171°
Depotübertrag bis zu 2.000 € Wechselprämie & ggf. 100 KWK [Commerzbank]
Depotübertrag bis zu 2.000 € Wechselprämie & ggf. 100 KWK [Commerzbank]
Verträge & FinanzenCommerzbank Angebote

Depotübertrag bis zu 2.000 € Wechselprämie & ggf. 100 KWK [Commerzbank]

Die Commerzbank bietet bis zum 31.03.2017 eine Wechselprämie an, wenn man mit seinem Depot zur Commerzbank wechselt, sowie min. 1 Jahr dort bleibt:

ab 10.000 Euro 200 Euro
ab 50.000 Euro 600 Euro
ab 125.000 Euro 1.200 Euro
ab 250.000 Euro 2.000 Euro

Der genaue Wortlaut der Bedingungen sind hier zu lesen:
commerzbank.de/por…pdf

Hier eine Übersicht der Depots:
wertpapieren/depotmodelle/depotmodelle.html
Besonders das DirektDepot finde ich interessant, da keine Grundgebühr anfällt, wenn pro Quartal min. 1x An- oder Verkauft wird. Auch sind die Preise mit "0,25 % zzgl. 2,90 Euro, mindestens 9,90 Euro" für Aktien nicht zu beklagen.


Auch soll es Möglich sein, 100 € in Form von Kunden-werben-Kunden zu erhalten. Ich habe das online angefragt, und mir wurde es bestätigt ("Geldanlagen ab 2.500 €). Ich habe da gewisse Zweifel, aber ein Versuch ist es auf jeden Fall wert. Der Geworbene darf in den letzten 12 Monaten keine Geschäftsbeziehungen mit der Commerzbank gehabt haben.

Beste Kommentare

"Der Geworbene darf in den letzten 12 Monaten keine Geschäftsbeziehungen mit der Commerzbank gehabt haben."

seit der Commerzbank-Weihnachsgeldaktion sind das hier wahrscheinlich nicht sehr viele

Leider habe ich meine 250.000 Euro in Mediamarkt Gutscheine angelegt

Ramsesvor 9 m

Wer 45% Eink.-Steuern zahlt, interessiert sich nicht für derlei Peanuts (popcorn)


mit dieser Denkweise wirst Du weder auf 45% Eink.-Steuer noch auf >200.000 Depotwert kommen

46 Kommentare

"Der Geworbene darf in den letzten 12 Monaten keine Geschäftsbeziehungen mit der Commerzbank gehabt haben."

seit der Commerzbank-Weihnachsgeldaktion sind das hier wahrscheinlich nicht sehr viele

Kann es sein, dass das Angebot mit dem Vorteilskonto und den 200€ Prämie im Dezember hier nie geposted wurde?

Verfasser

Vollhorst69vor 1 m

Kann es sein, dass das Angebot mit dem Vorteilskonto und den 200€ Prämie im Dezember hier nie geposted wurde?



Doch
880496

Dealt Hot, Commerzbank aber leider Schrott

NeXromvor 3 m

Dealt Hot, Commerzbank aber leider Schrott


Weil? Zum Bargeld einzahlen reichts wohl. Für den Rest gibts die DKB.
Bearbeitet von: "Vollhorst69" 5. Jan

- Ich jetzt bspw. schon über 1 Monat auf die Girokontoeröffnung warten muss trotzde legitimation bei der Post und 2 Wochen später nochmal bei der Commerzbank
- Die Dame in der Filiale mir schon einen "Beratungstermin" aufschwatzen wollte obwohl ich noch nichtmal ein Konto habe
- Die Onlinesparte nicht weiß was die Filialsparte macht und umgekehrt und ich dadurch einiges doppelt erhalte
- Der Depotumzug vor ca. 2 Jahren schon schlecht abgelaufen ist und die Prämie ein paar mal hin und hergebucht wurde
- uvm.

Der Deal ist ziemlich interessant. Normalerweise sind die Prämien für den Übertrag nicht so hoch. Maxblue zahlt 0,5% und die Targobank 0,75% (allerdings nur auf aktiv gemanagte Investmentfonds). Bei der Commerezbank kann man ca. 1% erhalten und das auf sämtliche Wertpapiere. Andere Banken bieten nur läppische 75€ oder zahlen überhaupt keine Prämie.

Dennoch wird der Deal hier untergehen....

