Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen

Deutsche Bahn 5-15€ eCoupon bei Haribo sammeln

Über diesen Deal

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Update 1
Ohje, das wars dann wohl mit der "No Sugar Challenge"...
Zusätzliche Info
OlgaW
Um viele Fragen zur Einlösung bereits jetzt zu beantworten, kopiere ich mal die Info‘s aus dem alten Rewe und EDEKA vor einigen Monaten.

Vorsichtig Tüten öffnen! Der Code ist in der Knickfalte oben links. Bei unvorsichtigem Aufreißen wird der Code beschädigt. Die Tüte muß aufgehoben werden!

Vorab wegen sehr vielen Fragen:
- Nein, Codes nicht bei der BahnCard einsetzbar!
- Ja, gilt auch auf Spartickets!
- Ja, 54€ liegt oberhalb der Grenze für die 15€ eCoupons und sind einlösbar.
- Ja, ab zwei Reisenden können 2x eCoupons verwendet werden.
- Nein, kostenlose Kinder zählen nicht als 2.Person.
- Ja, Ländertickets gehen.
- Ja, auch das Bayernticket geht !!!
- Ja, Hin- und Rückfahrt kann man trennen und jeweils eCoupons einsetzen.
- Ja, gilt auch für die 1. Klasse.
- Nein, Reservierung zählen nicht zum MBW.
- Ja, Familienreservierung kann man ggf. auch buchen.
- Nein, gilt nicht für günstigere Reservierungen über die tschechische Bahn oder ÖBB.
- Ja, Tickets bis in Nachbarländern wurden bereits mit den eCoupons gekauft.
**natürlich auch umgekehrt**

- Ja, Berlin wurde schon seit Tagen mehrfach bestätigt!

Diese Liste der regelmäßigen Fragen wird nur sporadisch erweitert!

Wichtiges zu BahnGutscheinen und eCoupons, wie von Haribo

Wissenswertes zur Kombination mit eCoupos (mein Hinweis aus den Rewe-Penny-Netto-EDEKA-Deals):

Entgegen dem bisherigen Prinzip, werden zuerst die Haribo eCoupons abgezogen und danach erst die Wertguthaben. Entsprechend wird das Restguthaben mit einem neuem Wertgutschein ausbezahlt.
Es gilt grundsätzlich das Prinzip Wertguthaben vor Rabattgutscheinen!

* Die 29€/30€ Gutscheinkarten von der Bahn sind Wertguthaben, haben 7 Zeichen und sind wie Bargeld. Jeder Restbetrag wird mit einem neuen Gutscheine ausgezahlt! Restguthaben am Schalter, Automaten und im Interne sind 5 Jahre gültig.
* Die eCoupons über 5€/10€/15€ sind Rabattgutscheinen und haben 8 Zeichen. Jeder Restbetrag verfällt aktuell nicht ersatzlos!!!
Zwei eCoupons aus verschiedenen Aktionen sind nie kombinierbar!

Eine Einlösung von beiden Arten in einem Kauf sind möglich. Sollte jedoch der Wert von beiden höher als der zu zahlende Betrag sein, so werden beide Codes unter der Beachtung des obigen Prinzip berücksichtigt.

Storniert man ein Flexticket, das mit 2 Gutscheinen bezahlt wurde (nicht eCoupons), erhält man die Rückzahlung in einem Gutschein. Sollten eCoupons mit enthalten sein, so verfallen nur diese eCoupons ersatzlos.

* Es gibt scheinbar in einigen Reisezentren eine neue interne Anweisung, ab sofort nur noch max. 5 Geschenkkarten pro Fahrkarte anzunehmen.
Dieses sollte nur für Geschenkkarten gelten, bei den auf der Rückseite in der linken Spalte als Punkt 6 auf die max. 5 Stück hingewiesen wird. Alle anderen können ggf. auf das Fehlen des Hinweises verweisen. Aber bitte immer höflich bleiben!!!
Wer hebt da die Pappe nicht gerne auf? *

Für große Zahlungen im Reisezentrum kann man die 29€ Gutscheine mitbringen. Dort kann man über 90 Karten gleichzeitig in einem Vorgang einlösen. Es geht offiziell nur nicht für Gutscheine gegen einen Gutschein! Man sollte nur nicht gleich losrennen, damit wieder etwas Ruhe einkehrt. Danach helfen die Mitarbeiter gerne auch inoffiziell mit einem neuen Gutschein weiter.
Es soll wohl Mitarbeiten geben, die mehr als nur die fünf annehmen. Manchmal kommt man an nette Mitarbeiter, wenn man auch nett ist.
eCoupons kann man nicht im Reisezentrum einlösen.

Wer einen eCoupon von der Bahn per Post (analog als Karte/Brief) bekommen hat, der kann mit den Geschenkgutscheinen und dem analogen eCoupon auch direkt ins Reisezentrum gehen. Dieses ist auch so von der Bahn gewollt. Entsprechend sollte der Mitarbeiter am Tresen darauf achten, daß er vorher den Geschenkgutscheinen entsprechend teilt. Ansonsten verfällt der eCoupon entsprechend. Ein nette Hinweis von euch kann hilfreich sein, da es nicht jeder Mitarbeiter weiß.

