[Deutsche Post] Umzugsmitteilung (kostenlos) vs. Nachsendeservice (ab 19,90 €)
297°Abgelaufen

[Deutsche Post] Umzugsmitteilung (kostenlos) vs. Nachsendeservice (ab 19,90 €)

14
eingestellt am 7. Jun 2017Bearbeitet von:"cecilfang"
Wir sind gerade umgezogen und ich habe dies gefunden.
Falls es kein Neues ist, bitte zu löschen.

Bitte hier selbst zu unterscheiden bzw. entscheiden.
Umzugsmitteilung oder Nachsendeservice?
umziehen.de/umz…en/

Umzugsadresse mitteilen
Sie sind umgezogen – aber haben keine Zeit, alle zu informieren? Nutzen Sie unsere kostenlose UMZUGSMITTEILUNG!
✚ Wir nehmen Ihre Adresse in die Umzugsdatei auf, so dass Ihre Vertragspartner sie aktualisieren können **
✚ Dieser Service ist für Sie gratis!

**) mit hoher Abdeckung: über 2.000 Banken, Versicherungen, Krankenkassen, Versandhäuser, Verlage, Verbände usw.
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Vorsicht! Das geht nach hinten los!

Wenn man die "Umzugsmitteilung" verwendet, sollte man schon VORHER auch ALLE seine Vertragspartner (Mobilfunk, Bank, Kreditkarten, ...) informiert haben!
Siehe hier:
teltarif.de/ext…htm
Kurz: Ein Kunde war am 30.3. umgezogen, schon am 3.4. hat O2 dies mittels täglichem(!) Abgleich mit der Nachsendedatenbank der DPAG auch erfahren, und dem Kunden eine Adressrecherchegebühr aufgebrummt, weil der Kunde es O2 noch nicht selbst mitgeteilt hatte.

Ich vermute, gerade Banken, Mobilfunk- und Kreditkarten-Anbieter, Onlineshops, Inkasso-Klitschen usw. werden da auch sofort hellhörig, vermuten nichts Gutes (Kunde seilt sich ab) und nutzen das sofort, um fette Zusatzgebühren abzukassieren.

Wenn man Adressänderungen also VORHER selbst mitteilen muss, braucht man auch den "Service" der Post (Umzugsmitteilung) nicht!
Bearbeitet von: "X1D1" 7. Jun 2017
Manche MyDealzer ziehen wohl auch v.a. deshalb um, damit sie nicht mehr so viele Werbebriefe zugeschickt bekommen, deren Zieladressaten sich auch kostenlosen Give-away-Aktionen etc. generierten.
Da wäre so eine Adressaktualisierung dann wohl eher hinderlich - für alles anderen aber sicherlich interessant ;-)
geiler Titel: "[Deustche Post]"
14 Kommentare
Bekommt man dann auch gesagt, bei welchen Firmen/KKs/ etc die Adresse übernommen wurde?
noe
Manche MyDealzer ziehen wohl auch v.a. deshalb um, damit sie nicht mehr so viele Werbebriefe zugeschickt bekommen, deren Zieladressaten sich auch kostenlosen Give-away-Aktionen etc. generierten.
Da wäre so eine Adressaktualisierung dann wohl eher hinderlich - für alles anderen aber sicherlich interessant ;-)
geiler Titel: "[Deustche Post]"
fhz7. Jun 2017

Manche MyDealzer ziehen wohl auch v.a. deshalb um, damit sie nicht mehr so …Manche MyDealzer ziehen wohl auch v.a. deshalb um, damit sie nicht mehr so viele Werbebriefe zugeschickt bekommen, deren Zieladressaten sich auch kostenlosen Give-away-Aktionen etc. generierten.Da wäre so eine Adressaktualisierung dann wohl eher hinderlich - für alles anderen aber sicherlich interessant ;-)



genau mein Gedanke...wenn ich umziehe möchte ich doch evtl. NICHT, dass jeder Briefkasten-Spam mich automatisch wieder findet
Vorsicht! Das geht nach hinten los!

