautsprecher zu investieren und nur ein Minimum in den AV Receiver, hier reicht meistens sogar ein 200€ Gerät. Denn es kommen laufend neue Features, die Lautsprecher hat man oft ein Leben lang, AV Receiver kann durchaus auch mal ausgetauscht werden...
Bearbeitet von: "ktxjg" 31. Dez 2016

Es werden zwei Boxen für den Stereobetrieb verkauft, dazu aber ein 9 Kanal AV Receiver?
Klingt für mich nicht so sinnvoll, dann lieber einen Stereoverstärker dazu, wenn ich schon Boxen in der Preisklasse kaufe...

chrispacvor 28 m

Auch auf die Gefahr gesteinigt zu werden - wie schlägt sich das System im Vergleich zum neuen Bose Sound Lifestyle 650?



Bose ist auch durch die Gesetze der Physik limitiert. Will man gerade im gehobenen Pegel noch einen guten Sound haben, so braucht es Volumen und keine Joghurtbecher... Bose mag im Brüllwürfelsektor sicher mit am Besten sein, wenn man sich aber gescheite Regal/Standlautsprecher kauft, bekommt man für einen Bruchteil des Geldes bereits deutlich besseres an Klangqualität.
Bearbeitet von: "f.geschichte" 31. Dez 2016
80 Kommentare

Krasse Preise, wenn auch nicht für die breite Masse

Unglaublich guter Preis! Hot, hot, hot!!!

Denon=Auto Hot

ausnahmsweise bleibe ich bei meinem X1200W xD

finde die boxen aber dann unverhältnismäßig günstig für den receiver....

Bin scharf auf den Receiver, benötige aber die Kefs nicht. Hätte dazu einen Denon AVR-X6200W abzugeben (10 Monate alt, wie neu mit OVP und sämtlichen Zubehör, Fernbedienung unbenutzt). Jemand Interesse an einem Deal? :-)

Der Verstärker ist viel zu teuer, auf der anderen Seite gibt sich das Set zu einem vergleichbaren, sinnvolleren AV Receiver nicht all zu viel, sprich der Deal ist durchaus okay.

Aber generell würde ich dazu raten, einen Großteil des Budgets in die Lautsprecher zu investieren und nur ein Minimum in den AV Receiver, hier reicht meistens sogar ein 200€ Gerät. Denn es kommen laufend neue Features, die Lautsprecher hat man oft ein Leben lang, AV Receiver kann durchaus auch mal ausgetauscht werden...
Bearbeitet von: "ktxjg" 31. Dez 2016

Gut, dass ich schon ausgestattet bin
Der Preis ist super, wobei das Verhältnis Boxen zu Reciever schon hinkt (Faustregel war doch grob AVR = 1/3 der Boxen), selbst wenn man direkt auf 5.1 geht. Hier hätte ich es sinnvoller gefunden, dass man statt Reciever andere Boxen wählen kann...

Es werden zwei Boxen für den Stereobetrieb verkauft, dazu aber ein 9 Kanal AV Receiver?
Klingt für mich nicht so sinnvoll, dann lieber einen Stereoverstärker dazu, wenn ich schon Boxen in der Preisklasse kaufe...

Ich hab den denen 3100 und bin maßlos enttäuscht von der stereo Qualität. Jedes andere Ding im Laden ist da besser trotz einmessen und nachstellen.

Stephanosvor 7 m

Es werden zwei Boxen für den Stereobetrieb verkauft, dazu aber ein 9 Kanal AV Receiver?Klingt für mich nicht so sinnvoll, dann lieber einen Stereoverstärker dazu, wenn ich schon Boxen in der Preisklasse kaufe...



Und ein Stereoverstärker bringt einem welche Vorteile gegenüber einem AV Receiver?

Receiver sind nach meinen Erfahrungen selten wirklich gut im Stereo Bereich.

Ich hatte seiner Zeit extra Monoblöcke am Stereo Ausgang um die Frontlaustrecher ordentlich anzuschieben.

Am Ende empfinde ich den Aufwand und Kosten für den Mehrkanal Aufbau aber zu hoch und bin zum Stereo zurück.

