Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
[Denon + KEF] Stereo Receiver Denon DRA-800H (HEOS, 2x100W @8Ω) + Regallautsprecher KEF LS50 (100W, 8Ω, 85db, >47Hz)
369° Abgelaufen

[Denon + KEF] Stereo Receiver Denon DRA-800H (HEOS, 2x100W @8Ω) + Regallautsprecher KEF LS50 (100W, 8Ω, 85db, >47Hz)

1.163,03€1.447€-20%CSMusiksysteme Angebote
45
eingestellt am 29. Jan

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Tagchen,

@MarcBrummel hat mich auf folgende sehr nette Kombi aus dem Denon DRA-800H und den KEF LS50 aufmerksam gemacht

  • Stereo Receiver Denon DRA-800H (HEOS, Alexa, 2x100W @8Ω 0.08% THD, Airplay2)
  • Regallautsprecher KEF LS50 (100W RMS, 8Ω, 85db, >47Hz)

für 1163,03€ (bei Vorkasse)
PVG 559€ + 888€

1526138.jpg

Test Denon DRA-800H areadvd
"Der Denon DRA-800 überzeugt durch seine umfangreiche Ausstattung, die tadellose Verarbeitung und durch den sehr lebendigen, kräftigen Klang. Für knapp 650 EUR liefern die Japaner hier ein richtig gutes Paket, mit dem man praktisch nichts falsch machen kann. Nur ein automatisches Lautsprecher-Einmesssystem wäre noch ein sehr schönes zusätzliches Feature."

Test KEF LS50
"Wie ein so kleiner und hübscher Lautsprecher nicht nur derart groß klingen kann, sondern auch noch so punktgenau und – allerdings nur bis zu mittleren Lautstärken – auch noch klangfarbenrein, ist eine Wucht."

1526138.jpg1526138.jpg1526138.jpg
Denon
  • 2 x 100 Watt an 8 Ohm (0,08%), 2 x 145 Watt an 6 Ohm (1%)
  • DAB+, UKW
  • HEOS Netzwerk-Lösung mit Multiroom-Kompatibilität
  • AirPlay 2 / Internetradio / HighRes-Streaming / Musik-Services
  • Bluetooth-Empfangs- und Sendefunktion für Kopfhörer (per Update)
  • Sprachsteuerung via Alexa, Siri und Google (in Vorbereitung)
  • 5 HDMI-Eingänge / 1 Ausgang (ARC, 4k)
  • Optische Eingänge sowie Analogeingänge
  • Phono-Eingang
  • Lautsprecher A, B-Umschaltung, Subwoofer-Ausgang

KEF LS50
  • Design Zwei-Wege Bassreflex
  • Chassis Uni-Q-Treiberanordnung: HF: 25mm belüfteter Aluminium-Hochtöner Mittel-/Tieftöner: 130mm Magnesium/Aluminium-Legierung
  • Frequenzbereich (-6dB) 47Hz - 45kHz
  • Frequenzgang (±3dB) 79Hz - 28kHz
  • Übergangsfrequenz 2,2kHz
  • Verstärkeranforderungen 25 - 100 W
  • Empfindlichkeit (2,83V/1m) 85dB
  • Harmonische Verzerrung
  • 2. & 3. Welle (90dB, 1m) <0,4% 175Hz-20kHz
  • Maximaler Schalldruck 106dB
  • Impedanz 8Ω (min. 3,2Ω)
  • Gewicht 7,2kg
  • Abmessungen (H x B x T) (mit Frontabdeckung und Terminal) 302 x 200 x 278 mm
Zusätzliche Info
CSMusiksysteme Angebote

Gruppen

Beste Kommentare
Lycopersicum29.01.2020 17:35

Alter Schwede. Guter Sound hin oder her, aber wer gibt denn über 1000€ für …Alter Schwede. Guter Sound hin oder her, aber wer gibt denn über 1000€ für so ein Setup aus? für das Geld kaufe ich mir nen schönes Heimkino System. 1000€ für Stereo ist mal ne Ansage ... Und dann schön FM Radio in der Küche


1000 Euro für Stereo ist mal ne Ansage der war gut...
Ab dem Preis fangen vernünftige Systeme erst an...
Das 5.1 Setup inkl. Receiver möchte ich gerne mal sehen welches mithalten soll...
Ein Einstiegs AVR und ein Einstiegs 5.1 sind halt keine Premiumware...