Es sollten keine Fahrkarten bewusst gekauft werden, nur um sie wieder zu stornieren. Dieses führt regelmäßig zu Problemen. Davon wird abgeraten! Um Gutscheine in einer bestimmten Höhe zu bekommen, gibt es viele legale Wege ganz ohne ein Storno.
Zur Vorsicht kann man auch 2~3 Gutscheine mehr als Reserve holen.

Was kann ich mit der Gutscheinkarte kaufen?
Vom Prinzip her, kann man mit der Geschenk-Gutscheinkarte fast alles bei der Bahn bezahlen, was man bei der Bahn bezahlen kann.
Es gehen Fahrkarten, Reservierungen, BahnCard 25/50/100, viele Verbundtickets, viele Semesterticket, ...
Das Gilt am Schalter, am Automaten der DB und Online.

Eine Familienreservierung bietet die Bahn kostengünstig an. Sie kostet 2. Klasse 8,-€ / 1. Klasse 10,60 € pro Strecke und gilt für bis zu 5 Familienmitglieder ab 01.01.2020.

Entgegenanderer Gerüchten gehen Verbundtickets meistens auch, wenn man sie nicht mit einer 30€ Gutscheinkarte bezahlt! Aber nur im Reisezentrum (nicht Agentur!) und am DB-Automaten (Achtung: nur Bahn, nicht vom Verbund) für Langzeit-Tickets wie Monats und Wochenkarten. Einzelfahrscheine gibt es je nach Verbund nur am Schalter im Reisezentrum (z.B. für GVH), aber NICHT in der App, Internet, Automaten oder in der Agentur.
Bestätigt sind u.a. BVG, GVH, VBN, ..., aber achtet auf den DB-Automaten. Am besten in einem größeren Bahnhof, da teilweise kaum vom Verbund äußerlich zu unterscheiden. Bei den Zahlungsmitteln gib es ein Icon für Gutscheine.

Semestertickets (z.B. VVS) gehen auch, wenn man diese im Reisezentrum kauft! Beim VVS muß man vorher einen VVS-Ausweis mit Lichtbild besorgt haben und kauft im Reisezentrum die Wertmarke (Ersparnis ca. 29€), Danke @J0rd4N
Beim MVV geht es im Reisezentrum und am DB-Automaten mit 5 Gutscheinen problemlos, Danke @SlewiG

Beim Kauf von Ländertickets kann man auch eCoupons einsetzen, sofern der MBW eingehalten wird. Es soll schon Fälle gegeben haben, wo jemand seinen Freund Harwey mitgenommen hat um den MBW zu erreichen. Manchmal ist ein Länderticket günstig als sich alleine ein Hin-und Rück-Ticket zu kaufen.

Für Fahrten in/von Nachbarländer wurden bereits mehrfach Gutscheine und/oder eCoupons verwendet. Teilweise geht dafür kein Sparticket, nur das SuperSparticket oder Flexticket in dem Fall kann es helfen zwischen eine und beide Richtungen zu wechseln. Ist aber nur teilweise, da noch aus einer alten Aktion die Einschränkung im System hochkommt.

Punkte sammeln kann man bei allen Leistungen der Bahn und beim Fahrkartenkauf der Länder-Tickets (Nicht: Brandenburg-Berlin-, Hessen-, Niedersachsen- und Schöner-Tag-Tickets NRW) Quelle: bahn.de/p/view/bahncard/bahnbonus/tarife.shtml
ahn.de ab 5:00 Uhr/Reisezentrum ab Öffnung).

*** Dieser Text wird immer mal wieder aktualisiert 😏 ***
Solary
noch etwas zu den Grenzen des Codes...

er läßt sich - ANDERS ALS AUF DEN VERPACKUNGEN DARGESTELLT - bei Spar- und Flextickets bis maximal 22 September ausweiten...

Dafür muss man einen Trick 17 auf die Buchungsmaske anwenden und - UNNÜTZE - Bushaltestellen ODER Bahnhaltestellen, die NICHT von der Deutschen Bahn als RE,RB oder S Halt bedient werden, SONDERN von städtischen Transportunternehmen, einfügen.
Der Trick greift NICHT für Ländertickets!

Ihr wollt bspweise erst am 22.9 von Berlin Hbf nach München Hbf fahren.