Vollverstärker, CD-Player, Plattenspieler und zwei LS und fertig ist die Laube.

Selbst mit relativ wenig Geld (1000-2000€) bekommt man da guten Klang geboten.

Edit:

Hot ist es dennoch
Schade das die KEF nicht in weiss zu haben sind.
Bearbeitet von: "webbow" 31. Dez 2016

Ersparnis ist okay, die Zusammenstellung des Sets allerdings (vorsichtig ausgedrückt) unpassend.
Wer dasGeld ausgeben möchte. Bitte beraten lassen und Probe hören!

Für mich kein Deal für die Startseite ...
Bearbeitet von: "No11e" 31. Dez 2016

webbowvor 40 m

Receiver sind nach meinen Erfahrungen selten wirklich gut im Stereo Bereich.Ich hatte seiner Zeit extra Monoblöcke am Stereo Ausgang um die Frontlaustrecher ordentlich anzuschieben.Am Ende empfinde ich den Aufwand und Kosten für den Mehrkanal Aufbau aber zu hoch und bin zum Stereo zurück.Vollverstärker, CD-Player, Plattenspieler und zwei LS und fertig ist die Laube.Selbst mit relativ wenig Geld (1000-2000€) bekommt man da guten Klang geboten.Edit:Hot ist es dennoch Schade das die KEF nicht in weiss zu haben sind.

​Ich weiß jetzt nicht welchen AVR du hattest aber mittlerweile taugen die auch was für Stereo. Einfach auf "pure direct", "direct" oder wie auch immer das bei der jeweiligen Marke heißt switchen und die ganzen DSPs sollten aus sein -> normaler Stereoklang (fast, bisschen gesoundet sind sie alle, aber auch die normalen Stereoverstärker).

Verfasser

ktxjgvor 1 h, 13 m

Der Verstärker ist viel zu teuer, auf der anderen Seite gibt sich das Set zu einem vergleichbaren, sinnvolleren AV Receiver nicht all zu viel, sprich der Deal ist durchaus okay.Aber generell würde ich dazu raten, einen Großteil des Budgets in die Lautsprecher zu investieren und nur ein Minimum in den AV Receiver, hier reicht meistens sogar ein 200€ Gerät. Denn es kommen laufend neue Features, die Lautsprecher hat man oft ein Leben lang, AV Receiver kann durchaus auch mal ausgetauscht werden...

Jaein^^

bietet halt nebst Auro Upgrade auch heos mit an. auf ersteres könnte ich auch gern verzichten, aber heos soll es schon werden. Mir konnte leider bis heute niemand sagen, ob zB heos 1 auch als rear einsetzbar sind...

Wer scharf auf die Kef ist, vertickt den Avr für 1800-2000 und hat dann immer noch einen sehr sehr guten Preis für die LS.

Umgekehrt selbiges, werden die Kef vertickt und der Avr ist unschlagbar günstig. soll ja auch Leute geben, die das Setup ausnutzen

In der Klasse, für den Preis, konnte auf Anhieb keinen Konkurrenten zu ähnlichen Konditionen finden. schaue schon seit Tagen, stehe aktuell bei TV Sound und werde für die nächsten Jahre nicht weiter investieren wollen. einmal vernünftiges atmos Setup und die Sache passt mir^^ XT32 ist bei mir auch fast ein muss, bei Maisonette mit knapp 6m Deckenhöhe und verwinkeltem Raum..

Für 200€ mehr hab ich meinen Primare I32 und die Heco Statements bekommen.
Es leben die Aussteller

Gebe trotzdem noch ein hot.
Guten Rutsch dazu
Bearbeitet von: "Ruhrpott74" 31. Dez 2016

Auch auf die Gefahr gesteinigt zu werden - wie schlägt sich das System im Vergleich zum neuen Bose Sound Lifestyle 650?

Geiles set.

chrispacvor 22 m

Auch auf die Gefahr gesteinigt zu werden - wie schlägt sich das System im Vergleich zum neuen Bose Sound Lifestyle 650?