Ausserdem kannst du die klangqualität eines AV Receiver niemals mit einem Stereo Receiver vergleichen.
Der Stereo Receiver wird in Stereo immer besser sein...
Bearbeitet von: "SuperLemonHaze" 29. Jan
Lycopersicum29.01.2020 17:49

Ich behaupte mal, dass die allermeisten diese Qualität schlicht nicht …Ich behaupte mal, dass die allermeisten diese Qualität schlicht nicht brauchen. Auch eine StereoAnlage für 250€ macht guten Sound in einem normal großen Raum, eine 1000€ Anlage macht keinen 4x besseren Sound und nicht jeder will ein ganzes Loft damit beschallen. Ohne direkten Vergleich würden die meisten vermutlich nicht mal den Unterschied hören können. Ich find den Preis nach wie vor echt sportlich und kann nur staunen wenn jemand bereit ist so viel Geld in die Hand zu nehmen. Preis-Leistung passt hier für mich überhaupt nicht - ist meine persönliche Meinung


Na dann hör mal weiter mit deiner 250 Euro Schrott Anlage
Es geht doch nicht darum das es laut geht (Loft beschallen) sondern es geht darum das der Verstärker gut ist und sich die Lautsprecher gut anhören.
Mit einer 250 Euro "Anlage" wirst du niemals diese Qualität hinbekommen..
Findest du auch man kann mit 5 Euro Kopfhörern seine Ohren beschallen also warum gibt es Kopfhörer die ein viel viel faches kosten?
Mit Fiat kommt man halt auch von a nach b aber in einem Mercedes fahren ist halt etwas anderes...
Ein anderes Beispiel ist meine Uhr die ich grade trage. Ein Schweizer Chronograph.
Warum so eine teure Uhr wenn man auch an seiner Casio die Uhrzeit ablesen kann?
Wieso ein Adidas Tshirt wenn auch H&M den Oberkörper bedeckt?
Merkste selber ne?
Wie schon erwähnt sind 1000 Euro der Einstieg in die Hifi Welt.
Es geht auch viel teurer...
Lycopersicum29.01.2020 17:49

Ich behaupte mal, dass die allermeisten diese Qualität schlicht nicht …Ich behaupte mal, dass die allermeisten diese Qualität schlicht nicht brauchen. Auch eine StereoAnlage für 250€ macht guten Sound in einem normal großen Raum, eine 1000€ Anlage macht keinen 4x besseren Sound und nicht jeder will ein ganzes Loft damit beschallen. Ohne direkten Vergleich würden die meisten vermutlich nicht mal den Unterschied hören können. Ich find den Preis nach wie vor echt sportlich und kann nur staunen wenn jemand bereit ist so viel Geld in die Hand zu nehmen. Preis-Leistung passt hier für mich überhaupt nicht - ist meine persönliche Meinung


Das hört jeder... 1000€ 5.1. ist einfach merklich schlechter.
Lycopersicum29.01.2020 17:49

Ich behaupte mal, dass die allermeisten diese Qualität schlicht nicht …Ich behaupte mal, dass die allermeisten diese Qualität schlicht nicht brauchen. Auch eine StereoAnlage für 250€ macht guten Sound in einem normal großen Raum, eine 1000€ Anlage macht keinen 4x besseren Sound und nicht jeder will ein ganzes Loft damit beschallen. Ohne direkten Vergleich würden die meisten vermutlich nicht mal den Unterschied hören können. Ich find den Preis nach wie vor echt sportlich und kann nur staunen wenn jemand bereit ist so viel Geld in die Hand zu nehmen. Preis-Leistung passt hier für mich überhaupt nicht - ist meine persönliche Meinung


Musik hört man richtig nur in Stereo!
45 Kommentare
HOT für ThomAK
Und nicht vergessen ...das ist ein aktueller Verstärker der Amazon Music und ich hoffe auch in HD kann.
MarcBrummel29.01.2020 17:00

Und nicht vergessen ...das ist ein aktueller Verstärker der Amazon Music …Und nicht vergessen ...das ist ein aktueller Verstärker der Amazon Music und ich hoffe auch in HD kann.


Steht doch dick und Fett da?
SuperLemonHaze29.01.2020 17:09

Steht doch dick und Fett da?


Joh ...wollte nur mal explizit darauf hinweisen weil noch sehr selten...
Alter Schwede. Guter Sound hin oder her, aber wer gibt denn über 1000€ für so ein Setup aus? für das Geld kaufe ich mir nen schönes Heimkino System. 1000€ für Stereo ist mal ne Ansage ... Und dann schön FM Radio in der Küche
Lycopersicum29.01.2020 17:35

Alter Schwede. Guter Sound hin oder her, aber wer gibt denn über 1000€ für …Alter Schwede. Guter Sound hin oder her, aber wer gibt denn über 1000€ für so ein Setup aus? für das Geld kaufe ich mir nen schönes Heimkino System. 1000€ für Stereo ist mal ne Ansage ... Und dann schön FM Radio in der Küche


1000 Euro für Stereo ist mal ne Ansage der war gut...
Ab dem Preis fangen vernünftige Systeme erst an...
Das 5.1 Setup inkl. Receiver möchte ich gerne mal sehen welches mithalten soll...
Ein Einstiegs AVR und ein Einstiegs 5.1 sind halt keine Premiumware...

