184°
DeWalt Akku-Schlagbohrschrauber DCD795D2KX zum Hammerpreis !!!

DeWalt Akku-Schlagbohrschrauber DCD795D2KX zum Hammerpreis !!!

ElektronikBayWaOnlineshop Angebote

DeWalt Akku-Schlagbohrschrauber DCD795D2KX zum Hammerpreis !!!

Preis:Preis:Preis:249,95€
Zum DealZum DealZum Deal
Hi,

hab gesehen, dass es im BayWa Online-Shop aktuell wieder den begehrten Akku-Schlagbohrschrauber von DeWalt gibt mit 18 Volt und 2x 2.0 Ah Akkus zusammen
in der sehr robusten Tough-Box.

Zudem sind noch ein Haufen Bits und Bohrer dabei und eine Box in der man alles aufbewahren kann.

Für den Preis ist das Teil echt ein Schnäppchen. Jeder, der keinen gescheiten Akku-Schrauber
zu Hause hat sollte hier dringend zuschlagen !!!

Zudem gibts noch einen 5€-Gutschein für den Newsletter-Abonenten oben drauf.

28 Kommentare

Was kostet der denn nun regulär? Um den Hammerpreis zu erkennen, bräuchten wir den hammer Preisvergleich

Bearbeitet von: "FloKetchum" 25. August

Vgp?

idealo.de/pre…tml

PVG für 275 €... also knapp 10 % und somit weit weg von einem Hammerpreis IMHO...

nächster Preis: 275€
Idealo: idealo.de/pre…tml

P.S. 2 von 3 Deals sind von BayWa

Bearbeitet von: "greentom" 25. August

Hier 274,95 €
ebay.de/itm…629

Kein "Hammerdeal" bei 9%.

DeWalt lebt leider seit über 20 Jahren noch vom Namen (ist einfach Black&Decker).
Hochwertigere Makita gibt´s zum gleichen Preis (mit 3,0 Ah Akkus) ohne diesem 3879-teiligen Schund-Zubehör.
Ist nur meine Meinung.

luckylion56

DeWalt lebt leider seit über 20 Jahren noch vom Namen (ist einfach Black&Decker).Hochwertigere Makita gibt´s zum gleichen Preis (mit 3,0 Ah Akkus) ohne diesem 3879-teiligen Schund-Zubehör.Ist nur meine Meinung.



Womit du vollkommen recht hast. Grad die 2.0 AH Akkus kann man als Handwerker überhaupt nicht gebrauchen.

krokodeal1

Womit du vollkommen recht hast. Grad die 2.0 AH Akkus kann man als Handwerker überhaupt nicht gebrauchen.



Grad für das Verschrauben von Rigipsplatten über Kopf sind leichte Maschinen+Akkus klar im Vorteil, auch wenn man evtl. den Akku 1-2 mal mehr tauschen muss.
Die Hersteller haben nicht um sonst diverse Akku Kapazitäten im Angebot.
Beispiel 18 V Bosch Akkus, dort gibt es Folgende Kapazitäten:
1,5 ; 2 ; 3 ; 4 ; 5 ; 6 Ah
Bearbeitet von: "Meinereinereins" 8. September

krokodeal1

Grad für das Verschrauben von Rigipsplatten über Kopf sind leichte Maschinen+Akkus klar im Vorteil, auch wenn man evtl. den Akku 1-2 mal mehr tauschen muss.


Wenn die 200g Unterrschied so sehr ins Gewicht fallen, nimmt man die 1,5 Ah Akkus von Makita.

luckylion56

Wenn die 200g Unterrschied so sehr ins Gewicht fallen, nimmt man die 1,5 Ah Akkus von Makita.


Oder ... Bosch,DeWalt,Hilti,Hitachi,...

Meinereinereins

Oder ... Bosch,DeWalt,Hilti,Hitachi,...


Wenn man sich Hilti leisten kann - deine Aussage: "Grad für das Verschrauben von Rigipsplatten über Kopf sind leichte Maschinen+Akkus klar im Vorteil, auch wenn man evtl. den Akku 1-2 mal mehr tauschen muss." klingt nach gewerblichen Tätigkeiten, nicht nach Bosch, DeWalt oder Hitachi.

Meinereinereins

Oder ... Bosch,DeWalt,Hilti,Hitachi,...