Das geht auch noch mit Haribo-Codes... weil... die Fahrkarte tatsächlich noch am Fr den 18.09 beginnt.
In der erweiterten Buchungsmaske der Bahn nehmt ihr für den extremsten Fall 3 Bushaltestellen, die in der Route hin zu eurem Zielbahnhof führen... in meinem Beispiel Gerichtstr. Berlin, Bundeswehrkrankenhaus, Berlin, Habersaathstr, Berlin...
an allen weiteren Halten gebt ihr bis zu 48 Stunden ein, das ist das MAXIMUM, das die Bahnbuchungsmaske erlaubt um Zwischenstationen bei einer Bahnfahrt einzulegen und trotzdem alles in einer Bahnfahrt abzugelten.
Die tatsächlich Bahnfahrt gilt NUR am 22.9 mit Zugbindung, da die Fahrkarte am 18.9 beginnt greifen hier noch die Haribo Codes.
Der Tipp ist also praktisch, wenn man noch das Wochenende am 19 oder 20.9. zurückgreifen möchte aber hier regulär die Codes nicht mehr greifen würden... das wichtige für den Trick...
der Rattenschwanz davor darf AUSSCHLIEßLICH nur vom ÖPNV EXKLUSIVE Bahnleistung, also auch keine S oder Regionalverbindung, erbracht werden... UND... das letzte Teilstück muss am 4 Tag beginnen (in diesem Fall 22.9) und muss spätestens am 5 Tag gegen 9:59 Uhr (also sogar am 23.9. mit der Zeitverschiebung, siehe letzte Verbindung am Beispiel) enden, auf dass Sparpreise angezeigt werden, für die Sparpreise ist zwingend ein Mindestabschnitt mit EC, IC oder ICE Verbindung aber exklusive Nachtexpress Zwischenabschnitt abzulegen.

Ihr könnt die Zwischenabschnitte natürlich auch um 1-3 Tage kürzen um das entsprechende Datum der Rückfahrt zu treffen. Der letzte Abschnitt der Fahrt hat eben nur ein Zeitfenster Von Tag X 0:00 Uhr bis Tag X+1 9:59 Uhr, die Zugbindung muss definitiv so abgegolten sein und könnte bspweise nicht vom 20.9 22 Uhr beginnen und erst am 21.9 12 Uhr beendet sein... 21.9 9:59 Uhr wäre in diesem Fall aber als äußerstes erlaubt für den Sparpreis.

Ihr müsst natürlich NICHT die Bus/Bahnverbindung an den Tagen zuvor nutzen und deswegen erscheint in der Bahnübersichtsseite auch "Teilstreckenpreis", da die Bus-/Bahnleistung nicht Bestandteil des DB Bahntickets ist.

Eine optische Stütze um es zu verstehen...
59970.jpg
59970.jpg59970.jpg

Wer KURZFRISTIG eine Fahrkarte ONEWAY (also nicht Hin- und Rückfahrt wie bei Ländertickets) benötigt und nur auf Regionalmittel auf den überwiegenden Teil der Fahrt zurückgreift KANN ein günstigeres Ticket basteln als ein Quer-durchs-Land Ticket indem man einen Rattenschwanz produziert, der NUR von ICE,IC oder EC Leistung bedient wird, aber tatsächlich nicht benötigt wird. Bspweise Hamburg Hbf <> Hamburg Dammtor, der Großteil der Strecke wird aber nur von Regionalmitteln bedient, z.B. startend von München Hbf. Dies KANN ein Portemonaie Retter sein, wenn eine kurzfristige Entscheidung von Heute auf Morgen für eine Fahrt getroffen wird, man aber mit der Reisezeit den ganzen Tag flexibel ist. Man kann davon aufsteigend natürlich beginnen mit Zwischenstationen die Fahrt weitergehend zu optimieren, indem man Teilstücke dann doch mit ICE,IC oder EC Verbindungen wieder einbindet.

Auch hier ein optisches Beispiel (Suchzeit am 15.7 für den 16.7. , also den morgigen Tag)
Ergebnisseite München Hbf <> Hamburg Dammtor ohne Filter:

59970.jpgErgebnisseite München Hbf <> Hamburg Dammtor mit Filter
hierbei wird Hamburg Hbf <> Hamburg Dammtor zwingend mit ICE, IC oder EC als Zugbindung durchfahren und dadurch ein Sparpreis erzwungen. Da auf so kurzen Abschnitten die Auslastung natürlich flüchtig gering ist im Fernverkehr werden die Preise entsprechend niedrig angezeigt, man muss natürlich eine deutlich höhere Fahrzeit hiermit in Kauf nehmen:

59970.jpg59970.jpgHier wäre der Preis also 23,50 € abzgl 5 € Ecoupon gegenüber einem Quer-durchs-Land Ticket mit 43 € -10 € Ecoupon.
(... Und ja - aktuell könnte man mit 1 Person mehr auf dem Ticket könnte man hier zu zweit auch auf den selben Preis 48,50 € - 30 € (2x15 €) Ecoupons kommen und hätte ein Hin- und Rückfahrt-Ticket am selbigen Tag bis 3 Uhr, aber auch 1 kg mehr Haribo bei sich auf den Hüften... für Bahn Punkte Sammler ist diese Option auf jeden Fall lukrativer)
GetMeOut
Bewertungen nach Tausch gegen Punke bitte hier:
mydealz.de/dis…259

2457 Kommentare