Ausserdem kannst du die klangqualität eines AV Receiver niemals mit einem Stereo Receiver vergleichen.
Der Stereo Receiver wird in Stereo immer besser sein...
Bearbeitet von: "SuperLemonHaze" 29. Jan
SuperLemonHaze29.01.2020 17:38

1000 Euro für Stereo ist mal ne Ansage der war gut...Ab dem Preis …1000 Euro für Stereo ist mal ne Ansage der war gut...Ab dem Preis fangen vernünftige Systeme erst an...Das 5.1 Setup inkl. Receiver möchte ich gerne mal sehen welches mithalten soll...Ein Einstiegs AVR und ein Einstiegs 5.1 sind halt keine Premiumware...Ausserdem kannst du die klangqualität eines AV Receiver niemals mit einem Stereo Receiver vergleichen.Der Stereo Receiver wird in Stereo immer besser sein...


Ich behaupte mal, dass die allermeisten diese Qualität schlicht nicht brauchen. Auch eine StereoAnlage für 250€ macht guten Sound in einem normal großen Raum, eine 1000€ Anlage macht keinen 4x besseren Sound und nicht jeder will ein ganzes Loft damit beschallen. Ohne direkten Vergleich würden die meisten vermutlich nicht mal den Unterschied hören können. Ich find den Preis nach wie vor echt sportlich und kann nur staunen wenn jemand bereit ist so viel Geld in die Hand zu nehmen. Preis-Leistung passt hier für mich überhaupt nicht - ist meine persönliche Meinung
Lycopersicum29.01.2020 17:49

Ich behaupte mal, dass die allermeisten diese Qualität schlicht nicht …Ich behaupte mal, dass die allermeisten diese Qualität schlicht nicht brauchen. Auch eine StereoAnlage für 250€ macht guten Sound in einem normal großen Raum, eine 1000€ Anlage macht keinen 4x besseren Sound und nicht jeder will ein ganzes Loft damit beschallen. Ohne direkten Vergleich würden die meisten vermutlich nicht mal den Unterschied hören können. Ich find den Preis nach wie vor echt sportlich und kann nur staunen wenn jemand bereit ist so viel Geld in die Hand zu nehmen. Preis-Leistung passt hier für mich überhaupt nicht - ist meine persönliche Meinung


Das hört jeder... 1000€ 5.1. ist einfach merklich schlechter.
Lycopersicum29.01.2020 17:49

Ich behaupte mal, dass die allermeisten diese Qualität schlicht nicht …Ich behaupte mal, dass die allermeisten diese Qualität schlicht nicht brauchen. Auch eine StereoAnlage für 250€ macht guten Sound in einem normal großen Raum, eine 1000€ Anlage macht keinen 4x besseren Sound und nicht jeder will ein ganzes Loft damit beschallen. Ohne direkten Vergleich würden die meisten vermutlich nicht mal den Unterschied hören können. Ich find den Preis nach wie vor echt sportlich und kann nur staunen wenn jemand bereit ist so viel Geld in die Hand zu nehmen. Preis-Leistung passt hier für mich überhaupt nicht - ist meine persönliche Meinung


Musik hört man richtig nur in Stereo!
Lycopersicum29.01.2020 17:49

Ich behaupte mal, dass die allermeisten diese Qualität schlicht nicht …Ich behaupte mal, dass die allermeisten diese Qualität schlicht nicht brauchen. Auch eine StereoAnlage für 250€ macht guten Sound in einem normal großen Raum, eine 1000€ Anlage macht keinen 4x besseren Sound und nicht jeder will ein ganzes Loft damit beschallen. Ohne direkten Vergleich würden die meisten vermutlich nicht mal den Unterschied hören können. Ich find den Preis nach wie vor echt sportlich und kann nur staunen wenn jemand bereit ist so viel Geld in die Hand zu nehmen. Preis-Leistung passt hier für mich überhaupt nicht - ist meine persönliche Meinung