NeXromvor 3 m

- Ich jetzt bspw. schon über 1 Monat auf die Girokontoeröffnung warten muss trotzde legitimation bei der Post und 2 Wochen später nochmal bei der Commerzbank- Die Dame in der Filiale mir schon einen "Beratungstermin" aufschwatzen wollte obwohl ich noch nichtmal ein Konto habe- Die Onlinesparte nicht weiß was die Filialsparte macht und umgekehrt und ich dadurch einiges doppelt erhalte- Der Depotumzug vor ca. 2 Jahren schon schlecht abgelaufen ist und die Prämie ein paar mal hin und hergebucht wurde- uvm.


Also meine Unterlagen kamen am 21. Dezember und ich hatte mich auch bei der Post legitimiert.
Bearbeitet von: "Vollhorst69" 5. Jan

Findet ihr wirklich, dass 1% den Aufwand rechtfertigen?

Rocky76vor 7 m

Findet ihr wirklich, dass 1% den Aufwand rechtfertigen?



Das kommt darauf an. Wenn Du häufiger handelst, dann solltest Du lieber auf die Ordergebühren achetn und einen anderen Anbieter wählen. Interessant ist der Deal für Leute, die einen Depotwert jenseits der 50.000€ haben und mit dem Depot nur selten handeln ( oder am besten zum Traden/ für Sparpläne ein anderes Depot nutzen). Die Prämie rechtfertigt den (sehr geringen) Aufwand meiner Meinung nach.
Bearbeitet von: "Chefkoch79" 5. Jan

Chefkoch79vor 19 m

Der Deal ist ziemlich interessant. Normalerweise sind die Prämien für den Übertrag nicht so hoch. Maxblue zahlt 0,5% und die Targobank 0,75% (allerdings nur auf aktiv gemanagte Investmentfonds). Bei der Commerezbank kann man ca. 1% erhalten und das auf sämtliche Wertpapiere. Andere Banken bieten nur läppische 75€ oder zahlen überhaupt keine Prämie.Dennoch wird der Deal hier untergehen....



Was kein Wunder ist, da der Anteil der Mydealzer, die in diesem Umfang Wertpapiere haben, ziemlich gering sein dürfte.

Horst Schlaemmervor 8 m

Was kein Wunder ist, da der Anteil der Mydealzer, die in diesem Umfang Wertpapiere haben, ziemlich gering sein dürfte.



Die wenigsten werden wohl überhaupt ein Depot haben, wenn man manche hier so hört. Das spricht aber trotzdem nicht gegen den Deal.

NeXromvor 33 m

- Ich jetzt bspw. schon über 1 Monat auf die Girokontoeröffnung warten muss trotzde legitimation bei der Post und 2 Wochen später nochmal bei der Commerzbank- Die Dame in der Filiale mir schon einen "Beratungstermin" aufschwatzen wollte obwohl ich noch nichtmal ein Konto habe- Die Onlinesparte nicht weiß was die Filialsparte macht und umgekehrt und ich dadurch einiges doppelt erhalte- Der Depotumzug vor ca. 2 Jahren schon schlecht abgelaufen ist und die Prämie ein paar mal hin und hergebucht wurde- uvm.



hab habe mich Mitte Dez. per Post-Ident legitimiert und bis heute noch keine weiteren Unterlagen der Commerzbank erhalten. Laut Hotline war der Ansturm zu groß...

Verfasser

Rocky76vor 43 m

Findet ihr wirklich, dass 1% den Aufwand rechtfertigen?



Wenn das Depot knapp über 10.000 liegt, dann sind es gar Ca. 2

theoretisch könnte man die 2000,- Euro ja mal mitnehmen.
Aber Achtung: die angelegten Aktien können für 1 Jahr nicht verkauft werden:
"... nicht für mindestens ein Jahr ab dem Zeitpunkt des Kapitalübertrages DAUERHAFT in einem Depot der Commerzbank AG angelegt werden. "

und da die Prämie versteuert werden muss fallen darauf ggf. noch 45% + darauf 5,5% Soli an.



eumel42vor 17 m

theoretisch könnte man die 2000,- Euro ja mal mitnehmen[...]da die Prämie versteuert werden muss fallen darauf ggf. noch 45% + darauf 5,5% Soli an.


