169°
Deutschlandweites Fernbusnetz (z.B. Berlin-Hamburg 24,90, 12x täglich)
Deutschlandweites Fernbusnetz (z.B. Berlin-Hamburg 24,90, 12x täglich)
Kategorien
  1. Reisen

Deutschlandweites Fernbusnetz (z.B. Berlin-Hamburg 24,90, 12x täglich)

Preis:Preis:Preis:24,90€
Zum DealZum DealZum Deal
Eben im neuen Aldi-Prospekt gelesen:
Ab 4.4.13 buchbar unter dem angegebenen Link. Spannend daran ist, daß es ein relativ umfangreiches Netz durch ganz Deutschland gibt und die Busse recht oft fahren.
Sehr schöne Alternative zu den oft recht begrenzten Netzen anderer Anbieter.
Da wird sich die Bahn wohl insgesamt warm anziehen müssen.
Ich wünsche euch gute Reise.

45 Kommentare

Größte Busunternehmen Deutschlands? Genau dB... Keine Angst die werden nicht darunter Leiden! Preise klingen zwar attraktiv dennoch sind Bahnreisen meist schneller und bequemer.

Hier mal noch zwei Artikel:

focus.de/rei…tml

welt.de/wir…tml

Gibt auch noch weitaus mehr. Beobachte diese Fwernbus Geschichten schon länger und wird immer spannender. Aber obs jetzt ein Deal ist würde ich mal zur Diskussion stellen

Stuttgart mal wieder nicht dabei, son Mist

lennis

Stuttgart mal wieder nicht dabei, son Mist



Laut Focus Grafik eventuell schon....

lennis

Stuttgart mal wieder nicht dabei, son Mist



Au ja stimmt, hast recht. Hab bloss Würzburg gesehen.
Aber Berlin - Stuttgart (direkt) bestimmt ned ..

Teurer im Vergleich zu meinbus und co.

Definitiv ne coole Sache. Auch Münster hat jetzt ein paar Verbindungen. Wirklich interessant ist davon lediglich Hamburg aber immerhin.
Allerdings ist es für mich kein Deal! Klar günstiger als die Bahn aber für mich ein eigenständiges Produkt! Es werden hier ja auch nicht jegliche TV´s miteinander verglichen sondern nur Modelle des gleichen Typus!

Verfasser

Xorz1st

Aber obs jetzt ein Deal ist würde ich mal zur Diskussion stellen



Selbst wenn nicht, vielleicht hilft es dem einen oder anderen.
Und darum geht's ja hier. Im Vergleich zu den Preisen der Bahn und dem Stehkomfort in deren übervollen Zügen ist es preislich zumindest okay.
Und was die Anbindung in den neuen Ländern betrifft, gibt es derzeit scheinbar kaum ähnliche Angebote.

Berlin Hamburg 25 Euro? Da fahre ich lieber mit meinem Auto. Und da passen sogar noch Leute rein, die quasi dann umsonst fahren.

Verfasser

Vonti

Berlin Hamburg 25 Euro? Da fahre ich lieber mit meinem Auto. Und da passen sogar noch Leute rein, die quasi dann umsonst fahren.


Deine Rechnung lautet dabei wie?
Wenn dein Auto für Gesamtkosten von 9 Cent pro Kilometer fährt, kaufe ich es dir ab.

Gleich vorne weg. Je mehr Reisemöglichkeiten, desto besser. Konkurrenz drückt die Preise, falls keine illegalen Absprachen getroffen werden.

Benzin und Verschleiß kannste ja wohl selber ausrechnen. Kommt auf Dein Auto an. Solche Rechner gibt es im Internet. z.B. Auf Mitfahrzentrale.de . Nimmste Geld für Mitfahrer, dann fährst Du im Idealfall umsonst.
Wie willst Du das mit einem öffentlichen Verkehrsmittel machen. Mitfahrer in den Koffer packen?

Und ein Auto habe ich eh und ich habe es, um es zu fahren. Es ist flexibel, bequem und sauber. Und ich komme direkt von A nach B. Das spart dann nochmal Zeit und Geld. Fährt man mit dem Bus, dann gibt es nur feste Haltestellen, von denen Du dann meist zu Deinem Endziel weiterreisen musst. Zum Abfahrtspunkt musst Du ja auch noch kommen.