Na dann hör mal weiter mit deiner 250 Euro Schrott Anlage
Es geht doch nicht darum das es laut geht (Loft beschallen) sondern es geht darum das der Verstärker gut ist und sich die Lautsprecher gut anhören.
Mit einer 250 Euro "Anlage" wirst du niemals diese Qualität hinbekommen..
Findest du auch man kann mit 5 Euro Kopfhörern seine Ohren beschallen also warum gibt es Kopfhörer die ein viel viel faches kosten?
Mit Fiat kommt man halt auch von a nach b aber in einem Mercedes fahren ist halt etwas anderes...
Ein anderes Beispiel ist meine Uhr die ich grade trage. Ein Schweizer Chronograph.
Warum so eine teure Uhr wenn man auch an seiner Casio die Uhrzeit ablesen kann?
Wieso ein Adidas Tshirt wenn auch H&M den Oberkörper bedeckt?
Merkste selber ne?
Wie schon erwähnt sind 1000 Euro der Einstieg in die Hifi Welt.
Es geht auch viel teurer...
Mein Yamaha hat mehr Leistung kostet zudem nur etwas 670euro und einen verhältnismäßig guten Klang. Zudem sehen die Lautsprecher unterirdisch schlecht aus. Denon ist auch nicht mehr das was die Marke mal ausgemacht hat. Ein guter Verstärker/Receiver muss keine 1000 Euro aufwärts kosten damit er was taugt. Jeder der was anderes behauptet hat keine Ahnung. Merkste ne? Wo verwendet man bitte so eine bescheuerte Wortwahl? Als normalo braucht mein kein überteuerten 7.2 Avx mist oder wie die mittlerweile genannt werden. Auch günstige so im Bereich der 400-800 Euro überzeugen durchaus.
Bearbeitet von: "Sascha_Weigler" 29. Jan
Sascha_Weigler29.01.2020 18:28

Mein Yamaha hat mehr Leistung kostet zudem nur etwas 670euro. Zudem sehen …Mein Yamaha hat mehr Leistung kostet zudem nur etwas 670euro. Zudem sehen die Lautsprecher unterirdisch schlecht aus. Denon ist auch nicht mehr das was die Marke mal ausgemacht hat. Ein guter Verstärker/Receiver muss keine 1000 Euro aufwärts kosten damit er was taugt. Jeder der was anderes behauptet hat keine Ahnung. Merkste ne? Wo verwendet man bitte so eine bescheuerte Wortwahl? Als normalo braucht mein kein überteuerten 7.2 Avx mist oder wie die mittlerweile genannt werden. Auch günstige so im Bereich der 400-800 Euro überzeugen durchaus.


Mhhhm meinste mich? Weil du einfach so in den Thread reinschreibst...
Denke mal ja...
Über bei merkste ne hast du das selber vergessen
Außerdem wäre ich leise wenn ich selber noch bescheuerter schreibe kostet zudem nur etwas 670 Euro.
Wer redet denn von über 1000 Euro für einen Verstärker? Hier kostet der Verstärker 559 Euro im Pvg...???
Niemand hat von überteuertem Mist geredet sonder. Es hieß 5.1 inkl. Receiver für 1000 Euro und das ist dann halt ein Einstiegsreceiver welcher 300 Euro kostet. (Siehe hier: mydealz.de/dea…261 )
Das ist für mich die Einstiegsklasse alles andere ist Schund.
Und es wurde behauptet das die meisten den Unterschied mit einer 250 Euro Anlage nicht hören (100 Euro Verstärker und 75 pro LS) was soll denn da rauskommen?
Hast du die Kefs schonmal gehört?
Ich schon und die klingen top...
Ich achte auf den Sound und nicht auf das Aussehen. Ich habe Lautsprecher gehört die sahen so garnicht gut aus klangen aber Hammer...
Denon ist top. Viele Produkte auf dem gleichen Niveau wie Yamaha und manche besser...
Bearbeitet von: "SuperLemonHaze" 29. Jan
Frequenzgang (±3dB) 79Hz - 28kHz

Ist also eher für Leute, die auf Oberbass stehen Ganz lustige Kombi.
100 Watt für so kleine Lautsprecher... Ich meine, das reicht aus um sie auf über 103dB zu bringen. Aber da machen sie wahrscheinlich schon seit langem nicht mehr mit.