Da würde ich eher hier zugreifen. Ich mein, allein für die Preisdifferenz, da bekommst du noch einen bis zwei anständige Subwoofer dazu und hast auch noch Geld übrig für Center und Rear.

ktxjgvor 1 h, 18 m

Und ein Stereoverstärker bringt einem welche Vorteile gegenüber einem AV Receiver?


Einen preislichen Vorteil allemal und du kannst dann deine Sachen individuell hinzukaufen, die du benötigst. Damit umgehst du das Problem der Veralterung von irgendwelchen Standards. Was will ich mit 9 Kanälen, wenn ich nur 2 davon nutze? Klar, wenn man das als Basis für ein 5.1 oder 7.1 nutzt sinnvoll, aber das wird dann leider richtig teuer

chrispacvor 28 m

Auch auf die Gefahr gesteinigt zu werden - wie schlägt sich das System im Vergleich zum neuen Bose Sound Lifestyle 650?



Bose ist auch durch die Gesetze der Physik limitiert. Will man gerade im gehobenen Pegel noch einen guten Sound haben, so braucht es Volumen und keine Joghurtbecher... Bose mag im Brüllwürfelsektor sicher mit am Besten sein, wenn man sich aber gescheite Regal/Standlautsprecher kauft, bekommt man für einen Bruchteil des Geldes bereits deutlich besseres an Klangqualität.
Bearbeitet von: "f.geschichte" 31. Dez 2016

Stephanosvor 3 m

Einen preislichen Vorteil allemal und du kannst dann deine Sachen individuell hinzukaufen, die du benötigst. Damit umgehst du das Problem der Veralterung von irgendwelchen Standards. Was will ich mit 9 Kanälen, wenn ich nur 2 davon nutze? Klar, wenn man das als Basis für ein 5.1 oder 7.1 nutzt sinnvoll, aber das wird dann leider richtig teuer



Hier gibt es öfters anständige AV Receiver für 200€. Ein neuer Stereoverstärker ist hier nicht viel günstiger, klar, im Gebrauchtmarkt bekommt man hier leichtsam einen Verstärker für unter 50€, muss dann aber zum Teil auf eine Fernbedienung verzichten. Zudem ist man mit einem AV Receiver flexibler, allein schon durch die digitalen Eingäne wie HDMI.

ktxjgvor 7 m

Hier gibt es öfters anständige AV Receiver für 200€. Ein neuer Stereoverstärker ist hier nicht viel günstiger, klar, im Gebrauchtmarkt bekommt man hier leichtsam einen Verstärker für unter 50€, muss dann aber zum Teil auf eine Fernbedienung verzichten. Zudem ist man mit einem AV Receiver flexibler, allein schon durch die digitalen Eingäne wie HDMI.


Wenn ich einen AV Receiver für 200€ kaufe, dann sind die Endstufen qualitätstechnisch weit von denen eines vergleichbaren Stereoverstärker entfernt. Wenn ich nur 200€ für einen Verstärker Ausgeben möchte, dann stelle ich mir aber auch keine Lautsprecher für 1100€ hin. Da reichen auch welche für 300, weil die Endstufen zum schwächsten Glied in der Kette werden.
Flexibel bist du gerade , weil du dir einen Mediaplayer dazu kaufen kannst und nur noch diesen Austauschen musst, dein Verstärker aber 30 Jahre hält
Bearbeitet von: "Stephanos" 31. Dez 2016

Die Geräteeigenschaften vom Denon x6300 sind nicht ganz korrekt. Der hat 11 Endstufen, nicht 9 wie in der Dealbeschreibung. Das Vorgängermodell hatte 9 Endstufen und 11-Kanal Processing.

Schon etwas ärgerlich, dass Denon so schnell ein neues Modell rausbringt...

Stephanosvor 1 m

Wenn ich einen AV Receiver für 200€ kaufe, dann sind die Endstufen qualitätstechnisch weit von denen eines vergleichbaren Stereoverstärker entfernt. Wenn ich nur 200€ für einen Verstärker Ausgeben möchte, dann stelle ich mir aber auch keine Lautsprecher für 1100€ hin. Da reichen auch welche für 300, weil die Endstufen zum schwächsten Glied in der Kette werden.



