devolo Home Control Smart Heizen Starterkit
82°

devolo Home Control Smart Heizen Starterkit

262,99€329€ -20% Amazon Angebote
5
eingestellt am 22. Nov
  • Hochwertiges Danfoss Heizkörperthermostat, mit devolo Home Control Technologie
  • Regelt die Raumtemperatur per Zeitsteuerung entsprechend Ihrem individuellen Tagesablauf, flexibel für jeden Wochentag programmierbar
  • Wohlfühltemperatur im ganzen Raum, nicht nur direkt am einzelnen Heizkörper
  • Flexible Bedienung per App für Smartphone (für iOS und Android), Tablet und PC sowie manuelle Temperaturregelung am Smart Home Thermostat
Lieferumfang:
  • 1x devolo Home Control Zentrale, 1x Netzwerkkabel,
  • 2x devolo Home Control Heizkörperthermostat, 4x Batterien, 4x Adapterringe,
  • 1x devolo Home Control Raumthermostat, 1x Batterien, 1x Befestigungsmaterial, Installationshandbuch

5 Kommentare

Schatz? Wie warm ist es?

Lass mich kurz nachschauen:

15435351-wYbgx.jpg

Geht das hier alles über ein externen Server?

SparMaxvor 54 m

Geht das hier alles über ein externen Server?



SparMaxvor 54 m

Geht das hier alles über ein externen Server?


Oder: Schatz, wann amortisiert sich dieser Elektroschrott, den Du wieder bei Amazon bestellt hast?

Lass mich kurz rechnen: 2 Ventile reichen für ein Zimmer. Das ist 1/5 der Wohnung. Heizkosten im Jahr 600€. Also 120€ für das Zimmer. Maximale Ersparnis mit viiiiiiel gutem Willen: 10%, also 12€ pro Jahr gespart.

Antwort: Theoretisch nach 21+ Jahren, nur doof, dass die garantiert nach 2,x Jahren verrecken und bis dahin natürlich nicht nur mit Luft und Liebe laufen.

Eiskalt.

Verfasser

Womit du komplett recht hast. Man muss sogar tatsächlich noch einrechnen, dass bei den meisten Mietwohnungen sogar 70% des Heizpreises aus den "öffentlich" umgelegten Heizkosten sind. Und Oma von nebenan heizt so richtig.

Dann sieh es nicht als Geldeinspartechnik. Sondern als Spielzeug.
So wie ich.
Ich hab sie eingebunden in meine super coole openHAB Zentrale mit meinen weiteren technischen Spielzeugen (Licht, Audio, Video, Roboter). Ist eben ein Hobby. Und dafür gibt man ja gerne mal Geld aus. Und wenn man dabei 20% sparen kann. Hat man 20% gesparrt.
Bearbeitet von: "Robin.Miehe" 23. Nov

Robin.Miehevor 6 h, 23 m

Womit du komplett recht hast. Man muss sogar tatsächlich noch einrechnen, …Womit du komplett recht hast. Man muss sogar tatsächlich noch einrechnen, dass bei den meisten Mietwohnungen sogar 70% des Heizpreises aus den "öffentlich" umgelegten Heizkosten sind. Und Oma von nebenan heizt so richtig.Dann sieh es nicht als Geldeinspartechnik. Sondern als Spielzeug.So wie ich.Ich hab sie eingebunden in meine super coole openHAB Zentrale mit meinen weiteren technischen Spielzeugen (Licht, Audio, Video, Roboter). Ist eben ein Hobby. Und dafür gibt man ja gerne mal Geld aus. Und wenn man dabei 20% sparen kann. Hat man 20% gesparrt.


Als "Spielzeug" ist es bei der Regierung (TM) aber nicht genehmigungsfähig
Bearbeitet von: "dealzilla" 23. Nov
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text