Auszug aus einer DIN-Norm bezüglich Pegel:
"Beurteilungspegel 95 dB und mehr

  • Gehörschutz bereitstellen und Publikum das Tragen empfehlen"

Also Leute, wer so einen Verstärker braucht, soll sich mal Gehörschutz besorgen
Bearbeitet von: "hans_69" 29. Jan
hans_6929.01.2020 18:55

Frequenzgang (±3dB) 79Hz - 28kHzIst also eher für Leute, die auf Oberbass s …Frequenzgang (±3dB) 79Hz - 28kHzIst also eher für Leute, die auf Oberbass stehen Ganz lustige Kombi.100 Watt für so kleine Lautsprecher... Ich meine, das reicht aus um sie auf über 103dB zu bringen. Aber da machen sie wahrscheinlich schon seit langem nicht mehr mit.Auszug aus einer DIN-Norm bezüglich Pegel:"Beurteilungspegel 95 dB und mehrGehörschutz bereitstellen und Publikum das Tragen empfehlen"Also Leute, wer so einen Verstärker braucht, soll sich mal Gehörschutz besorgen


Die Lautsprecher sind aber eher für das Genusslevel konzipiert.
Da gehen die dann auch runter auf 47Hz. Wie in den Tests zu lesen... Für Dauer-Rambazamba lieber was anderes.
Ich verspreche mir bei Gelegenheit mal nen Stereo AV zu Gemüte zu führen. Ich selber habe ne 5.1 Kombi für ~500€ und bin damit sehr zufrieden. Ich bin, denke ich, eindeutig einfach nicht die richtige Zielgruppe für sowas. Ich höre meine Musik auf ner UE Boom oder nem 80€ Headset und hatte bisher nicht das Gefühl etwas zu vermissen
Sascha_Weigler29.01.2020 18:28

Mein Yamaha hat mehr Leistung kostet zudem nur etwas 670euro und einen …Mein Yamaha hat mehr Leistung kostet zudem nur etwas 670euro und einen verhältnismäßig guten Klang. Zudem sehen die Lautsprecher unterirdisch schlecht aus. Denon ist auch nicht mehr das was die Marke mal ausgemacht hat. Ein guter Verstärker/Receiver muss keine 1000 Euro aufwärts kosten damit er was taugt. Jeder der was anderes behauptet hat keine Ahnung. Merkste ne? Wo verwendet man bitte so eine bescheuerte Wortwahl? Als normalo braucht mein kein überteuerten 7.2 Avx mist oder wie die mittlerweile genannt werden. Auch günstige so im Bereich der 400-800 Euro überzeugen durchaus.


Ein Yamaha AS-501 für 300€ ist bspw. einem Yamaha AV685 für 550€ überlegen.

Auf dem Papier sind die ziemlich identisch. Der vollverstärker hat aber bessere Kondensatoren und ein besseres Netzteil. Das ist es, worauf es am meisten ankommt. Einem AVR geht viel schneller die Puste aus.

Beim AVR kostet jeder HDMI Anschluss und dann noch die ganzen Lizenzen. Brauch ich alles nicht zahlt man aber immer mit.
ThomAK29.01.2020 19:29

Die Lautsprecher sind aber eher für das Genusslevel konzipiert. Da gehen …Die Lautsprecher sind aber eher für das Genusslevel konzipiert. Da gehen die dann auch runter auf 47Hz. Wie in den Tests zu lesen... Für Dauer-Rambazamba lieber was anderes.


Naja, also Genusslevel muss nichts mit Musikgenre zu tun haben. Jede Musik kann man genießen. Jedoch nicht jede Anlage kann den Sound entsprechend gut wiedergeben, so wie es auch hier wäre, wenn man sich diese -3dB Grenze anschaut... Was mich hier eher stört ist der überdimensionierte AV Verstärker, der um 5 Kanäle kastriert wurde
Lycopersicum29.01.2020 19:39

Ich verspreche mir bei Gelegenheit mal nen Stereo AV zu Gemüte zu führen. I …Ich verspreche mir bei Gelegenheit mal nen Stereo AV zu Gemüte zu führen. Ich selber habe ne 5.1 Kombi für ~500€ und bin damit sehr zufrieden. Ich bin, denke ich, eindeutig einfach nicht die richtige Zielgruppe für sowas. Ich höre meine Musik auf ner UE Boom oder nem 80€ Headset und hatte bisher nicht das Gefühl etwas zu vermissen


Vollkommen nachvollziehbar. Ging mir auch so... Dezember habe ich mir aber mal ein paar ganz gute Kopfhörer gegönnt. Und glaub mir... Die alten kann jetzt ich nicht mehr nehmen.
Lycopersicum29.01.2020 19:39

Ich verspreche mir bei Gelegenheit mal nen Stereo AV zu Gemüte zu führen. I …Ich verspreche mir bei Gelegenheit mal nen Stereo AV zu Gemüte zu führen. Ich selber habe ne 5.1 Kombi für ~500€ und bin damit sehr zufrieden. Ich bin, denke ich, eindeutig einfach nicht die richtige Zielgruppe für sowas. Ich höre meine Musik auf ner UE Boom oder nem 80€ Headset und hatte bisher nicht das Gefühl etwas zu vermissen