Wer 45% Eink.-Steuern zahlt, interessiert sich nicht für derlei Peanuts
Bearbeitet von: "Ramses" 5. Jan

Ramsesvor 9 m

Wer 45% Eink.-Steuern zahlt, interessiert sich nicht für derlei Peanuts (popcorn)


mit dieser Denkweise wirst Du weder auf 45% Eink.-Steuer noch auf >200.000 Depotwert kommen

Also ich hab auf das Girokonto auch zwei Tage länger gewartet, aber wurde informiert und anschließend lief bis jetzt alles top. Prämie ist bis jetzt nicht bezahlt, aber noch ist der Monat ja nicht rum.

Anfang Dezember beantragt und am 21.12. die Unterlagen erhalten

Bei der IngDiba kaufe ich meine Lieblings-ETF von Hand (nicht per Sparplan) ohne Gebühren. Hab bislang immer gute Kurse bekommen.

Die Frage ist, ob das auch für Bestandskunden gilt (insbesondere Weihnachtsaktions-Bestandskunden).

Besonders das DirektDepot finde ich interessant, da keine Grundgebühr anfällt, wenn pro Quartal min. 1x An- oder Verkauft wird. Auch sind die Preise mit "0,25 % zzgl. 2,90 Euro, mindestens 9,90 Euro" für Aktien nicht zu beklagen.


Also ich zahle für mein IngDiBa Depot keinen Cent, egal ob ich trade oder nicht. 9,90 € ist dort ebenfalls Standard, ausser manche Hebelprodukte sind im Ankauf ab 1000 € kostenlos. Also die Konditionen hier sind wirklich absolut kein Grund zu wechseln, im Gegenteil! Ice-Kalt!!

Bei der OnVista Bank kostet das Depot auch nichts im Jahr. Jeder Trade 5€ + 1.50 Handelsplatzgebühr.

Hab im Dezember für meinen Kleinen bei der ETF-IShares-Aktion ein Depot eröffnet und einen Sparplan eingerichtet.
Die telefonische Beratung war leider schlecht, da die Berater die einfachsten Fragen nicht beantworten konnten.
In der Filiale persönlich und telefonisch klappte es besser, wobei man immer beachten sollte, dass die Objektivität nicht so wirklich gegeben ist. Wollen auch immer nur ihr Zeug verkaufen womit sie was verdienen (ETFs gehören da nicht unbedingt dazu...)

Die Depotkonditionen sind Schrott. 2% auf 10.000€ erreicht man aktuell leichter als mit einem Depotwechsel
Ich spreche aus der Sicht eines aktiven Händlers. Für Aktien kaufen und rumliegen lassen natürlich ganz witzig.
Bearbeitet von: "fu86" 5. Jan

bla22vor 47 m

Bei der OnVista Bank kostet das Depot auch nichts im Jahr. Jeder Trade 5€ + 1.50 Handelsplatzgebühr.

​das ist die von Finanzen.net oder ?
ich bin am überlegen dort ein depot zu eröffnen, hast du da erfahrungen?^^

Obliviorvor 4 m

​das ist die von Finanzen.net oder ? ich bin am überlegen dort ein depot zu eröffnen, hast du da erfahrungen?^^

Ich bin da und kann es ohne Einschränkung empfehlen

Zu spät. Habe das Konto letzte Woche gekündigt, nachdem lange kein gutes Angebot kam (hatte der Berate in Aussicht gestellt gehabt). Die Gebühren hätten mir die Prämie aber sicherlich recht zügig aufgefressen.

NeXromvor 4 h, 9 m

- Ich jetzt bspw. schon über 1 Monat auf die Girokontoeröffnung warten muss trotzde legitimation bei der Post und 2 Wochen später nochmal bei der Commerzbank- Die Dame in der Filiale mir schon einen "Beratungstermin" aufschwatzen wollte obwohl ich noch nichtmal ein Konto habe- Die Onlinesparte nicht weiß was die Filialsparte macht und umgekehrt und ich dadurch einiges doppelt erhalte- Der Depotumzug vor ca. 2 Jahren schon schlecht abgelaufen ist und die Prämie ein paar mal hin und hergebucht wurde- uvm.



habe ähnlich Erfahrungen. Und die Kündigung dauert Monate.....