Hat man auch noch viel Gepäck, dann darfst Du das auch noch durch die Gegend schleppen.

Ich fahre nur mit den Öfis, wenn es wirklich deutlich bequemer ist. Ansonsten meide ich diese Bazillenschleudern.

Vonti

Berlin Hamburg 25 Euro? Da fahre ich lieber mit meinem Auto. Und da passen sogar noch Leute rein, die quasi dann umsonst fahren.






Verfasser

Das Auto selbst musst du erstmal kaufen.
Bei einem Diesel und 6 Liter Verbrauch kommst du gerade auf den Sprit.
Wertminderung, Verschleiß, Versicherung etc kommen noch dazu.
Und es geht hier ja nicht um Mitfahrgelegenheiten.So gut die oft sind, sie haben auch ihre Tücken.
Das Problem der festen Haltestellen hast du bei allen anderen Öffentlichen genauso und auch bei Mitfahrern. Und: hier ist wohl das Ticket innerorts schon oft dabei.


Vonti

Und da passen sogar noch Leute rein, die quasi dann umsonst fahren.


Vonti

Nimmste Geld für Mitfahrer, dann fährst Du im Idealfall umsonst.


Wiederspricht sich irgendwie...

Keine Angst vor Diebstahl - ihr Gepäck wird während der Fahrt eingeschlossen


Manchmal wundere ich mich, wenn ich die "Vorteile" der neuen Busunternehmen lese...

Vonti

Berlin Hamburg 25 Euro? Da fahre ich lieber mit meinem Auto. Und da passen sogar noch Leute rein, die quasi dann umsonst fahren.



Also mit meinen daimler diesel würde ich bei 60 euro liegen aber ich müsste auch fahren kann mich nicht entspannen da ich ja konzentriert seien muss beim fahren.( einige sind das nicht aber ich finde es anstrengend mit den massenhaft fahrenden idioten)

Mit meinem daimler benziner liege ich dann schon bei weit über 120 euro und den rest hatte ich ja schon geschieben.

Ich frage mich wie in deinem smart die beifahrer sitzen bzw. wie die sich falten denn ein anderes auto kann zu dem preis da nicht hinkommen!

Und dann sind das auch immer diese milchmädchen rechnungen denn dein auto nutzt auch ab bzw. hat verschleiss von bremse und co. bis getriebe bis traggelenke bis motor usw. usw. usw..
Versicherung und steuer muss man bei sowas auch rein rechnen alles andere ist einfach selbst belügerei in meinen augen!

Hamburg Berlin mit 4 Leuten = 100 Euro? Hin und Rück also 200 Euro? Da ist Auto ja mit Verschleiß schon billiger...

Vonti

Berlin Hamburg 25 Euro? Da fahre ich lieber mit meinem Auto. Und da passen sogar noch Leute rein, die quasi dann umsonst fahren.



Also Versicherung und Steuer würde ich persönlich jetzt nicht mit reinrechnen. Denn wenn du mit dem Bus anstatt deinem Auto fährst, bekommst du ja keine Steuerrückerstattung oder Geld von der Versicherung zurück. Würde diese beiden Posten dann unter Ehda-Kosten verbuchen
Abnutzung und co ist natürlich mit einzurechnen.

philhill

Hamburg Berlin mit 4 Leuten = 100 Euro? Hin und Rück also 200 Euro? Da ist Auto ja mit Verschleiß schon billiger...


dann musst du aber immer 4 leute finden die mit nach berlin fahren und auch bezahlen.

Gibt es eine Linkliste oder schon eine Metasuche für Busreisen?

philhill

Hamburg Berlin mit 4 Leuten = 100 Euro? Hin und Rück also 200 Euro? Da ist Auto ja mit Verschleiß schon billiger...



Mitfahrgelegenheit?

Aber gerade die Strecke Hamburg-Berlin gibt's doch schon ewig. Hamburg-Bremen-NRW Hamburg-Hannover-Göttingen-Frankfurt sind doch viel interessanter. Finde das ALDI-Streckennetz jetzt aber nirgends...
Avatar

GelöschterUser63593

lennis

Stuttgart mal wieder nicht dabei, son Mist



Wer Autos mit Zielkreuz fährt, kann sicher gar nicht als Buspassagier zugelassen werden. Außerdem bekommt ihr doch anstelle der Innenstadt einen Superfernbahnhof, mit dem ihr dann auf eure vorgelagerten Dörfer auspendeln könnt, wenn der Sprit dann unbezahlbar geworden ist.