Hatte auch früher ein Logitech Surroundsystem und dachte immer das wäre gut...
Dann hab ich mir mal richtige Lautsprecher und Verstärker gekauft (Elac LS, Denon AVR sowie ein Yamaha Stereo Amp) und war erstaunt das dort so viel Luft nach oben war...
hans_6929.01.2020 19:41

Naja, also Genusslevel muss nichts mit Musikgenre zu tun haben. Jede Musik …Naja, also Genusslevel muss nichts mit Musikgenre zu tun haben. Jede Musik kann man genießen. Jedoch nicht jede Anlage kann den Sound entsprechend gut wiedergeben, so wie es auch hier wäre, wenn man sich diese -3dB Grenze anschaut... Was mich hier eher stört ist der überdimensionierte AV Verstärker, der um 5 Kanäle kastriert wurde


Genusslevel meinte ich die Lautstärke
Das System ist durchaus in der Lage mal richtig Krach zu machen. Aber wirklich konzipiert ist es auf angenehme Lautstärken.

Die Set an sich ist durchaus sinnvoll aufeinander abgestimmt mMn. Der Denon ist Niveau Yamaha ~AS301-AS501 aber eben teurer durch HDMI, Streaming usw.
Okay, Go for it
ThomAK29.01.2020 19:46

Genusslevel meinte ich die Lautstärke Das System ist durchaus in der …Genusslevel meinte ich die Lautstärke Das System ist durchaus in der Lage mal richtig Krach zu machen. Aber wirklich konzipiert ist es auf angenehme Lautstärken.Die Set an sich ist durchaus sinnvoll aufeinander abgestimmt mMn. Der Denon ist Niveau Yamaha ~AS301-AS501 aber eben teurer durch HDMI, Streaming usw.



Würde den Amp eher auf Niveau des 701 sehen. Der 701 hat auch die gleiche Wattausgabe 100 Watt an 8 Ohm...
SuperLemonHaze29.01.2020 20:04

Würde den Amp eher auf Niveau des 701 sehen. Der 701 hat auch die gleiche …Würde den Amp eher auf Niveau des 701 sehen. Der 701 hat auch die gleiche Wattausgabe 100 Watt an 8 Ohm...


Absolut überhaupt nicht.
Das ist der 701. Sieht etwas voller aus als der Denon
Größere Kühlkörper, Trafo, Kondensatoren. Das ist viel (!) wichtiger als die Wattzahl.
Dem Denon geht viel schneller die Puste aus. Er hat wenig Reserven (Kondensatoren = Zwischenspeicher) und es kommt langsamer Leistung nach (Trafo).

24859104-1OzSm.jpg
Selbst der 501 steckt den Denon in die Tasche.

Außerdem noch für dich:
Neben Wattzahl (am unwichtigsten) noch einen Blick auf den Klirrfaktor (THD) werfen. Die 2x100W vom Denon sind bei 0,08% angegeben. Die 2x85W vom 501 bei 0,019%.
Sascha_Weigler29.01.2020 18:28

Mein Yamaha hat mehr Leistung kostet zudem nur etwas 670euro und einen …Mein Yamaha hat mehr Leistung kostet zudem nur etwas 670euro und einen verhältnismäßig guten Klang. Zudem sehen die Lautsprecher unterirdisch schlecht aus. Denon ist auch nicht mehr das was die Marke mal ausgemacht hat. Ein guter Verstärker/Receiver muss keine 1000 Euro aufwärts kosten damit er was taugt. Jeder der was anderes behauptet hat keine Ahnung. Merkste ne? Wo verwendet man bitte so eine bescheuerte Wortwahl? Als normalo braucht mein kein überteuerten 7.2 Avx mist oder wie die mittlerweile genannt werden. Auch günstige so im Bereich der 400-800 Euro überzeugen durchaus.


Leistung ist nicht alles. Für jedes Zimmer bis 20qm reichen 100 Watt vollkommen aus. Und das die Lautsprecher schlecht aussehen ist eine Frage des Geschmacks. Schau dir mal KEF, am besten höre sie dir an. Da können die Yamaha Treiber nicht mithalten. Der Verstärker kostet auch keine 1000€ sondern es sind die Boxen die den Preis über 1000€ Treiben. Aber ich persönlich würde eher zu einem alten NAD Verstärker greifen, alleine schon wegen den besseren Phono Eingängen. Und ich sag Mal so ich kenne Leute die kaufen sich Verstärker Endstufen, Vorstufen etc für weitaus mehr als 1000€. Da kann man locker noch ne Null dran hängen. Und ja man hört einen Unterschied.
ThomAK29.01.2020 20:16