Wenn man die "Umzugsmitteilung" verwendet, sollte man schon VORHER auch ALLE seine Vertragspartner (Mobilfunk, Bank, Kreditkarten, ...) informiert haben!
Siehe hier:
teltarif.de/ext…htm
Kurz: Ein Kunde war am 30.3. umgezogen, schon am 3.4. hat O2 dies mittels täglichem(!) Abgleich mit der Nachsendedatenbank der DPAG auch erfahren, und dem Kunden eine Adressrecherchegebühr aufgebrummt, weil der Kunde es O2 noch nicht selbst mitgeteilt hatte.

Ich vermute, gerade Banken, Mobilfunk- und Kreditkarten-Anbieter, Onlineshops, Inkasso-Klitschen usw. werden da auch sofort hellhörig, vermuten nichts Gutes (Kunde seilt sich ab) und nutzen das sofort, um fette Zusatzgebühren abzukassieren.

Wenn man Adressänderungen also VORHER selbst mitteilen muss, braucht man auch den "Service" der Post (Umzugsmitteilung) nicht!
Bearbeitet von: "X1D1" 7. Jun 2017
Ich hatte nach Nutzung dieses "Services", der parallel mit dem Nachsendeservice (für drei Anschriften) automatisch erfolgte, übrigens 24 x den gleichen Werbebrief von Kabel Deutschland erhalten - war vorher nie Vodafone/Kabel Deutschland Kunde!
Die Post ist übrigens die größte Datenkrake.

"Nachsendeauftrag § 7 Abs. 1 PDSV regelt, dass die Post personenbezogene Daten, die sich auf die vorübergehende oder dauerhafte Änderung einer Anschrift beziehen, nur beim Betroffenen erheben darf – nötig ist also ein entsprechender Nachsendeauftrag. Sie darf die geänderte Adresse auch nur für die Nachsendung von Postsendungen verarbeiten und nutzen. Die Daten sind spätestens zwei Jahre nach dem Beginn der Nachsendung zu löschen.

Eine Übermittlung dieser Angaben an andere Postunternehmen für deren Tätigkeit ist nur zulässig, soweit der Betroffene dem nicht widersprochen hat. Für eine Mitteilung der Anschriftenänderung an einen Absender, der eine Postsendung mit einer unzutreffenden Anschrift des Betroffenen versehen hat, bedarf es dagegen einer ausdrücklichen Einwilligung des Betroffenen. Diese ist bei der Erteilung des Nachsendeauftrags einzuholen."
Naja, falls es interssiert: Der Umzugsservice war bei meinem Umzug 2012 schon kostenlos und wie auch letztes Jahr beim letzten Umzug. Der Nachsendeauftrag hat zu beiden Zeitpunkten 20€ gekostet.
Ein Deal ist es leider eher nicht.
da es sich bei der hier verlinkten seite lediglich um die Datendank für
DP Infopost Premium Adress handelt
( das sind zB Kataloge und Werbung an dich adressiert mit einem P drauf )

leider nur ein cold

Slowbreaker7. Jun 2017

Bekommt man dann auch gesagt, bei welchen Firmen/KKs/ etc die Adresse …Bekommt man dann auch gesagt, bei welchen Firmen/KKs/ etc die Adresse übernommen wurde?


Es ist eher anders herum - alle diese Firmen bekommen Deine Daten... auch wenn Du mit ihnen nie was zu tun hattest und es eigentlich auch nie wolltest...
Da_Anton7. Jun 2017

genau mein Gedanke...wenn ich umziehe möchte ich doch evtl. NICHT, dass …genau mein Gedanke...wenn ich umziehe möchte ich doch evtl. NICHT, dass jeder Briefkasten-Spam mich automatisch wieder findet


Na gibts dafür nicht diese sricker für den briefkasten? Hab letztens dem knilch der immer die morgenpost vei mir reinstopft das ding mal ordenltixh um die oheen fliegen lassen. Seit 2 jahren schmeiß ich seinen müll weg.
X1D17. Jun 2017

[...] dem Kunden eine Adressrecherchegebühr aufgebrummt, weil der Kunde es …[...] dem Kunden eine Adressrecherchegebühr aufgebrummt, weil der Kunde es O2 noch nicht selbst mitgeteilt hatte.


Falls diese Geschichte tatsächlich wahr sein sollte: die Gebühr hätte ich denen achtkantig um die Ohren gehaut. Wozu sollte ein täglicher Abgleich gut sein? Blubberblasen Karteileichen bewachen? Rechnungsversand in Papierform gibts ja sowieso nicht mehr.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text