Vonti

Berlin Hamburg 25 Euro? Da fahre ich lieber mit meinem Auto. Und da passen sogar noch Leute rein, die quasi dann umsonst fahren.



Das bezahlst du schon für nen Tiefgaragenplatz in den Hotels Berlin Mitte.
Avatar

GelöschterUser63593

Die Lösung ist eine unbehandelte Dyskalkulie. Weil ja das Auto sowieso da ist und man deshalb nur den Sprit rechnen muss und weil meist eh Rückenwind ist und weil Mutti den Sprit bezahlt und und und... Deshalb sind doch die Straßen so voll. Rechtschreibschwächen werden ab der 3. Klasse behandelt. Mathematische Blindheit bleibt bi weit hinein in die Karriere im Finanzausschuss des Bundestag unbehandelt. Geht doch nur um kalte Zahlen, Gedichte von Gutmenschen im Kampf gegen die Unterdrückung sind viel viel relevanter...

Vonti

Berlin Hamburg 25 Euro? Da fahre ich lieber mit meinem Auto. Und da passen sogar noch Leute rein, die quasi dann umsonst fahren.

philhill

Hamburg Berlin mit 4 Leuten = 100 Euro? Hin und Rück also 200 Euro? Da ist Auto ja mit Verschleiß schon billiger...


Ja, stimmt natürlich, für Paare oder Einzelreisende klar günstiger. Allerdings für HH - BER Flixbus oder die Bahn, beide im "Standardangebot" billiger...

hellium

Gibt es eine Linkliste oder schon eine Metasuche für Busreisen?



busliniensuche.de/

Wie mir scheint haben einige hier keinen Blassen, was ein Auto komplett im Unterhalt kostet. Es gibt vom ADAC so eine nette Übersicht für jedes Auto, was 1 km kostet und das ist je nach Auto deutlich oberhalb von 0,3 € pro km! Ihr kommt also mit eurer "tollen" Rechnung nicht mal bis in die nächste Stadt, geschweige denn von Hamburg nach Berlin...

Nur mal als Beispiel:
Hamburg - Berlin: 288 km
Golf 1.4 Trendline: 0,409 €/km
Kosten für einfache Fahrt: 117,79 €

thegab

Wie mir scheint haben einige hier keinen Blassen, was ein Auto komplett im Unterhalt kostet. Es gibt vom ADAC so eine nette Übersicht für jedes Auto, was 1 km kostet und das ist je nach Auto deutlich oberhalb von 0,3 € pro km! Ihr kommt also mit eurer "tollen" Rechnung nicht mal bis in die nächste Stadt, geschweige denn von Hamburg nach Berlin...Nur mal als Beispiel:Hamburg - Berlin: 288 kmGolf 1.4 Trendline: 0,409 €/kmKosten für einfache Fahrt: 117,79 €



Prinzipiell richtig, ABER:
- Versicherung zahlt jeder Mensch mit Auto sowieso, und wenn man net 1x pro Woche solche Strecken fährt zählen da auch die Mehrkilometer nicht
- Steuern zahlt man auch so fürs Auto
- Kaufpreis des Autos zahlt man auch so, und auch hier gilt wieder: Wenn man die Strecken 1-2x im Jahr fährt zählt auch hier der Verschleiß nicht wirklich.

Wie gesagt: Argumentation setzt natürlich voraus, dass man sowieso ein Auto hat, ich kauf mir ja keins nur für diese eine Strecke.
Und aufgrund der oben beschriebenen Gründe find ich diese Milchmädchenrechnungen von ADAC und Co unangebracht.