Obliviorvor 1 h, 24 m

​das ist die von Finanzen.net oder ? ich bin am überlegen dort ein depot zu eröffnen, hast du da erfahrungen?^^


Onvista ist super. Allerdings wurde Onvista anscheinend von Comdirect übernommen. Das wird dann wohl
Bergab gehen.

Bin mit meinem Depot erst von dort wech gewechselt wegen Gebührenerhöhung. Zum Traden ist ein Commerzbankdepot völlig ungeeignet. Die Ausführungszeiten unakzeptabel.

haegar_1005vor 7 m

Onvista ist super. Allerdings wurde Onvista anscheinend von Comdirect übernommen. Das wird dann wohlBergab gehen.



So unterschiedlich sind die Ansichten. M.E. kann man bei der Onvista Bank so ziemlich alles verbessern - von der schrecklichen Handelsplattform (am besten gleich in den Müll) über die Gebührenstruktur (kein kostenfreier Fondskauf über die Fondsgesellschaft) bis zum Service (Werber dürfen in ihrem Leben(!) nur drei Neukunden werben - lächerlich).
Bearbeitet von: "Horst.Schlaemmer" 5. Jan

Leider habe ich meine 250.000 Euro in Mediamarkt Gutscheine angelegt

Es geht auch mit einem bestehenden Depot bei der Commerzbank. Belohnt wird nämlich nicht die Neueröffnung eines Depots, sondern der Übertrag von Wertpapieren und Cash, also Bargeld, dass ihr in nächster Zeit investieren wollt.
Wer z.B. 45000 Euro Wertpapiere hat und noch 5000 Euro in bar, erhält dann die Prämie, die ab 50.000 Depotwert gilt.
Vielleicht möchte ja jemand seine Weihnachtsgeschenke hier anlegen :-)

wenn trading im Vordergrund steht sollte man sich degiro anschauen, 9.90 pro order ist nämlich wucher insbes. wenn man splittet

haegar_1005vor 3 h, 0 m

Onvista ist super. Allerdings wurde Onvista anscheinend von Comdirect übernommen. Das wird dann wohlBergab gehen.

​richtig die OnVista Bank Deutschland wurde von der Comdirect also Commerzbank übernommen. Bin gespannt wann die Gebühren für Trades erhöht werden und eine Jahresgebühr eingeführt wird. So ein Kauf will ja refinanziert sein.
Wenn das passiert bin ich dort weg.
Eventuell DKB etc.

Das mit der OnVista Übernahme ist wirklich shice, da die Konditionen dort bisher wirklich spitzenmäßig sind. Sobald die Comdirect dann die Daumenschrauben anlegt, wirds teuerer und dann löse ich auf bzw übertrage ich.

Die Commerzbank Aktiv hier ist für jemanden, der Aktien, Anleihen oder ETF langfristig hält, eine top aktion. Immerhin eine zusätzliche Rendite für lau und nur ein paar Minuten Eröffnungsantrag ausfüllen und identen gehen.Für aktive Trader natürlich ungeeignet.

Kann jemand einen Depowechel unter den folgenden Bedingungen empfehlen: Depot wert 24k, Ende des Monats werden allerdings 18k veräußert.

Wenn ja, zu welcher Bank?
Bearbeitet von: "mackey" 6. Jan

Kann jemand einen Depowechel unter den folgenden Bedingungen empfehlen: Depot wert 24k, Ende des Monats werden allerdings 18k veräußert.
>>
Sorry, da gibt es meiner Meinung nach nichts Passendes. Du kannst aber nochmal alle Angebote hier im Detail durchsuchen: praemien-programme.de/pra…php

bla225. Januar

​richtig die OnVista Bank Deutschland wurde von der Comdirect also Commerzbank übernommen. Bin gespannt wann die Gebühren für Trades erhöht werden und eine Jahresgebühr eingeführt wird. So ein Kauf will ja refinanziert sein. Wenn das passiert bin ich dort weg. Eventuell DKB etc.



wäre echt Schade wenn Onvista sich verschlechtern würde. Aber genau das vermute ich auch.

jay_ehh5. Januar

"Der Geworbene darf in den letzten 12 Monaten keine Geschäftsbeziehungen mit der Commerzbank gehabt haben."seit der Commerzbank-Weihnachsgeldaktion sind das hier wahrscheinlich nicht sehr viele



Ich finde diesen Passus nirgends in den Bedingungen im pdf. Wo genau steht das?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text