Ein Verstärker ist ein Verstärker. Die IC der Endstufen liegen im Centbereich, selbst teure liegen im einstelligen Eurobereich. Der Verstärker macht nahezu nichts aus, wichtig sind bei der heutigen Technik eigentlich nur die Lautsprecher, deren Aufstellung und der Raum.

ktxjgvor 9 m

Ein Verstärker ist ein Verstärker. Die IC der Endstufen liegen im Centbereich, selbst teure liegen im einstelligen Eurobereich. Der Verstärker macht nahezu nichts aus, wichtig sind bei der heutigen Technik eigentlich nur die Lautsprecher, deren Aufstellung und der Raum.


Ich gebe dir auf alle Fälle recht, das der Raum und die Aufstellung den entscheidenden Einfluss haben. Alles weitere sind wirklich nur Nuancen. Vergleiche zwischen einem 300€ AV-Receiver und einem 300€ Stereo waren für mich schon hörbar, aber dies kann auch wieder Markenspezifisch sein und vielleicht dem unteren Preissegment geschuldet. Nicht jeder Verstärker harmoniert mit jedem LS

ktxjgvor 18 m

Ein Verstärker ist ein Verstärker. Die IC der Endstufen liegen im Centbereich, selbst teure liegen im einstelligen Eurobereich. Der Verstärker macht nahezu nichts aus, wichtig sind bei der heutigen Technik eigentlich nur die Lautsprecher, deren Aufstellung und der Raum.

Ich denke auch, dass viele den Unterschied nicht hören. Ich habe selber ältere Lautsprecher von Elac und einen verhältnismäßig billigen AV-Receiver von Onkyo. Ich bin heute immer noch extrem zufrieden, allerdings habe ich auch sehr sehr viel Zeit mit der Konfiguration verschwendet.
Ich würde dennoch nicht behaupten, dass ein 200€ Modell mit einem Spitzenmodell mithalten kann. Sei es nur eine vernüftig funktionierende Einmessautomatik oder ein manueller EQ, die mir ein paar graue Haare erspart hätten ;-)
Stephanosvor 9 m

Ich gebe dir auf alle Fälle recht, das der Raum und die Aufstellung den entscheidenden Einfluss haben. Alles weitere sind wirklich nur Nuancen. Vergleiche zwischen einem 300€ AV-Receiver und einem 300€ Stereo waren für mich schon hörbar, aber dies kann auch wieder Markenspezifisch sein und vielleicht dem unteren Preissegment geschuldet. Nicht jeder Verstärker harmoniert mit jedem LS



Die Frage ist aber auch, ob du dir 100% sicher bist, dass du die bestmögliche Qualität aus deinem AV Receiver rausgeholt hast ;-)
Bearbeitet von: "RacOne" 31. Dez 2016

Stephanosvor 10 m

Ich gebe dir auf alle Fälle recht, das der Raum und die Aufstellung den entscheidenden Einfluss haben. Alles weitere sind wirklich nur Nuancen. Vergleiche zwischen einem 300€ AV-Receiver und einem 300€ Stereo waren für mich schon hörbar, aber dies kann auch wieder Markenspezifisch sein und vielleicht dem unteren Preissegment geschuldet. Nicht jeder Verstärker harmoniert mit jedem LS



Wenn es markenspezifisch ist, dann macht der Verstärker nicht seinen Job (verstärken) sondern es wird gezielt der Sound angepasst. Das hat mit einem Verstärker schlichtweg nichts mehr zu tun.