Samstags kommt man bei der Mitfahrgelegenheit im ICE für 15 EUR von B nach HH, in 90 Minuten! Mach ich jedenfalls demnächst wieder so.

thegab

Wie mir scheint haben einige hier keinen Blassen, was ein Auto komplett im Unterhalt kostet. Es gibt vom ADAC so eine nette Übersicht für jedes Auto, was 1 km kostet und das ist je nach Auto deutlich oberhalb von 0,3 € pro km! Ihr kommt also mit eurer "tollen" Rechnung nicht mal bis in die nächste Stadt, geschweige denn von Hamburg nach Berlin...Nur mal als Beispiel:Hamburg - Berlin: 288 kmGolf 1.4 Trendline: 0,409 €/kmKosten für einfache Fahrt: 117,79 €


Sinnlos, du hast es einfach nicht begriffen egal WOHIN und egal WIE WEIT du fährst, fallen dir Kosten an, ob jetzt einkaufen ums Eck oder von Hamburg nach Berlin...

Verfasser

Sonntags kann ich mich auch an den Straßenrand stellen und den Daumen raushalten.
Es sollte nicht um die Preise gehen, sondern um die Möglichkeit, nicht die Bahn nehmen zu müssen.
Fahr mal mit MFG von Dresden nach Berlin, dann weißt du, was ich meine.
Und das entspannte Reisen ist allein das Geld schon wert.

Verfasser

KreuzbergBSC

Samstags kommt man bei der Mitfahrgelegenheit im ICE für 15 EUR von B nach HH, in 90 Minuten! Mach ich jedenfalls demnächst wieder so.


Gute Variante, stimmt.
Vorausgesetzt, der Inhaber des Tickets liegt nicht zugekifft daheim, wenn der Zug fährt. Selbst erlebt...

Gibt es leider doch nicht mehr diese ICE-Dauerfahrer, also dann doch mit dem WE-Ticket.

thegab

Sinnlos, du hast es einfach nicht begriffen egal WOHIN und egal WIE WEIT du fährst, fallen dir Kosten an, ob jetzt einkaufen ums Eck oder von Hamburg nach Berlin...



Ich glaube, du hast es nicht begriffen. ;-) Ich habe nie behauptet, dass eine Fahrt nix kostet, ich habe nur behauptet, dass die 30 Cent pro Kilometer, die du angegeben hast mit dem, was berücksichtigt wird, zwar richtig sein mögen, aber dass zumindest die Autobesitzer einen guten Teil der Kosten sowieso haben, auch wenn das Auto in der Garage steht während der "sparende" Fahrer im Fernbus sitzt. Und jetzt rechne mal die Anschaffungskosten, den Verschleiß durch das Rumstehen (ja, das Auto wird älter), Steuern, Versicherung, Kundendienst (ist ja auch nach 1-2 Jahren fällig, egal ob man fährt), den TÜV usw. auch mal anteilsmäßig auf den Fernbus drauf, die Kosten hast du ja trotzdem. Und genau deshalb sind diese Kosten/km Rechnungen finde ich Schwachsinn für alle, die z.B. beruflich oder einfach so eh ein Auto haben. Es KANN natürlich je nach Strecke sein, dass der Fernbus trotzdem billiger ist. Und nach Prag habe ich einen solchen auch schon genossen.

Verfasser

Sebbb

ich habe nur behauptet, dass die 30 Cent pro Kilometer, die du angegeben hast mit dem, was berücksichtigt wird, zwar richtig sein mögen, aber dass zumindest die Autobesitzer einen guten Teil der Kosten sowieso haben, auch wenn das Auto in der Garage steht (...) Und genau deshalb sind diese Kosten/km Rechnungen finde ich Schwachsinn für alle, die z.B. beruflich oder einfach so eh ein Auto haben.



Sorry, aber dann solltest Du keinesfalls etwas mit Geld tun:
Das Auto ist nicht "einfach so" da, es will beschafft sein (Es sei denn, Du stellst mir mal "einfach so" eins in die Garage. Dann wäre das Gegenteil bewiesen.)
Die Zahlen des ADAC sind immer für den Durchschnittsfahrer berechnet. D.h.: Fährst Du weniger, sind die Kosten/km höher, fährst Du mehr, sinken sie etwas.
Einen bestimmten Punkt werden Sie aber nie unterschreiten können. Und dieser Punkt liegt definitiv oberhalb von 9ct/km.

Falls es Dich interessiert: Lies dieses Dokument mal genau durch.

Die Fixkosten hat der Autobesitzer im übrigen auch dann, wenn er nie den Fernbus benutzt. Für andere müßtest Du einberechnen, daß manche ein Wochenticket haben, andere ein Fahrrad und weitere eine Mitgliedschaft bei TeilAuto.