Absolut überhaupt nicht. Das ist der 701. Sieht etwas voller aus als der …Absolut überhaupt nicht. Das ist der 701. Sieht etwas voller aus als der Denon Größere Kühlkörper, Trafo, Kondensatoren. Das ist viel (!) wichtiger als die Wattzahl.Dem Denon geht viel schneller die Puste aus. Er hat wenig Reserven (Kondensatoren = Zwischenspeicher) und es kommt langsamer Leistung nach (Trafo). [Bild] Selbst der 501 steckt den Denon in die Tasche. Außerdem noch für dich:Neben Wattzahl (am unwichtigsten) noch einen Blick auf den Klirrfaktor (THD) werfen. Die 2x100W vom Denon sind bei 0,08% angegeben. Die 2x85W vom 501 bei 0,019%.


Ich fand selbst den 701 nicht so prickelnd.
Hab mir dann günstig einen alten Class a Yamaha Verstärker geholt und das Netzteil hat doppelt so viel µF wie der 701 und klingt viel detailreicher und offener und meiner hat bei 100 watt an 8 Ohm einen Klirrfaktor von 0,005%
Bearbeitet von: "SuperLemonHaze" 29. Jan
SuperLemonHaze29.01.2020 20:23

Ich fand selbst den 701 nicht so prickelnd. Hab mir dann günstig einen …Ich fand selbst den 701 nicht so prickelnd. Hab mir dann günstig einen alten Class a Yamaha Verstärker geholt und das Netzteil hat doppelt so viel µF wie der 701 und klingt viel detailreicher und offener und meiner hat bei 100 watt an 8 Ohm einen Klirrfaktor von 0,005%


Das ist am besten, logo. Mach ich auch so.
Man bekommt die Boliden von früher zur Zeit recht günstig. Was 1000 DM+ gekostet hat für +- 300€.

Das ist dann aber Niveau von 1500€+ von heute. Wäre schlimm, wenn der nicht besser wäre als der 701
ThomAK29.01.2020 20:28

Das ist am besten, logo. Mach ich auch so. Man bekommt die Boliden von …Das ist am besten, logo. Mach ich auch so. Man bekommt die Boliden von früher zur Zeit recht günstig. Was 1000 DM+ gekostet hat für +- 300€.Das ist dann aber Niveau von 1500€+ von heute. Wäre schlimm, wenn der nicht besser wäre als der 701


Ich hab 60 Euro für meinen bezahlt und er rennt wie ne eins. Kein Potti kratzt oder knarzt. Hab das Ding vom Erstbesitzer abgekauft der ihn gehegt und gepflegt hat
Hat früher mal 1000 Mark gekostet und ist noch made in Japan...
SuperLemonHaze29.01.2020 20:30

Ich hab 60 Euro für meinen bezahlt und er rennt wie ne eins. Kein …Ich hab 60 Euro für meinen bezahlt und er rennt wie ne eins. Kein Potti kratzt oder knarzt. Hab das Ding vom Erstbesitzer abgekauft der ihn gehegt und gepflegt hat :)Hat früher mal 1000 Mark gekostet und ist noch made in Japan...


Schnapper! Auf sowas warte ich
ThomAK29.01.2020 20:31

Schnapper! Auf sowas warte ich


Ich schau nur nach sowas.Hab für meine Elac StandLS auch nur 50 Euro fürs paar gezahlt und die haben früher das Paar knapp 2000 Mark gekostet...
Genialer Klang. War bei den Hifi Profis und wollte mir neue Regallautsprecher +Amp kaufen und hab mit dem 701 getestet. Die Oberon 3,5 und 7. Dann B&W verschiedene Modelle sowie Canton und auch die Kefs. (Bis 1000 Euro der LS)
Das Ergebnis war das sich meine LS schon am AVR besser angehört haben (Denon obere Mittelklasse).
Daraufhin hab ich mir nurnoch den alten Yamaha gekauft für Stereo und damit ist es nochmal genialer
Bearbeitet von: "SuperLemonHaze" 29. Jan
SuperLemonHaze29.01.2020 20:35

Ich schau nur nach sowas.Hab für meine Elac StandLS auch nur 50 Euro fürs p …Ich schau nur nach sowas.Hab für meine Elac StandLS auch nur 50 Euro fürs paar gezahlt und die haben früher das Paar knapp 2000 Mark gekostet...Genialer Klang. War bei den Hifi Profis und wollte mir neue Regallautsprecher +Amp kaufen und hab mit dem 701 getestet. Die Oberon 3,5 und 7. Dann B&W verschiedene Modelle sowie Canton und auch die Kefs. (Bis 1000 Euro der LS)Das Ergebnis war das sich meine LS schon am AVR besser angehört haben (Denon obere Mittelklasse).Daraufhin hab ich mir nurnoch den alten Yamaha gekauft für Stereo und damit ist es nochmal genialer


Lautsprecher gucke ich auch gebraucht. Wenn nix kommt, werden es Dynavoice Definition DF8.