Bosch Professional ist also Hobby Werkzeug? Oder was möchtest du mir sagen? ;-)
Schon mal mit diesen Schrauber und leichten 2 Ah Akkus gearbeitet?
bosch-professional.com/de/…-p/
Da ist der Unterschied zu Hilti schon sehr gering.
Bearbeitet von: "Meinereinereins" 25. August

Wir haben sowohl Hilti, als auch Bosch Blau an der Arbeit - kein großer Unterschied. Zumindest die großen Hilti-Maschinen sind sogar ziemlich unbeliebt wiel groß und schwer und weniger Power als eine halb so große Elu (jetzt Dewalt).

Den check isch nett - warum sollte ich 'nen einfachen Akkuschrauber zum (Bohr-)Hammerpreis kaufen???

(Schnell abducken und wegschleichen...)
Brad

Schlagbohrer zum Preis eine Bohrhammers? Oder warum Hammer-Preis?

Die Leute lesen Hammer Preis und zack ist der Deal hot.

Würde nichts anderes mehr als Festool kaufen, hatte bisher alles von Bosch über DeWalt bis hin zu Hilti aber Festool ist mein Favorit

Dipzero

Würde nichts anderes mehr als Festool kaufen, hatte bisher alles von Bosch über DeWalt bis hin zu Hilti aber Festool ist mein Favorit


Die Begründung würde mich schon interessieren. Im dauer Einsatz ist Festool eher durchschnitt.

Dipzero

Würde nichts anderes mehr als Festool kaufen, hatte bisher alles von Bosch über DeWalt bis hin zu Hilti aber Festool ist mein Favorit



Erfahrung, kaufe seit 3 Jahren für die Firma nur noch Festool, alles andere wird ziemlich schnell kaputt, Festool hält ewig und es gibt alle Ersatzteile, wenn bei Bosch ein kleines Teilchen kaputt geht kanns sein dass du die Maschine wegschmeißen musst,
Hilti habe ich letztes Jahr die TE 36 gekauft, auch sehr begeistert davon, noch keine langzeiterfahrung , aber vor 5 Jahren als ich noch alles Hilti in der Firma hatte ging erfahrungsgemäß mehr kaputt wie bei Festool
(Vor allem wird Hilti öfter geklaut)

Außerdem gefallen mir die Festool Koffer besser, das ganze System ist super durchdacht, alleine die Metall-Bohrer haben eine ganz andere Qualität, 90° Bohrkopf ist auch super, der Schnellverschluss (auch mit den Bohrern nutzbar) auch sehr toll.

Und abseits von Bohrmaschinen hat Festool auch bei Staubsaugern/Schleifmaschinen etc. Ein sehr ausgeklügeltes System.

Z.b. die schnell zu wechselnden Kabeln, kostet zwar etwas aber immer noch schneller als den arbeiter zu zahlen der mir das Kabel wechselt, bzw selber zu machen


Dipzero

Erfahrung, kaufe seit 3 Jahren für die Firma nur noch Festool, alles andere wird ziemlich schnell kaputt, Festool hält ewig ...Hilti habe ich letztes Jahr die TE 36 gekauft, auch sehr begeistert davon, noch keine langzeiterfahrung , aber vor 5 Jahren als ich noch alles Hilti in der Firma hatte ging erfahrungsgemäß mehr kaputt wie bei Festool(Vor allem wird Hilti öfter geklaut)


Ich versuch mal sachlich zu bleiben.
Das Hilti öfter geklaut wird, ist sicher nicht die Schuld von Hilti. Wobei Hilti das Problem sogar bekannt ist und man Akku Maschinen mit einen GPS Chip ausstatten kann.
Wenn ich von Firma X mehr Werkzeug/Maschinen habe als von Firma Y ist klar das es bei Firma X öfter Probleme gibt.
Alles in allen klingt dein Problem eher nach BWL statt nach technischen Problemen.

Bezüglich der Kabel.. wie oft gehen die Kaputt?
Sorry aber selbst das klingt für mich nach allen möglichen, jedoch nicht nach einen Hersteller Problem.
Wenn jemand ein nicht Säure beständiges Kabel in eine Säure Pfütze legt oder ein nicht belastbares Kabel öfter belastet wird (Stapler fährt drüber, die Leute auf der Baustelle ziehen nicht den Stecker aus der Dose sondern ziehen direkt am Kabel,...) ist es klar das es dort Probleme gibt.
Bearbeitet von: "Meinereinereins" 8. September

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text