All diese Dinge haben aber mit dem Ausgangspunkt absolut nichts zu tun, genausowenig wie der Vergleich der Kosten Bus vs. Auto.
Es ging um eine Fernbuslinie. Nicht um Flugzeug, Dreirad, Moped, Wanderschuhe, Ultraleichtflieger, Schlittschuhe, Kinderroller, Ski oder ähnliches. Fernbus war das Thema.



lennis

Stuttgart mal wieder nicht dabei, son Mist



Avatar

GelöschterUser63593

Sebbb

Ich glaube, du hast es nicht begriffen. ;-) Ich habe nie behauptet, dass eine Fahrt nix kostet, ich habe nur behauptet, dass die 30 Cent pro Kilometer, die du angegeben hast mit dem, was berücksichtigt wird, zwar richtig sein mögen, aber dass zumindest die Autobesitzer einen guten Teil der Kosten sowieso haben, auch wenn das Auto in der Garage steht während der "sparende" Fahrer im Fernbus sitzt. Und jetzt rechne mal die Anschaffungskosten, den Verschleiß durch das Rumstehen (ja, das Auto wird älter), Steuern, Versicherung, Kundendienst (ist ja auch nach 1-2 Jahren fällig, egal ob man fährt), den TÜV usw. auch mal anteilsmäßig auf den Fernbus drauf, die Kosten hast du ja trotzdem. Und genau deshalb sind diese Kosten/km Rechnungen finde ich Schwachsinn für alle, die z.B. beruflich oder einfach so eh ein Auto haben. Es KANN natürlich je nach Strecke sein, dass der Fernbus trotzdem billiger ist. Und nach Prag habe ich einen solchen auch schon genossen.



Erfasst du für dein Auto ALLE Kosten und nutzt es einfach nur durchschnittlich so ca. 20000 km p.a. wird es dir nicht gelingen deutlich unter 0,40 €/km einen 4-Sitzer betreiben zu können. Das zumindest sagen unsere Flottenversuche mit 60 PKW in verschiedensten Größenklassen. Dabei liegen, oho, nicht wirklich die deutschen Autos vorn, da diese mittlerweile nicht mehr so wirklich zuverlässig wartungsarm sind. Bereits die reinen Kosten für den Betrieb, nämlich Kraftstoff + Verschleißreparaturen liegen bei sparsamen Autos bei mindestens 0,23 €/km...

Alle anderen Rechnungen, wie oben konstruiert laufen unter Milchmädchen und bewähren sich bestenfalls im öffentlichen Dienst, da man dort sein Geld nicht wirklich selbst erwirtschaften muss.

Worauf ich bei deinem Rechenansatz gespannt wäre: Wenn du auf die Busfahrt die TÜV-Kosten des Autos umlegst, legst du die dann auch auf den Gang in den Keller oder auf Klo um, schließlich legst du dort auch einen Weg zurück?! Wenn ich jetzt mal von mir ausgehe, der ich täglich 6,5 km walke, dann kommen allein dadurch 2500 km p.a. zusammen. Rechne ich jetzt noch meine 3500 km Fahrradnutzung p.a. und die täglichen Besorgungen zu Fuß in mein Auto rein, fahre ich fiktiv mindestens 30000 km, so das ich mir schon mal fixe 50 % Rabatt/Kilometer erschlichen habe. Dann kommen noch so ca. 20 dienstliche Flugreisen p.a. die das ganze richtig interessant machen, schließlich könnte man theoretisch ka auch mit dem Auto nach Shenzen fahren, ohne über das Meer zu müssen. Also bzw. Ergo gehen meine Kosten pro Kilometer gegen Null und ich frage mich, warum ich das Auto vor dem Aussteigen überhaupt aus schalte...

Verfasser

montemare

Alle anderen Rechnungen, wie oben konstruiert laufen unter Milchmädchen und bewähren sich bestenfalls im öffentlichen Dienst, da man dort sein Geld nicht wirklich selbst erwirtschaften muss.



Von diesem Satz abgesehen, hast Du völlig recht.
Diesen Satz betreffend bescheinige ich Dir jedoch, daß du keine Ahnung hast, was im öff. Dienst derzeit gerade abgeht.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text