Muss gleich mal Kleinanzeigen öffnen
ThomAK29.01.2020 20:38

Lautsprecher gucke ich auch gebraucht. Wenn nix kommt, werden es Dynavoice …Lautsprecher gucke ich auch gebraucht. Wenn nix kommt, werden es Dynavoice Definition DF8.Muss gleich mal Kleinanzeigen öffnen


Habe mit jemandem geschrieben der auch auf die Dynavoice df8 umgestiegen ist und der ist sehr zufrieden.
Ansonsten kann ich sehr Gato Audio empfehlen.
Habe an einem Linn System die Gato pm6 gehört und das war bis jetzt das beste was ich je gehört hatte.
Habe auch schon andere teure Systeme gehört unter anderem auch teure KH (Beyer t1, Focal)
Und es kam nix ran...
SuperLemonHaze29.01.2020 20:42

Habe mit jemandem geschrieben der auch auf die Dynavoice df8 umgestiegen …Habe mit jemandem geschrieben der auch auf die Dynavoice df8 umgestiegen ist und der ist sehr zufrieden.Ansonsten kann ich sehr Gato Audio empfehlen.Habe an einem Linn System die Gato pm6 gehört und das war bis jetzt das beste was ich je gehört hatte.Habe auch schon andere teure Systeme gehört unter anderem auch teure KH (Beyer t1, Focal)Und es kam nix ran...


*merk*
Danke!
ThomAK29.01.2020 20:48

*merk*Danke!


Kein Thema.
In dem Video versteht man zwar kein Wort aber man bekommt einen Eindruck von Gato Audio.
Vlt sollte ich auch den link posten hahahahaha
Bearbeitet von: "SuperLemonHaze" 29. Jan
Wow immer diese Streitereien.

In der 1000 Euro Klasse ist diese Kombi richtig gut. Der Denin ist sicher nicht der tollste Amp den es gibt aber er hat volle Hütte.
Die KEF LS 50 machen die Musik und sind für das Geld top. Alternativ die Kombi Yamaha R-N 403 mit Elac Debut 5.2 für 499 bei MM.
SuperLemonHaze29.01.2020 17:38

...Ausserdem kannst du die klangqualität eines AV Receiver niemals mit …...Ausserdem kannst du die klangqualität eines AV Receiver niemals mit einem Stereo Receiver vergleichen.Der Stereo Receiver wird in Stereo immer besser sein...


Dummer Satz
Wollte gerade vorschlagen, dass man ja auch die Wireless Variante der KEF holen könnte und sich den Receiver sparen, bis ich sah, dass die >2200€ kosten....dann ist die Kombi wohl besser
SuperLemonHaze29.01.2020 17:38

[...] Ausserdem kannst du die klangqualität eines AV Receiver niemals mit …[...] Ausserdem kannst du die klangqualität eines AV Receiver niemals mit einem Stereo Receiver vergleichen.Der Stereo Receiver wird in Stereo immer besser sein...


Oha, eine "niemals" gefolgt von einer "immer" Aussage.

Respekt! Da kennt anscheinend jemand alle Stereo und AV Receiver im Mark und weiß zufällig noch, wie jeder Hörraum gestaltet ist und kennt dann sogar noch jede mögliche Lautsprecherkombination.

Und so ein allwissender Experte hat tatsächlich Zeit, sich hier um Unwissende auf MyDealz zukümmern... wow
TM7630.01.2020 10:29

Oha, eine "niemals" gefolgt von einer "immer" Aussage. Respekt! Da kennt …Oha, eine "niemals" gefolgt von einer "immer" Aussage. Respekt! Da kennt anscheinend jemand alle Stereo und AV Receiver im Mark und weiß zufällig noch, wie jeder Hörraum gestaltet ist und kennt dann sogar noch jede mögliche Lautsprecherkombination. Und so ein allwissender Experte hat tatsächlich Zeit, sich hier um Unwissende auf MyDealz zukümmern... wow



Ich habs halt im Rückenmark.
Das ist angeboren
"1000 Euro sind zuviel für Lautsprecher und Verstärker"


Geschrieben von meinem 1000 € iPhone.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text