RacOnevor 4 m

Ich denke auch, dass viele den Unterschied nicht hören. Ich habe selber ältere Lautsprecher von Elac und einen verhältnismäßig billigen AV-Receiver von Onkyo. Ich bin heute immer noch extrem zufrieden, allerdings habe ich auch sehr sehr viel Zeit mit der Konfiguration verschwendet. Ich würde nicht behaupten, dass ein 200€ Modell mit einem Spitzenmodell mithalten kann. Sei es nur eine vernüftig funktionierende Einmessautomatik oder ein manueller EQ, die mir ein paar graue Haare erspart hätten ;-) Die Frage ist aber auch, ob du dir 100% sicher bist, dass du bestmögliche Qualität aus deinem AV Receiver rausgeholt hast ;-)



Oft fällt es der Verstärkerklangfraktion schon schwer das ganze messtechnisch nachzuweisen. Wenn man es nicht messen kann, dann kann man es schon zweimal nicht hören. Die Ohren sind schlichtweg nicht so gut wie manche sich das immer einbilden.

"Klangunterschiede" sind in der Regel immer auf gezielte Verzerrungen oder leicht unterschiedliche Verstärkungen zurzuückzuführen (etwas lauter hört sich in der Regel besser an).

ist das Gehäuse aus Alu?

Der Marantz in Silber wäre sofort meiner.... aber passt sonst nicht mehr zum Silber blu ray player

Das Marantz SR7011 Angebot ist mal ziemlich interessant!
Mit den Kef Q700 Lautsprechern im Paket für 1999€. Wenn man für das Paar Kef noch 800€ bekommt,
dann macht das für den Marantz 1200€. Aktuell bei idealo 1600€ !
Ich bin am überlegen
Auf jeden Fall ein Hot von mir!
Bearbeitet von: "Maasta" 31. Dez 2016

Verfasser

Maastavor 7 m

Das Marantz SR7011 Angebot ist mal ziemlich interessant!Mit den Kef Q700 Lautsprechern im Paket für 1999€. Wenn man für das Paar Kef noch 800€ bekommt,dann macht das für den Marantz 1200€. Aktuell bei idealo 1600€ ! Ich bin am überlegen Auf jeden Fall ein Hot von mir!

vorkasse abzg 100€ ;-) also 1100€, für die kef sollten 800 locker drin sein. ich überleg immer noch, welches Angebot ich nehme und was am Ende bleiben soll...:D

ktxjgvor 8 h, 5 m

Der Verstärker ist viel zu teuer, auf der anderen Seite gibt sich das Set zu einem vergleichbaren, sinnvolleren AV Receiver nicht all zu viel, sprich der Deal ist durchaus okay.Aber generell würde ich dazu raten, einen Großteil des Budgets in die Lautsprecher zu investieren und nur ein Minimum in den AV Receiver, hier reicht meistens sogar ein 200€ Gerät. Denn es kommen laufend neue Features, die Lautsprecher hat man oft ein Leben lang, AV Receiver kann durchaus auch mal ausgetauscht werden...



Blödsinn. Wie soll das dann aussehen? Ein schwachbrüstiger 200 Euro Reveiver an 5000 Euro Boxen? Gerade wenn man, wie bei diesem Set, wohl auch Stereo hört, lohnt sich ein hochwertiger Reveiver, da bei günstigen durchaus Nachholbedarf besteht. Wer nur Stereo hören will ist bei diesem Deal sowieso falsch. Als Anfang für ein hochwertiges Sourroundsystem ist's ein super Deal. Ich habe mir übrigens vor knapp acht Jahren ein Denon AVR 3808 gekauft, ordentlich was dafür bezahlt und es bis heute nicht bereut: super Klang, hervorragend verarbeitet, ich konnte sogar Updates nachkaufen, da ist Denon Spitze.
ktxjgvor 8 h, 5 m

Der Verstärker ist viel zu teuer, auf der anderen Seite gibt sich das Set zu einem vergleichbaren, sinnvolleren AV Receiver nicht all zu viel, sprich der Deal ist durchaus okay.Aber generell würde ich dazu raten, einen Großteil des Budgets in die Lautsprecher zu investieren und nur ein Minimum in den AV Receiver, hier reicht meistens sogar ein 200€ Gerät. Denn es kommen laufend neue Features, die Lautsprecher hat man oft ein Leben lang, AV Receiver kann durchaus auch mal ausgetauscht werden...



LeeBeratovor 23 m

Blödsinn. Wie soll das dann aussehen? Ein schwachbrüstiger 200 Euro Reveiver an 5000 Euro Boxen? Gerade wenn man, wie bei diesem Set, wohl auch Stereo hört, lohnt sich ein hochwertiger Reveiver, da bei günstigen durchaus Nachholbedarf besteht. Wer nur Stereo hören will ist bei diesem Deal sowieso falsch. Als Anfang für ein hochwertiges Sourroundsystem ist's ein super Deal. Ich habe mir übrigens vor knapp acht Jahren ein Denon AVR 3808 gekauft, ordentlich was dafür bezahlt und es bis heute nicht bereut: super Klang, hervorragend verarbeitet, ich konnte sogar Updates nachkaufen, da ist Denon Spitze.


Wieso ist ein 200€ Verstärker automatisch schwachbrüstig? Woran machst du das fest?

Preis ist gut. Bei dem Setup aber eher eine Empfehlung für alle, die aus dem Stereo irgendwann Surround machen wollen. Ansonsten wäre der Receiver einfach viel zu teuer und kann da nicht mehr bieten als ein halb so teurer Vollverstärker. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass AVRs auch in Preisklassen bis 500€ selbst mit Puredirect vergleichsweise lächerlich schlecht im Stereobetrieb sind.

ktxjgvor 4 h, 9 m

Wieso ist ein 200€ Verstärker automatisch schwachbrüstig? Woran machst du das fest?


Bei einem AVR Reveiver für 200 Euro muss an allen Ecken gespart werden. Das geht von der Signalverarbeitung über die Vor-Endstufen und den möglichen Updates bis zur Verarbeitung und den verbauten Komponenten. Und an so etwas höherwertige Boxen anzuschliessen ist einfach Blödsinn.

LeeBeratovor 15 m

Bei einem AVR Reveiver für 200 Euro muss an allen Ecken gespart werden. Das geht von der Signalverarbeitung über die Vor-Endstufen und den möglichen Updates bis zur Verarbeitung und den verbauten Komponenten. Und an so etwas höherwertige Boxen anzuschliessen ist einfach Blödsinn.


Wieder nur pauschale Aussagen, nix konkretes...

Auch bei einem 1000€ AV Receiver wird an jeder Stelle zur Profitmaximierung gespart (erheblich geringere Stückzahlen, dadurch höhere Bauteilpreise und höhere anteilige Entwicklungskosten).

Ähnlich verhält es sich bei DSLR, hier ist der Body auch relativ egal, entscheidend sind die Objektive.
Bearbeitet von: "ktxjg" 1. Jan

Meine Revox Atrium B MK III mit einem Marantz 2235b bumsen so krass, dass ich im Wohnzimmer fast schweben kann Von daher, Marantz ist altbewährte Qualität

Wie immer: Komponenten müssen nicht nur absolut preiswert, sondern die Komponenten der Anlage müssen aufeinander abgestimmt sein.

Hier wurde was zusammengelegt vom Händler, was aber nicht zusammen passt. Der Preis ist gleichwohl in Ordnung. Meine Empfehlung: entweder das eine (Verstärker) oder das andere (Lautsprecher) behalten und dann etwas passendes dazu erwerben und das, was man nicht braucht verklingeln. So kommt man sicherlich auf eine Ersparnis von vielleicht 300 - 400 Euro.

Die Frage ist, ob so eine Ersparnis nicht auch vom Fachhändler des Vertrauens gegeben werden kann, zumal, wenn man Stammkunde ist. Manchmal ist billig zu teuer...

Da kauft man besser die KEF R Serie und einen günstigeren AVR.
Ab 600-700€ sind die Unterschiede bei den AVRs marginal (vom Klang).
Wer natürlich irgenwelche extra Features oder Anschlüsse braucht, muss tiefer in die Tasche greifen.

Die 1/3 LS vs AVR Regel finde ich bei Stereo angemessen, bei Surround reicht auch 1/5 oder weniger. Ein guter Subwoofer, welcher sowieso aktiv ist, zieht den Preis bei der 1/3 Regel schon um mehr als 300€ hoch.

Habt ihr alle ne konzert halle oder wo stellt ihr die dinger auf?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text